Meine ersten Stuidoversuche...


Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
Hallo liebe Forumskollegen.

Hier möchte gerne euere Meinungen zu meinen ersten Studioaufnahmen wissen. Mein Grosser ist grade in meine Einstellungen rein geplatzt, da hab ihn kurzerhand als Modell eingesetzt .

Für mich ist das vollkommenes Neuland und mein Wissen in dieser Richtung basiert nur auf Lesestoff. Das in die Praxis umzusetzen ist gar nicht so einfach. Belichtungsmesser habe ich bislang noch keinen, alles wird nach Gefühl eingestellt.


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Als Hardware dienen mir jetzt Red Dragon 1000W mit 140x35 Striplight für Frontlicht, Red Dragon 300W mit einer 120x80 Softbox von oben, dazu ein SB28 von der linken Seite nur zum leicht Anleuchten.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Liebe Grüsse

...René
 

pikki

Unterstützendes Mitglied
Hallo

zum #1 Bild: Die Ausleuchtung auf den Pulli gefällt mir nicht so ganz, vielleicht den linken Teil auch etwas heller beleuchten. Außerdem finde ich es schade, dass der Hintergrund vorne und Hinten Falten schlägt.
Dann noch etwas zum Model. Obowohl solch eine Art und Pullover vielleicht cool ist, finde ich diese geraffte, von der linken Schulter --> diagonal nach unten, sind so toll.

zum #2 Bild: Beim zweite ist mir die linke Gesichtshälfte zu dunkel. Außerdem finde ich den Hintergrund - halb Pflanze/schwarz - eher unpassend. ;-)
 
Kommentar

Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
Hallo Sebastian, danke für deine Antwort. Ich muss zugeben das ich auf den Puli an sich noch nicht eimal geschaut habe sondern versucht war das Licht halbwegs in den Griff zu bekommen.

Die Jukka-Palme habe ich mal so nach hinten ins Bild rein gestellt zum Probieren wie weit ich mit der Blende arbeiten kann auf die kurze Distanz. Aber Du hast recht, kommt überhaupt nicht gut rüber.

Er lässt sich ja sonst überhaupt nicht gerne Foten, aber diesmal hat er gesagt das er nächstes Mal unbedingt was anderes Anziehen will. Er will Bilder für seine Holde :hehe:.

Liebe Grüsse

...René
 
Kommentar

Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
Hier noch 3 weitere Versuche. Ich glaube die kommenden Wochen werden sehr Blitz-Intensiv.

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Liebe Grüsse

...René
 
Kommentar

Theodor Kierdorf

Unterstützendes Mitglied
Hallo Rene,

warum arbeitest Du mit dem Strip Light hochkant? Das gibt komische Reflexe in den Augen. M.E müsstest Du mit dem Striplight quer von unten arbeiten und anstelle einer zweiten Softbox von schräg oben mit etwas härterer Beleuchtung (Reflexschirm)arbeiten. Zwei Softboxen sind Beauty Light was sehr weich ist, dann aber eine gleichmäßigere Ausleuchtung erfordert. Dein Sohn ist m.E. deshalb auch bei Bild No.1 links (aus Sicht des Betrachters) zu dunkel.

Bin selber sicher nicht perfekt, ist nur ein Vorschlag zum ausprobieren. Ich würde warscheinlich die Beleuchtung von links oben auch eine Stufe stärker wählen unt mit dem Strip Light von unten bzw. vorne aufhellen.

Grüsse Theo
 
Kommentar

Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
Hab mir zum Glück noch einen Schirm dazu geholt, mit dem wollte ich sowieso mal arbeiten. Striplight quer von Vorne - auf diese Idee bin ich bisher noch nicht gekommen. Hab ich auch noch nirgends gelesen ausser wenn´s von oben zu Beleuchten wäre. Aber das werde ich auf jeden Fall versuchen.

Will auch mal versuchen die 120x80 Softbox von Vorne einzusetzen und eben von hinten mit dem Schirm beleuchten. Mal gespannt wie da die Ergebnisse sind. Aber bis jetzt muss ich zugeben - eine höllisch interessante Materie.

Liebe Grösse

...René
 
Kommentar

nwa4911

Unterstützendes Mitglied
@ Rene

Ich finde Bild 1 ist sehr gut geworden ! (Beleuchtung,Schärfe )
Bild 2 ( mit der Katze ) :
Hier stört mich, daß das linke Auge abgeschnitten ist und die Linke Hand
ist mir zu hell.
Das Bild des Mädchens ist wieder sehr schön geworden !
 
Kommentar

wulf

Unterstützendes Mitglied
Hallo René,

ganz spontan zu deinen letzten drei Family(?)-Porträts: Gefallen recht gut, ganz besonders das 2. von deiner Tochter(?).

Von der Lichtführung abgesehen würde ich sie aber im 3. eher nicht frontal ablichten. Und deiner Frau(?) würde ich ich wie schon erwähnt gern in beide Augen schauen.

Genug gemeckert, :)

Gruß
 
Kommentar

epikur

Unterstützendes Mitglied
Striplight hochkant ist absolut nicht verkehrt - es kommt immer drauf an, welches Licht Du wie und wohin werfen möchtest.

Generelle Anregung: ein drittes Licht/Reflektor von hinten, um Körperkontur und Haare zu betonen - wirkt dann etwas plastischer.

vg, stefan
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Zur Ausleuchtung kann ich nicht viel sagen, da ich davon keine Ahnung habe. Aber die Hauttöne wirken auf mich alle sehr rotstichig - evtl. den Weißabgleich etwas anpassen und die Sättigung etwas zurücknehmen.

Und schwarze Katze vor schwarzem Hintergrund ist auch nicht soooo optimal. :)

Gruß Erik
 
Kommentar

Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
...Und schwarze Katze vor schwarzem Hintergrund ist auch nicht soooo optimal. :)

Gruß Erik
DaVinci lief da grade durch´s Bild, da wollte meine Frau gleich mit Ihm abgelichtet werden. Wäre Leonardo auch noch vorbei geiert, wär´s glaub bisserl Eng geworden für Ihr Gesicht auf´m Bild :dizzy:.

Ein drittes Licht ist übrigens in Planung, solange werde ich mich mit einem SB28 und SB800 bemühen müssen. Aber erstmal mit 2 Lämpchen arbeiten bevor ich mich an mehr wage.

Das mit dem Weißabgleich muss ich noch Nachlesen. Wie mach ich bei einem Blitzlicht einen WA :nixweiss:. So lange leuchtet das ja gar nicht um einmessen zu können? :fahne:


Liebe Grüsse

...René
 
Kommentar

Lordfubbes

Sehr aktives Mitglied
Wie mach ich bei einem Blitzlicht einen WA :nixweiss:. So lange leuchtet das ja gar nicht um einmessen zu können? :fahne:
Mittels Graukarte: WB-Taste und "Pre" auswählen, WB-Taste gedrückt halten, bis "pre" blinkt. Auslösen (natürlich mit mit Blitzlicht) und die Graukarte[1] knipsen, wenn's geklappt, steht im Display "Good", andernfalls "No Gd". Dann ggf. mit RAW und nachträglicher Anpassung.

Gruß Erik

___________
[1] Zur Not tut's auch Papier, allerdings ist billigeres Papier nicht unbedingt wirklich weiß unter Blitzlicht (Aufheller). Hab mal gelesen, eine eng mit Text bedruckte Zeitung soll eine ganz gute Entsprechung zu Neutralgrau sein...
 
Kommentar

alexB

Unterstützendes Mitglied
Schöne Bilder.

Wie hast Du den SB28 ausgelöst? ...ist ja nicht CLS-fähig.
Ich habe auch einen SB28 und würde ihn gerne einbinden in SU-800, SB-800 und SB-600.
 
Kommentar

Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
Schöne Bilder.

Wie hast Du den SB28 ausgelöst? ...ist ja nicht CLS-fähig.
Ich habe auch einen SB28 und würde ihn gerne einbinden in SU-800, SB-800 und SB-600.
Sorry, da hab ich die Wechsstaben verbuchselt :dizzy: . Ist ein SB26, ausgelöst über das Blitzlicht der Dragons.

Mittels Graukarte: WB-Taste und "Pre" auswählen, WB-Taste gedrückt halten, bis "pre" blinkt. Auslösen (natürlich mit mit Blitzlicht) und die Graukarte[1] knipsen, wenn's geklappt, steht im Display "Good", andernfalls "No Gd".
Weißabgleich an sich ist schon klar, nur eben mit Blitz war mir nicht wirklich klar ob das genauso einfach funktioniert. Aber in dem Fall wohl schon, werd ich heute mittag mal antesten.


Liebe Grüsse

...René
 
Kommentar

Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
Meine ersten Stunden mit der Anlage habe ich nun hinter mir worauf sich gleich eine Bekannte mit 2 Freunden angemeldet hatte das Sie Bilder von sich bräuchten.

Dazu möchte ich gerne eines von 180 Bilder zur Bewertung zeigen. Als Hintergrund diente zwar ein weißer Molton, da ich den jedoch nicht genügend ausleuchten konnte (ich werde dazu wohl noch meinen SB800 zum SB26 einsetzen müssen) stellte ich die Gruppe frei und Platzierte einen einfarbigen Hintergrund anstele des Stoffes.


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



Eins ist auf jeden Fall sicher, ein Wohnzimmer ist für mehr als 2 Models ungeeignet - da hat man einfach keinen Platz zum Bewegen :dizzy:.


Liebe Grüsse

...René
 
Kommentar

heli7

Unterstützendes Mitglied
Hallo René,

hast Dich schon gut gesteigert.

Leider sitze ich im Moment nur vor dem Laptop (zwar kalibriert, aber das taugt nicht viel), darum kann der folgende Kommentar auch falsch sein:
Das schwarz säuft ab und ist ohne Zeichnung und in den blonden Haaren fressen die Licher aus.

Welche Blitze hast Du Dir gekauft?
 
Kommentar

Larry_Dehydrated_Toes

Unterstützendes Mitglied
Hallo René,

hast Dich schon gut gesteigert.

Leider sitze ich im Moment nur vor dem Laptop (zwar kalibriert, aber das taugt nicht viel), darum kann der folgende Kommentar auch falsch sein:
Das schwarz säuft ab und ist ohne Zeichnung und in den blonden Haaren fressen die Licher aus.

Welche Blitze hast Du Dir gekauft?
Das mit dem Plazieren und Einstellen der Leuchtkraft muß ich noch rein bekommen, ebenso ein Gefühl für die richtige Blenden-/Zeiteinstellung. Will die Tage wieder einige Versuche starten, mal sehen ob ich dann die ausgefressen Lichter in den Griff bekomme.

Die Blitze holte ich mir aus der Bucht, nennen sich "Red Dragon" ( ). Hatte ich in einem anderen Posting bereits erwähnt. Es ist einmal ein 1000W und ein 300W Studioblitz, dazu ein 135x40Striplight sowie eine 120x80er Softbox. Alternativ dazu noch einen Reflexschirm, den ich diese tage mal zum Einsatz bringen möchte. Allerdings versuche ich noch an einen weiteren 1000W-Blitz zu gelangen. Dummerweise hat der Anbieter derzeit keine im Angebot, und blöderweise finde ich auch überhaupt nichts im Internet über diese Blitze. Eigentlich seltsam. Hoffe das mir mal irgend jemand einen Tip dazu geben könnte wo man diese Teile sonst noch beziehen kann. Denn bislang bin ich soweit zufrieden mit den Teilen, vor allem kein Plastikgehäuse.

Liebe Grüsse

...René
 
Kommentar

epikur

Unterstützendes Mitglied
Das mit dem Plazieren und Einstellen der Leuchtkraft muß ich noch rein bekommen, ebenso ein Gefühl für die richtige Blenden-/Zeiteinstellung. Will die Tage wieder einige Versuche starten, mal sehen ob ich dann die ausgefressen Lichter in den Griff bekomme.
Beim Blitzen wirkt sich nur die Blende auf die Belichtung aus - bei der Zeit ist es nur wichtig, daß sie innerhalb der Synchronzeit liegt (ein Ausnahme gilt bei der Zeit, wenn Umgebungslicht mit drauf soll, was aber bei solchen Studioaufnahmen nicht der Fall ist).

Man hat also nur nur Blende und ISO Kameraseitig zur Verfügung, dafür aber eben auch Einfluß auf die Lichtmenge über die Blitze. Hier zum einen über die Blitzstärke (desegen ist ein möglichst größer Regelbereich von Vorteil) und zum anderen über den Abstand der Leuchten zum Motiv (doppelter Abstand=1/4 Lichtmenge). Auch ein Vorsatz (Softbox) wirkt sich ein wenig aus.

Es ist also ein wenig Umdenken angesagt.

Um Überbelichtungen zu vermeiden gilt also:

ISO runter
Licht runterregeln
Blende zu (Auswirkungen auf Schärfentiefe)
Licht weiter weg stellen (verändert aber die Lichtcharakteristika, es wird u.a. härter)
Graufilter vor Objektiv (kann aber Probleme mit dem AF geben)

vg, stefan
 
Kommentar

heli7

Unterstützendes Mitglied
Das mit dem Plazieren und Einstellen der Leuchtkraft muß ich noch rein bekommen, ebenso ein Gefühl für die richtige Blenden-/Zeiteinstellung. Will die Tage wieder einige Versuche starten, mal sehen ob ich dann die ausgefressen Lichter in den Griff bekomme.
Hallo Renè,
ich schließe aus Deinen Worten, dass Du keinen Belichtungsmesser verwendest. - Liege ich da richtig? Ohne Belichtungsmesser musst Du natürlich einiges an Zeit investieren, bis Du die passende Blende und bzw. zum Iso-Wert hast.

Wie Stefan schon geschrieben hat, ist die Zeit in so einer Situation nicht wirklich ausschlaggebend, solange man sich im "passenden" Rahmen der Synchronzeit und Abbrennzeit (die aber sowieso so sehr kurz ist) bewegt.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software