Leider kein Gerücht - Nikon cancelled DL Kameras


PeterTaylor

NF-F Platin Mitglied
Hi Leute,

Nikonrumors berichtet, dass die DL Kameras von Nikon aufgrund von Profitabilitätsbedenken das Licht der Welt nicht erblicken werden. Das hört sich überhaupt nicht gut an für unsere Lieblingsmarke...



VG,
Peter
 

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Ich hoffe, dass dann wenigstens die in den Rumors avisierte Df2 kommt.
Vielleicht kann Nikon aus vorhandenen Bauteilen der D750 und der bisherigen Df sowie dem Sensor der D5 einen Nachfolger der Df zusammenbasteln...

Die Hoffnung stirbt ja zuletzt,
Hans
 
Kommentar

powerbauer

Sehr aktives Mitglied
Naja. Ob die DL Serie jetzt so gefragt wäre?
Nikon hätte sich etwas mehr auf die Mittelklasse konzentrieren sollen. Eine D500 war doch lange überfällig.
Die neuen Tele sind so abartig teuer, daß die Verkaufzahlen wohl eher sehr begrenzt sein werden. Die Preispolitik verstehe ich nicht. Preis runter damit die Verkaufszahlen hoch gehen.

Gruß
Thomas
 
Kommentar

hajotka

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
vielleicht basieren die Preise ja auf einer kostengerechten Kalkulation???
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
Ja, wenn sie beim 600/4FL die Kosten für Entwicklung und Produktion auf z.B. 2000 Exemplare umrechnen schon.
Mann könnte aber auch mal mit 5 Facher Menge rechnen, dann wäre der VK deutlich günstiger und das Teil würde sich verkaufen.
Denke, beim Nikkor 200-500mm ist Nikon Deinem Gedanken gefolgt. Bei den langen Festbrennweiten bin ich mir nicht sicher, ob das aufgehen würde (kaufmännisch gesehen).
 
Kommentar

Roland L.

NF-F Premium Mitglied
Das macht mir schon Sorgen - ich hoffe Nikon geht nicht langsam aber sicher ein....
Nikon hat schlicht und einfach die spiegellosen Kameras verschlafen.
Sicherlich, für Sport und Natur sind die DSLR ungeschlagen. Aber wenn ich auf Städtetour bin, dann sehe ich, daß fast keiner mehr eine DSLR rumschleppt.

Aber für Nokia war das iPhone ja auch keine Bedrohung.
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
Ja, wenn sie beim 600/4FL die Kosten für Entwicklung und Produktion auf z.B. 2000 Exemplare umrechnen schon.
Mann könnte aber auch mal mit 5 Facher Menge rechnen, dann wäre der VK deutlich günstiger und das Teil würde sich verkaufen.

Gruß
Thomas
Das ist nicht realistisch.
Bloß weil das Ding die 30% weniger kostet steigen nicht gleich tausende von Canonisten um.

Canon hat bestimmt ein vielfaches (10faches?) von Kunden in diesem Segment der Fußballplatz-Objektive. Dennoch zeigt das Preisbeispiel:
Nikkor 400/2,8 - 12000 Euro vs. Canon 400/2,8 10500 Euro
...dass die Preise gar nicht so weit auseinander liegen.
 
Kommentar

Frank.Wagner

Aktives und bekanntes NF-Mitglied
Vielleicht & hoffentlich kommt die DL Entwicklung ja noch der auch vernachlässigten Nikon 1 V Roadmap zugute

Aber bei Nikon weiss man ja nie, ob sie am Ende doch nicht schon wieder die Kundenbewegungen lieber ignorieren

Bis es dann am Ende irgendwann leider zu spät ist

 
Kommentar

Neokt

NF-F Premium Mitglied
Hi,

ich habe das an anderer Stelle schon mal erwähnt. Kann man noch bei Nikon kaufen?
Wenn Mitsubishi, NIKON den Hahn abdreht, was passiert dann mit Nikon?
Wenn ich das so lese, frage ich mich, ob es noch Sinn macht, auf Nikon zu setzen.

Was denkt Ihr, werden die überleben?
 
Kommentar

Wuxi

Sehr aktives Mitglied
dass die DL Kameras von Nikon aufgrund von Profitabilitätsbedenken das Licht der Welt nicht erblicken werden.
Das ist schon erstaunlich.
Denn die Entwicklungsarbeit ist ja schon komplett gemacht = bezahlt.
Es kursierten doch sogar schon Vorserienmodelle, nicht?

Dann sind also nicht einmal die reinen HK + CoS durch den Preis gedeckt!
 
Kommentar

pulsedriver

Unterstützendes Mitglied
Besonders schade um die 18-50. Lichtstark und richtig WW, das gibt es sonst nicht so klein. Natürlich kann man mit einem 3.5-5.6 bei fast genauso wenig Licht fotografieren - WENN dafür mindestens DX drinnen steckt. Und das wird dann doch deutlich grösser mit echten 12mm. Einigermassen ähnlcihe Bereiche bietet da nur das 12-28mm von Tokina.

Grade für die Stadt nehme ich sehr gerne die D800. Wegen des 24-35/2.0. Diese Lichtstärke (bzw entsprechend mehr wenn kleinerer Sensor) mit dem Bokeh und als Zoom, das ist einmalig. Die 18-50 wäre bei mir die WW Ergänzung in der Fototasche geworden für Systeme, die nicht so weit gehen, wie Pentax 645D, wo mit 35mm (ca. 27mm KB) Schluss mit bezahlbar ist. Allerdings hab ich da nun schon vor einer Weile umgestellt, und halt auch da die D800 mit dem 24-35 und einem 20/2.8 dabei, neben der Pentax.
 
Kommentar

nikcook

Registrierte Benutzer_B
i

Was denkt Ihr, werden die überleben?
Ich verstehe die ganze Panik nicht. Nikon schreibt, im Gegensatz zu manchem Mittbewerber, schwarze Zahlen:

"Revision of the Financial Forecast for the Fiscal Year Ending March 31, 2017 "



Der Forcast für das Operating Income (Million yen) wurde von 49,000 auf 44,000 (aber deutlich besser als im VJ !) korrigiert. Manches Unternehmen wäre froh, wenn es so eine Ertragslage hätte !
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Nikon hat schlicht und einfach die spiegellosen Kameras verschlafen.
Sicherlich, für Sport und Natur sind die DSLR ungeschlagen. Aber wenn ich auf Städtetour bin, dann sehe ich, daß fast keiner mehr eine DSLR rumschleppt.

Aber für Nokia war das iPhone ja auch keine Bedrohung.
Ich denke das Hauptproblem die nächsten Jahre wird Canon sein. Die haben bei den Sensoren sehr aufgeholt, was sich auch in den nächsten Modellen niederschlagen wird, wo derzeit Canon noch hinterherhinkt, z.B der 7D MII.

+ scheinen jetzt ernsthaft in den Spiegellosmarkt einzusteigen, inkl. guter Einbindung in das bestehende Objektivsystem

+ bauen die DSLRs zu Hybridkameras aus, mit brauchbarem Video-AF

Schlimm wird es, wenn dann aufgrund Umsatz und Gewinnrückgängen Geld für die Entwicklung bei den Primärprodukten fehlt, also z.B. der AF bei den DSLRs, oder, um sich von der Sony-Abhängigkeit zu lösen, für eigene Sensorentwicklungen...
 
Kommentar

Ginger

NF-F Premium Mitglied
schade, das 18-50 hätte mich doch sehr interessiert, nachdem ich mich mit dem 1er System verlassen fühle.
Und als Überraschung bei der nächsten Ankündigung kommt dann eine FX spiegellos Kamera. Bin gespannt.
 
Kommentar

Stefan M.

NF Team
Nikon hat schlicht und einfach die spiegellosen Kameras verschlafen.
Das ist offensichtlich, aber in welchem Preissegment im Nikonsortiment hätte eine DSLM positioniert werden sollen, ohne mit den bestehenden Produktlinien zu sehr zu konkurrieren?

Aber wenn ich auf Städtetour bin, dann sehe ich, daß fast keiner mehr eine DSLR rumschleppt.
So einen Eindruck halte ich nach wie vor eher für Zufall. Gestern späteren Nachmittag war ich wegen des schönen Lichts am Altonaer Fischereihafen/Cruise Terminal, von ca. 25-30 erkennbar gezielt zum Fotografieren anwesenden Personen (Touris und Einheimische) war ungefähr maximal ein Drittel Smartphonenutzer, der große Rest nahezu ausschließlich mit DSLRs der Einstiegs- bis gehobenen Mittelklasse unterwegs.
 
Kommentar

P.Gnagflow

Sehr aktives Mitglied
Moin,

vielleicht nicht immer nur auf den Kamera - Markt gucken. Nikon macht auch andere schöne Dinge. Beispielsweise spielt diese Firma auch hier in Europa inzwischen beim Micro - Imaging ganz vorne in der ersten Reihe mit und legt gegenüber den etablierten Mitbewerbern in der Forschungsklasse, also dort wo die Geräte 100 000,-€ übersteigen, qualitativ ganz schön vor. Wenn ich an die Verhältnisse von vor 20 Jahren denke, da spielte Nikon hierzulande praktisch keine Rolle.

MfG Wolfgang

p.s.: Achso ja, ich war gestern zu einem Schuhtink geladen, bei einer dörflichen Veranstaltung ("... der NDR kommt auch, wir brauchen unbedingt ´n paar Bilder davon") - und ich war mit meiner Messssucherkamera von 6 oder 7 Knipsern der Einzige ohne DSLR.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software