Nikon...Analog Kameraboddy


red4ever

Unterstützendes Mitglied
Hi @ll,

nach der D70 möchte ich mir gerne eine Analogkamera von Nikon zulegen.
Zu welcher Kamera würdet ihr mir raten. :?:
Ich möchte ausschließlich Dia's fotografieren, also interessant wäre auch welcher Film.:nixweiss:
Aber bitte keine F6, die kann ich mir nicht leisten!
Objektive, da habe ich das zu der D70 gehörende Kit-Objektiv, was ja wohl weg fällt, das 2.8/105 Micro und das 4-5.6/70-210.

Danke im voraus!
MfG
 
D

Denis

Guest
eine f4 ist inzwischen günstig zu bekommen. hat alles was man so benötigt und ist noch schön über räder, schalter und hebel einzustellen. (keine g-objektive)

als standart-dia-film für jeden tag ist der fuji sensia 100 ganz gut.
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
Hallo,

nix gegen die F4 - sie ist klasse. Aber in Anbetracht dass es in Zukunft immer mehr "G"-Objektive geben wird, rate ich zu einer F100, wenn es schon keine F6 sein soll. Die F5 ist zwar vielseitiger, aber auch viel größer und schwerer.

Als Film kommt für mich nur der Ektachrome E 100 G in die Kamera. Knackscharf, fast kein Korn und wunderbar neutral in der Farbabstimmung.

Robert
 
Kommentar
M

martin-f5

Guest
entweder F4 oder wenn es teurer sein darf eine F5.
Die F100 ist weder Fleisch noch Fisch.
Und wenn es etwas kleines leichtes sein soll,
dann eine F3.

/martin
 
Kommentar
S

Schakaya

Guest
Warum keine F90X? Das ist eine klasse Kamera und wird einem zur Zeit fast hinterher geworfen. Sie halt kein G und kein VR, aber wer hat schon kastrierte Objektive... grins... :mrgreen:
 
Kommentar
R

Robert Hill

Guest
aber wer hat schon kastrierte Objektive... grins...
@ alle, die Kameras empfehlen, die ohne "G" und "VR" arbeiten,

Recht habt Ihr. Ich mag sie ja auch. Fotografiere sogar mit der F und einer Leica M3 die älter sind als ich. Aber: red4ever hat eine D70. Es ist seine einzige SLR. Und in Zukunft werden es (fast) nur noch "G" Objektive sein, die Nikon bringt. Wer den Komfort und die Sicherheit von AF-S und VR kennengelernt hat, weiß diese Technik zu schätzen. Warum sich funktionell einschränken, wenn es nicht nötig ist? Ich fahre ja auch nicht mit einem Oldtimer zum Fototermin (außer zum Oldtimer Grand Prix, aber das ist was anderes :))...

Mein Tipp, je nach Geldbeutel und Ambitionen:

F 100 oder F80, wenn es preiswert und kompakt sein soll. Oder eine gut erhaltene F5. Aber die dürfte preislich schon fast in der Region der F6 spielen. Und ob red4ever das Schwergewicht schleppen will, steht auf einem anderen Blatt...

Robert
 
Kommentar
J

johnnyw123

Guest
......Die F100 ist weder Fleisch noch Fisch......

das ist purer Blödsinn. Die F100 ist ne super Kamera und hat alles was gut ist. Dies hier aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Komme gerade von draußen und habe paar Filme durchgezogen. Die Kamera liegt wie angegossen in der Hand, da macht das Arbeiten Spaß. Knöpfe, Schalter und Rädchen sind genau an der richtigen Stelle und alles zum moderaten Preis und Gewicht.

Johannes

(wie bekommt man die Smilies in den Text oder ans Ende?)[/code]
 
Kommentar
M

martin-f5

Guest
nun, die Klassifizierung der F4 zu einem Oldtimer ist Quatsch.
Sie hat einen sauber arbeitenden AF und im standard Sucher Spot. Martix und Mittenbetonte Lichtmessung.
Du kannst aber bei der F4 den Sucher runter machen und dann eine ganz neue Art der Fotografie entdecken.
Gerade weil er ja eine D70 hat, wird die F4 ihm die klassische Fotografie zeigen, er wird dann vielleicht auch mal sw Filme einlegen.
Die klare Benutzerebene ist wunderbar intuitiv zu bedienen und das Konzept der F4 läßt außer den Rädchen für Blende und Zeit nichts vermissen.
Neben einer Plaste D70 würd ich mir eher eine metallene wünschen.

Sicher aber hängt dies davon ab, was er fotografieren will.

Mit der D70 lernen, testen und bunte Bilder machen, mit der F4 fotografieren gehen.

