Frage Nikkor 24-120 f1:4

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

Neokt

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hi,

ich habe in irgendeinem Thread hier im Forum gefunden, dass dort dieses Objektiv empfohlen wurde.
Ich kann das nicht 100%ig bestätigen. Ich habe sowohl Kamera D850, wie auch das Objektive justieren lassen.
Die Schärfeleistung kann dennoch nicht an mein Tamron 24-70 f2,8 heranreichen.
Da ich den Thread (Kaufempfehlung) nicht mehr wiederfinde wollte ich das hier nochmal von Euch beurteilen lassen.

Nun ja, das Tamron ist um einiges teurer. Deswegen frag noch mal nach, seit Ihr tatsächlich mit dem Nikkor zufrieden?
 
Anzeigen

Chris-H.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Ich bin an der D850 zufrieden , d.h. das Objektiv ist für ein allround-Objektiv ganz ok , mehr aber nicht . Es kommt ja schliesslich immer drauf an, was dein Ersatzzweck ist .
 
Kommentar

Furby

NF-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hi,

ich habe in irgendeinem Thread hier im Forum gefunden, dass dort dieses Objektiv empfohlen wurde.
Ich kann das nicht 100%ig bestätigen. Ich habe sowohl Kamera D850, wie auch das Objektive justieren lassen.
Die Schärfeleistung kann dennoch nicht an mein Tamron 24-70 f2,8 heranreichen.

Die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht und das 24-120 in der Bucht versenkt. Habe noch das 24-85 wenn es nicht so schwer sein soll, das mit dem 24-120 etwa auf einer Linie liegt, und wenn es richtig gut sein soll das Tamron 24-70 f1:2,8 VC USD (1. Generation, mit dem ich das Af-S Nikkor 24-70 ersetzt habe, weil es ein Riesenmonster war und weil das Tamron in allen Belangen mindestens gleichwertig ist.
 
Kommentar

Neokt

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht und das 24-120 in der Bucht versenkt. Habe noch das 24-85 wenn es nicht so schwer sein soll, das mit dem 24-120 etwa auf einer Linie liegt, und wenn es richtig gut sein soll das Tamron 24-70 f1:2,8 VC USD (1. Generation, mit dem ich das Af-S Nikkor 24-70 ersetzt habe, weil es ein Riesenmonster war und weil das Tamron in allen Belangen mindestens gleichwertig ist.

Was hast Du noch dafür bekommen?
 
Kommentar

Chris-H.

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Kommentar

Neokt

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wie bei dieser youtube krolop & gerst die große objektivreihe erwähnt wurde, sind Tamron und Sigma mittlerweile in der PRIME Liga!
 
Kommentar

Christoph Blümer

NF-Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wie bei dieser youtube krolop & gerst die große objektivreihe erwähnt wurde, sind Tamron und Sigma mittlerweile in der PRIME Liga!
Dafür braucht man kein krolop&gerst, sondern ein paar Testbilder mit den jüngsten Sigma-ART-Objektiven genügen, um zu wissen, dass das eine Art "Zeiss 2.0" ist - auch vom Preis natürlich. :rolleyes: Das 1,4/85 ART zum Beispiel ist der helle Wahnsinn: offenblendig an harten Kontrastkanten selbst in "100%" praktisch kaum chromatische Aberrationen sichtbar. Wiegt natürlich eine halbe Tonne...

Selbst die halbwegs neueren "Contemporary"-Objektive haben meist ein derart gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, dass da manches "Original" im Vergleich nur so mittelgut abschneidet. Allerdings gibt es nach wie vor auch die soliden Klassiker, und das Nikkor f/4 24-120 ist sicherlich so einer.

CB
 
Kommentar

Danulon

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Vergleich 24-120 vs. 24-70 = Vergleich Äpfel vs. Birnen.

Und ich spreche nicht von der Brennweite allein. Bei einer Offenblende von 2.8 werden die meisten 24-70-Objektive bei Blende 4 bessere Schärfe zeigen als ein 24-120 bei Blende 4 (=Offenblende).

Ich nehme mal an, dass der Ausgangsbeitrag heißen sollte: Gewicht und Objektivwechsel zwischendurch spielen für mich keine Rolle. Ich möchte die Flexibilität von Zooms, aber maximalmögliche Abbildungsleistung und Offenblende.

Gut, dann kann das 24-120 kaum anstinken... wer zB ein Reiseobjektiv mit annehmbarer Bildqualität, gutem Zoombereich und akzeptabler Größe/ Gewicht sucht, ist beim 24-120 gut aufgehoben.

Aber wie üblich darf man raten, für welchen Einsatzzweck die Kombination gedacht ist. Und ebenso spannend ist wie bei vielen Sigma-Art-Käufern die Frage, ob in zwei Jahren das Gewicht der tollen Ausrüstung nicht eh wieder zum Umdenken bewegt hat.... ;-)
 
Kommentar

Danulon

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Dafür braucht man kein krolop&gerst, sondern ein paar Testbilder mit den jüngsten Sigma-ART-Objektiven genügen, um zu wissen, dass das eine Art "Zeiss 2.0" ist - auch vom Preis natürlich. [emoji57] Das 1,4/85 ART zum Beispiel ist der helle Wahnsinn: offenblendig an harten Kontrastkanten selbst in "100%" praktisch kaum chromatische Aberrationen sichtbar. Wiegt natürlich eine halbe Tonne...

Selbst die halbwegs neueren "Contemporary"-Objektive haben meist ein derart gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, dass da manches "Original" im Vergleich nur so mittelgut abschneidet. Allerdings gibt es nach wie vor auch die soliden Klassiker, und das Nikkor f/4 24-120 ist sicherlich so einer.

CB



Diesen Vergleich würde ich allenfalls beim Qualitätsanspruch gelten lassen. ;-)

Für einige Fotografen ist manuelles Fokussieren absolut akzeptabel und das Vorhandensein von Autofokus noch kein Grund, einen Anbieter zu „Zeiss 2.0“ hochzupreisen.

Was soll damit überhaupt ausgedrückt werden? Ich habe einige Zeiss-Objektive, die in manchen Eigenschaften (zB Verarbeitung) auf einem sehr hohen vergleichbaren Niveau liegen und in anderen (Bildqualität) unterschiedliche Ansprüche erfüllen... und den Tests nach zu urteilen gibt es ja auch bei Sigma einige untadelige Superobjektive und dann wiederum welche, die gut sind, aber keine Überflieger.

Aber mir ist generell jede Art von Markenwahn suspekt.
 
Kommentar

Nicname

Sehr aktives NF Mitglied
Registriert
Ich habe das AF-S 24-120 f:4 Nikkor seit einer Reihe von Jahren. Es hat bei mir die Vorgängerversion dieses Brennweitenbereichs mit f:3.5 - 5.6 abgelöst. Mit der aktuellen f:4 Version bin ich sehr zufrieden und sehe keinen Anlass, einen Fremdhersteller in Betracht zu ziehen. Klar wird es immer irgendein "besseres" Objektiv geben, aber da habe ich überhaupt keinen Leidensdruck.

Wer sich dafür interessiert, sollte gerade jetzt bei dem einen oder anderen Händler mal nachfragen, ob es nicht ein 24-120 aus dem Kit mit der D850 günstiger gibt.

An gute Kunden, die auf eine D850 nicht warten wollen, wird die Kamera aus dem Kit auch schon mal ohne Objektiv verkauft.

Mein 24-120 habe ich bei Erscheinen der D810 als optimales Allroundobjektiv neu und sehr günstig zu meiner D800 erstanden. :D

Herzliche Grüße Nic
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten