Picture Control Utility: D2XMode's nicht in D90 ladbar

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo!
Ich habe mir gestern bei ViewNX nen Ast abgebrochen... Ich hab versucht, die D2XMode's auf die Speicherkarte zu exportieren um sie dann in der D90 zu laden. Diese werden von der D90 nicht erkannt.
Wenn ich hingegen einen der anderen in ViewNX enthaltenen Profile nehme (ja, die sind ja eh schon auf der D90, aber testhalber um festzustellen, ob die D90 überhaupt etwas aus ViewNX akzeptiert), dann geht es ohne Probleme. Unter der Löschfunktion in der D90 wird dann sogar das D2XMode-Profil erkannt - aber nur zum löschen und nicht zum einlesen.

:nixweiss:

Hat jemand weitere Infos?

Danke!

gruß
markus
 
Anzeigen

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
Ich gewinne ernsthaft den Eindruck, das sich die Leute auch in diesem Forum mit Oberflächlichkeiten z.b. bezüglich Preis hervorragend unterhalten können. Aber in Sachen tatsächlicher Probleme ist keine Unterstützung zu erwarten...

Schade, schade, schade....

Trotzdem: Guten Rutsch!

gruß
markus :motz:
 
Kommentar

jens_w

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Markus,

die D90 Besitzer, die ihre Kamera zu Weihnachten bekommen haben, sind zum fotografieren ausgegangen.:D Deshalb antwortet Dir ein D300 Besitzer, der sich zu Dir verirrt hat. ;)

Ich selber habe zwar wie gesagt die D300 , hatte aber das ähnliche Problem. Die Bildoptimierung saß sauber auf der Speicherkarte, wurde nach dem überspielen angezeigt, aktivieren ließ sie sich nicht, aber konnte sie gelöscht werden.

Schließlich habe ich heraus gefunden, dass es nur 8 aktive Bildoptimierungen gibt. Die neunte und weitere sind zwar irgendwie da, aber dann doch nicht verfügbar. Vielleicht liegt es bei Dir ja auch daran, dass die Anzahl der speicherbaren Bildoptimierungen erreicht ist.

Wünsche Dir einen Guten Start ins Neue Jahr

Jens
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Die D2XModes können nur in die D3/D300 geladen werden.
Den ungehaltenen Ton kann ich allerdings nicht verstehen. Außerdem hätte man das auch leicht selber herausfinden können. Auf der Nikonseite sind die Downloads ausdrücklich für D3 und D300 gekenzeichnet.
Im Picture Control Utility der neuesten ViewNX-Version sind die Modes aber auch auf NEFs anderer Kameras anwendbar.
 
Kommentar

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
Außerdem hätte man das auch leicht selber herausfinden können. Auf der Nikonseite sind die Downloads ausdrücklich für D3 und D300 gekenzeichnet.
Im Picture Control Utility der neuesten ViewNX-Version sind die Modes aber auch auf NEFs anderer Kameras anwendbar.

Erstmal danke für die Antwort!
Das man das auch selbst hätte herausfinden können, sehe ich nicht so!
Auf der Homepage wird zwar der D2XMode für D3/D300 angeboten, aber alle Konfigurationen dort haben gemeinsam, dass die D90 dort mit keinen Wort erwähnt wird. Insofern müsste ich daraus den Schluss ziehen, dass nichts von den Downloads für die D90 nutzbar ist.

Im Gegensatz dazu ist bei ViewNX auch in der Hilfe kein Hinweis darüber zu finden, dass bestimmte Picture Controls, die in ViewNX auswählbar sind, nur in bestimmte Kameras zu laden sind. Im Weiteren kopiert ViewNX den D2XMode ohne Hinweis oder Fehlermeldung auf die Speicherkarte.

Das ich den D2XMode auf dem PC anwenden kann, ist nett, aber widerspricht in meinen Augen der Nikon-Werbung nach Austauschbarkeit der Picture Controls unter den einzelnen Kamera-Modellen.

gruß
markus
 
Kommentar

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Markus,
Schließlich habe ich heraus gefunden, dass es nur 8 aktive Bildoptimierungen gibt. Die neunte und weitere sind zwar irgendwie da, aber dann doch nicht verfügbar. Vielleicht liegt es bei Dir ja auch daran, dass die Anzahl der speicherbaren Bildoptimierungen erreicht ist.

Hallo Jens,

in der D90 sind ab Werk sechs Konfigurationen aktiv. Das maximal nur acht präsent sein dürfen habe ich bislang noch nirgends gelesen. Aber ausschliessen will ich das jetzt auch nicht ;)

Wie MichelRT geschrieben hat, sollen die D2XMode's in der D90 nicht ladbar sein. Einen schriftlichen Beweis habe ich hierfür bislang nicht gefunden. Wenn der D2XMode nachträglich im PC angewendet werden kann, frage ich mich, warum die Kamera diesen Modus nicht akzeptiert.

gruß
markus
 
Kommentar

MichelRT

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo Markus,

das trifft auch zu, die Landschaft und Portraitmodes hatte die D90 aber schon eingebaut. Weitere Modes hat Nikon bisher nicht veröffentlicht.
Die D2XModes waren nur für die D2X-Umsteiger, um mit der D300/D3 ähnliche Ergebnisse erzielen zu können wie mit der "alten" Kamera.
 
Kommentar

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hallo Michel,

Nikon macht Werbung damit, dass die Profile unter den Kameras austauschbar sind, um mit verschiedenen Kameras gleiche bzw. sehr ähnliche Ergebnisse zu erzielen.
Dass das jetzt nicht geht, widerspricht dieser Philosophie.

Vor allem, wenn die Anwendung nachträglich geht, was spricht dagegen, es direkt in der Kamera anwenden zu wollen/zu können?

Ich werde mich mal an Nikon wenden und um Klärung der Hintergründe bitten. Ich geb dann hier Bescheid...

gruß
markus
 
Kommentar

Charl

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Achterbahn,

ich stehe gerade vor dem gleichen Problem.
Verschiedene Picture Profile sind schon in die D90 importierbar - diese haben aber keine Auswirkungen.
Hattest du damals etwas herausbekommen warum das so war?

Beste Grüße,
Charles
 
Kommentar

coke72

Aktives NF Mitglied
Registriert
@Achterbahn
Hallo Markus,

ich habe Deinen Thread erst heute gesehen. Also kein Grund, nach 12 Stunden schon ungeduldig zu werden. Meines Wissens nach trifft die Aussage, die Du von Nikon zitiert hast (Profile unter den Kameras austauschbar), auf die professionelle Schiene zu. Dazu gehören von den derzeit verfügbaren Modellen die D300, D700, D3 und D3x. Nikon wird sich auch davor hüten, das anders zu handhaben. Ich stelle mir gerade den D40-Mode an der D3x vor, der die Bilder versucht künstlich aufzuhübschen. Das wäre ein Knock-Out-Kriterium für jeden professionellen Fotografen und wird es wohl so nicht geben. Wenn Du die austauschbaren Profile benötigst, also mit mehreren Bodys Aufnahmen machst, die direkt aus der Kamera eine vergleichbare Farbigkeit haben, wird Dir professioneller Anspruch unterstellt und den mußt Du dann auch zahlen. Du kannst natürlich später über RAW-Tools versuchen, die Bilder verschiedener Kameras abzugleichen, was auch ganz gut klappen sollte.

HTH
Arno
 
Kommentar

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
Hattest du damals etwas herausbekommen warum das so war?

Ich hatte damals die Anfrage bei Nikon eingestellt und auch eine email-bestätigung erhalten.
Danach kam nichts mehr und ich hatte Online bei meinem Account nochmal quergecheckt: Die Anfrage war zwischenzeitlich gelöscht worden.

Warum? Keine Ahnung!

Ich hatte zwischenzeitlich keine Zeit und keinen Nerv, die Anfrage nochmal zu stellen...

gruß
markus
 
Kommentar

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
[...]die Du von Nikon zitiert hast (Profile unter den Kameras austauschbar), auf die professionelle Schiene zu. Dazu gehören von den derzeit verfügbaren Modellen die D300, D700, D3 und D3x. Nikon wird sich auch davor hüten, das anders zu handhaben. Ich stelle mir gerade den D40-Mode an der D3x vor, der die Bilder versucht künstlich aufzuhübschen. Das wäre ein Knock-Out-Kriterium für jeden professionellen Fotografen und wird es wohl so nicht geben. Wenn Du die austauschbaren Profile benötigst, also mit mehreren Bodys Aufnahmen machst, die direkt aus der Kamera eine vergleichbare Farbigkeit haben, wird Dir professioneller Anspruch unterstellt und den mußt Du dann auch zahlen.[...]

Dem widerspreche ich energisch !!!

1. Die D40 hat kein picture Control!
2. Rede ich hier von der D90. Hier ist die Picture Control Möglichkeit implementiert und wird von Nikon EINDEUTIG damit beworben, dass der Vorteil in austauschbaren Profilen liegt! Von Einschränkungen habe ich weder im Handbuch, noch im Nikon-Support-Forum gelesen! Wenn hier also Werbung für austauschbare Profile gemacht wird, dann kann ich als Kunde uneingeschränkte Funktionalität erwarten! Also auch im Hinblick auf die D2xMode's!
Nikon bietet eine Funktionaliät an, die nicht gegeben ist!
Wenn Deine Aussage stimmt, dass das nur für den professionellen Anspruch bestimmt ist, warum wurde diese Funktion dann in die D90 eingebaut? Das wäre dann ein Widerspruch in sich!

gruß
markus
 
Kommentar

bergischland

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Nur mal so am Rande bemerkt liegt doch auch einiges an Interpretation in der Sache. Die Austauschbarkeit ist doch gegeben, wenn Du mir Deine Einstellungen der D90 für meine D90 geben kannst. Ich benutze sowas zwar nicht, könnte mir aber durchaus vorstellen, dass das für den einen oder die andere eine Mehrwert darstellen könnte. Zugegebenermaßen ist das eine etwas andere Sicht auf die Sache.

Die krankt doch wahrscheinlich daran, dass es sich hier um Werbeaussagen handelt, die wohl nahezu alle Hersteller versuchen, kurz, knapp und gerade aussagekräftig genug zu formulieren, dass die Kunden darauf anspringen. Wenn einem an einem bestimmten Aspekt etwas besonders liegt, muss man ggf. vorher ganz konkret nachfragen oder nachher konsequent nachhaken um zu *seinem Recht* zu kommen.

Aber selbst bei ziemlich konkreten Nachfragen wird man häufig zunächst ein ganz allgemeines Blabla zurück erhalten, in dem auf die entsprechenden Veröffentlichungen verwiesen wird (vorgefertigte Standardantwort). Ist man hartnäckig, bekommt man möglicherweise als Zweites eine Teilantwort, die mehr oder weniger politisch formuliert ist. Dies insbesondere dann, wenn der Gesprächspartner eigene Fehler oder eigenes Fehlverhalten erkannt hat und fürchten muss, öffentlich zitiert zu werden. Nur ganz, ganz wenige besitzen den Mut, offen mit solchen Problemen umzugehen. Insofern war die Offenheit und die Austauschaktion von Intel mit ihren Pentium II (ich glaubem die waren es) teuer, aber werbewirksam positiv. In der dritten Runde erkennt man möglicherweise den unbeugsamen Streiter, den man doch endlich befriedigen muss.

In Deinem Fall scheint das Interesse an einer herstellerseitigen Aufklärung aber nicht groß genug gewesen zu sein, um es bis zur zweiten Runde zu treiben...
 
Kommentar

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
In Deinem Fall scheint das Interesse an einer herstellerseitigen Aufklärung aber nicht groß genug gewesen zu sein, um es bis zur zweiten Runde zu treiben...

Das Interesse ist nach wie vor groß an einer Problemlösung; aber ich habe auch noch andere Hobbies und -soll vorkommen- einen Job. Also bitte ich doch etwas vorsichtig mit Unterstellungen zu sein!

Was die Erläuterungen wegen Versprechungen angeht: ich richte mich nach dem, was hier in Werbetexten verkauft wird/wurde und nicht nach dem, was hier jetzt im Forum in die Werbeversprechen hineininterpretiert wird.
Aber bei Kaufleuten erwarte ich mittlerweile nichts mehr anderes, als Sachen zu versprechen, die nicht gehalten werden! Hauptsache, das Geld kommt in die Kasse - der Ruf und die Verpflichtung ist denen völlig egal.

gruß
markus
 
Kommentar

coke72

Aktives NF Mitglied
Registriert
@achterbahn
Hallo Markus,

bleib mal ruhig, wir sind hier ein unabhängiges Form und nicht Nikon Deutschland. Hier bist Du an der falschen Adresse, wenn es ums Dampf ablassen geht und ich denke, es reicht auch aus, wenn Du widersprichst und dies nicht notwendigerweise energisch tust. Unterstellen will Dir hier glaube ich auch niemand etwas.
Doch zurück zum Thema: Ich habe mir mal den Werbeprospekt von der D90 angesehen. Dort steht, dass die Camera zum Picture Control System kompatibel ist und als Erweiterungen die Programme Portrait und Landschaft bietet (Seite 5) und dass man verschiedene Schnelleinstellungen sowie eine selbst angepaßte Konfiguration ablegen kann. (Seite 7) Im Prospekt der D300 findet man auf Seite 14 den Absatz über Picture Control. Darunter findet man, dass die Kamera 4 Picture Control Profile bietet, die durch individuelle Profile eweitert werden können. Dann folgt ein Absatz über das Austauschen von Profilen mit der D3. Dieser Absatz trägt aber ein eigenes Icon (Kamera mit PC verbunden). Diese Funktion ist also kein Bestandteil von Picture Control.
Wenn Du irgendwo einen Absatz findest, der aussagt, dass Picture Controll den Austausch von Profilen zwischen verschiedenen Kamera-Modellen beinhaltet, wird Nikon Dir die Profile wahrscheinlich zur Verfügung stellen. Ansonsten wir man da beim Vorgehen bleiben, dass der Austausch zwischen Kameramodellen nur in der professionellen Schiene funktioniert, da es nur hier wirklich erforderlich ist, dass Kameras gleiche Bilddaten liefern. Der Amateurbereich kann selbiges dann mit Hilfe von Software auf dem PC erledigen.
Eine Alternative wäre, dass Du einmal versuchst, das Profil selbst nachzuahmen und als Custom Profile abzulegen. Wenn Dir das gelingt, sind daran sicherlich noch andere hier im Forum interessiert.

Viele Grüße
Arno

PS: Bzgl. der D40 war ich durcheinandergekommen, weil diese von Camera Control unterstützt wird. Du hast natürlich recht, dass diese Kamera nicht Picture Controll fähig ist.
 
Kommentar

Brett Hard

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Das Interesse ist nach wie vor groß an einer Problemlösung; aber ich habe auch noch andere Hobbies und -soll vorkommen- einen Job. Also bitte ich doch etwas vorsichtig mit Unterstellungen zu sein!

Was die Erläuterungen wegen Versprechungen angeht: ich richte mich nach dem, was hier in Werbetexten verkauft wird/wurde und nicht nach dem, was hier jetzt im Forum in die Werbeversprechen hineininterpretiert wird.
Aber bei Kaufleuten erwarte ich mittlerweile nichts mehr anderes, als Sachen zu versprechen, die nicht gehalten werden! Hauptsache, das Geld kommt in die Kasse - der Ruf und die Verpflichtung ist denen völlig egal.

gruß
markus

Irgendwie hast Du einen verdammt aggressiven Unterton an Dir. Dann wehrst Du Dich einerseits gegen Unterstellungen, machst aber auf der anderen Seite einen Rundumschlag gegen Kaufleute. Zu denen zähle ich auch und solche Verunglimpfungen empfinde ich nur als rufschädigend für eine ganze Zunft.
No thanks würde ich drücken, wenn ich könnte.:down:
 
Kommentar

NewsMan

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Man kann mit dem mitgelieferten, kostenlosen ViewNX eigene Picture Controls erstellen und auch auf die Kamera laden. Die D90 hat dabei wesentlich mehr als 4 Speicherplätze für selbsterstellte Picture Controls.

Mit ViewNX kann man sogar eigene Gradationskurven erstellen und in die Picture Controls einbetten. An das Tool zum selbst Erstellen der PCs kommt man übrigens über File->Launch Picture Control Utility.

Also für mich ist das Werbeversprechen erfüllt...

Was allerdings nicht geht ist, die in ViewNX enthaltenen PCs in die Kamera zu laden, aber damit kann ich leben. Die auf der Nikonwebseite zu findenden PCs für die D300, D700 etc lassen sich ebenfalls nicht in die D90 laden, auch das hat mir niemand versprochen.
 
Kommentar

bergischland

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Zur Ehrenrettung seien einige Passagen aus dem Handbuch der D90, Seite 108, zitiert:

"Mit Nikons einzigartigem Picture-Control-System können Sie Bildverarbeitungseinstellungen auch für andere, kompatible Geräte und Software übernehmen."
...
"Jeder beliebige Satz von Picture-Control-Funktionen erzeugt auf allen Kameras, die das Picture-Control-System von Nikon unterstützen, fast die gleichen Ergebnisse."

Wenn man das so insgesamt liest, suggeriert das, dass man Sätze von Picture-Control-Funktionen erzeugen und mit anderen Geräten (auch Kameras) und Software per Datei-Transfer austauschen und nutzen könnte.

Tatsächlich steht hier aber nirgends (ich hab's zumindest nicht gefunden), dass es irgendeinen anderen Kamera-Typ von Nikon gibt, mit dem genau das gehen soll. Da steht im Prinzip, das die auf einem Gerät gewählten Einstellungen fast die gleichen Ergebnisse auch auf anderen Geräten erzeugt, wenn man dort dieselben Einstellungen wählt. Das kann komplett manuell sein. Von Datei-Transfer zwischen Geräten steht da nichts.

Insofern würde ich, wenn's mir wichtig genug wäre, die entsprechenden Texte und Aussagen zusammentragen und als Zitate Nikon vorhalten, damit man dort konkret dazu Stellung nehmen kann/muss. Wenn Dir neben Deinen anderen Verpflichtungen und Beschäftigungen dafür nicht genug Zeit bleibt...
 
Kommentar

Charl

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Achterbahn,
es geht indem man irgendein Kameraprofil von der Kamera auf die SD Karte lädt. Dann in Picture Control importiert. Dann kann man die Gradation dieses Profiles ändern oder eine G-Kurve laden. Das ganze wieder speichern auf der Karte und in der Kamera laden.
In der Kamera muß natürlich D-Lighting deaktiviert sein!
Habe es getestet mit einer umgekehrten Gradation, welche wie Infrarot aussieht - und es funktioniert.
Um die D2X Modes nachzubilden braucht man allerdings deren Gradationskurven.

Ausführlicher hier:
http://forums.dpreview.com/forums/read.asp?forum=1034&message=30885203

Hier gibt es Kurven ohne Ende:
http://fotogenetic.dearingfilm.com/downloads.html

Charles
 
Kommentar

achterbahn

Aktives NF Mitglied
Registriert
Irgendwie hast Du einen verdammt aggressiven Unterton an Dir. Dann wehrst Du Dich einerseits gegen Unterstellungen, machst aber auf der anderen Seite einen Rundumschlag gegen Kaufleute. Zu denen zähle ich auch und solche Verunglimpfungen empfinde ich nur als rufschädigend für eine ganze Zunft.
No thanks würde ich drücken, wenn ich könnte.:down:

Mit dem "Rundumschlag" gegen Kaufleute im Allgemeinen hätte ich mich präziser ausdrücken müssen. Sorry, wenn Du Dich da in einen Topf geworfen fühlst. :fahne: Wenngleich ich gerade in der jüngeren Vergangenheit zunehmend eine "Über-den-Tisch-zieh-Mentalität" feststelle, die mich schon unnötig Geld gekostet hat (nicht konkretisiert auf Nikon, sondern im täglichen Allerlei). Aber es gibt auch immer noch die seriösen Kaufleute; da werde ich immer mal wieder positiv überrascht, auch wenn die Anzahl subjektiv kleiner wird... :frown1:

Betreffend des Picture Control Utilities:
Ich habe nun die Anfrage ein zweites Mal an Nikon geschickt und überprüft, ob sie nach dem Versenden immer noch bei denen im System ist. Ich warte nun mal ab, was dabei raus kommt. Die verschiedenen Interpretationsansätze zeigen aber, dass man die Werbeversprechen interpretieren kann, wie Gesetzestext - Papier ist geduldig.

gruß
markus
 
Kommentar
Oben Unten