Frage Nikon 1 V3 macht Zicken


PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Hallo zusammen,

während unseres Wochenendausfluges nach Wien hat mich die Nikon 1 V3 leider im Stich gelassen. Zuerst habe ich es bemerkt, als ich in der Dämmerung ein Bild vom Stephansdom machen wollte. Die Kamera hat zuerst nicht scharfgestellt und dann ein nahezu schwarzes Bild aufgenommen. Am Morgen des nächsten Tages trat das Problem dann eher sporadisch auf, häufiger wurde es am Nachmittag im Prater.

Ich habe die wohl üblichen Schritte unternommen und Kamera ein- und ausgeschaltet, Batterie entnommen und wieder eingesetzt, andere Batterie eingesetzt, Kontakte gesäubert und das Objektiv gewechselt. Mit dem zweiten Objektiv (6,7-13mm) ging es ein wenig länger gut, dann aber auch hier Probleme. Mit dem 10-100mm war so gut wie nichts mehr zu machen.

Bei der Durchsicht der Bilder fiel mir auf, dass die Kamera bei gefühlt ähnlicher Helligkeit und Motivkontrast etwa 2 2/3 Blenden unterschiedlich belichtet hat. Zu sehen z.B. bei den folgenden Bildern

f 5,6 | 1/160sek. | ISO 160


und

f5 | 1/80sek. | ISO 800



Im Zweifel war die Umgebungshelligkeit beim zweiten Bild sogar noch höher, so dass der Unterschied mehr als 2 2/3 Blenden betragen hätte. Schon im Sucher war ein deutlich dunkleres Bild zu sehen, als man das durch die elektronische Guckhilfe erwartet und gewohnt ist.

Hat jemand eine Idee?

VG,
Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Hier noch ein Beispiel mit f5.6 | 1/125 Sek. | ISO 400. Meiner Erfahrung nach, hätte die Belichtungszeit bei gleicher Blende und ISO etwa 1/1250 Sek. liegen müssen.



VG,
Peter
 
Kommentar

PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Hier mal noch ein Beispiel, wo die Kamera komplett ausgesetzt hat:





:confused:

VG,
Peter
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software