Frage Produktfotos mit weißen Hintergrund auf Fototisch


gmmedia

Unterstützendes Mitglied
Hallo Forum,
ich bin ganz neu hier.
Bei der Fotografie bin ich auch sehr neu. Ich habe mir die D3200 erst vor einem Monat gekauft. Dazu einen Fototisch mit 3 Lampen.
Langfristig möchte ich mich umfassend mit der Fotografie beschäftigen. Kurzfristig möchte ich Modellautos und ähnliches mit rein weißen Hintergrund ablichten. Ich hab nun schon die Betriebsanleitung zweimal durchgearbeitet, lese täglich in Foren, schau mir Videos an und hab auch schon einen online Fotolehrgang durch. Auch hier im Forum hab ich schon viel gelesen.

Mein Hauptproblem ist dass ich nicht weiß wie ich den Hintergrund schön weiß hinbekomme. Der ist auf den Bildern immer grau. Wie auf dem Bild meines Setups unten zu sehen ist, ist der weiße Hintergrund auch nicht richtig weiß ausgeleuchtet. Das Blitzgeräte ist erst angekommen, hab ich also noch gar nicht getestet.
Irgendwie komme ich beim Lesen und Suchen vom hundertsten ins tausendste, komme aber nicht ans Ziel.

Ich würde mich sehr über Hilfe und Tipps freuen, wie ich den Hintergrund richtig weiß bekomme. Bzw. wie ich mein Setup generell am besten ausleuchte, mit meinen drei Lampen und dem Blitz.

Das Freistellen in PS ist mit dem Setup kein Problem. Dann hab ich meinen weißen Hintergrund. Nur weiß ich nicht, ob das das Ziel ist? Ich dachte das ist auch ohne Freistellen möglich.

Ausstattung:
D3200 mit 18-55 Kit Objektiv und 55-200mm
Fototisch mit 3 Lampen ( und )
Blitz: Metz MB 44 AF-1 Nikon Blitzgerät

Bild von meinem Setup:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Vielen Dank schon mal. Ich freue mich über jede Antwort
Jochen
 

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Oh das ist mal der absolut einzige Fall, wo man einem Anfänger den M-Modus empfehlen darf.

Stell die Kamera mal auf M und Blende 8 mit der Belichtungszeit, die vorher auf P angezeigt wurde und dann mach die Belichtungszeiten immer länger ...
 
Kommentar

Kurt Raabe

NF Team
Moin Jochen
wenn ich es richtig verstanden haben nutzt du Fotolampen und Blitz zusammen?
das könnte schon eine Ursache sein, da die Lampen und der Blitz unterschiedliche Farbtemepraturen haben.
Auf was steht der Weißabgleich der Kamera ??
Wenn es dir recht ist stelle ich mal ein Beispiel rein. Zwei Blitzköpfe Weißabgleich auf Blitz
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

gmmedia

Unterstützendes Mitglied
Gerade war ich im Keller und wollte die Einstellungen von Stefan probieren. Leider ist der Akku schon wieder leer. Ich probiere einfach zuviel herum.

Ich nutze seit einer Woche nur noch den M Modus, da ich mir hier erhoffe am schnellsten zu lernen. Ich konnte es jetzt nicht probieren, aber wie du das vorschlägst, müsste das Bild dann ja überbelichtet sein. Das ist wohl so gewollt, oder Stefan?

Danke Kurt, genau sowas will ich machen :)
Nein ich habe bis jetzt noch gar keinen Blitz genutzt. Hab aber schon einen gekauft, aber noch eingepackt hinter mir liegen.
Es kommt halt immer darauf an wo man ließt. Die einen raten zu Beleuchtung, die anderen sagen du brauchst nur Blitz. Nun hab ich beides.
Am liebsten würde ich aber ohne Blitz und nur mit drei Lampen. Wenn möglich.

Weißabgleich war bis jetzt auf der Standardeinstellung. Hab gestern viel über Weißabgleich gelesen. Heute möchte ich probieren, den Hintergrund als manuellen (PRE) als Weißabgleich.

Holger, das hört sich schon mal gut an. Von unten hab ich auch schon probiert, da müsste ich mir aber noch was überlegen, wegen der Montage. Momentan hab ich die dritte Lampe von oben, aber die erzeugt so Schatten.
Soll ich die Lampen von links und rechts direkt auf das Objekt stellen, oder eher von vorne, oder auf den Hintergrund? Die Beleuchtung ist eine Sache für sich. Da blicke ich noch nicht durch.
 