/martin
 
Kommentar

sandow

Unterstützendes Mitglied
rohi";p="16672 schrieb:
Oder eine gut erhaltene F5. Aber die dürfte preislich schon fast in der Region der F6 spielen.
Die Zeiten sind vorbei. Die kriegt man jetzt sogar neu sehr günstig, verkauft grad welche bei ebay. Bis vor ein paar Tagen waren das Factory Demos (d. h. ohne OVP und Gurt, evtl mit ganz leichten Gebrauchsspuren), jetzt ist es sogar Neuware, die auch nur um 1000 USD erzielt. Mit Versandkosten, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer kann man den USD-Preis z. Z. als Euro-Endpreis nehmen. Wie es bei USA-Neuware mit der Garantie aussieht, weiß ich nicht, dort ist nur von USA-Garantie die Rede. Das ist aber nicht wirklich ein Problem. Wenn sofort was kaputt ist, kann man ja reklamieren. Bei deutscher Gebrauchtware hat man schließlich gar keine Garantie.

Der Preisunterschied zur F100 ist nur noch gering, die gibt es dort auch, aber nur als Factory Demo für ca. 600 USD.

rohi";p="16672 schrieb:
Und ob red4ever das Schwergewicht schleppen will, steht auf einem anderen Blatt...
Das mit dem Schwergewicht habe ich überhaupt nicht als störend empfunden, als ich von der F90X auf die F5 gewechselt bin. Allerdings hatte ich vorher schon mal eine FA mit MD-15, das ist ja ungefähr die gleiche Gewichtsklasse.
 
Kommentar

red4ever

Unterstützendes Mitglied
Hallo @ll,

vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise :top:
Entschuldigt die "blöde" Frage, aber G-Objektive sind doch die ohne Blendeneinstellung, oder liege ich da jetzt falsch? :roll:
Also die F 100 kommt für mich nicht in Frage. Sie liegt laut Internetsuche bei 1200 Euro und das ist mir zu viel.
Ich habe in eBay eine gute F 4 gesehen und werde auch wahrscheinlich mit bieten. Schauen wir mal, wie F. Beckenbauer immer sagt. :?

Eine andere Frage...entwickelt ihr eure Diafilme selber, was ich früher gemacht habe, oder laßt ihr sie vom Labor entwickeln?
Also meine beiden letzten Diafilme, vom Labor entwickelt, waren echt unter aller S**, einfach eine Katastrophe....!

MfG
 
Kommentar

Asgard

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: Nikon...Analog Kameraboddy

red4ever";p="16678 schrieb:
Hallo @ll,

vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise :top:
Entschuldigt die "blöde" Frage, aber G-Objektive sind doch die ohne Blendeneinstellung, oder liege ich da jetzt falsch? :roll:
Yep, haben keinen Blendenring.

red4ever schrieb:
Also die F 100 kommt für mich nicht in Frage. Sie liegt laut Internetsuche bei 1200 Euro und das ist mir zu viel.
Gebraucht ist die F100 aber schon deutlich günstiger zu haben.
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
zunächst zu den Kameras: Die F4 ist eine tolle Systemkamera, hab für meine ca. 400 Euronen vor einem Jahr bezahlt. Gut ist es, wenn man eine der letzten Produktionsreihen ergattert, da sind einige wenige Schwächen ausgemerzt. Auch mit der F90 geht´s prima, gebraucht sehr günstig zu bekommen. Beide, vor allem die F4 können sehr gut mit Alteisen, dessen Anschaffung ich allen Fotografierenden empfehlen möchte: extreme Haltbarkeit, sehr gute Zentrierung und weitgehende Möglichkeit der Spezialisierung (Shift, Spiegel...).
Zu den Filmen: Selbst-Entwickeln lass ich inzwischen wegen der fehlenden Staubfreiheit und des Arbeitsaufwands bei größeren Filmmengen. Nach einigen ebenfalls frustrierenden Erfahrungen hab ich jetzt ein Großlabor für KB gefunden, dass ganz okay zu arbeiten scheint. Bei wichtigen Filmen oder Mittelformatfilmen geb ich etwas mehr Geld in einem kleinen Fachlabor aus.
Gruß WolframO
 
Kommentar

wf

Unterstützendes Mitglied
hallo,

selbst entwickeln kommt für mich nur noch bei sw in frage, dia schicke ins labor, aber nicht grade in eines der drogeriemarktketten. kostet halt ein bißchen mehr, aber wenigstens kommen die streifen unzerkratzt zurück.

zur kamera: vor 3 jahren habe ich gebraucht eine f5 für 1400 euro gekauft. bin immer noch total zufrieden damit und wenn die jetzt bei 1000 euro liegt, kann ich sie nur empfehlen. eventuell halt noch etwas warten und sparen und dann die f5 kaufen als jetzt eine f80. kameras mit plastegehäuse haben bei mir generell keinen guten stand, seitdem ich eine f65 zerlegt habe. bajonett rausgerissen mit 500 er tele, war auch noch die kamera von meiner freundin. keine ahnung, ob die vorher schon etwas angeknackst war.

ansonsten hätte ich selbst auch gerne noch eine f3, aber die kann ich mir grade nicht leisten, da sie nicht dienstlich zu gebrauchen ist. eher wird es nächstes jahr wohl die d2x.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Zur Kamera: Unbedingt einmal die in Frage kommenden Kameras in die Hand nehmen! Wenn man eine D70 hat, dann ist die F4 wirklich viel viel viel schwerer! Eine F80 oder F75 wäre zur D70 auch eine recht gute Kombination, ähnlich leicht, ähnlich zu bedienen und zu denselben Optiken kompatibel. Alle hier genannten Kameras sind aber sehr gut, empfehlenswert und die Auswahl daher letztlich Geschmackssache. Ich vermute mal, Du würdest mit einer F80 als Kombination zur D70 am besten fahren.

