Probleme mit dem AF-S 70-200VR f/2.8


Capo

NF Mitglied
Hallo,

ich habe seit einigen Monaten ein Problem mit dem oben genannten Objektiv. Das Problem tritt sowohl in Verbindung mit der D200 als auch mit der D300 auf.
Das Problem ist, dass das Objektiv während des shootings plötzlich gar nicht mehr funktioniert, d.h. kein Fokussieren, keine Bildstabilisierung - keine Reaktion. Nach einiger Zeit (wenn z.B. zwischendurch mit einem anderen Objektiv fotografiert wurde) funktioniert das 70-200VR dann wieder.
Da das beschriebene Problem in letzter Zeit sehr oft auftritt (und mir auch heute wieder ein shooting versaut hat :mad:), wollte ich mal erfahren, ob jemand von Euch ein ähnliches Problem mit dem 70-200VR hat(te). Und ob Nikon das Problem ggf. beheben kann, wenn ich das Objektiv einschicke.
Die Kontakte der Kameras als auch des Objektivs sind übrigens sehr sauber.

Grüße und Dank im voraus,
Capo.
 

Capo

NF Mitglied
Danke, Heiko.

Klingt ja nicht sehr erbaulich...
Wenn ich das Objektiv einschicke, kann es also gut passieren, dass das Problem bei Nikon nicht reproduzierbar ist, und dann war die ganze Aktion umsonst. Abgesehen davon, dass ich dann für einige Wochen auf das Objektiv verzichten muss und darüber hinaus auch die Versandkosten bezahle.
 
Kommentar

Lausert

Registrierte Benutzer_B - NF-F "proofed"
Hallo Capo,
ich kann dir nur empfehlen, das Objektiv einzuschicken. Nur so hast du die Chance auf ein zu 100% funktionsfähiges Objektiv.
Gruß
Matthias
 
Kommentar

Capo

NF Mitglied
Kurzes Update:
Ich habe das Objektiv eingeschickt und gestern von Nikon einen Kostenvoranschlag bekommen:
Der Reparatur-Dienst will die SWM-Unit (Silent Wave Motor - ich denke, das ist das Autofokus-Modul) austauschen. Am VR konnte nichts festgestellt werden. Kosten insgesamt 430€!
So ganz verstehen kann ich die Diagnose nicht, da bei den sporadischen Aussetzern sowohl der Autofokus als auch der Bildstabilisator betroffen sind. Zudem ist dann auch die Belichtungsmessung nicht mehr zuverlässig. Daher ist es mir etwas unverständlich, weshalb die SWM-Unit Ursache der plötzlichen Aussetzer sein soll. Und im "Normalfall" funktioniert ja alles, also auch der Autofokus, einwandfrei.
Ich befürchte halt, dass die Diagnose falsch ist und dass die sporadischen Aussetzer auch nach dem Austausch der SWM-Unit wieder auftreten, und dann hätte ich viel Geld für dieses Autofokus-Modul bezahlt, ohne dass ich es eigentlich gebraucht hätte.
Kann mir jemand dazu vielleicht einen Hinweis geben? Bin für jeden Tipp dankbar!
 
Kommentar

Capo

NF Mitglied
Wieso rufst Du nicht einfach den Techniker bei Nikon an und diskutierst Deine Bedenken mit ihm?
Habe ich schon versucht. Mit dem Techniker, der die Diagnose gestellt hat, kann man nicht sprechen. Und die Frau, mit der ich telefoniert habe, war zwar nett, aber auch nicht in meinen speziellen Fall involviert, so dass ich meine Bedenken mit ihr nicht diskutieren konnte.:frown1:
 
Kommentar

ony

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Wieso rufst Du nicht einfach den Techniker bei Nikon an und diskutierst Deine Bedenken mit ihm?
Sorry, aber ich verstehe diese Anworten nicht und..., ja es ärgert mich wenn ich sowas lesen muß!

Mit Telefonaten zu Nikon, Media Markt, Metz, Adobe, ....... kann ich alles klären was in allen anderen Threads hier belabert wird. Dann brauch ich kein Forum mehr...

@Capo
Danke für den Beitrag, mich interessierts.
Vor allem scheinen die Zeiten der wirklich robusten Geräte bei Nikon vorbei zu sein.
Das einige 16-85 von Ausfällen begleitet werden ist zwar nicht erbauend, aber noch verschmerzbar (vor allem angesichts meiner bisherigen sehr positiven Erfahrungen mit dem Nikonservice).

Das aber anscheinend zunehmend Profilinsen Probleme bereiten und gerade da Nikon einen "Sinneswandel" bez. Kulanz durchmacht überrascht mich schon!
Ich bin mal gespannt wie es bei den "auseinandergefallenen" 24-70/f2,8´er weitergeht.
Gruß, Roland
 
Kommentar

Robby

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ich hatte ein sehr ähnliches Problem mit einem AF-S300 / 4 vor einigen Jahren. Nach dem Austausch der SWM-Unit ist das Problem nicht wieder aufgetreten.

Auch der Rep.-Betrag war bei meinem Objektiv ( sofern ich mich richtig erinnere ) sehr ähnlich.
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Hallo Capo,

hast du schon mal geschaut, was das Display anzeigt, wenn du einen dieser Aussetzer hast? Im Zusammenhang mit dem 70-200 VR (und gelegentlich auch mit anderen Objektiven) wurde in der Vergangenheit immer wieder von dem sogenannten "dead battery syndrome" berichtet, also eine blinkenden Akkuanzeige (für "Akku leer"), obwohl der Akku noch keineswegs leer war. Bei vielen hat dann kurzes an- und ausschalten der Cam geholfen.

Beim jüngsten Firmware-Update der D300 auf 1.10 soll auch dieser Punkt behoben worden sein. Hast du das Update gemacht? Ist das Problem seither wieder aufgetreten?

Ich hatte das Problem selbst, vor allem mit der D200, an der D300 seltener und nur wenn das 70-200 länger im Einsatz war. Ob das Update an der D300 das Problem behoben hat, kann ich noch nicht sagen, ich hatte das Objektiv in letzter Zeit wenig in Verwendung.
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Sorry, aber ich verstehe diese Anworten nicht und..., ja es ärgert mich wenn ich sowas lesen muß!
So ganz unrecht hat Michael meiner Meinung nach nicht, Roland. Die gesamte Sache um das 70-200 ist extrem schwammig und vom fehlenden Massekabel bis zu Störungen an den Objektivkontakten liest man halt eine Menge Vermutungen und Erfahrungen, wie die Leute ihr Objektiv wieder hinbekommen haben. Auch bei der neuen FW der D300 sind viele davon ausgegangen, dass das Problem nun endgültig erledigt ist. Hast Du (Capo) die letzte FW auf der D300? Wärme, Kälte...auch das wurde schon als auslösender Faktor beobachtet und diskutiert.
Warum viele dieser Objektive NULL Probleme bereiten (z.B. bei mir) ist auch keinem so richtig klar.

Sehr viel mehr Infos als all diese Vermutungen und ganz unterschiedlichen Erfahrungen der letzten Monate (Jahre...) wird man hier nicht bekommen. Von daher würde ich mich an seiner Stelle auch nochmal mit dem Servicepoint beratschlagen. Ich lasse mich bei solch ganz speziellen Dingen, immer direkt mit dem Techniker aus der Werkstatt verbinden.

Gruß
Heiko
 
Kommentar

Capo

NF Mitglied
Vielen Dank für Euer feedback!!!

@Robby: Dein AF-S 300/4 hatte auch die plötzlichen, sporadischen Aussetzer? Und durch Austausch der SWM-Unit war alles wieder okay?

@JoBo: Die D300 ist okay. Das Display sieht bei den Aussetzern völlig normal aus, ist auch kein dead-battery-syndrom. Die neueste Firmware der D300 habe ich erst vor kurzem draufgespielt. Ich hatte das Problem mit den Aussetzern aber auch schon in Verbindung mit der D200, von daher denke ich , dass es an dem Objektiv liegt.

@Heiko: Ich habe gestern bei meinem Anruf bei Nikon/Düsseldorf darum gebeten, mit dem zuständigen Techniker sprechen zu können. "Das ist leider nicht möglich", wurde mir gesagt.
Ich habe hier im Forum schon viel zum Thema "Aussetzer beim 70-200" und den vielen Erklärungsversuchen dafür (Hitze, Kälte, Firmware, Massekabel, Kontakte etc.) gelesen. Deswegen bin ich skeptisch, dass es bei mir die swm-Unit sein soll.
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Sorry Roland,
ich und wahrscheinlich niemand anderes hier im Forum hat ein AF-S 70-200/2.8VR schon selber zerlegt und hat Schalt- und Baupläne dafür. Was soll da das Forum bringen. Nur der Techniker der das Objektiv auf dem Tisch hat kann da weiterhelfen.
Wenn man ein wenig hartnäckig ist, bekommt man den auch an die Strippe.

Sorry, aber ich verstehe diese Anworten nicht und..., ja es ärgert mich wenn ich sowas lesen muß!
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
@Heiko: Ich habe gestern bei meinem Anruf bei Nikon/Düsseldorf darum gebeten, mit dem zuständigen Techniker sprechen zu können. "Das ist leider nicht möglich", wurde mir gesagt.
Ich kenne das nur von AKS-Köln. IdR fahre ich vorbei, da das nur 15 Autominuten von mir entfernt ist. Verständlicherweise wird nicht gerne jemand ständig wegen irgendwelcher Fragen aus der Werkstatt geholt aber wenn ich ein wirklich ganz spezielles Problem habe und das vorne am Tresen so erzähle, ist das bisher auch kein Problem gewesen auch mal direkt mit dem Fachman aus der Werkstatt etwas abzuklären. Mir hat das schon sehr weitergeholfen und ich schätze das sehr an diesem Servicepoint.

Gruß
Heiko
 
Kommentar

Capo

NF Mitglied
Sorry Roland,
ich und wahrscheinlich niemand anderes hier im Forum hat ein AF-S 70-200/2.8VR schon selber zerlegt und hat Schalt- und Baupläne dafür. Was soll da das Forum bringen. Nur der Techniker der das Objektiv auf dem Tisch hat kann da weiterhelfen.
Wenn man ein wenig hartnäckig ist, bekommt man den auch an die Strippe.
Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich habe soeben noch einmal mit dem Customer Support von Nikon telefoniert. Und ich bin HARTNÄCKIG geworden, allerdings ohne Erfolg. Das direkte Gespräch mit dem Techniker wurde mir verweigert.
 
Kommentar

kerzbart

Unterstützendes Mitglied
Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich habe soeben noch einmal mit dem Customer Support von Nikon telefoniert. Und ich bin HARTNÄCKIG geworden, allerdings ohne Erfolg. Der direkte Gespräch mit dem Techniker wurde mir verweigert.
Du bist halt wahrscheinlich nur ein einfacher Kunde und kein Super-Duper-NPS-mindstestens-20000-Euro-bei-Nikon-gelassen-Profi-Kunde ... Vielleicht kann Dir ja auch MichelRT erzählen, wie sein 'hartnäckig' aussieht, dass er einen Techniker an die Strippe bekommt. Meine Erfahrung ist auch, dass das ungefähr so einfach wie ein Telefongespräch mit der Bundeskanzlerin zu erreichen ist - nicht nur bei Nikon und nicht nur im Bereich Fototechnik. Manchmal wäre es schon ganz nett, wenn die Leute mit 'Connections' zur Kenntnis nähmen, dass die meisten eben diese Connections nicht haben.

Das einzige was Du erreichen kannst (und das sollten Dir auch die Call-Center-Angestellten sagen können), ist die Garantie (schriftlich), dass die von Dir beschriebenen Phänomene mit der Reparatur behoben werden. Völlig undenkbar ist das nicht, denn in der SWM-Unit kann auch noch andere Elektronik enthalten sein.

Gruß,
Thomas
 
Kommentar

Capo

NF Mitglied
Ich kenne das nur von AKS-Köln. IdR fahre ich vorbei, da das nur 15 Autominuten von mir entfernt ist. Verständlicherweise wird nicht gerne jemand ständig wegen irgendwelcher Fragen aus der Werkstatt geholt aber wenn ich ein wirklich ganz spezielles Problem habe und das vorne am Tresen so erzähle, ist das bisher auch kein Problem gewesen auch mal direkt mit dem Fachman aus der Werkstatt etwas abzuklären. Mir hat das schon sehr weitergeholfen und ich schätze das sehr an diesem Servicepoint.

Gruß
Heiko
Ja, Heiko, das würde ich genauso machen. Aber bei mir in Hannover gibt es seit ein paar Jahren keinen Service-Point mehr, der nächste Service-Point ist in Hamburg. Und ich hab das Objektiv nach Düsseldorf geschickt, weil ich dachte, dass in der Zentrale in Düsseldorf das meiste "Know-How" vorhanden ist.
 
Kommentar

Capo

NF Mitglied
Du bist halt wahrscheinlich nur ein einfacher Kunde und kein Super-Duper-NPS-mindstestens-20000-Euro-bei-Nikon-gelassen-Profi-Kunde ... Vielleicht kann Dir ja auch MichelRT erzählen, wie sein 'hartnäckig' aussieht, dass er einen Techniker an die Strippe bekommt. Meine Erfahrung ist auch, dass das ungefähr so einfach wie ein Telefongespräch mit der Bundeskanzlerin zu erreichen ist - nicht nur bei Nikon und nicht nur im Bereich Fototechnik. Manchmal wäre es schon ganz nett, wenn die Leute mit 'Connections' zur Kenntnis nähmen, dass die meisten eben diese Connections nicht haben.

Das einzige was Du erreichen kannst (und das sollten Dir auch die Call-Center-Angestellten sagen können), ist die Garantie (schriftlich), dass die von Dir beschriebenen Phänomene mit der Reparatur behoben werden. Völlig undenkbar ist das nicht, denn in der SWM-Unit kann auch noch andere Elektronik enthalten sein.

Gruß,
Thomas
Danke, Thomas.
Bei meinem Telefonat mit dem Customer Support soeben hat sich schon einmal gezeigt, dass die erste Diagnose des Technikers nicht so toll war. Der konnte nämlich keine Aussetzer am VR bestätigen und deswegen ist der VR für ihn auch okay. Was aber nicht stimmt. Ich habe den Leuten von Nikon eine sehr detaillierte Problembeschreibung zukommen lassen, aus der EINDEUTIG (und das auch noch mehrmals!) hervorgeht, dass bei den sporadischen Aussetzern sowohl Autofocus als auch VR nicht funktionieren. Das ist halt das Problem mit "sporadisch" - kann halt nicht ohne weiteres herbeigeführt werden.
Ich habe die nette Frau am Telefon desöftern darauf hingewiesen, dass die Kommunikation viel einfacher wäre, wenn ich direkt mit dem Techniker sprechen könnte, aber das ging halt nicht.
Und Garantie wollte Nikon tatsächlich auch nur für das eingebaute Bauteil (die SWM-Unit) übernehmen. Wenn also die SWM-Unit nicht die Ursache des Problems ist, sondern Bauteil xyz, dann hätte ich für 430€ eine SWM-Einheit erworben, die ich nicht brauche und ich müsste zudem bei der nächsten Reparatur das Bauteil xyz bezahlen, in der Hoffnung, dass dadurch die plötzlichen Aussetzer vermieden werden.
 
Kommentar

andix

Unterstützendes Mitglied
Ich hatte das Problem einmal (an der D3).

War total konfus und auch sauer. Habe dann plötzlich herausgefunden, dass wenn ich die Kamera drehe, sich das Verhalten ändert.

Ergebnis war: ich habe den Schalter zum Verriegeln das Hochformatauslösers mit dem Handballen wohl auf eine Zwischenposition zwisch lock und unlock geschoben. Die Kamera hat dann gesponnen und das Objektiv mal fokussiert, mal nicht.
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
....dass bei den sporadischen Aussetzern sowohl Autofocus als auch VR nicht funktionieren...
Das steht nicht unbedingt im Widerspruch zu der Aussage des Technikers, der VR sei ok. Die Ursache könnte genauso gut in einer Unterbrechung der Stromzufuhr oder sonstwo zu suchen sein, während der VR als solcher völlig ok ist....
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software