Probleme mit Sensorreinigung Nikon D3X

Jetzt Mitglied werden

Zlatko

Unterstützendes Mitglied
Ich habe ein echtes Problem mit meiner Sensorreinigung (Nikon D3X). Innerhalb von 20 Tagen war ich 4 Mal bei einer professionellen Sensorreinigung, 2 Mal beim Nikon-Service (Serviceleistungen der Dostal & Rudolf GmbH, München), 2 Mal beim Fototechniker. Keiner hat meinen Sensor wirklich sauber bekommen.

Es liegt nicht am Objektiv: ich habe meine 3 Objektive getestet und der Staub befindet sich immer an der selben Stelle. Ich vermute, das der Staub so sehr auf dem Sensor klebt, dass er nicht wegzubekommen ist.

Was ich nicht verstehe ist, dass der Nikon-Service behauptet, dass der Sensor sauber ist, ich jedoch beim ersten Test-Bild (blauer Himmel) unzählige Staubpartikel deutlich sehen kann. Darauf habe ich den Nikon-Service hingewiesen. Sie behaupten jedoch weiterhin, dass mein Sensor sauber ist und sie ihre Arbeit korrekt erledigt haben.

Es würde mich interessiert, ob noch jemand solche Probleme mit der Sensorreinigung (Nikon D3X) hat, bzw. dass der Staub so hartnäckig auf dem Sensor klebt und nicht entfernbar ist – auch nicht vom Nikon-Service.

Bildbeispiel 1


Bildbeispiel 2 (Ecke):
 
K

Klinke

Guest
Hmmm ... sieht man die auch "normal" ... ich denke, Du hast die Tonwerte zur Verdeutlichung ordentlich angehoben ...

Aber ist schon heftig !
 

W116

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Wie reinigt Dostal & Rudolf den Sensor?
Nass oder trocken?

Sollte er trocken reinigen würde ich eine Nassreinigung versuchen.
 

Hanner B.

Administrator
Teammitglied
vorab: sensordreck-testbilder macht man mit ganz geschlossener blende von einer hellen homogenen fläche (weiße wand o. ä.), leicht überbelichtet und absichtlich verwackelt und defokussiert (damit nichts außer den flecken zu sehen ist).

allerdings ist auch bei deinen aufnahmen das problem klar sichtbar. das kann nur auf bzw. unmittelbar vor dem sensor sein. wenn mit d&r keine einigung erreicht werden kann, solltest du dich an nikon düsseldorf wenden (die natürlich die kamera auch erstmal in händen halten wollen).
 

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Wie reinigt Dostal & Rudolf den Sensor?
Nass oder trocken?
..
Du wirst wohl keinen NSP finden, der einen Sensor nur trocken reinigt.

Allerdings habe ich den Eindruck, dass Deine Flecken seltsam und gar nicht so wie normaler Sensordreck aussehen...:nixweiss:
 

Zlatko

Unterstützendes Mitglied
Hmmm ... sieht man die auch "normal" ... ich denke, Du hast die Tonwerte zur Verdeutlichung ordentlich angehoben ...

Aber ist schon heftig !
Ich habe Tonwerte stärker angehoben/verändert...

...abhängig vom Licht [Lichtintensität] (Weiße Wand, blauer Himmel), am meisten b. Bild Vergrößerung Flecken sind deutlich sichtbar.
 

RichardR

Unterstützendes Mitglied
Ich mach die Nassreinigung immer selbst, aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ein NSP das Reinigungsergebnis nicht überprüft :eek: . Würde er's überprüfen, müssten solche Flecken doch ins Auge springen.

Ich hatte selbst letzte Woche an der D3 sehr hartnäckige Verunreinigungen, obwohl ich draußen so gut wie nie die Linsen wechsle. Die sahen ähnlich wie bei Deinen Aufnahmen aus (wie kleine Spritzer), nur nicht so flächendeckend. Die waren erst nach der dritten Nassreinigung und Einzelbehandlung mit Q-Tips (bzw. den so aussehenden Profireinigungsstäbchen) weg.

Ich meine, im Forum gelesen zu haben, dass jemand sogar mal Ölspritzer auf dem Sensor hatte.
 