Zum Film: Ich schwöre auf Fuji Velvia 100F + Fuji Provia 400F.

Zum Labor: Man kann sich leider auf die Großlabore der örtlichen Händler / Kaufhäuser etc. in Sachen Dia nichtmehr verlassen. Filme kommen zerkratzt und farbstichig wieder, mal so, mal so. Ich lasse jetzt nur noch bei Photo Studio 13 entwickeln. Erstklassige Qualität und hervorragender Service. Kostet ca. 30% mehr als eine Amateur-Entwicklung, aber es lohnt sich m.E. sehr.
 
Kommentar
J

johnnyw123

Guest
.....Zum Film: Ich schwöre auf Fuji Velvia 100F + Fuji Provia 400F....

nur so nebenbei: ich auch. Super zu scannen und einwandfreie Ergebnisse. Wer beim Film spart, aber tausende Euronen für Objektive ausgibt ist falsch beraten. Dazu die F100 und fotoarbeiten machen auch noch Spaß. :kleeblat:
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Leute,

macht nicht immer die F80 mies! Seit ich sie habe, liegt meine F5 im Schrank und darf nur noch zu Spezialeinsätzen an die Luft.
Warum?
Ganz einfach, die F80 kann alles, was ich normalerweise brauche und sie wiegt mit MB-16 immer noch nicht einmal die hälfte der F5. Und zum Nägel-in-die-Wand-hauen besitze ich einen Hammer.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Moin Wolle,
ich habe noch einmal alle Beiträge gelesen. Wer macht den hier die F80 mies? Ich habe niemanden gefunden, der das tut, und sogar zwei Empfehlungen für diese Kamera in diesem Fall gelesen. Im übrigen stimme ich Deiner Bewertung zu und bin nach wie vor der Auffassung, daß eine F80 (die man ja mittlerweile sehr günstig bekkommt) die beste Wahl als Ergänzung zur D70 sein dürfte.
 
Kommentar

holzi

Aktives NF Mitglied
Hallo red4ever,

ich selbst habe die F4 und die F100. Vorweg: beides sind hervorragende Kameras.

Die F100 ist heute gebraucht (zumindest hier in München) für ca. 750€ zu bekommen, bei ebay sollte sie entsprechend billiger sein. Sie ist stabil, schnell, liegt super in der Hand und ist einfach noch aktuell. Und sie kann uneingeschränkt mit VR und G. Sie ist halt 'ne kleine F5 oder ne große F80.

Die F4 habe ich mir nach der F100 gekauft, vor allem wegen der Kompabilität mit Alteisen. Sie ist eine Haptik-Offenbarung, eine echte (große) Nikon F halt.

Zur D70 passt sicherlich die F80 am besten, aber wenn Du überlegst die F4 zu kaufen, ziehe nochmal ernsthaft die F100 in Erwägung, sie ist einfach die modernere Kamera. Die F4 ist die erste Wahl, wenn Du planst MF-Optiken zu kaufen, Nahfotografie mit Balgen oder Zwischenringen zu betreiben oder wenn du Wechselsucher benutzen willst. Sonst gibt es (außer dem Preis) in meinen Augen keinen Grund die F4 der F100 vorzuziehen.

Gruß Holzi
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
MF-Optiken passen auch mit der F100 wunderbar zusammen. Nahfotografie mit Balgen und Zwischenringen sind ebenfalls mit der F100 unproblematisch möglich. Da hat die F4 keinerlei Vorteil außer der zusätzlich möglichen Matrix-Messung. Auch die F4 kann aber mit MF-Objektiven nur Zeitautomatik und Manuell. Programmautomatik und Blendenautomatik geht nicht.

Die F4 hat gegenüber der F100 vor allem den Vorteil der Wechselsucher, der Spiegelvorauslösung und der eingebauten Okularabdeckung. Der Konverter TC16A funtioniert nicht mit der F100, wohl aber mit der F4. Außerdem kann man an der F4 auch die für die F3AF gebauten Optiken 2.8/85 und 3,5/200 verwenden.
 
Kommentar
M

martin-f5

Guest
am besten du mutierst zum Sammler, denn jede Nikon Kamera hat ihre Vorteile,

"erst wenn die letzte F im Schrank, in der bucht keine mehr zu bekommen ist und es auf fotobörsen nichts mehr neues gibt, wirst du merken das es pups egal ist mit was du fotografierts, es gibt immer ein bild"
Weissagung der freaknikonianer

schönen mittag
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software