Passendes Reiseatativ für Nikon D700

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.
Anzeigen

madan

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kommentar

madan

Unterstützendes Mitglied
Registriert

War auch erst unsicher ;)
Aber wenn Gitzo schon im Produktnamen den Traveller inkludiert, wird wohl was dran sein.

Ich selbst lieg' da wohl etwas daneben.
Mein "Reise"- oder "Immer-dabei"-Stativ ist immer noch mein Feisol 3472.
Das passt sogar aufs Mopped oder an den Rucksack :D
Wenn's kleiner sein soll: Berlebach Mini. Meist ohne Kugelkopf.
Oder wenn's richtig klein, kompakt und leicht sein muss: Manfrotto 709B
200g inkl. Kugelkopf. Und hält sogar mal 'ne D800 :eek:

Gruß
Micha

P.S. @disalvo
Gib uns doch mal ein paar ergänzende Infos zu Deinen Anforderungen an ein "Reisestativ"
(die können nämlich sehr unterschiedlich sein) und vielleicht einen Preisrahmen.
 
Kommentar

Wishbone030

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hi,

ich hab mir im Sommer für meine Reise das Mantona Scout gekauft, das vom Unterbau her recht ähnlich zu sein scheint, der Kugelkopf ist aber simpler, es ist auch 300g schwerer. Ich war ganz zufrieden mit dem Teil, aber von einem Stativ dieser Preisklasse darfst Du keine Wunder in punkto Stabilität erwarten. Leichte (Carbon mag eine teure Ausnahme sein) Stative haben da eigentlich alle Defizite.

Der Kugelkopf hat allerdings gut funktioniert, kein Nachwippen bei mir (mit 80-300mm Tele), aber insgesamt eben kein bombenfester Stand (auch ohne ausgezogenen Kopf). Teleaufnahmen würde ich, wenn möglich, nur mit Fernauslöser oder zumindest mit Selbstauslöser machen.

Allerdings ist das Mantona schon um Längen besser als das hama-Teil, das ich vor Uhrzeiten mal in Gebrauch hatte.

Cheerio
Christian
 
Kommentar

2ndreality

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Registriert
Kommentar

mfey

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das Mantona kenne ich nicht, so dass ich nichts zur Verarbeitung sagen kann.
Die Funktionalität ist aber bestechend. Neoprenbezüge an den Stativbeinen sind im Winter wirklich angenehm, leichter Umbau zum Einbein, sowie unten am Mittelrohr ein Haken, in den man eine schwere Fototasche oder Rucksack einhängen kann, was die Stabiliät bei Reisestativen enorm verbessert, was ich aus eigener Erfahrung sagen kann.
Wenn du nur gelegentlich und mit leichten Objektiven ein Stativ verwenden willst, würde ich das vielleicht mal ausprobieren, zur Not zurückschicken.
Wenn Du an Deiner D700 jedoch schwere lange Brennweiten anzubringen gedenkst, kannst du das Teil wohl eher vergessen, die Wackeln dann doch schon bei kräftigem Wind oder minimalen Erschütterungen.

Martin
 
Kommentar

dmachaon

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Wieder gehen die Empfehlungen mangels Kenntnis der Anforderungen weit auseinander, vom Lämmerschwanz bis zum Feisol 3472, einem schweren Großstativ, das auch lange Tüten trägt...

Verehrter TE: bitte nenn doch mal explizit, was du damit genau vorhast, wieviel das Ding wiegen und vor allem kosten darf!

Im Nachbarforum gibt es übrigens, wie für jeden Kaufberatungsthread, eine Liste mit wesentlichen Punkten, die jeder Fragesteller beantworten muss, bevor er einen Thread zum Thema eröffnen darf - find ich mehr als sinnvoll.
 
Kommentar

Candelumix

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Nicht, dass ich etwas zu deiner Frage beitragen möchte, aber hast du nun eine D700 (Überschrift) oder eine D7000 (Text)?
Könnte vom Gewicht evtl. eine Rolle spielen ;).
 
Kommentar

disalvo

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Erst mal danke für die Antworten.

Ich habe die D7000 und habe schon ein gutes Manfrottostativ. Nun brauche ich eines was ich immer" mitschleppen " kann und in den Koffer paßt. Habe gestern mal Kamera (ohne Zusatzbatteriefach) und das Nikon 70-300 gewogen. Eigentlich müßte es passen.
Besonders interessant war auch für mich das man es auch als Einbeinstativ benutzen kann. Habe noch nie mit so einem Teil fotografiert. Kann mir auch echt nicht vorstellen, das es etwas bringen kann....

bis denne----

disalvo:cool:


:up:
 
Kommentar

disalvo

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Danke,

die sind sicher sehr gut, aber übersteigen bei weitem mein Budget. Da ist ja schon ein neues Objektiv drinn..
 
Kommentar

dmachaon

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die? Wie meinen?

Was willst du denn jetzt überhaupt? Soll ich dir bei der Formulierung deiner Frage helfen?

"Guten Tag, ich suche ein möglichst billiges, möglichst kleines aber dabei möglichst stabiles Stativ?"
 
Kommentar

disalvo

Unterstützendes Mitglied
Registriert
So in etwa.....Klein...ab Arbeitshöhe 140cm......Billig.....bis 150€.....stabil dabei....und da wäre noch das Gewicht.....bis max 2,5kg..

ist doch schon mal eine Ansage oder? :hallo:
 
Kommentar

rolse

Nikon-Clubmitglied
Marktplatz
NF Club
Registriert
Hallo,

schau Dir mal das Manfrotto 190 an. Das kommt bei Preis uns Gewicht hin.
Hast Du schon einen Kopf?

Gruß Roland
 
Kommentar
Oben Unten