Tirol4

Sehr aktives Mitglied
Hatte an meiner alten D40 mal einen riesigen Flecken. Da ich die Kamera schon abgeschrieben hatte, war ich sehr beherzt mit der Reinigung, wobei ich Q-Tips und Isopropanol verwendet habe. Ich konnte da noch so drüberschrubben, der Fleck hat sich überhaupt nich verändert. Nachdem ich die Kamera nach Düsseldorf zum Service geschickt hatte, konnte ich se wieder benutzen, da sie anschließend wirklich sauber war!

Bezüglich Sensordreck kann man fast paranoid werden:D. Ich versuche mittlerweile toleranter zu den kleinen Staubkörnern zu sein und habe seitdem weniger Bluthochdruck:).
 

norei

Sehr aktives Mitglied
Kann es nicht sein, dass die Verunreinigungen unter dem Filterglas des Sensors sitzen? Wäre dann natürlich ein Armutszeugnis für die Reinraumqualitäten des Herstellers und ein Reklamationsfall!

Gruß Norbert
 

stocky2605

Unterstützendes Mitglied
Kann es nicht sein, dass die Verunreinigungen unter dem Filterglas des Sensors sitzen? Wäre dann natürlich ein Armutszeugnis für die Reinraumqualitäten des Herstellers und ein Reklamationsfall!

Gruß Norbert
Testbilder dem Nikon Service zeigen und um Unterstützung bitten.
Wenn der Sensor angeblich sauber ist, wie kommt es dann zu diesem Ergebnis?
 

red4ever

Unterstützendes Mitglied
Ich meine, im Forum gelesen zu haben, dass jemand sogar mal Ölspritzer auf dem Sensor hatte.
Kann ich mich nur anschließen. Für normale Sensordreckflecken sehen die mir einfach zu gleichmäßig Rund aus. Ich hatte auch schon Sensorflecken, aber so etwas Rundes und Gleichmäßiges noch nie.

Schicke die Kamera nach Düsseldorf. Meine Kamera, damals noch D70 hatte ich auch nach Dostal & Rudolf GmbH München geschickt. Nie wieder!

Gruß Burghard
 

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Für normale Sensordreckflecken sehen die mir einfach zu gleichmäßig Rund aus. Ich hatte auch schon Sensorflecken, aber so etwas Rundes und Gleichmäßiges noch nie.
Ich schon. Das waren dann winzige Spritzer vom Schmiermittel der Spiegelmechanik. Wurde damals auch häufiger hier im Forum erwähnt.

Gruß
Heiko
 

Zlatko

Unterstützendes Mitglied
Was den Nikon-Service (Dostal & Rudolf GmbH München ) betrifft: bei der ersten Sensorreinigung gab es kaum ein sichtbares Ergebnis. Am nächsten Tag bin ich nochmals zum Nikon-Service (Dostal & Rudolf GmbH München ) gegangen, habe die ganze Sache geschildert und ein Testbild vorgelegt. Der Nikon-Techniker äußerte, dass er den Sensor 100-prozentig gereinigt habe und er sauber sei. Sie meinten dann, es sei mein Objektiv, was unsauber ist. Zu Hause habe ich meine 3 verschiedenen Objektive getestet und der Staub befindet sich immer auf der selben Stelle des Sensors. Somit kann es definitiv nicht an den Objektiven liegen.

Der Nikon-Service (Dostal & Rudolf GmbH München ) hat dann zum 2.Mal eine Sensorreinigung vorgenommen und wieder ohne sichtbare Ergebnisse. Als einziges sind die sichtbaren Flecken etwas schwächer geworden. Sie waren nach der Sensorreinigung der festen Meinung, der Sensor sei nun sauber. Auf meine Bitte hin bekam ich ein Testbild von ihnen. Das Testbild wurde jedoch auf einer Blende von 2,8 aufgenommen, wo man keinen Staub sehen kann.

Danach ließ sich der Nikon-Service auf keine weitere Diskussion ein, sondern meinte, sie haben alles korrekt erledigt, ich sei im Unrecht.

Nach der 2. Sensorreinigung hat es bereits genügt den Himmel zu photographieren und man konnte die Flecken sofort gut erkennen. Bis jetzt habe ich noch keine Sensorreinigung selber vorgenommen, bin nun aber am Überlegen dies zu tun. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich meine Kamera zum Nikon-Service nach Düsseldorf schicken möchte. Werde es mir noch überlegen.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben