Klebriger Entfernungseinstellring


franz1

Aktives NF Mitglied
Hallo,
vor mir liegen zwei Nikon-Zoom-Objektive.
Das AF-S VR ED 24-120 f/3.5-5.6 G IF und
das AF-S ED 24-85 f/3.5-4.5 G IF
An beiden Objektiven fühlt sich der Entfernungseinstellring klebrig an.
Hat man einige Male an den Ringen herumgefingert kleben die Fingerkuppen leicht!! aneinander fest.
Beide Objektive sind ca. 15 Jahre alt. Ich tippe auf Materialausdünstung.
Was kann man dagegen tun; evtl. reinigen? Mit was und wie? Oder ist da ein Fall für den Nikon Service?
Und NEIN, die Objektive werden nicht in der Küche neben dem Herd aufbewahrt.
mfg
franz1
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


zaskar

Sehr aktives Mitglied
Also habe ich die Spalten der Ringe zum Tubus mit Zwirnsfaden abgedichtet und mit einer 50:50 Mischung aus Brennspiritus (98%ig) und Stroh-Rum (80%ig) das Klebrige in mehreren Durchgängen abgewaschen mit einer elektrischen Zahnbürste.
Interessant! Welchen Vorteil hat diese 50:50 Mischung gegenüber nur Brennspiritus? Möchtest du das eventuell noch bekanntgeben?
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Interessant! Welchen Vorteil hat diese 50:50 Mischung gegenüber nur Brennspiritus? Möchtest du das eventuell noch bekanntgeben?
Wenn man zwischendurch einen Schluck nimmt, schmeckt man aufgrund des Rumaromas das Vergällungsmittel
im Spiritus nicht so arg heraus. :cool:

Grüße, Christian
 

baklabar

Unterstützendes Mitglied
Bitte immer beachten typischer Spiritus oder Ethanol hinterlässt einen Film. Besser ist hier Isopropanol, hier gibt es keine Rückstände weil "reinrassig".
 

Beuteltier

Platin Mitglied - NF "proofed"
Bitte immer beachten typischer Spiritus oder Ethanol hinterlässt einen Film.
Deshalb wird der ja auch mit Mikrofasertuch ab gerubbelt und die Oberflächen danach mit Kunststoffpflege behandelt.
 
Oben