(Nikon-)Kameras und Fotografie im Film


the eye of the deer

Aktives NF Mitglied
Auf ARTE läuft gerade eine Doku über David Bowie. Es gibt immer wieder Filmaufnahmen aus den Siebziegern. Oft sind viele Pressefotografen zu sehen und da strotzt es nur so vor "F"'s....
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied



Gestern gesehen:

In dem Western "Mein Name ist Nobody"
gibt's um 1:45 eine wichtige Szene, wo ein
Fotograf (oder sein Assistent) die erste
Aufnahme versemmelt.



 

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
Auf ARTE läuft gerade eine Doku über David Bowie. Es gibt immer wieder Filmaufnahmen aus den Siebziegern. Oft sind viele Pressefotografen zu sehen und da strotzt es nur so vor "F"'s....
ich habe noch in Erinnerung, wie sich damals der gladbecker Geiselgangster Degowski vor einer Schar von Photojournalisten die Pistole in den Mund steckte. in dem Moment lösten alle ihre Kameras aus und es erging ein F3-mit-MD4-Motorgejaule in ohrenbetäubendem Ausmaß, weil alle Journalisten eine F3 hatten. Leider finde ich den Filmschnipsel nicht mehr - wohl auch, weil der Fall damals zu einer Selbstbeschränkung der Presse geführt hat, weil die Liveberichterstattung den Fall ja erst zu dem gemacht hatte was er letztendlich wurde.
 

Fotomensch

Sehr aktives Mitglied
Hat eigentlich schon jemand "The Killing Fields - Schreiendes Land" erwähnt?
Dort gibt es verschiedene Nikons zu betrachten. ;)
 

fx33

NF-F Premium Mitglied
In "Notting Hill" sind mehrfach viele Kameras zu sehen, z.B. in der Szene, in der Will die Tür aufmacht und jede Menge Reporter vor der Tür stehen. In der Szene ist viel Bewegung, aber eindeutig ist eine Nikon auszumachen.


Screenshot von einem 720p-Youtube-Video, deshalb keine gute Qualität
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Wieso kleben die das denn ab? Bei anderen Dingen machen die das doch auch nicht. …


Och, ich habe schon viele Fotografen erlebt,
die ihre Kamera-Logos abgeklebt hatten.


Der schönste Satz zum Thema "alles, aber
bloß keine Werbung" fiel weiland in einem
Tatort:

"Heute bleibt die Küche kalt, heut' gehn wir
in den Böhmerwald …" :hehe:



 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Wieso kleben die das denn ab? Bei anderen Dingen machen die das doch auch nicht.
Vielleicht werden Hersteller- und Markennamen immer abgeklebt,
wenn der Hersteller sich weigert, als Sponsor aufzutreten.
Schon aus Protest...

Gruß, Christian
 

Zorro

Nikon-Clubmitglied
Das abkleben haben sich Berufsfotografen angewöhnt, weil es ein wenig zum unauffälligen beiträgt und bei Reportagen z.B. nicht durch den fetten, meist weißen Schriftzug die Blicke auf sich zu lenken. Besonders vorteilhaft in Krisengebieten ;)

Und in Filmen ist es das lächerliche Gesetz von "Werbung durch Produktplatzierungen", sprich Schleichwerbung, denn einen BMW erkennt man ja auch nicht, wenn er neutrale Radkappen hat. (laut lach!!) Die Filmindustrie beschäftigt auch extra Leute die "neutrale" Produkte nachempfinden oder andere, die das Apfellogo mit ner Birne überkleben... So weiß doch keiner, was gemeint ist gel? Die Amis sind da nicht so pingelig...
Aber hauptsache dem Gesetz genügen und jeder Markenfetischist erkenn auch abgeklebt ob es eine N.... oder eine C.... etc. ist, einfach nur lächerlich....!
 

Schelmu

Sehr aktives Mitglied
Gestern lief mal wider "Auf Messers Schneide" (The Edge) im Fernsehen, Alec Baldwin spielt darin einen Fotografen mit einer Nikon.:)
 

arno_nyhm

Unterstützendes Mitglied
Ghostbusters in Minute 9 kommt Dan Akroyd in die Bibliothek mit einer silbernen FE (oder FM?) um den Hals und an einem weiteren Trageriemen eine Bereitschaftstasche mit dem unübersehbaren NIKON-Logo. so wie sie hin- und herbaumelt, ist die Tasche aber vermutlich leer.
 

Schelmu

Sehr aktives Mitglied
In der Insoector Barneby Folge von heute vormittag spielte eine Nikon D2X mit ihrer "enormen Auflösung" eine Rolle.

Im groben ging es um eine Fotografengemeinschaft die nur analoge Fotografie als das wahre ansah. Die Fotografen mit den digitalen Kameras um ihren Anführer mit der D2X waren die Bösen :D

Eine Rolleiflex oder Rolleicord kam auch oft vor.
 

N2S3

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Als Kind sah ich einen darbringe Krimi, in dem Eva Renzi eine F dabei hat.
 
Oben