Neue Coolpix 1000

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
Klingt ja schon irgendwie verlockend...
Sind die Beispielfotos (auch zu andern Kameras und Objektiven) mit den jeweiligen Geräten gemacht?
Wenn ja, sind da schon beachtliche Details möglich (Koala, Mond, etc.).
Aber leider nur ein Minisensor verbaut und mit über 1400g auch nicht mehr ganz leicht.
Für 3m Brennweite schon, aber für eine Coolpix?
 

Juliusson

Sehr aktives Mitglied
Also als Bridge-Kamera ziehe ich da eine mit 1"- Sensor vor, wenn sie auch "nur" bis ca. 600 mm geht (siehe Canon, Sony etc.). Bis dahin ist sie von der Auflösung her haushoch überlegen und der Rest lässt sich durch Ausschnitt-Vergrößerung ausbügeln, wenn nötig. Wer allerdings seine Fotos nur auf dem Tablet oder Monitor ansieht und nie am PC bearbeitet, dem mag die Qualität genügen und der wird sich sicher über die "Riesenbrennweite" erfreuen können!
Just my 5 Cents:)
 

schachspieler

Sehr aktives Mitglied
Also als Bridge-Kamera ziehe ich da eine mit 1"- Sensor vor, wenn sie auch "nur" bis ca. 600 mm geht (siehe Canon, Sony etc.). ...
Die Panasonic-FZ83 mit vergleichbar "großem" Sensor hat nur 1200 mm ...
Beide sind wohl nix für mich (ich vermisse ja immer noch die DL 18-50), aber nur mal so zum Vergleich.
 

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Yepp

Nikon kanns doch noch ... aufregende Kameras bauen!

Endlich ein Richard Attenborough 125x Zoom für unter 100.000 £. Was heisst unter, für 1% davon :)

P.S.
Die bei Planet Earth benutzten 100x Superzooms der BBC hatten auch nur Minisensoren ... Oder die der aktuellen Sport-TV Kameras. Die Objektivqualität ist entscheidend.
 

KAOOS

Aktives NF Mitglied
Tolle Kamera was da Nikon gebaut hat. Eigentlich sollte diese nicht mehr den Coolpix Namen tragen, dafür ist sie einfach zu gut.

3000mm optischer Zoom, und nun auch RAW-Ausgabe, 4K Video, besserer EVF wie bei der P900, usw... Die P900 war schon super, und Nikon
legt hier noch eine Schippe drauf. Klar sind wieder nur 16MP vorhanden, aber diese reichen für die meisten Anwendungen.

Was ich aber glaube, und das wird so sein, daß diese Kamera schnell reissenden Absatz findet, und die Warteliste,
wie schon bei der P900, sehr lang wird.

VG
 

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Für Zoobesucher, welche Nahaufnahmen der Tiere machen wollen und sich deswegen keine große Fotoausrüstung mit langen, schweren Teles zulegen wollen, ist diese Kamera gewiss eine gute Anschaffung.

Gut finde ich auch, dass die Kamera RAW-Aufnahmen ermöglicht, die man dann mit Bildbearbeitungssoftware bearbeiten kann.

Gruß
Hans
 

dembi64

NF-F Premium Mitglied
so langsam kommt die Coolpix an meine Wunschkamera ran.

Jetzt noch durchgehend Blende 2,8 (gerne mit 1000mm weniger) bei gleichem Gewicht, Größe und Preis und ich kaufe sie :up::rolleyes:

Ist kein Witz !
 

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Jetzt noch durchgehend Blende 2,8 (...)
Von jetzt gerade mal f=8.0 am langen Ende (und das ist bestimmt abgerundet)
auf 2.8 runter zu kommen dürfte in noch tragbarem Format nicht machbar sein.

Wer sich nicht von den Äquivalenzbrennweiten blenden lässt, dem muss
eh klar sein daß er bei dem winzigen Sensor eben nicht die schmalen
Schärfezonen bekommen kann die an KB möglich sind.

Bei Blende 8 dürften die "3000mm" nur mit direkter Sonne sinnvoll nutzbar sein.
 

Martin F.

NF Team
Von jetzt gerade mal f=8.0 am langen Ende (und das ist bestimmt abgerundet)
auf 2.8 runter zu kommen dürfte in noch tragbarem Format nicht machbar sein.
Das ist leicht ausgerechnet: bei gegebenem Sensor und der realen Brennweite von 539 mm bräuchte es eine Frontlinse von gut 190 mm Durchmesser, um f/2.8 zu ermöglichen.
Also schon mal das Fitnessstudio mit Flatrate buchen :hehe:
 

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Hi,

Das Objektiv ist 539mm /F8 mit 67mm Ø.
Also vergleichbar mit dem Nikon 80-400/5.6 mit 71mm Ø.

Ich hab mal die Beugungsgrenzen der Kamera berechnet (vor allem, da auf DPR hier gerade viel Unsinn zu gepostet wird). Ich lege das verbreitete Rayleigh Kriterium zugrunde (14% MTF), hier liegen zwei Features im Abstand eines Airy-Disk Radius, z.B. zwei helle Linien, getrennt von dunklem Zwischenraum dazwischen.

Man kommt bei F/8 auf ca. 4MP und 2.3k Video.

Ich rechne die Grenzen (F/8) auf effektive Brennweiten bzgl. der im Sensor nutzbaren Pixelzahlen um:

Fotos (16MP): 1500 mm
4k: 1800 mm
1080p: 3600 mm (3000 mm + Digitalzoom).
720p: 5400 mm

Das ist vor allem im Videobereich eine spannende Sache (Zoomfahrten).

16MP bei 1500mm schafft auch eine D500 mit 200-500mm/5.6 und 2x Konverter; bei besserer Beugungsgrenze (89mm Ø, ggfs. auf 70mm Ø abzublenden). Was man aber auch sieht: Um die P1000 zu aufkösungstechnisch zu schlagen und nicht nur gleichzustellen, muss man ziemlich teures Gerät auffahren, 800mm/5.6 Festbrennweiten und entspr. Konverter etc. Oder Telekopvorsätze. Halt die 100mm+ Ø Klasse.
 

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Von jetzt gerade mal f=8.0 am langen Ende (und das ist bestimmt abgerundet)
auf 2.8 runter zu kommen dürfte in noch tragbarem Format nicht machbar sein.

Wer sich nicht von den Äquivalenzbrennweiten blenden lässt, dem muss
eh klar sein daß er bei dem winzigen Sensor eben nicht die schmalen
Schärfezonen bekommen kann die an KB möglich sind.

Bei Blende 8 dürften die "3000mm" nur mit direkter Sonne sinnvoll nutzbar sein.


nätürlich hast Du recht.

Aber man darf doch noch träumen.
 

dembi64

NF-F Premium Mitglied
irgendwie beeindruckend. Ich bin gespannt wie sich das Teil in der Praxis schlägt. Mit 3000mm KB-Äquiv. auf Safari hat was.
 

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
Die 3000mm bräuchte ich nicht.
Aber so 450-600mm wären für mich interessant.
So ist die C..... G3X evtl. geeigneter für mich.
Aber über diese und ähnliche Kameras liest man sehr wenig.
Liegt es daran , dass diese Kamera ein Flop ist?
Oder sind die Besitzer dieser Kamera nicht hier und in anderen Foren?

Hat jemand interessante Links zur G3X?

Der 1“ Sensor sollte dem der Coolpix 1000 überlegen sein (zumindest bis 600mm).

Oder sind die heutigen kleineren Sensoren weit besser als noch vor ca 4-5 Jahren?
 

Oldie FM2

Sehr aktives Mitglied
Die 3000mm bräuchte ich nicht.
Aber so 450-600mm wären für mich interessant.
So ist die C..... G3X evtl. geeigneter für mich.
Aber über diese und ähnliche Kameras liest man sehr wenig.
Liegt es daran , dass diese Kamera ein Flop ist?
Oder sind die Besitzer dieser Kamera nicht hier und in anderen Foren?

Hat jemand interessante Links zur G3X?

Der 1“ Sensor sollte dem der Coolpix 1000 überlegen sein (zumindest bis 600mm).

Oder sind die heutigen kleineren Sensoren weit besser als noch vor ca 4-5 Jahren?
 

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Der 1“ Sensor sollte dem der Coolpix 1000 überlegen sein (zumindest bis 600mm).

Oder sind die heutigen kleineren Sensoren weit besser als noch vor ca 4-5 Jahren?
Das übliche Missverständnis.
Es kommt nicht auf die Sensorgrösse an, sondern den Objektivdurchmesser.
Die P1000 bietet hier am langen Ende 539mm /F8 oder 67 mm Ø. Diesen Wert gilt es zu vergleichen, er bestimmt die max. Winkelauflösung und Bildrauschen. Und 1“ Bridgekameras erreichen diesen Durchmesser i.d.R. nicht, oder nicht ganz. Die G3X z.B. liegt bei 220mm /F5.6 oder nur 39 mm Ø! Besser ist die RX10 IV mit 220mm /F4 oder 55 mm Ø. Aber auch das liegt darunter.

Die P1000 ist ja auch nicht umsonst solch ein Brocken ...

Ein 70-200 /F2.8 wäre mit 71 mm Ø etwas besser, findet sich aber erst im Vollformatsektor ... Und wirklich besser wäre erst ein 200/2 ;)

Für eine Beurteilung der P1000 fehlt noch die Messung, wie die max. Blende mit der Brennweite variiert. Und wie gut die iptische Leistung bis 1500 mm ist.
 

falconeye

Sehr aktives Mitglied

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben