Keep Cool ...


Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
... heisst es bei den hohen Temperaturen ;).

Wie gefällt euch die Farbzusammenstellung und das Foto überhaupt?
Zuviel bearbeitet?


Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

duospilus

Unterstützendes Mitglied
Wie gefällt euch die Farbzusammenstellung und das Foto überhaupt?
Zuviel bearbeitet?
Die Farben sind sehr schön und die leichte Unschärfe (oder die Weichzeichnung) passen dazu.
Finde ich zumindest, jedoch sind Portraits nicht mein Element.

Mir gefällt das Foto, aber ich hätte auch auf die Umgebung geachtet, die sich in der Brille spiegelt und hätte da etwas anderes gewählt.
 
Kommentar

felihno

Unterstützendes Mitglied
hallo stephanie,

ich finde es ist ein sehr schönes bild. würde gerne mal von meinem sohn auch so coole bilder hinbekommen....

allerdings hätte ich oben noch ein winziges bisschen mehr luft gegeben -so einen oder zwei zentimeter. hast du das bild beschnitten oder ist es der originalausschnitt ?

liebe grüße claudia
 
Kommentar

Wocket

Sehr aktives Mitglied
mit der Brillenspiegelung [...] muss ich mal überlegen, was ich da mache :kopfkratz:
Wenn es geht gleich bei der Aufnahme vermeiden oder den Effekt einbauen.
Ich habe einige Zeit auf das Bild gestarrt, bevor ich deine Bemerkung zu der Sonnenbrille gelesen habe. Dabei war ich fast mit mir übereingekommen, dass die so gewollt ist. Dann hätte ich nämlich kritisiert, dass es zu dem "toten" Hintergrund nicht passt.
Daher würde ich nicht die Spiegelung in der Brille wegmachen wollen, sondern das Bild mit einem passendem (belebten) Hintergrund fotografieren. Aber wenn der Hintergrund so gewollt ist, die Spiegelungen vermeiden und für z.B. für eine nette Reflexion sorgen (eine echte, keine durch EBV erzeugte :winkgrin:)

Die Farben wirken aber harmonisch. Für meinen Geschmack ist das Bild etwas zu weich.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Hallo Stephanie,

farblich gefällt mir das Bild gut! Allerdings würde ich ein paar Dinge anders machen (nochmals ausdrücklich: das sind persönliche, subjektive Anmerkungen!):

Ich "hänge" irgendwie am Schnitt bzw. der Positionierung, wenn schon rechts und links soviel Platz ist, warum dann oben anschneiden?

Die Nachbearbeitung ist auf Perfektionierung angelegt, da müsste das T-Shirt auch richtig sitzen und dürfte nicht am Kragen so schlampig verdreht sein. Mir zieht es den Blick immer an diese Stelle runter, weil hier der Halsausschnitt total ungleichmäßig wirkt.
Mag jetzt wie Erbsenzählerei wirken, aber Du hast jetzt ein Niveau erreicht, bei dem man auch mal auf Kleinigkeiten hinweisen sollte.
 
Kommentar

woici

Unterstützendes Mitglied
Zuviel bearbeitet?
wie eigentlich schon seit geraumer zeit bei jedem deiner bilder ein uneingeschränktes "JA".
deine vielen versuche in letzter zeit, bilder auf teufel komm raus per ebv aufzuhübschen weil bei der aufnahme nicht aufgepasst wird, finde ich persönlich nicht gut... aber jedem das seine...
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Vielen Dank für eure Kommentare!

@Pemax: Das T-shirt muss nicht perfekt sein, ich finde es hier sogar
passender, wenn es etwas "schlampiger" fällt ;)

@Woici: Ich weiß, dass dir natürliche Bilder besser gefallen.
Mir gefallen aber auch mehr oder weniger stark bearbeitete
Fotos mit einem künstlichen Touch sehr gut - ist eben Ge-
schmackssache.

Ich arbeite und verfremde gerne mit EBV und das hat nichts
damit zu tun, verpatzte Aufnahmen "aufzuhübschen".

@ felihno: Es ist der Originalschnitt, d.h oben war kein Platz mehr
(die Seiten sind beschnitten).
 
Kommentar

Saffetti

Unterstützendes Mitglied
hast du das bild beschnitten oder ist es der originalausschnitt ?
deine vielen versuche in letzter zeit, bilder auf teufel komm raus per ebv aufzuhübschen weil bei der aufnahme nicht aufgepasst wird....
Vor allem beim kompletten Austausch des Hintergrundes müsste man hier darauf achten, das der mit dem "Leben" in der Sonnenbrille korrespondiert. Dafür ist der Hintergrund mir aber zu tot, auch wenn Du ihn mit einem Verlauf aufgehübscht (schönes Wort, danke Woici) hast.

Und gekonntes Freistellen ist und bleibt die schwerste aller Fähigkeiten, die man sich in Photoshop aneignen kann.

Gruß Saffetti
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Vor allem beim kompletten Austausch des Hintergrundes müsste man hier darauf achten, das der mit dem "Leben" in der Sonnenbrille korrespondiert. Dafür ist der Hintergrund mir aber zu tot, auch wenn Du ihn mit einem Verlauf aufgehübscht (schönes Wort, danke Woici) hast.

