Porträt Objektiv für D200

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

d200fan

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo,
bei einem Workshop habe ich gemerkt, dass ich für Porträts noch nicht das richtige Objektiv habe. Mit dem DX 18-55/2,8 macht man sehr gute Bilder, aber muss dem Objekt doch ziemlich nahe rücken. Und mein Allzweckzoom DX 18-200 kann die Blende halt leider nicht so weit aufmachen wie notwendig. Jetzt habe ich mich mal durch eure Beiträge gelesen: Die Festbrennweite D85/1,8 scheint eine gute Wahl zu sein. Hat doch auch Autofocus?
Stimmt ihr dem zu ? (das 2,8/70-200 ist mir zu groß/schwer/teuer).
d200fan
 

nicos

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

ich würde auch das 50 1,8 in Erwägung ziehen.
es ist günstig aber zeigt Spitzenergebnisse. Wurde
schon mehrfach im Forum gelobt.

Viele Grüße

Nicos:dizzy:
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

Das 85mm/1.8 gibt es als Autofokus- und Manuell-Version, also einfach darauf achten, dass AF davor steht. Ansonsten ist die Linse für Portraits wirklich zu empfehlen.

Viel Spass damit

Christoph
 
Kommentar

boxershorts

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo,

ich würde auch das 50 1,8 in Erwägung ziehen.
es ist günstig aber zeigt Spitzenergebnisse. Wurde
schon mehrfach im Forum gelobt.

Viele Grüße

Nicos:dizzy:

wenn er mit einem 18-55 zu nahe heran muss, dann wird ihn eine 50mm festbrennweite wohl kaum glücklich stimmen ;-)
 
Kommentar

backstubb

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Die 55mm waren aber schon zu kurz.
Vielleicht das Sigma 50-150/2,8 in Erwägung ziehen?
 
Kommentar

hear

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hm, eine Frage der Vorliebe... ich verwende das 50 1.8 oder das 70-200 2.8 am liebsten dafür. Aber jeder hat da sein persöhnliches Dreamteam ;)

Viele Grüße
Kai
 
Kommentar

Berni-UW-Photo

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Hi,

sehr gut in der Abbildungsqualität und Verarbeitung ist das TOKINA ATX 105 2,8 DX PRO. (Review in Photozone).
Ich verwende es auch. Der Abstand zum Motiv ist wirklich großzügig und bei der Brennweite läßt sich mit 2,8 sehr gut frei stellen.
Es steht dem 100er Nikon nichts nach.

LG Bernie
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Die Frage wurde hier schon 1000 mal diskutiert.
Zu den üblichen Verdächtigen zählen (wenn der Platz reicht) immer wieder das 85/1.8 und das 70-200VR. Ich benutze beide für diesen Zweck sehr gern.

Drinnen kommen auch die beiden 50er in Frage, die allerdings kein so schönes Bokeh haben (ist innen aber meist wurscht).
 
Kommentar

Thorschti

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo,

wenn du es dir leisten kannst nimm das Nikkor 105/2,8 absolute Spitze und auch sonst ein Superobjektiv. Ich hatte bisher nur ein 24-70 und 70mm war mir zu nnah für Portrait, deshalb das 105'er.

Gruß

Thorsten
 
Kommentar

spock65

NF Mitglied
Registriert
Hallo,

ich nutze je nach Gelegenheit entweder das 50 / 1.4 oder das 85 / 1.8 und bin mit beiden zufrieden. Wenn mehr Abstand haben möchte, z.B. auf Festen und Veranstaltungen nehme ich eher das 85er.

Das 70-200 nehme ich eher nicht, da es mir für diesen Einsatz zu unhandlich ist.

Schönen Tag
 
Kommentar

foxmulder

Auszeit
Registriert
Ihr könnt mir erzählen was ihr wollt, das ideale Portraitobjektiv ist und bleibt das 2.8/300er. Freistellung und Bokeh sind ein Traum, da kann keines der hier bislang genannten Objektive mithalten!

