Projekt Fuchswelpen


M.E.C.Hammer

Sehr aktives Mitglied
Dieses Jahr ist es mir endlich mal wieder gelungen einen befahrenen Fuchsbau zu finden und dazu noch im Revier des Försters, wo diese auch in Ruhe gelassen werden. Vor zwei Jahren war dies an einem anderen Bau nämlich leider nicht der Fall.
Die Füchse sitzen in einem alten Dachsbau, der von selbigen auch noch bewohnt wird. An Hand der Spuren und mit 3 Wildkameras, konnte ich dann erahnen wann und wo sie meistens erscheinen. Doch der Wind und die Umgebung macht es schwierig, einen gescheiten Ansitzplatz zu finden. Dazu ist der Bau sehr nah an einem Wanderweg, welcher von Mountainbikern, Wanderern und Spaziergängern mit Hund recht stark frequentiert wird. Dennoch liegt er gut geschützt im Farnendickicht. Zur Folge hat dies allerdings, dass die Füchse hauptsächlich ganz früh morgens, spät Abends und während der Nacht aktiv sind. Am Tage sind sie nur sehr vereinzelt auf den Wildkameras erschienen. Doch ich wollte meinen Glück an diesem Wochenende erzwingen und so habe ca. 15 Stunden bei den Füchsen verbracht. Das ging auch nur, weil der Rest der Familie gerade Urlaub mit der Oma macht. Die Zeit muss also genutzt werden. :-D
Tja und was soll ich sagen, gestern Abend als ich gerade einpacken wollte, kamen sie dann dochnoch raus und machten mir eine riesen Freude, als sie in nur 8-10 m Entfernung vor mir rannten und tollten und sich dann auch noch an meine Wunschpositionen stellten. Total geschafft vom ganzen Ansitzen bei echt lausigen Temperaturen und immer mal wieder einem Regenschauer trotzend, fuhr ich unglaublich glücklich und zufrieden Heim.

#1 Mein Ansitz aus Fuchsperspektive

Ich denke, man kann erahnen, dass es kein ideales und leichtes Umfeld ist.

#2 Kurz vor Sonnenuntergang erschienen sie endlich.
Fotowettbewerb Refelxionen
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


M.E.C.Hammer

Sehr aktives Mitglied
#5 Warte, wie wäre es hier?

Ja, auch das war in meinem Kopf so angedacht! :) Ich hatte die Kamera schon vom Stativ genommen und wollte einpacken, als plötzlich die Füchse noch einmal auftauchten. Es war schon sehr dunkel und so mussten ISO 11.400 bei f/2.8 und 1/50 sec zum Ergebnis führen. Was auch der Grund für die etwas dunklere Ausarbeitung ist. Ich wollte die Situation vor Ort einigermaßen wiedergeben, denn es war wirklich schon recht düster.
 

seamaster

Sehr aktives Mitglied
Nur vom Feinsten Stefan! Glückwunsch zu dem Erlebnis und Ergebnis ?
 

JoJoSchla

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Einfach klasse
 

schneemann

NF-F Premium Mitglied
Klasse Bilder. Und der finale look hat für mich einen besonderen Reiz. Vieles was ich so erlebe spielt sich im letzten Licht im Wald ab. Das kommt bei diesen Aufnahmen sehr gut rüber. Und der Farn hat dazu noch etwas von einem mystischen Zauberwald.
 

Glaser

Nikon-Clubmitglied
Da hast Du aber wieder feine Aufnahmen gezaubert, Stefan! Besonders begeistert mich die Lichtstimmung, welche die Füchse klasse hervorhebt.
Respekt vor deiner Ausdauer am Ort des Geschehens!
 

Bettina

Administrator
Sehr schöne Fuchswelpenbilder, die mir vorhin bereits am Smartphone ins Auge sprangen :love:

Dass die Dämmerung sich in Deinen Bildern deutlich widerspiegelt macht sie sehr authentisch und tut ihrer Wirkung keinerlei Abbruch. Aufgenommen in unsere Highlights (y)
 

SB800

NF Mitglied
Super Bilder bei diesem Licht. Ich beneide Dich für die Geduld zum Ansitzen bei diesem Wetter. In meiner Umgebung im KantonThurgau herrscht die Fuchsräude. Meine Freunde die Jäger sind berichten, dass vermutlich wenig Jungfüchse diese Seuche überleben weil sie einige kranke Fähen schiessen mussten die in einem erbärmlichen Zustand waren.
Gruss Werner
 
Oben