Und gekonntes Freistellen ist und bleibt die schwerste aller Fähigkeiten, die man sich in Photoshop aneignen kann.
Die Spiegelung in der Sonnenbrille werde ich noch anpassen, das passt
so nun wirklich nicht.

Zur Freistellung: Die ist mir doch gut gelungen :)
 
Kommentar

Saffetti

Unterstützendes Mitglied
Warum meinst du das?
Ich habe mit dem Pfadwerkzeug freigestellt, aus dem Pfad eine
Auswahl erstellt und die Kante verbessert - bot sich hier an,
da keine Haare freizustellen waren (Puh ... :D)
versteh mich nicht falsch, ich kann das bestimmt nicht besser. Aber Dein Anspruch beim Freistellen wird ja sein, das Hauptmotiv in einen anderen Kontext zu stellen und zwar so, dass es nicht für jeden (in einem Fotografie-Forum sowieso schwierig) sofort offensichtlich erkennbar ist. Die Arbeit macht man sich in der Regel nicht um ein Foto zu retten, sondern plant im besten Fall die Montage schon bei der Aufnahme. Und da gibt´s Meister, die mit Ihren Ergebnissen auch so nörgeliche Kritiker, wie mich, verblüffen.

Gruß Saffetti (ich nehme übrigens das Polygon-Lasso)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
@Saffetti:

Ich habe dich schon richtig verstanden ;).
Technisch habe ich korrekt freigestellt, wahrscheinlich wirkt
es wegen dem künstlichen Hintergrund so auf dich ... :confused:

Die Umrisse waren klar und das Model deshalb auch "leicht"
freizustellen - Horror habe ich eigentlich nur vor Bildern, wo
Haare freizustellen sind, da beisse ich mir meist die Zähne
dran aus :winkgrin:
 
Kommentar

comabird

Auszeit
Zur Freistellung: Die ist mir doch gut gelungen :)
Mir ist sie zumindest auf den ersten Blick nicht aufgefallen. Erst als ich die Spiegelung betrachtet habe, bin ich ein wenig ins Grübeln geraten. Farblich ist Dein gewählter Hintergrund sehr gut auf das Hauptmotiv abgestimmt - wirkt alles sehr harmonisch.
Monieren würde ich, dass der Hintergrundverlauf deutliche kreisförmige Abstufungen aufweist. Aber eventuelle hast Du das Bild auch zu grob runtergerechnet (?).
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
da gibt´s ja diesen "dirty Trick" mit dem nachträglichen "Hineinmalen" von Haaren. (Ist ja auch nicht einfach!)
Kann ich nicht - ich stelle die Haare über Kanäle und Bildberechnungen/
Kontraststeigerung (daraus wird dann die Maske) frei - manchmal
funktioniert das gut, oftmals leider nicht (was meist am falsch gewählten
Hintergrund liegt).

OK, ich stelle heute Abend das Bild mit bearbeiterter Sonnenbrille rein.
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Monieren würde ich, dass der Hintergrundverlauf deutliche kreisförmige Abstufungen aufweist. Aber eventuelle hast Du das Bild auch zu grob runtergerechnet (?).
Ich habe bis zum Schluss mit 16bit gearbeitet und das Bild von 1500px
Länge (im Raw Converter schon so eingestellt) auf 800px runterge-
rechnet (bikubisch).
Den Hintergrund habe ich weder geschärft noch sonstwie nach Erstellung
bearbeitet.

Fallen dir die "Kreise" denn so stark auf?
Bei mir auf dem Monitor jetzt nicht so :kopfkratz:
 
Kommentar

Marcel P.

Unterstützendes Mitglied
Also meinen Geschmack trifft die Sache nicht. Technisch sehr gut ausgeschnitten den Kleinen, aber vor dem einfachen Farbverlauf wirkt das auf mich (!) doch etwas billig. Außerdem empfinde ich das Foto als ziemlich unscharf, was wohl den ersten Kritikpunkt noch verstärkt oder überhaupt erst hervorruft. Zur Spiegelung wurde ja alles gesagt, die beißt sich wie verrückt mit dem Hintergrund. Farblich passt die Sache schon, aber ich denke, dass kannst du noch deutlich besser (mit schäferem Foto und anderer Spiegelung).
 
Kommentar

TK

NF-F Mitglied - NF-F "proofed"
Wie gefällt euch die Farbzusammenstellung und das Foto überhaupt?
Kann mich den meisten Vorrednern nicht anschliessen, mir sagt das Bild nicht zu!

Warum?
Als erstes fehlt es mir bei dem Bild an Grundschärfe. Die Schärfeebene liegt für mein Empfinden auf dem Kragen des Shirts und somit zu weit hinten, als das ein Teil des Gesichtes scharf abgebildet werden kann.
Wenn man die Idee richtig umsetzt, gibt es in meinen Augen mehrere Möglichkeiten:
a) Die Schärfe leigt auf den Brillengläsern. Dazu sollte der Hintergrund einen Bezug zu dem Gespiegelten auf den Brillengläsern darstellen; z.B. belebter Marktplatz etc..

b) Die Schärfe liegt auf einem Objekt, welches sich in der Brille spiegelt und dem Betrachter suggeriert, dass es für den kleinen etwas zu beobachten gibt.

Zuviel bearbeitet?
Nein, meiner Meinung nach nicht. Für mich ist es das einzig gelungene!
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software