Mac, aber welchen?


TheWho

Unterstützendes Mitglied
Hallo,


Ich habe zwar ein Mac Book Pro mit Photoshop zur Verfügung aber will mir jetzt selber einen anschaffen.

Für Bearbeitung mit Photoshop CS3 und Lightroom wäre der 15": 2,4GHz genug stark?

Danke für Hilfe und Tipps,

The Who
 

patel.djl

Sehr aktives Mitglied
Hallo,


Ich habe zwar ein Mac Book Pro mit Photoshop zur Verfügung aber will mir jetzt selber einen anschaffen.

Für Bearbeitung mit Photoshop CS3 und Lightroom wäre der 15": 2,4GHz genug stark?

Danke für Hilfe und Tipps,

The Who
sicher, solange du genügend speicher reinbaust. habe für unterwegs (unter erschwerten bedingungen in nepal und indien - strom, staub und feuchtigkeit) mein altes 2.0 coreduo mit 2gb dabei und bisher noch keine probleme. cs1-3 lr1+2(ab beta). einzig über den einbau einer anderen platte (vorzugsweise gleich vom händler - nicht von apple!) würde ich nachdenken. fürs backup noch eine externe 2,5 zoll 160gb (usb reicht). schon steht dem weltweiten arbeiten unterwegs nichts im weg...

gruß jan
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Haupsache kein weisses Macbook, da reissen immer die Gehäuse. :D
 
Kommentar

Stefan N.

NF Team
Kann Jan nur zustimmen. Mein MBP der ersten Generation (CoreDuo, 2GHz, 2GB) ist ausreichend schnell für CS3 und Lightroom. Ein mattes Display liegt mir persönlich auch mehr, als die verspiegelten Varianten.
Wobei Lightroom 2 deutlich gemächlicher arbeitet als Version 1.4, aber das wurde schon mehrfach beobachtet und dürfte nicht an der Rechenleistung liegen, sondern an der .0 Version.

Stefan
 
Kommentar

kabelkasper

Unterstützendes Mitglied
ich hab derzeit ein ibook G4 14" mit 1,5gb Arbeitsspeicher und 1,4Ghz Taktfrequenz... reicht denke ich gerade so aus.


Vielleicht kaufe ich mir auch irgendwann mal ein neues Notebook, aber bin mit meinem noch recht zufrieden.




vielleicht hilft dir das weiter....
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Haupsache kein weisses Macbook, da reissen immer die Gehäuse. :D
Naja nicht bei allen, und bei denen, wo es reisst, da gibt´s n neues Topcase von Apple...

MacBook ist m.E. aufgrund des Glossy Displays auch nur bedingt zu empfehlen. Ich selber habe zwar eins für unterwegs zum Sichten, Verschlagworten und leichten Bearbeitung unter Aperture, aber der Rest wird zu Hause am MacPro erledigt. Wobei das MacBook leistungsmäßig auch zu empfehlen ist und wenn man zu Hause einen externen Monitor anschließt, ist das wg. Glossy nicht so schlimm.

Das MacBook ist für mich unterwegs genau richtig, da es etwas kleiner und günstiger ist, als das MB P....
 
Kommentar

sagrada

Unterstützendes Mitglied
Ich habe seit gut 2 Jahren ein MacBook Pro (1,83 GHz) und bin damit sehr zufrieden. Die Leistung mit Lightroom ist auch schwer okay obwohl ich nur 2GB Arbeitsspeicher habe. Mit 3-4GB (das können die Neuen, oder?) sollte das prima laufen.
 
Kommentar

kabelkasper

Unterstützendes Mitglied
also die notebooks die ich von apple kenne (bis 3000 Euro) haben max wohl nur 2GB arbeitsspeicher...


(sind aber glaube ich bis auf 4 GB erweiterbar)
 
Kommentar
S

SuperA

Guest
Naja nicht bei allen, und bei denen, wo es reisst, da gibt´s n neues Topcase von Apple...

MacBook ist m.E. aufgrund des Glossy Displays auch nur bedingt zu empfehlen. Ich selber habe zwar eins für unterwegs zum Sichten, Verschlagworten und leichten Bearbeitung unter Aperture, aber der Rest wird zu Hause am MacPro erledigt. Wobei das MacBook leistungsmäßig auch zu empfehlen ist und wenn man zu Hause einen externen Monitor anschließt, ist das wg. Glossy nicht so schlimm.

Das MacBook ist für mich unterwegs genau richtig, da es etwas kleiner und günstiger ist, als das MB P....
Bei uns sind 2/2 weissen gerissen (beide nach 6 Monaten) und 1/1 schwarzen nicht (ist jetzt 1,5 Jahre alt). Die Stichprobe ist zwar sehr klein, aber die Aussage von Apple bzg. "Problem bekannt" würde eher für ein schwarzes sprechen. Denn wenn das Teil nach 6 Monaten erst mal 1-2 Monate zur Reparatur ist, dann würde ich das eher als suboptimal betrachten. ;)
 
Kommentar

kabelkasper

Unterstützendes Mitglied
ich glaube wenn ich mir ein neuen Mac kaufen müsste, dann diesen hier:




(mit RAM Erweiterung auf 4GB)


was meint ihr denn dazu? für EBV bestens geeignet oder nicht?
 
Kommentar

Polarlicht

Unterstützendes Mitglied
Schnelle HD mit 7200 rpm ist zwar toll, hat aber auch mehr Abwärme. Das ist in kleinen Gehäusen manchmal nicht so von Vorteil. Ob das die Lebensdauer der HD beeinträchtigt, kann ich nicht beurteilen. Ich würde auf eine kleinere und langsamere Platte im Book setzen und dafür ne fixe FW Extern dazu nehmen.
 
Kommentar

helfo

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

2,4 Ghz ist auf jeden Fall ausreichend. Ich selbst habe 2,2 Ghz. Allerdings habe ich mein MacBook Pro mit 4 GB Speicher ausgestattet. Das solltest Du auch machen. Mittlerweile verlangt Apple dafür auch keine Mondpreise mehr, wenngleich der Kauf woanders und der Eigeneinbau bestimmt billiger kommt.

Heute würde ich wahrscheinlich zu dem 17 Zöller (mit der hohen Auflösung) greifen, da ein größerer Monitor gerade bei Bildbearbeitung Sinn macht.

Mein Bildschirm ist matt. Das ist wohl aber Geschmackssache. Ich empfinde das als neutraler als die Glossy-Bildschirme.

Gleichzeitg rate ich zu einer großen Festplatte. Ich habe meine nachträglich auf 250 GB gewechselt, da ich zuerst zu geizig war.

Viele Grüße

helfo
 
Kommentar

thepujajo

Unterstützendes Mitglied
Ich habe den neuen 2,4 Ghz. Mit 4GB ram. Reicht für PS völlig.

Von allen Modifikationen an der Festplatte wurde mir abgeraten, da das zu höherem Stromverbrauch und (besonders bei der 7,200rpm) zu sehr großer Hitzentwicklung führt.

Kauf lieber eine gute (und schnelle (firewire)) Externe Festplatte.

Ich würde den Matten Bildschirm nehmen, im vergleich zum Hochglanzdisplay hast du große Vorteile z.b. wenn die Sonne auf den Display scheint. Im vergleich zum alten VAIO ist ein matter display eine Offenbarung.

Kauf ihn bei Cancom die geben von Haus aus 3% (1439 netto statt 1499).


grüße aus Wien,


P.s. bei dem Link den du Gepostet hast ist es natürlich noch billiger.
 
Kommentar

UweFlammer

NF-F Premium Mitglied
Rechenleistung ist bei den Macs schon lange kein Problem mehr. Ich arbeite seit Jahren auf einem Power Mac G5-1800 Single. Den Arbeitsspeicher habe ich damals beim Kauf gleich von 250 MB auf 1,25 GB aufstocken lassen. Die orginale 80 GB Festplatte habe ich letztes Jahr um eine zweite Platte mit 500 GB ergänzt. Demnächst möchte ich auf OS X 10.5 umstellen und dabei auch die orginale Platte tauschen, so dass ich dann 2 x 500 GB haben werde.

Die Glossy-Displays der aktuellen Mac Books sind ein echtes Problem, man kann diese Geräte unterwegs zum Abspeichern und Skalieren der Bilder verwenden, aber eine echte Bildbearbeitung mit Änderung von Farb- und Tonwerten sollte man sich tunlichst verkneifen. Mein Samsung-Bildschirm zuhause ist auch nicht der Renner, aber immerhin matt und mit gleichmäßiger Abstrahlung, man kann also auch im Winkel reinschauen. Auf lange Sicht möchte ich ihn durch einen Eizo ersetzen.

Wenn Mac Book als alleiniger Rechner, dann nur mit Docking Unit und zusätzlichem Eizo-Bildschirm für Zuhause. Und für alle Macs gilt: gleich beim Kauf kräftig RAM nachrüsten, denn Apple baut von Haus aus nur soviel ein, dass die Kiste gerade mal so läuft.

Viele Grüße und viel Freude mit dem neuen Mac!
Uwe
 
Kommentar
Hallo,


Ich habe zwar ein Mac Book Pro mit Photoshop zur Verfügung aber will mir jetzt selber einen anschaffen.

Für Bearbeitung mit Photoshop CS3 und Lightroom wäre der 15": 2,4GHz genug stark?

Danke für Hilfe und Tipps,

The Who
Ja, und die MB/MBP sind auf 4GB erweiterbar.

Ich kann diese Seite hier empfehlen:

Ich habe ein weisses, und das Gehäuse ist in Ordnung!
 
Kommentar

Polarlicht

Unterstützendes Mitglied
...und ich denke auch eher für die Videobearbeitung von Interesse
Na ja, ich kenne das aus grafischen Betrieben - wenn der Grafiker ein x00 MB-Tiff in PS öffnet oder speichert, ist eine schnelle HD schon im Vorteil. In einem MacBook würde ich davon abraten. Die Pro-Aluteile werden auch so schon heiß genug ...
 
Kommentar
D

Denis

Guest
 
Kommentar

tmf_

Unterstützendes Mitglied
Notebooks gehören für mich eher zu den Verschleißteilen, die ich bei Bildbearbeitung auch wg. Archivierung und Datensicherung als Zweitrechner ansehe. Daher habe ich das mittlere weiße Macbook genommen. Woanders 4GB Speicher für ca. 60 Euro nachgekauft - Einbau ist trivial.

Für Bildbearbeitung taugt das Display nichts, nicht nur, weil es spiegelt und bei Tageslicht schwer zu erkennen ist. Die Darstellung ist auch stark blickwinkelabhängig. Es wird nur mit 6 bit, also verringerter Tonwertabstufung angesteuert, in Tiefen sieht es nach Tontrennungen aus. Durch diese 6-Bit-Geschichte ist das eigebaute Display prinzipbedingt ungeeignet für nuancierte Farbbearbeitung, was allerdings kein Alleinstellungsmerkmal dieses Macbooks ist: In den Datenblättern erfährt man das, wenn überhaupt, meist nur sehr verklausuliert. Da ist dann von Millionen von Farben die Rede, aber nicht von 16 Millionen (= 8 bit) gleichzeitig.

Zur Bildsortierung oder Kamerasteuerung ist es völlig ausreichend. Zum Anschluss eines externen, am Macbook eingemessenen Displays ebenfalls. Die Geschwindigkeit mit CNX ist angenehm, PS-Dateien bis ca. 200, 300 MB (Anzeige in PS) laufen ebenfalls unauffällig.

Gruß,
Thomas
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software