Sensorreinigung mit Adhäsionsstempel ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

Martin F.

NF Team
Registriert
Moin zusammen,
bislang hatte ich zur Sensorreinigung Druckluft, wenn das nicht half wurde feucht durchgewischt. Optikpapier um einen Swab gewickelt, ein, zwei Tropfen Iso und nach ein paar Durchgängen war's gut. Manchmal gab es leichte Schlieren, also noch eine Runde...
Jetzt habe ich nach längerer Zeit mal wieder geschaut, was es an alternativen Möglichkeiten gibt. Ich erinnere mich an den SpeckGrabber, der schon vor Jahren entweder hoch gelobt oder sehr verrissen wurde, ich hatte den nie selbst im Einsatz.
Aktuell gibt es wohl mit ähnlicher Technik, einem weichen gelartigen Stempel, sog. Adhäsionstupfer, nur ist die Oberfläche dieser Stempel deutlich größer als beim SpeckGrabber. Der Stempel wird mit Hilfe eines klebrigen Papiers gereinigt, wie ich das gesehen habe.
Hat jemand Erfahrungen damit machen können? Gibt es Rückstände, dass man trotzdem wieder feucht durch muss? Sonstige Auffälligkeiten? Danke für Tipps!
 
Anzeigen

Franco I.

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Martin, das kenne ich leider nicht, aber wenn das es Dir weiter helfen kann reinige ich den Sensor meiner Kameras und Objektiven mit Mariacron!
 
Kommentar

phlogiston

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Wird da die Hand nicht unsicher? Ok, Getränke sind ja Geschmackssache - aber was nimmst du zum Reinigen?

...reinige ich den Sensor meiner Kameras und Objektiven mit Mariacron!

------------------------

Grüße, Phlogiston
 
Kommentar

Pixelkarl

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo,
seit ca. zwei Jahren reinige ich den Sensor meiner Kameras mit dem "eyelead Cleaning Kit". Mit diesem Sensortupfer habe ich die besten Erfahrungen gemacht.
Nach einer Anwendung war der Sensor sauber. Folgende Kameras habe ich damit gereinigt:
Nikon D7000 (Sensor war extrem verschmutzt)
Nikon D610
Nikon D7200
Nikon D750.
Bei keiner der Kameras blieben auch nur die geringsten Rückstände auf dem Sensor die auf den Tupfer zurückzuführen wären.
Wichtig ist es das originale Reinigungspapier zu verwenden.

Gruß Karl
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo Martin, das kenne ich leider nicht, aber wenn das es Dir weiter helfen kann reinige ich den Sensor meiner Kameras und Objektiven mit Mariacron!

wieviel Mariacron braucht man um sich den Sensor sauber zu trinken und geht das auch mit anderen Weinbränden ? ;)
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Hallo Martin, das kenne ich leider nicht, aber wenn das es Dir weiter helfen kann reinige ich den Sensor meiner Kameras und Objektiven mit Mariacron!
Ok, ich liebe auch den Sepia-Ton auf meinen s/w-Bildern :D
Allerdings: wenn es soweit kommt, dass man drei Tage nichts trinken darf um auf 0.8 Promille zu kommen, ist das nicht mehr lustig ...
 
Kommentar

Jürgen B.

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo,
seit ca. zwei Jahren reinige ich den Sensor meiner Kameras mit dem "eyelead Cleaning Kit". Mit diesem Sensortupfer habe ich die besten Erfahrungen gemacht.


Boah...habe mir eben mal nen Video dazu auf YouTube angesehen. Ich hätte echt Angst, das ich mir damit den kompletten Sensor aus der Kamera rupfe, so sehr saugt sich das Ding fest.
Aber es scheint ja zu funktionieren:up:

Und nachdem ich jetzt gesehen habe was so ein Sensor verträgt, geh ich demnächst etwas entspannter an meine Nassreinigung. Wenn die Pads jedoch verbraucht sind, wäre dieses Kit auch ne Lösung. Der Preis ist allerdings auch nicht gerade ohne.

Gruß
Jürgen
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Boah...habe mir eben mal nen Video dazu auf YouTube angesehen. Ich hätte echt Angst, das ich mir damit den kompletten Sensor aus der Kamera rupfe, so sehr saugt sich das Ding fest...
Ist schon richtig, man braucht den Stempel wirklich nur ganz sachte auftupfen, nicht groß drücken. Dann löst er sich auch recht leicht, ohne dass der Sensor Kabel hinter sich herzieht :rolleyes:
Vielleicht war das zu grobe Handling das Problem einiger Nutzer, die vom Verschmieren des Sensors berichteten?
 
Kommentar
G

Gelöschtes Mitglied 124904

Guest
Hat jemand Erfahrungen damit machen können? Gibt es Rückstände, dass man trotzdem wieder feucht durch muss? Sonstige Auffälligkeiten? Danke für Tipps!

Habe vorhin den Sensor meiner Z6 damit gereinigt. Klappt prima und rückstandsfrei. Ohne Sensorlupe aber funktioniert es nicht. Ich habe die Z6 eingeschaltet und den IBIS ausgeschaltet. So geht es, wenn man vorsichtig ist.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten