Mondbilder

Jetzt Mitglied werden

Ro0ney

Unterstützendes Mitglied
Hallo liebe Comunity,
ich habe mir vor kurzem für meine D3300 ein Sigma 70-300mm gekauft und habe nun meine ersten Aufnahmen vom Mond probiert. Ein paar Eckdaten zu den Einstellungen gibt es auch für euch ;)
Iso 100
300mm
f 6,3
1/25 Sek
Ich habe den Mond im LV ran gezoomt und dann Manuell fokusiert. Doch leider finde ich das die Aufnahme trotzdem eine gewisse Unschärfe aufweißt.
Ich habe schon ein wenig mit Lightroom daran rum gebastelt und finde das doch ein recht passables Ergebnis für meine ersten Versuche dabei raus gekommen ist.

Natürlich möchte ich von euch gern Kritik und Verbesserungsvorschläge hören... :)
:danke:

 
G

Gelöschtes Mitglied 24311

Guest
Ist gerade Neumond?? ;)

Ohne was zu sehen, erhöhe mal die ISO auf1600 oder wenigstens 800 und die Verschlusszeit entsprechend also 200tel oder 400tel.
Bei 300mm plus Cropfaktor verwackelt es ganz sicher bei 1/25tel. Und Aufnehmen mit Spiegelvorauslösung und Timer oder Fernauslöser... Dann wird es auch schärfer!
Ein weiterer Faktor ist ggf. Luftverschmutzung. Also raus aufs Land mit wenig Lichtsmok.
 

Ro0ney

Unterstützendes Mitglied
Ist gerade Neumond?? ;)

Ohne was zu sehen, erhöhe mal die ISO auf1600 oder wenigstens 800 und die Verschlusszeit entsprechend also 200tel oder 400tel.
Bei 300mm plus Cropfaktor verwackelt es ganz sicher bei 1/25tel. Und Aufnehmen mit Spiegelvorauslösung und Timer oder Fernauslöser... Dann wird es auch schärfer!
Ein weiterer Faktor ist ggf. Luftverschmutzung. Also raus aufs Land mit wenig Lichtsmok.


Nutze dafür immer einen Fernauslöser. Ja, mit der Luftverschmutzung kann gut sein da ich von unserer Dachterrasse in der Leipziger City fotografiert habe. ;)
Den Weg aufs Land werde ich spätestens am 21.8. antreten, da ist dann zwar Neumond aber ich kann vielleicht mal ein bis viele shoots auf die MS vornehmen. ;)
Ich werde Deine Tipps auf jeden Fall berücksichtigen und Danke Dir sehr dafür! [emoji847]
 

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Ronny, Dein Bild ist für andere nicht sichtbar. Vermutlich steht das Album auf "privat".
 

Ro0ney

Unterstützendes Mitglied
Sorry, habe es auf öffentlich gestellt ;)
 

fx33

Nikon-Clubmitglied
Vielleicht hast Du das Bild zu stark vergrößert.
 

Wuxi

Sehr aktives Mitglied

Ro0ney

Unterstützendes Mitglied


Siehst Du es jetzt??? Können die anderen es sehen??
 

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Jetzt!
 

Ro0ney

Unterstützendes Mitglied
Vielleicht hast Du das Bild zu stark vergrößert.
Eigentlich müsste es gehen, ich habe schon Mondbilder mit gleicher Hardware und gecroppt gesehen die gestochen scharf waren...
 

påtur

Sehr aktives Mitglied
Hei


Die Belichtungszeit von 1/25sec ist etwas "speziell" in der Handhabung. Da ist eine Spiegelvorausloesung ganz wichtig, damit die Kamerea ruig ist.

Was noch ein Faktor waere ist Wind. Wenn dann das Stativ sehr hoch ausgefahren steht wird es natuerlich immer instabiler und entsprechend anfaelliger fuer Wind.


Gruss
 

Ro0ney

Unterstützendes Mitglied
Hei


Die Belichtungszeit von 1/25sec ist etwas "speziell" in der Handhabung. Da ist eine Spiegelvorausloesung ganz wichtig, damit die Kamerea ruig ist.

Was noch ein Faktor waere ist Wind. Wenn dann das Stativ sehr hoch ausgefahren steht wird es natuerlich immer instabiler und entsprechend anfaelliger fuer Wind.
Die D3300 hat leider keine Spiegelvorauslösung, von daher löse ich mit einem Funkauslöser aus. Also werde ich das Stativ mal ganz runter schrauben und es mal mit einer etwas längeren Belichtungszeit probieren...Vielleicht hilft das ja,
 

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Vorsicht, der Mond ist schnell!

Verbesserung wäre mit längerer Brennweite mehr ISO und mehr Himmelslicht zu erreichen.
 

mhensche

Nikon-Clubmitglied
Hi,

Tipp: schau dir den Fotoschnack von Dienstag an. Dort wird genau erklärt, warum ein einzelnes Mondbild nie so richtig fein scharf wird (zu viel Atmosphäre dazwischen) und wie scharfe Mondbilder entstehen (4-5 "ziemlich" scharfe Bilder mit Stacking-Software zusammengerechnet).

https://youtu.be/0gIWtlrfqx0
 

markusm1000

Sehr aktives Mitglied
Eigentlich müsste es gehen, ich habe schon Mondbilder mit gleicher Hardware und gecroppt gesehen
Die Anfängerfalle beim Mond ist, dass er für gewöhnlich nachts scheint. Da denkt man dann an Nachtaufnahme, lange Belichtungszeit, hohe ISO und so'n Zeug.
Das ist aber leider falsch gedacht, beim Mond handelt es sich um eine Landschaftsaufnahme in der prallen Sonne. Du benötigst also ähnliche Einstellungen wie bei einer Aufnahme zur Mittagszeit.
Dazu kommt, dass der Mond ziemlich weit weg und verdammt flott unterwegs ist, primär geht es also um eine schnelle Belichtungszeit.

Probiere als Startwerte mal 1/500s, Blende 8 bei Basis-ISO und taste Dich dann zunächst über die Blende zur gewünschten Bildhelligkeit heran.
die gestochen scharf waren...
Dazu brauchst Du dann noch ein stabiles Stativ und eine wackelfreie Auslösung. Noch etwas mehr Schärfe bekommst Du im Winter, wenn die Luft klar und trocken ist.
 

Jarulf

Nikon-Clubmitglied
Also ich finde das Foto gar nicht mal so schlecht. Viel mehr wird mit 300mm auch nicht gehen. Eine leicht Unschärfe ist schon da. Schwer zu sagen, ob es daran liegt, dass der Fokus nicht 100% sitzt (So etwas manuell zu fokussieren ist schon anspruchsvoll!) oder ob eine "Verwacklung" vorliegt.
War der VR bzw. OS bei Sigma ausgeschaltet? Ganz wichtig bei Aufnahmen vom Stativ.
Wenn der nämlich nichts zu tun hat, kann es sein, dass er auch mal kontraproduktiv wirkt!
 

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Angesichts so großer, scharfer und teilweise buntgefärbter Monde hat der TE nun seinen Mond zurückgezogen.

Thread kann jetzt weg.
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software