1736481f716fdc559.jpg


1736481f71984fe51.jpg


Das man ein wenig Platz und ein Walky-Talky für die Kommunikation mit dem Modell braucht ist klar, aber irgendwas ist ja immer....

Gruß
Dirk
 
Kommentar

woici

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Das man ein wenig Platz und ein Walky-Talky für die Kommunikation mit dem Modell braucht ist klar, aber irgendwas ist ja immer....

Gruß
Dirk

ein ordentliches model weiss eh was es zu tun hat... und für die wenigen ausnahmefälle bieten sich förmlich flaggen an... :)
 
Kommentar

lispm

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ihr könnt mir erzählen was ihr wollt, das ideale Portraitobjektiv ist und bleibt das 2.8/300er. Freistellung und Bokeh sind ein Traum, da kann keines der hier bislang genannten Objektive mithalten!Das man ein wenig Platz und ein Walky-Talky für die Kommunikation mit dem Modell braucht ist klar, aber irgendwas ist ja immer....

Gruß
Dirk

Hallo Dirk,

das stimmt wohl, und hab ich schon von vielen gehört und gelesen, das es speziell bei erotischer- bzw Aktfotografie eingesetzt wird. Aber selbst, wenn man das Teil sich nicht leisten kann, so wie ich (noch) nicht, gibt es auch Telebrennweiten, die ein bisschen das Gefühl aufkommen lassen. Gerade was das Bokeh betrifft benutze ich das DC 2.0/135 gerne an der CropCam für Portraits und auch das 1.4/85'er.

Die 2.8'er Zooms 80(70)-200'er sind gut, benutz ich aber nicht so gerne für Portraits unter kontrollierten Bedingungen, sondern eher für Portraits von der Strasse. Man ist das einfach schneller und flexibler.

VG Jürgen

Anmerkung: hier sind ein paar Strassenportraits mit dem 2.8 80-200 vom CSD
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Krusty

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
ein ordentliches model weiss eh was es zu tun hat... und für die wenigen ausnahmefälle bieten sich förmlich flaggen an... :)
Ich glaube, wenn Du als Models nicht gerade (weibliche) Armeeangehörige portraitierst, dürfte anrufen schneller gehen als eine Einweisung ins Flaggenalphabet :D
Das 400/2,8 ist übrigens auch eine nette Portraitscherbe ....

Gruß,

Krusty
 
Kommentar

TopDogG

Aktives und bekanntes NF Mitglied
Registriert
und das 600er erst ;)
solangsam wird ein großer Platz als Portrait Location gebraucht.

Und das Studio erst:)

Gruß
Christian
 
Kommentar

Tysker

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
...und vergeßt nicht das alte AI oder AIs 2.5/105 - allerdings ohne AF. Und falls man sehr scharfe Abbildungen wünscht, ist das 2,8/60 makro sicher in Erwägung zu ziehen. Aber halt, lese gerade, 55mm sollen ja schon zu kurz sein.

Gruß
Tysker
 
Kommentar

undercover

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
und das 600er erst ;)
solangsam wird ein großer Platz als Portrait Location gebraucht.

Und das Studio erst:)

Gruß
Christian

An einer Bowlingbahn könnt´s klappen...:eek:

Also ich hab das 50/1,8, das 85/1,8 und das 105/2,8 VR Micro für Portraits in Verwendung. Kann alle drei empfehlen. Kommt halt immer drauf an was man genau machen will. Das 105´er ist hervorragend für Detailaufnahmen von Portraits geeignet.
 
Kommentar

ony

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Mal am Rande....
...hat jemand das 70´er Sigma-Makro für Portraits in Verwendung?

Das Schärfe und Kontrastleistung mindestens ausreichend sind weis ich, aber wie siehts mit Bokeh aus?
Gruß & Dank, Roland
 
Kommentar
Oben Unten