Peak Design Gurt - wie befestigen?


4peterse

Sehr aktives Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe mir einen Peak Design Gurt gekauft, weil ich die Möglichkeit des schnellen Wechsels ziemlich klasse finde. Allerdings passen die Befestigungsschlaufen nicht in die Ösen der Nikon D600 bzw. Leica Q2 (beide haben Ösen mit dem selben Durchmesser). Es waren auch keine "Schlüsselringe" im Lieferumfang.

Wie habt ihr denn die Schlaufen an der Kamera befestigt?

Danke!
 

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Genau so

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Medien sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
3 Kommentare
shovelhead
shovelhead kommentierte
ich auch genau so ;o)
 
Stefan L.
Stefan L. kommentierte
Und wer keine Zahnseide hat kann auch Angelschnur nehmen
 
4
4peterse kommentierte
Super danke. Hat funktioniert.
 

W.W.

Aktives NF Mitglied
Wenn Du keine Ringe dabei hattest, könnte es sein, dass Du alte Anchor-Points hast. Für diese gab es einen Rückruf, da diese sich bei einigen Ösen durchscheuerten. Ich habe damals von PeakDesign neue inklusive kleiner Ösen bekommen.

Vergleiche mal mit den Abbildungen .
 
Kommentar

4peterse

Sehr aktives Mitglied
Ich glaube auch, ich habe die V4 Anchors:

  • PD Logo off-center auf einer Seite
  • "Angled body" - ja, würde ich auch sagen, der ist auf der Seite der Schlaufe etwas flacher
  • Definitiv dicke Schlaufe (habe natürlich keinen direkten Vergleich)

Aber dennoch vielen Dank für den Hinweis, das wäre ja sonst sehr ärgerlich gewesen.
 
Kommentar

hjba

Sehr aktives Mitglied
Als ich mir vor Jahren die Peak-Design-Gurte für meine D7200 gekauft hatte, war ich zuerst auch enttäuscht, die Ankerschlaufen nicht durch meine Ösen zu bringen. Also habe ich die Dreiecke der Nikon-Gurte als Zwischenglied verwendet. Funktionierte prima, und die Schlaufen hingen bei Nichtbenützung senkrecht runter. Aufgrund dieses Threads probiere ich es es nun einmal ohne Zwischenglied, und die Schlaufen stehen natürlich quer weg. Welchen möglichen Vorteil hat die direkte Befestigung der Schlaufen?

Heinz
 
Kommentar

W.W.

Aktives NF Mitglied
Die Dreiecksösen haben leider da, wo die Ankerschlaufen eventuell hin- und herrutschen können in der Regel die Öffnung bzw. den Anfang/das Ende des Drahtes. Hierdurch kann die Ankerschlaufe beschädigt werden. Ich benutze die ovalen Ösen von PeakDesign, die ich mit den Austausch-Schlaufen zugeschickt bekommen habe. Hierzu gehört ein Kunststoffteil, welches nach Montage der Öse und vor anbringen der Ankerschlaufe über diese Öse geschoben wird und dann Anfang/Ende des Drahtes verdeckt.
 
Kommentar

hjba

Sehr aktives Mitglied
Meine Dreiecke haben einen schwarzen Kunststoffüberschieber, der beide Drahtenden überdeckt. Außerdem ist bei richtiger Montage die Ankerschlaufe an der endelosen Dreiecksseite.

Heinz
 
Kommentar

Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Ist überwiegend für uns Filmer wichtig. Fädlet man direkt durch die Ösen sind die V4 steif genug, das sie selten oder gar nicht ans Gehäue schagen, die Dreiecke klappern die ganze Zeit rum, wenn man Handheld unterwegs ist.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software