Nikon 1 V3 kaufen oder nicht?


Mike3004

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
ich besitze eine Nikon 1 V2 und bin in großem und ganzem sehr zufrieden mit dieser Kamera, man muss zwar ein paar Abstriche machen, aber so etwas weiß man vorher.

Trotzdem habe ich nun mit der V3 Geliebäugelt und war extrem Überrascht über ein paar Punkte dieser Kamera die ich einfach nicht nachvollziehen kann!
Punkt eins, Micro SD Karten, echt jetzt? Ich habe einige SD Karten und nun eine Kamera mit Micro SD, finde ich sehr merkwürdig und kann das nicht nach voll ziehen.
Das zweite, wieder ein neues Akku, muss so etwas sein?
Ich habe die V1 gehabt plus zwei Akkus, ich besitze derzeit V2 plus 2 Akkus, und nun schon wieder neue kaufen, ich kann mir nicht vorstellen das so etwas nötig ist!
Bevor ich das alles wusste, war ein Wechsel von V2 zu V3 eigentlich schon klar, nun bin ich wieder weit weg davon und Überlege gerade ob die Verbesserungen wirklich so groß sind das ich das komplette Zubehör wieder mal umstelle.
Ich brauche 5 Bilder in der Sek nur in Ausnahmefällen, ich hätte gern ein paar MP mehr, ich hätte gern Klappdisplay, ich hätte gern mehr direkte Bedienung über Schalter und Regler.
Aber wie gesagt, die V2 ist eine klasse Kamera die würde ich mir auch ein zweites mal holen!
Würdet ihr für Landschaft und Macro Fotos zur V3 raten, empfehlen oder eher bei der V2 bleiben?
ich selbst habe noch nie eine V3 in der Hand gehabt oder Live gesehen!
vielleicht kann mir jemand der beide kennt etwas dazu sagen
 

m-hermann

NF-F Platin Mitglied
Du müßstest dir nicht nur neue Akkus und neue Speicherkarten kaufen, sondern auch einen Sucher. Der fehlt nämlich in der Grundausstattung der V3.
Genau! Das mit dem fehlenden bzw. nicht eingebauten Sucher und den Akkus hat mich bisher immer davon abgehalten, meine V1 durch was Moderneres zu ersetzen.
 
Kommentar

motto70

NF-F Premium Mitglied
Zunächst mal hat das ganze 1er System bisher kein Makroobjektiv, für diesen Schwerpunkt müsstest Du DX/FX-Objektive adaptieren und bräuchtest den entsprechenden Adapter (nicht nur für die V3, auch für die V2)
Dann würde ich bei Deinem gewünschten Klappdisplay mir mal die 1J5 ansehen, ist nicht so teuer und vom Sensor her wohl ziemlich gut. Nur: Hier kannst Du nicht mal den Sucher nachrüsten, wie bei der V3, es gibt einfach keinen.

Gruß,
Martin
 
Kommentar

2ndreality

Unterstützendes Mitglied
Ich sage kurz: lass es!
Zur V3 braucht es neben dem Griff auch noch den Sucher. Fotografieren übers Display ist draußen bei auch nur einigermaßen Licht wenig befriedigend. Man sieht einfach nicht was man aufnimmt.
Als V2 User brichst du dir mit der V3 die Finger ohne Handgriff. Mit Griff liegt sie allerdings gut in der Hand. Mit dem eigentlich nötigen Zubehör ist die Kamera dann schlicht zu teuer. Keine Ahnung, was sich Nikon bei der Konzeption der Kamera dachte. Das geringe Mehrvolumen mit festen Sucher und vernünftigem Griff hätte niemandem weh getan, obendrein noch Platz für SDHC und einen En-El 15 geboten. Wer auf jeden qmm achtet hätte zur J5 greifen können.
Ich habe auch eine V1, kann einen Zugewinn durch die V3 für mich nicht feststellen. Gut, die Bedienung ist wesentlich besser als an der V1. Aber das Klappdisplay, weswegen ich die Kamera eigentlich spontan gekauft habe, floppt für meine Anwendung durch nicht abstellbares helles aufleuchten des Displays beim scharfstellen mittels AF bei schlechtem Umgebungslicht. Schneller oder zielsicherer ist der kombi- AF der V3 gegenüber dem der ollen V1dabei dann aber auch nicht.
Wenn du es trotzdem wagen möchtest, empfehle ich dringend, vor dem Kauf die Kamera ausgiebig auszuprobieren.
 
Kommentar

936baby

Sehr aktives Mitglied
und da frägt man sich warum soviele Nikon den Rücken kehren?
 
Kommentar

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Ich habe meine V2 durch die J5 ersetzt.

Der Hauptgrund dafür war: Das Bildrauschen der V2 hat mich sehr gestört und das tritt bei der J5 so gut wie nicht mehr auf.

Natürlich wäre ein Sucher bei der J5 wünschenswert, aber nachdem ich auf das Display der J5 eine entsprechende Folie geklebt habe, kann ich damit auch bei Sonneneinstrahlung gut sehen, was ich fotografiere.

Gruß
Hans
 
Kommentar

WolframO

Aktives NF Mitglied
Hallo,
die V3 ist schon ein feines und zierliches, schnelles Werkzeug, das aber durch Handgriff und Sucher sehr gewinnt und dann
auch jetzt noch richtig teuer ist.
Die BQ der J5 ist nochmal etwas besser und etwa auf dem Niveau der Sony RX100 III. Und damit viel besser als meine alte
V1, die dafür das beste Gesamtkonzept mit integriertem Sucher hatte...
[MENTION=94281]Gianni33[/MENTION]: Welche Folie ist es? Denn damit wäre die J5 wirklich vielleicht eine Alternative.
Gruß WolframO
 
Kommentar

Mike3004

Unterstützendes Mitglied
Vielen dank an alle die geantwortet haben!!
Im Stillen bin ich wohl schon bei meiner V2 geblieben, aber es hätte ja sein können das die V3 mit irgend etwas so sagenhaft gut ist das es sich gelohnt hätte. :)

Nachdem hier alle recht eindeutig geantwortet haben fühle ich mich in meinem Gefühl bestätigt und bleibe bei dem was ich habe.
Ich bin zur V1 /V2 gekommen weil ich meinen Koffer mit, damals D80 und reichlich Zubehör, nicht mehr schleppen wollte, meine Ansprüche sind nicht so gewaltig in der Fotografie, ich freue mich über gelungenen Bildaufbau oder scharf getroffene Macros mit Nahlinse Raynox 150 und 250 immer wieder aufs neue und ich glaube das mir das lange Zeit reichen wird.
Heute gehe ich mit einem recht leichten Stativ mit Macroschiene, einer Gürteltasche mit zwei weiteren Objektiven plus 2 Macrolinsen und der Kamera um den Hals auf Motivsuche und muss mich nicht abschleppen, das wollte ich, dafür habe ich die komplette Ausrüstung mit einem guten Macro-Objektiv verkauft.
nach eine Umgewöhnungszeit, die braucht man ganz sicher, liebe ich die kleine V2 und schätze ihr Vorzüge!

PS: Für die J5 ist noch Platz, glaube ich, die schaue ich mir mal an :)
 
Kommentar

2ndreality

Unterstützendes Mitglied
Ich habe meine V2 durch die J5 ersetzt.

Der Hauptgrund dafür war: Das Bildrauschen der V2 hat mich sehr gestört und das tritt bei der J5 so gut wie nicht mehr auf.

Natürlich wäre ein Sucher bei der J5 wünschenswert, aber nachdem ich auf das Display der J5 eine entsprechende Folie geklebt habe, kann ich damit auch bei Sonneneinstrahlung gut sehen, was ich fotografiere.

Gruß
Hans
Hans,
die Folie würde mich auch brennend interessieren. Voodoo? Ich sehe auf dem Display nicht mal ordentlich bei hellem indirekten Licht. Bin sehr gespannt....
 
Kommentar

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Ich weiß nicht mehr, von welchem Hersteller die Antireflex-Displayschutzfolie stammte.
Ich habe sie im Ladengeschäft von Foto Sauter in München bestellt und im Voraus bezahlt, weil sie für die neue J5 noch nicht vorrätig war und habe sie dann per Post erhalten.

Gruß
Hans
 
Kommentar

StLeicht

Sehr aktives Mitglied
Achtung, Gegenmeinung. ;)

Ich habe vor knapp 2 Jahren meine V2 durch das V3 Kit mit Sucher, Griff und Objektiv ersetzt und der V2 auch nicht nur eine Träne hinterher geweint. Die V3 ist der V2 in allen Belangen weit überlegen.

Will ich's klein und kompakt, geht die V3 ohne Sucher und und Handgriff mit, dann ist sie absolut Jackentaschen tauglich. Meist habe ich sie aber in Komplettausstattung dabei. Monitor (inkl. Touchdisplay), Sucher (sehr hohe Auflösung), Bedienung mit den Direkttasten und Einstellrädern, Bildqualität, alles ist erheblich besser (gelöst) als bei der V2. Die V3 bedient sich tatsächlich wie eine kleine DSLR. Dazu die Möglichkeit, vom Handy aus auszulösen (inkl. Übertragung des Sucherbildes), top.

Parallel habe ich mir vor einem Jahr noch eine J5 dazu gekauft, mein absoluter und zu 95% genutzter Favorit ist aber die V3 geblieben. Der nur leicht besseren Bildqualität auf der Habenseite der J5 steht eine eingeschränkte Bedienbarkeit auf Grund der wenigen Bedienelemente, der fehlende Blitzschuh und der fehlende Sucher entgegen. Zudem ist sie mir schlicht zu klein ohne die Möglichkeit, dort einen zusätzlichen Handgriff anzubauen.

Momentan ist meine V3 beim Servicepoint, um die sich lösende Belederung kurz vor Garantieablauf noch zu ersetzen. Deshalb bin ich aktuell nur mit der J5 unterwegs. Ich warte sehnsüchtig auf den Tag, an dem meine V3 zurück kommt.

An meine V2 habe ich seit dem Tag, als meine V3 einzog, nie wieder gedacht. :)

Andere Speicherkarte und anderer Akku, daran bin ich bei Nikon nach so vielen Jahren längst gewöhnt und das regt mich schon lange nicht mehr auf. Wirklich schnelle MicroSD Karten gibts für kleines Geld (und ich habe in 2 Jahren auch noch keine verloren) und Akkus kann man aus dem Zubehör kaufen, ich habe seinerzeit einen Doppelpack für, wenn ich mich richtig erinnere, 18 € inklusive Ladegerät gekauft, diese Akkus stehen dem Original Akku in nichts nach.

Grüße ...
 
Kommentar

Furby

Nikon-Clubmitglied
Die V2 ist der V3 haptisch deutlich überlegen, aber die V3 hatt eine deutlich bessere Bildqualität. Auch die V1 hat eine besser Bildqualität als die V2. Die V3 ist in Verbindung mit dem ganz hervorragenden aber teuerem 1 70-300 VR, allerdings mit Sucher ein starkes Telegespann. Auch das 6,7-13 ist Klasse. Ich bin nicht so der Makrotyp, denke aber, dass das 30-110 mit einem guten Nahachromaten auch vernünftige Makrobilder bringt. Für das 70-300er gibt es sogar den alten, aber sehr gute Nahachromaten mit 62 mm Durchmesser von Nikon. Außerdem werden von Fremdherstellern für das 1er System bereits Zwischenringe angeboten, diealle elektrischen Signale durchziehen. Für Schmetterlinge und Libellen sollte das 70-300er auf Grund der guten Nahgrenze und des sehr schnellen Af in vielen Fällen reichen, wer Ameisenbeinchen fotografieren will, braucht Spezielleres.

Ich weiß nicht, was mir die drei neuen Edelkompakten von Nikon mit dem CX Sensor sagen sollen, bei denen es auf einmal möglich war, einen normalen Nikon Blitzschuh zu integrieren, dessen Fehlen m.E. das größte Manko des 1er Systems ist. Der kleine Blitz für die 1 (SB-N5 und SB-N7) ist grottig und kann nix.

Sollte die V4, wenn sie dann noch irgendwie kommen wird, diesen haben, und vielleicht einen eingebauten Sucher, wäre sie nahezu perfekt, aber das scheint Nikon mit Sorge um seine Spiegelreflexsysteme gerade nicht zu wollen. Vielleicht ist ja das 1er System bereits am Ende. Da hilft nur abwarten und mit dem 1er Gerödel so gut weiter zu fotografieren, wie es geht.

Für den normalen Fotografiebereich sind, wenn es um normale Brennweiten (24-200 mm) geht, die DX- und FX-Spiegelreflexsysteme jedenfalls noch überlegen, allein wegen der höheren Auflösung, der großen Rauscharmut und des Freistellungspotentials. Andererseits ist es schon faszinierend eine Kamera mit Zubehör von unter 2 kg zu haben, mit der man in ansprechender Qualität im Bildwinkelbereich zwischen 18 und 810 mm (vergleichsweise Kleinbild) operieren zu können. Hin und wieder werden V3-Kameras gebraucht für rund 400 Euro angeboten, ich finde, da kann man nichts verkehrt machen. Den Handgriff habe ich fast nie drauf, Sucher und Miniblitz immer in der Hosentasche. Eigentlich warte ich die ganze Zeit, dass Nikon mit einer wirklich guten V4 und lichtstarken Zooms zwischen 7 und 70 mm nachliefert.
 
Kommentar

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Als kleine, leistungsfähige Allround-Kombination für unterwegs schätze ich auch meine Nikon 1 J4 mit dem 1Nikkor-Zoom 11-27.5mm.
Dieses bis zum mittleren Brennweitenbereich noch recht lichtstarke Objektiv hat zudem den Vorteil, dass man Filter aufschrauben kann.
Ich finde es besser als das Kit-Objektiv 10-30mm, das bei mir immer zu Hause im Schrank bleibt.
Und die mit der J4 erzielbare Bildqualität dürfte derjenigen der V3 nicht nachstehen - evtl. sogar etwas besser sein.

Gruß
Hans
 
Kommentar

2ndreality

Unterstützendes Mitglied
Nun,
auf eine V4, die das Beste aus den drei Vorgängerversionen mitbringt, hoffe ich auch:dizzy:

Bis dahin begnüge ich mich mit der V1, dem 10-30, 30-110 und dem 18,5er. Das Packmaß ist wirklich klasse, keine Frage.

Meine V3 habe ich mittlerweile wieder abgegeben; ihre Defizite haben mir einfach den Spaß damit genommen.

In einem anderen Thread zum 200-500/5.6E hatte ich erwähnt, dass der AF der V3 mit FT1 - TC-20EIII - 200-500/5.6E zuverlässig packt, gutes Licht vorausgesetzt.
Ich war ehrlich überrascht, wie gut die Ergebnisse waren und so habe ich dann die Tage mal meine anderen Bodys an die Kombination gesteckt. Aber weder mit der V1, der D7000 noch der D610 gelingt ein scharfstellen über den Autofokus. Chapeau für die V3!
 
Kommentar

Mike3004

Unterstützendes Mitglied
Nochmal danke an alle die mir weiter geholfen haben,
ich habe mir die J5 angeschaut und war auf Anhieb begeistert, deswegen habe ich diese gekauft.
Der Hauptgrund war der Touchscreen, der mich besonders bei den Macros begeistert!
ich habe sie jetzt erst ca 1000 Bilder lang kann aber schon sagen das die J5 die bevorzugte Kamera sein wird bei Nahaufnahmen, die V2 bleibt weiterhin für den Rest mit dabei, denn bei Sonneneinstrahlung gehts ohne Sucher gar nicht und irgendwie brauche ich so etwas, ich kann einfach keine Kamera in die Luft halten und fotografieren LOL :hehe:
 
Kommentar

neunhundert

Unterstützendes Mitglied
Ich kenne die Spiegellosen von Nikon nicht. Interessanter Beitrag. Off-Topic dazu. Wo seht ihr den Unterschied zwischen J+V-Serie zur Nikon A Coolpix? Mich würde ein Pro und Kontra von Euch interessieren.
 
Kommentar

skahde

Unterstützendes Mitglied
Pro Coolpix A: Größerer Sensor mit allen sich daraus ergebenden Folgen.
Pro Nikon 1: Du kannst das Objektiv wechseln.
Fertig! :D

Oder wolltest Du was konkretes Wissen? ;)
 
Kommentar

neunhundert

Unterstützendes Mitglied
Deine Antwort ist schon konkret. Das heißt Coolpix A hat "weniger" Gewicht und Möglichkeiten der Aufnahmen ohne Objektive.
 
Kommentar

skahde

Unterstützendes Mitglied
Mir ganz persönlich waren ihre Möglickeiten durch die kurze Brennweite zu eingeschränkt. 28mm Vollformat-Äquivalent sind schon arg wenig, wenn man auch mal ein Portrait mit etwas Umfeld aufnehmen will oder ein Details aus Motiven herauspicken möchte, von Freistellung rede ich da noch gar nicht. Bei dem Preis war mit diese Kröte dann doch zu dick.

Ich wüßte allerdings auch nicht, ob ich jetzt nochmal eine Einser kaufen würde, da fehlt mir das schöne 35mm-Äquivalent ebenso. Die DL könnte ein ganz brauchbarer Kompromiss der beiden Welten sein, daran schon mal gedacht?
 
Kommentar

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software