Kommentar

Kurt Raabe

NF Team
Soll ich die Lampen von links und rechts direkt auf das Objekt stellen, oder eher von vorne, oder auf den Hintergrund? Die Beleuchtung ist eine Sache für sich. Da blicke ich noch nicht durch.
Moin Jochen
meiner Meinung nach gibt es da keine unabdingbare Regel.
Einfach Austesten bis das Lichtsetup deiner Vorstellung entspricht.
Und wie schon geschrieben bei einer Lichtart bleiben.
Ich arbeite lieber mit Blitz da man sie einfacher in der Leistung regeln kann.
Bei Lampen geht es ja nur durch näher ran oder weiter weg... nur ist ja das weiter weg irgendwann durch die Raumgröße begenzt.
Viel Spass bein ausprobieren....
bin auf Deine ersten Fotos gespannt....
 
Kommentar

Walter.F.

Unterstützendes Mitglied
Willst Du den Hintergrund schön Weiß haben, dann leuchte ihn auch mit der dritten Lampe aus. Die anderen zwei nutzt Du für eine Zangenbeleuchtung je nach Gusto und eventuell einen Reflektor von vorn um den Schatten nicht zu hart werden zu lassen. Für einen Bekannten habe ich die Seite erstellt und die Fotos in der Galerie erstellt( Tisch , 2 Fotolampen und Samt) . Heute würde ich das mit Blitz machen( das Licht lässt sich besser steuern). Aber es geht auch so. Viel Spass


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 
Kommentar

gmmedia

Unterstützendes Mitglied
Die dritte Lampe von unten positionieren war mit dem Stativ kein Problem. Funktioniert gut so.

Blende 8 hab ich eingestellt und die Belichtungszeit schrittweise erhöht.
Mit genug Belichtungszeit hab ich nun einen rein weißen Hintergrund (#FFFFFF). Ohne Nachbearbeitung.
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

Walter.F.

Unterstützendes Mitglied
Ja was Du jetzt hast ist quasi ein Lichtkasten. Das ist aber nicht das , was man in jedem Fall für ein Produktfoto anstrebt.
So etwa würde ich es angehen.
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Kommentar

gmmedia

Unterstützendes Mitglied
Walter, kannst du bitte erklären was mit einem Lichtkasten gemeint ist?

Danke Sven, die zwei Links schaue ich mir. Es ist nur schwer verständlich, weil die Bilder fehlen aber der Autor dort immer auf die Bilder anspricht.
 
Kommentar

gmmedia

Unterstützendes Mitglied
So ich habe mich durch die zwei Threads durchgekämpft. Leider sind ein Großteil der Antworten dort nur Streiterei und Offtopic. Wirklich nützliches da rauszuklauben ist fast unmöglich. Zumal auch die Bilder fehlen.

Ich möchte auch nicht mit Blitz, sondern mit Tageslichtlampen arbeiten.

Wenn ich also mit den Lampe arbeite. Die Blende auf 8 stelle und die Belichtungszeit erhöhe. Wie erkenne ich dann, wann das Bild überbelichtet ist?

danke
 
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
Wenn ich also mit den Lampe arbeite. Die Blende auf 8 stelle und die Belichtungszeit erhöhe. Wie erkenne ich dann, wann das Bild überbelichtet ist?

danke
Hallo,

Die einfachste Variante ist Versuch - Irrtum - neuer Versuch... bis es passt. Die elegante Variante ist: Das Weiß mit der Kamera anmessen und die Verschlusszeit so lange anpassen, bis Dir die Belichtungsmessung ca. 1 - 1,5 Blenden Überbelichtung anzeigt. Dann ist das Weiß auch weiß. Ist so ähnlich wie Fotografie im Schnee. Da muss man auch vermeintlich überbelichten, weil die Kamera der Meinung ist, der Schnee würde ein neutrales Grau darstellen.
 
Kommentar

gmmedia

Unterstützendes Mitglied
Leider weiß ich ja nicht wann es passt :)

"Das Weiß mit der Kamera anmessen" was ist damit gemeint?
 
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
"Das Weiß mit der Kamera anmessen" was ist damit gemeint?
Du machst Deine Lampen an und fokussierst mit deiner Kamera Deinen Weißen Hintergrund/Untergrund an. Dann stellst Du die Blende ein, die Du haben willst - also z.B. Blende 8. Danach stellst Du die Verschlusszeit so ein, dass auf der Belichtungsmessung Deiner Kamera +1,3 oder +1,5 steht. Das Ganze im M - Modus.

P.S.: Mit dem "weiß an fokussieren meine natürlich nicht, dass Du scharf stellen solltest. :)
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
Miss nur den Hintergrund und stelle in M auf 3-4 Stufen Überbelichtung.
Echt so viel? :eek:
Ich mache so was mit Blitz und Belichtungsmesser. Deshalb muss ich nicht mit der Kamera anmessen und entsprechend korrigieren.
 
Kommentar

gmmedia

Unterstützendes Mitglied
Genügt den Weißabgleich auf Auto lassen, oder auch den Hintergrund für Weißabgleich nehmen?
 
Kommentar

Rolo1234

Sehr aktives Mitglied
Für Produktfotos nimm am besten eine Graukarte und mach drauf einen manuellen Weißabgleich.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software