Samyang 24mm 1:3,5 Tilt Shift

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

mfey

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Habe hier im Objektivforum noch keinen Beitrag finden können.
Es handelt sich um ein manuelles FX-Weitwinkelobjektiv mit Tilt und Shift Funktion.
Letztere muß ich noch eingehender prüfen.
Die Tiltfunktion habe ich heute in der Classic Remise in Düsseldorf ausprobiert, wo es Oldtimer zu besichtigen gibt.
Man kann sehr schön mit Schärfe und Unschärfe spielen.
Aber auch einfache Weitwinkelaufnahmen ohne tilten waren angesagt.
Mit etwas Übung kann man prima auch ohne Stativ arbeiten. Tilten und Shiften sind separat einstellbar und lassen sich separat um 90 Grad drehen.
Hier ein paar Beispiele:

DSC_4237_web by Martin Feyerabend, auf Flickr

oder

Ferrari by Martin Feyerabend, auf Flickr

oder

Spotlight by Martin Feyerabend, auf Flickr
 
Anzeigen

mfey

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das mit dem schönen Bokeh in der letzten Aufnahme muss ich wohl etwas präzisieren:
Der Hintergrund bestand aus Konturen des zugehörigen Autos und nicht aus diffusen Blüten oder anderen netten Motiven, ist also etwas eckig und von der groben Struktur eher unschön.

Aber die Übergänge von verschiedenen Farben und Helligkeitsstufen empfinde ich als schön weich und insofern doch sehr ansprechend.
Vor allem ist die Nahdistanz von unschätzbarem Vorteil, da man damit sogar Weitwinkel-"Makros" vor einem "zerfließenden" unscharfen Hintergrund machen kann.
Ich hoffe, dass ich mich verständlich machen konnte,

Martin
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...vorab, ich kann hier je Beitrag nur ein Bild einstellen, deher werden jetzt fünf separate Beiträge, die eigentlich zusammen gehören, so what.

Bild1, Ausgangposition

_DSC5392a.jpg
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bild 3, 1.Screenshot

Screenshot 2021-02-20 125433a.jpg
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bild4, 2. Screenshot

Screenshot 2021-02-20 125517a.jpg
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
letztes Bild, Screenshot 3

Screenshot 2021-02-20 131322a.jpg
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nachzügler

Screenshot 2021-02-20 165950a.jpg
 
Kommentar

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bild1, Ausgangposition
<Klugscheissermodus ein>
Optimal wäre es, wenn die Kamera schon hierbei absolut waagrecht justiert wäre, dann könnten die senkrechten Linien auch senkrecht angebildet werden.
Ein nettes Beispiel, den man erkent auch in den folgenden Fotos, dass das Gebäude nicht senkrecht abgebildet wurde.
Das ist aber ein generelles Problem, denn mit den kleinen Monitoren ist es tatsächlich nicht ganz einfach, die Kamera exakt zu positionieren.
Daher wird in der Praxis auch bei vielen Architekturaufnahmen die mit Shift-Objektiv aufgenommen wurden, dennoch eine Feinjustage per Software angewendet.
Mit einer großen Mattscheibe einer 8x10" war das definitiv "einfacher" ;-)
 
1 Kommentar
peterkdos
peterkdos kommentierte
...zumindest war das Bild nach Wasserwaage ausgerichtet.

Gruß

Peter
 

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...nachdem ich jetzt den Samyang schon einige Zeit habe, muss ich die Farbwiedergabe bemängeln.

Diese ist, im direktem Nikon-Vergleich zu warm und muss erst korrigiert werden um mit anderen Aufnahmen zu korrespondieren.

Hier mal zwei Beispiele:

Die erste Aufnahme aufgenommen mit Samyang, ohne perspektivische Korrekturen.

Die zweite mit Nikon.

Obwohl ich bei der Samyang Aufnahme an der Farbtemperatur etwas „gedreht“ habe, bleibt die Grundfarbe sehr warm.

Dieser Umstand, und nur dieser, wird langfristig zum Umsteigen auf Nikon führen.

Ansonsten gibt es nichts auszusetzen.

Gruß

Peter

1.Bild, Samyang
_DSC5665.jpg
 
Kommentar

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. Bild, Nikon

_DSC5647.jpg
 
2 Kommentare
1
1bildermacher1 kommentierte
Das sond aber Welten ....
 
peterkdos
peterkdos kommentierte


yes, Sir!

Hätte es so nicht erwartet.

Als Macro habe ich einen Sigma, ebenfalls etwas wärmer, aber nur etwas - ist gut zu handhaben.

Das hier ist heftig und koset Zeit.

Gruß

Peter
 

peterkdos

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...Entwarnung, wenn man es kapiert!

Die Kamera scheint beim Samyang grundsätzlich eine wärmere Abstimmung zu wählen, die ist z.B bei diesem Bild mahr als 1000 °K höher gewesen.

Das muss man einfach beachten und dann klapp's!

Bild 3, Korrektur um < 1200 °K

_DSC5665a.jpg
 
Kommentar

100roller

Aktives NF Mitglied
Registriert
Nur so aus allgemeinem Interesse: Wieviel Zeit ist denn zwischen den beiden erst gezeigten Aufnahmen vergangen? Der Schattenwurf an dem linken Überbau hat sich immerhin um ein Fassadenfeld verändert. Gleichzeitig ist der Ausschnitt etwas anders gewählt.
Wäre das nicht auch als Ursache der Farbverschiebung denkbar?
 
3 Kommentare
peterkdos
peterkdos kommentierte
max. 10 min. - es ist klar das es sich nicht um Tageszeiten handelt.

Der Bildausschnitt ist aus der Hand geschossen und in diesem Ausmass für die Farbwiedergebung nicht relevant.

Es geht hier nicht um eine einzelne Aufnahme, das gezeigt Bild ist nur ein Beispiel.

Die Kamera kommt anscheinend mit den fehlenden Objektivdaten nicht so gut zurecht und die Automatik liefert etwas wärmere Werte.

Nachdem ich das Ausmaß kapiert habe, lässt sich das handhaben um in die Nikon Farbgebung zu integrieren.

Gruß

Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
1
100roller kommentierte
Danke! Dann sind die 1200K Korrektur schon krass. In meinen JPG arbeite ich mit allen Kameras nur mit fix eingestellten Werten von 4500 - 5200 K. Der untere und der obere Wert werden nur selten benutzt. In der Picture Control mit Standard oder Brillant bei Sport.
 
T
tengris kommentierte
Von den fehlenden Daten abgesehen scheint Samyang durchaus eine leichte Warmtendenz zu haben. Ich erinnere mich an ähnliche Eindrücke - wenn auch wesentlich weniger deutlich - mit dem 35mm f/1.4 AE. Und das liefert sehr wohl EXIF Daten.
 

chateaufort

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Leider sind keine Bilder dabei, die das Objektiv aufs Äußerste fordern.

Die warme Farbabstimmung würde mich aber auch stören, das ich das Problem schon habe. Das alte PC-Nikkor 1:2,8/35mm (recht späte Revision) ist ebenfalls deutlich zu warm, während das Schneider PC-Super-Angulon aus den frühen 1990ern (?) deutlich zu kalt ist und zudem bei Gegenlichtsitiationen bläut wie ein alter BMW. Das ist nicht schön zu bearbeiten.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten