NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zusätzlich zu 80-200/2,8?


cyrano

Unterstützendes Mitglied
Hallo werte Forenuser,

macht es Sinn aus eurer Sicht neben dem 80-200/2,8 auch das NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zu haben?

Wirklicher Mehrwert?
wäre bei manchen Dinge gerne noch näher dran (Flugzeuge etc.) und überlege eben obiges Objektiv in meine Liste aufzunehmen.

Mit Telekonverter kann ich zwar das 80-200 auf die Werte des 300er bringen, aber ist definitiv sicher nicht das gleiche...

Bin dankbar für Erfahrungen, Tipps und Kommentare.

Besten Dank.
 

Daniel B.

Unterstützendes Mitglied
cyrano";p="21948 schrieb:
Hallo werte Forenuser,

macht es Sinn aus eurer Sicht neben dem 80-200/2,8 auch das NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zu haben?

Wirklicher Mehrwert?
wäre bei manchen Dinge gerne noch näher dran (Flugzeuge etc.) und überlege eben obiges Objektiv in meine Liste aufzunehmen.

Mit Telekonverter kann ich zwar das 80-200 auf die Werte des 300er bringen, aber ist definitiv sicher nicht das gleiche...

Bin dankbar für Erfahrungen, Tipps und Kommentare.

Besten Dank.

Für mich eindeutig JA!
Habe die gleiche Kombination im Einsatz und möchte das 300er nicht mehr vermissen. Gegenüber dem 300er sind die Ergebnisse mit 80-200+Konverter (hatte Kenko Pro 300 1.4x und 2x) doch eher bescheiden. Im Gegensatz zu dem Zoom ist das 300er sehr gut mit dem TC-14E zu gebrauchen. Die Festbrennweite liefert mit Konverter viel bessere Ergebnisse als das Zoom. Eigentlich nicht ganz überraschend, aber ohne Konverter ist auch das 80-200 top. Der TC-14E liefert eindeutig bessere Ergebnisse als der Kenko 1.4x, v.a. bei Offenblende. Abgeblendet werden die Unterschiede geringer, v.a. die Vignettierung fällt bei Offenblende mit dem Original geringer aus.

Gruß,
Daniel

PS: Bedenke aber, dass du 1.5kg mehr schleppen musst!
 
Kommentar

cyrano

Unterstützendes Mitglied
Hallo Daniel,

besten Dank für Deine Ausführungen - sehr nützlich.

Sind 1.000 EURO für ein Neugerät in Ordnung?

Ja habe den Kenko 2x TK mal dran gehabt am 80-200, aber das ist mehr LOMO-like als knackige Bilder die es ohne TK gibt.

Ich werde noch mal überlege ob ein 1,4x TK auch akzeptabel wäre.

Ja das mit den Kilos ist ein Argument.... :)
 
Kommentar

nikkorAT

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

also bei diesem Objektiv würde ich sehr, sehr vorsichtig sein.

Bitte umbedingt vor dem Kauf hier nachlesen:

Gruss

Alex
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Re: RE: NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zusätzlich zu 80-200/2,8

nikkorAT";p="21952 schrieb:
Bitte umbedingt vor dem Kauf hier nachlesen:
Die Stativschelle ist ja bei vielen der aktuellen Nikkore kritikwürdig. Zumindest beim 80-200AF-S ist sie auch recht instabil und führt zu deutlich mehr Vibration als die alten Schellen der MF-Teles. Ich hatte das neulich mal bei 1/8s getestet mit/ohne SVA und war erschüttert (die Kamera auch). Mit Spiegelvorauslösung kein Problem, ohne SVA deutlich verwackelt.

Beim 50-300AI mit seiner soliden Schelle machte die SVA keine Unterschied.
 
Kommentar
M

mw

Guest
Hallo,

bei der Stativschelle kann man ja nachbessern. Ich meine erst kürzlich in diesem Forum etwas über die Sativschelle von Burzynski zum 300er gelesen zu haben. Soll um die 150 € kosten und sehr gut sein.

Gruß
Michael
 
Kommentar

W

Unterstützendes Mitglied
... ist sehr gut, kann ich bestätigen!!!

Habe ebenfalls die Kombi und zudem ein 500er P. Kann mich aber trotzdem nicht von meinem 300er trennen, solange Nikon

1) das 200 - 400er etwas billiger anbietet (so ca. um 50 %) oder aber
2) ein DX-VR 80 bis 400er rausbringt.

Solange müssen sich weitere Interessenten schon noch gedulden ;-)

Wolfgang
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Hallo,

MW hat aber gut aufgepasst ;-)
Rainer Burzynski stellt diese Stativschelle unter dem Namen
Macromount Ni 4/300 AF-S MM her und sie kostet aktuell 148 Euro.
Falls Du die Adresse benötigst, sag bescheid.

Gruß Sven
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Re: RE: NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zusätzlich zu 80-200/2,8

Moin Alex,

nikkorAT";p="21952 schrieb:
Hallo,

also bei diesem Objektiv würde ich sehr, sehr vorsichtig sein.

Bitte umbedingt vor dem Kauf hier nachlesen:
Bin ich jetzt blöd oder warum finde ich unter diesem Link nur einen Bericht über das 2,8/300 und nicht über das 4,0/300, nach dem hier gefragt wurde?

Das 4,0/300 AF-S kenne ich nicht persönlich, habe aber den Vorgänger, das AF 4,0/300 IF-ED seit ca. 13 Jahren. Meine persönlichen Meinung nach ist es eine hervorragende Linse, die den Einsatz mit TC ohne weiteres verkraftet. Die AF-S Version soll optisch mindestens genau so gut sein.
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Re: RE: NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zusätzlich zu 80-200/2,8

Hallo Wolle!

Bin ich jetzt blöd oder warum finde ich unter diesem Link nur einen Bericht über das 2,8/300 und nicht über das 4,0/300, nach dem hier gefragt wurde?
Es gibt neben den ausführlichen Einzeltest auch sehr gute Tabellen mit ein paar Zeilen zu nahezu jedem Nikkor (Bjorn hat wirklich viele davon gesammelt) und da wird bei 300/4AF-S die Stativschelle als praxisuntauglich kritisiert, wie auch beim 80-400VR. Daraug bezog ich mich weiter oben.
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Re: RE: NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zusätzlich zu 80-200/2,8

Moin Volker,

Es gibt neben den ausführlichen Einzeltest auch sehr gute Tabellen mit ein paar Zeilen zu nahezu jedem Nikkor (Bjorn hat wirklich viele davon gesammelt) und da wird bei 300/4AF-S die Stativschelle als praxisuntauglich kritisiert, wie auch beim 80-400VR. Daraug bezog ich mich weiter oben.
Alles klar, so genau hatte ich die Website nicht studiert. Hatte nur in den Überschriften gesucht.
Aber ehrlich, nur wegen der Stativschelle würde ich von einer so g.... Scherbe nicht abraten, zumal man dieses Ding auch noch sehr gut aus der Hand benutzen kann.
 
Kommentar

Daniel B.

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zusätzlich zu 80-200/2,8

Hallo,

bei der Stativschelle kann man ja nachbessern. Ich meine erst kürzlich in diesem Forum etwas über die Sativschelle von Burzynski zum 300er gelesen zu haben. Soll um die 150 € kosten und sehr gut sein.

Gruß
Michael

Auch wenn die Stativschelle zu wünschen übrig lässt, die Optik auf jeden Fall nicht. Ich war mit der Stativschelle ebenfalls nicht zufrieden und habe mir schon sehr früh die Burzynski-Schelle gekauft (damals noch 140 Euro). Bei dieser hat der Fuß schon eine Arca-kompatible Schwalbenschwanzform. Somit braucht man keine extra Platte mehr, wenn man eine Schnellkupplung von Arca benutzt. Damit ist das Geschaukel vorbei - die Verbindung hält bombensicher. Die heute 150 Euro sind zwar nochmals Geld, aber ich habe den Betrag keine Sekunde bereut.

@cyrano:
Aktuelle Preise kenne ich nicht. Habe meines Ende 2001 für 2550 DM gekauft.

Viele Grüße,
Daniel

PS: Nicht ganz so gut, aber immernoch besser als das Original pur: einfach eine Filmdose zwischen Stativschelle und Objektiv klemmen. Hilft zur Not auch etwas...
 
Kommentar

cyrano

Unterstützendes Mitglied
hallo an alle poster,

besten dank für die regen beiträge -ich folgere:

optich ne wucht, stativschelle katastrophe :)
Ok, so was kann man selber bauen, im vergleich zu der optik.

also: der kauf des 80-200/2,8 hat mich sehr positiv beeindruckt, da wäre das 300/4 nun eine weitere (vor)-freude....

kaufkönig bietet das bjektiv für 949 euronen brutto an, neuware.

ob ich jetzt schwach werde.... tannheim ist in einem knappen monat...

oder warte ich und halte die ungeduld aus... ? :)

so, da muss ich jetzt alleine durch ;-)
 
Kommentar

airpic

Unterstützendes Mitglied
Hallo Cyrano

Auch ich fotografiere hauptsächlich Flugzeuge und da ist das 4/300 eines der wichtigsten Objektive, die ich überhaupt benutze. Es ist besser als das 80-200 mit Nikkor 1.4x Telekonverter (TC-14E II)

Gruss Christoph
 
Kommentar

airpic

Unterstützendes Mitglied
Hallo Cyrano

Schau doch mal auf meine .

Gruss Christoph
 
Kommentar

Sven Schneider

Nikon-Clubmitglied
Hallo cyrano,

soll angeblich nicht schlecht sein...auch wenn mein Freund, der sie besitzt, nicht ganz so begeistert ist.
Mit dem 4/300mm ist sie jedenfalls nicht vergleichbar und mit Konverter soll sie sehr Flau sein - wobei es egal sein soll ob man den original Sigma Konverter oder den Kenko einsetzt (wie gesagt, ich gebe hier jetzt nur die Meinung meines Freundes wieder).
Ich würde sie schon nicht kaufen, weil ich mit Objektiven von Fremdherstellern sehr viel negative Erfahrungen gesammelt habe und dies nicht wiederholen möchte.

Gruß Sven
 
Kommentar

Daniel B.

Unterstützendes Mitglied
Re: RE: NIKON AF-S 300 mm /4D IF-ED zusätzlich zu 80-200/2,8

Wäre das Sigma EX 100-300/4,0 APO eine Alternative?

Hat jemand damit Erfahrung. Danke für Tipps.
Habe damals das 100-300 ebenfalls als Alternative gehabt, aber:
- nach 3 schlechten Erfahrungen mit Sigma hatte ich einfach keine Lust mehr.
- Wie kompatibel ist die Optik mit Konvertern? Evtl. auch mit neuen Kameras?
- Du hast ja das 80-200, d.h. der am häufigsten benötigte Brennweitenbereich ist durch ein Zoom mit absoluter Topqualität abgedeckt, für den Bereich von 200 bis 300 brauche - zumindest ich - kein Zoom.
- Falls du vorhast, evtl. die 300mm noch mit Konverter zu erweitern, würde ich auf jeden Fall zur Festbrennweite greifen. Du siehst ja, was bei einem (sehr hochwertigen) Zoom mit Konverter herauskommt.
- Passt die Farbabstimmung zu den Nikon-Objektiven?
- 82er statt 77er Filterdurchmesser!
- Habe beide Objektive damals im Laden in der Hand und an einer F100 gehabt. Meiner Meinung nach ist der AF des 300er minimal schneller, ist aber kein objektiver Test.

Fazit: Ich habe in den 3 1/2 Jahren, in denen ich das Objektiv besitze, das Zoom nicht vermisst und den Kauf der FB nicht bereut.

Gruß,
Daniel
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software