NikonScan SW unter Windows 7 - SW-Absturz

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Bworld

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo,

ich will endlich meine ganzen Dias mit meinem Coolscan 5000 einscannen.
Ich hatte den Scanner schon unter Windows XT einwandfrei laufen und bei Umstellung meines PCs auf Windows 7 auch dort installiert. Soweit ich mich erinnere lief er damals auch einwandfrei.
Nun macht die SW Probleme. Wenn ich den Menüpunkt "Voreinstellungen" aufmache und wieder speichern möchte stürzt das Programm jedes mal ab.

Habe dann das ganze auf meinem Notebook installiert, dort funktioniert alles einwandfrei.
Unterschied zwischen Notebook und PC ist, das wenn ich auf dem PC unter "Geräte und Drucker" denn Scanner mit Doppelklick anklicke, die Meldung kommt: "Sie benötigen einen WIA Treiber um dieses Gerät verwenden zu können...."
Der WIA-Treiber (Wiatwain.ds) ist aber auf beiden Rechnern identisch, allerdings ist auf dem PC noch ein Canon Drucker mit Scanfunktion installiert.

Neuinstallation von NikonScan und Coolscan 5000 Treiber brachte keinen Erfolg.

Hat einer von Euch eine Idee wie ich das Problem lösen kann?

Ein Versuch wäre höchstens noch den Canon-Scanner zu deinstallieren.

Grüße
Bernd
 
Anzeigen

cjbffm

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Manchmal wenn zwei Programme einander beißen, hilft es, sie in einer bestimmten Reihenfolge zu installieren,
hier also entweder zuerst den Canon-Treiber, dann Nikon oder umgekehrt.
Ich würde empfehlen, dazwischen beide Treiber restlos zu entfernen, also erst deinstallieren und zusätzlich
alle Reste aus der Registry zu entfernen.

Alternative: es gibt freie oder fremde Treiber, die mit vielen Scannern funktionieren. Du könntest also probieren,
ob der Canon mit einem freien oder fremden Scannertreiber zufrieden ist, und dann den Nikon-Treiber draufhauen.

Und die Moral von der Geschicht'? - Canon verträgt sich mit Nikon nicht....

Grüße, Christian
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Premium
Registriert



Du kannst natürlich jede Menge Zeit investieren,
um das Problem zu lösen, Bernd. Oder aber, was
ich empfehlen würde, einfach die Zeit nutzen, um
auf dem Notebook zu scannen.


 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
VueScan löst alle Scanner und Treiber Probleme. Wenn. An einmal - für wirklich wenig Geld - die Professional-Version gekauft hat, darf man diese auf unendlich vielen Geräten installieren und bekommt ständig updates. Die Software läuft stabil auf allen Betriebssystemen (auch Windows 10 64Bit) mit allen gängigen Scannern.
 
Kommentar

cjbffm

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Kommentar

Bworld

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Danke für die Tipps.

Vuescan will ich mir nicht kaufen, sehe ich noch keinen Grund, auf dem Notebook läuft die SW ja. Außerdem war einer meiner ursprünglichen Windows 7 Treiber für den Coolscan 5000 ja aus einer Vuescan Testinstallation.

Einfach mit dem Notebook scannen habe ich mir auch schon überlegt, da ich aber einige 1000 Dias mit dem automatischen Einzug scannen möchte, gehen die Korrekturberechungen mit dem leistungsfähigeren PC schneller. Außerdem habe ich dort auch die restliche Bildverarbeitung installiert.

Ich vermute ich muß mit den Treibern ein bißchen spielen, wie auch schon Christian empfohlen hat.

Grüße
Bernd
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
VueScan Professional kostet 76.95 EUR. Dafür bekommt man keinen Scanner, mit dem man in vernünftiger Qualität Dias einscannen kann. Das ist wirklich sehr preiswert bei den gebotenen Lizenzbedingungen. Und keine Probleme mehr. Alte Software komplett runter, VueScan drauf, beliebige Scanner anschließen - läuft. Danach kann man, wenn man will, auch noch Nikon Scan draufmachen, das läuft dann auch.
 
Kommentar

Bworld

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
VueScan Professional kostet 76.95 EUR. Dafür bekommt man keinen Scanner, mit dem man in vernünftiger Qualität Dias einscannen kann. Das ist wirklich sehr preiswert bei den gebotenen Lizenzbedingungen. Und keine Probleme mehr. Alte Software komplett runter, VueScan drauf, beliebige Scanner anschließen - läuft. Danach kann man, wenn man will, auch noch Nikon Scan draufmachen, das läuft dann auch.

Danke Christian,
hatte irgendwie den Preis von Silverfast im Kopf. Dann muß ich mir mal Vuescan anschauen.
Unterstützt Vuescan auch den auch den automatischen Diaeinzug SF-210? --- OK, unterstützt auch SF-210

Grüße
Bernd
 
Kommentar

Bworld

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Möchte mal kurz den aktuellen Stand meines Problems mit NikonScan berichten.

Ich habe in den letzten Tagen zig mal NikonScan und die Treiber deinstalliert und wieder installiert, hat alles keinen Erfolg gebracht.
Vuescan mal demoweise installiert, funktioniert, ist aber auf den ersten Blick nicht so mein Geschmack.
Bezüglich dem WIA-Treiber hat die Vuescan Installation keine Abhilfe gebracht.

Aber:
Einer meiner SW-Kollegen brachte mich auf die richtige Spur. Das Absturzproblem tritt ja immer auf, wenn ich die Voreinstellungen in NikonScan abspeichern möchte. Die Frage ist, wo will NikonScan diese abspeichern. Auf dem Notebook macht er das unter dem versteckten Verzeichnis "user/.../AppData/..../Settings", auf dem PC existiert das Verzeichnis zwar, ist aber leer.
Jetzt fiel mir ein, daß ich vor zig Jahren die persönlichen Daten unter User von c: auf d: verbogen habe. Hatte bisher nie Probleme gemacht, aber bei einem so alten Programm? Das könnte das Problem sein. Die SW wird beim Abspeichern vermutlich irgendwie in die Irre geleitet.

Also unter Windows neuen User angelegt, die Verzeichnisse alle so gelassen wie von Windows vorgesehen und siehe da, NikonScan stürzt nicht mehr ab.
Die Fehlermeldung mit dem WIA Treiber gibt es zwar immer noch, habe aber keine Auswirkungen bemerkt.

Damit kann ich jetzt erst einmal auf dem PC unter einem neuen User scannen.
Das Verzeichnis unter meinem normalen User zurückbiegen möchte ich nicht, wer weis was das alles für neue Probleme bringen würde.

Grüße
Bernd
 
Kommentar

cjbffm

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Du könntest auch in der Registry nachsehen, wo der entsprechende - falsche - Verzeichniseintrag ist, also zum Beispiel C:\....\user\...\....\NikonScan
(oder entsprechend) und diesen korrigieren, also anstelle des C ein D eintragen.
Meist ist es übrigens nicht nur ein Eintrag.

Grüße, Christian
 
Kommentar

Bworld

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Du könntest auch in der Registry nachsehen, wo der entsprechende - falsche - Verzeichniseintrag ist, also zum Beispiel C:\....\user\...\....\NikonScan
(oder entsprechend) und diesen korrigieren, also anstelle des C ein D eintragen.
Meist ist es übrigens nicht nur ein Eintrag.

Grüße, Christian

So einfach ist es glaube ich nicht, das Verzeichnis "AppData" habe ich ja gar nicht auf D verlegt, die anderen Programme schreiben Ihre Daten ja auf C:/users/..... Die Pfade für NikonScan sind unter AppData auf C: ja auch angelegt, nur kann NikonScan irgendwie nicht drauf zugreifen.
Ich habe eigentlich auch nur "Downloads" und "Eigene Dokumente" auf D verlegt.

Mein SW Kollege hat mir auch diverse Tools empfohlen, wo ich sehen kann auf welche Verzeichnisse NikonScan zugreifen will, aber ehrlich gesagt kenne ich mich auch nicht so gut mit Windows aus, daß ich in der Registry rumeditieren möchte.

Ich habe ja erst einmal eine Lösung, muß mich ja nur unter einem anderen User einloggen.
Vielleicht lege ich am WE die Windows-Ordner mal zurück auf C:, meine eigentlichen Daten lege ich sowieso nicht unter dem Windows Ordner ab.

Grüße
Bernd
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten