Ist Analog (nun endgültig) tot ?


NF Adventskalender 2019
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Glasbläser

Sehr aktives Mitglied

Kay

NF-F Platin Mitglied
ich bin hartnäckig und nehme ab und an mein analoges Zeug noch in die Hand ;) ...
Ich auch - heute schon in die Hand genommen ... und gestern sogar analog fotografiert.

Heute regnet es und Wind gibt es auch noch dazu - grob unschön !
Gleichwohl habe ich mich geärgert, die Knipse von gestern nicht wieder dabei gehabt zu haben - auch bei Regen gibt es Motive.
 

logware

NF-F Premium Mitglied
Ein Blick genügt um festzustellen - hier ist nichts mehr los !
Monate vergangen seit der letzten Wortmeldung und analog
fotografierte Bilder sieht man überhaupt nicht mehr.
Schade !
Moin,

seit mehreren Monat läuft hier der AKW (Analoger-Kamera-Wettbewerb) es wurden dabei doch einige Fotos gezeigt.
Hier kannst du die Fotos betrachten.

Gerade jetzt werden wieder die Teilnehmer aufgerufen, die im AKW auch ein Thema vorgeben möchten:
https://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/analog-kamera-wettbewerbe-mit-vorgabe-des-motivs/285933-wichtig-teilnehmerliste-bitte-eintragen.html

Kannst ruhig mitmachen :)

Gruß
Thomas
 

Danulon

Sehr aktives Mitglied
Also analog ist sowas von tot... [emoji12]

Nein, imErnst: ich fotografiere analog und digital. Und daher dauert es schon mal länger, bis ein Film voll ist. Zu lang für die Atomkraftwerke in diesem Bereich des Forums, weshalb es wenig Sinn macht, dass ich noch an einem Wettbewerb teilnehme.

Aber auch der digitale Bereich des Forums kommt ja ohne DKW (Das Kleine Wunder?) aus. [emoji6]
 

Juliusson

Sehr aktives Mitglied
Just my 5 cents: Fotografieren habe ich in meiner Jugend analog gelernt, u.a. Zusammenhänge von Zeit, Blende, Tiefenschärfe, Filmempfindlichkeit u.ä. . Ich denke, dass vielen Jung-Fotografen bei den vielen Automatiken der digitalen Welt diese Grundlagen gar nicht mehr bewusst sind, obwohl sie eigentlich in abgewandelter Form auch heute noch wirken. Aber die Zeiten haben sich gewandelt..., wie sagte schon ein alter Grieche "Tempora mutantur et nos...". Früher kannte man nur Papierabzüge oder Dias (Die berühmten Dia-Abende für Gäste:eek:), heute, ich kann nur für mich sprechen, landen die meisten Aufnahmen auf dem Computer und evtl. dem Fernseher (arme Gäste:rolleyes:)
und, wenn ich wirklich überzeugt bin, via Internet hier im Forum (armes Forum).
Kurzum: Ich fotografiere seit langem auch normalerweise digital. Ich habe mir aus Nostalgie-Gründen aber kürzlich 3 (in Ziffern drei) Nikon-Oldies gegönnt (selbstverständlich Nikon-Meilensteine) samt Objektiven und KB-Filme. Möglicherweise kommen noch Kameras und Objektive dazu. Ich will´s nochmal wissen! Hab ja den Background aus meiner Jugend und suche nach heutigen Möglichkeiten, die Filme entwickeln zu lassen... !
Manche Leute sammeln Plattenspieler, manche Oldtimer, ich sammle jetzt altes "Zeugs" auf dem Nikon steht:)
Habe heute eben eine analoge Bestellung erhalten: FE2 und F3
 

Gerhard Kaspar

Aktives NF Mitglied
Aber so was von NICHT (für mich);)

Fotografiere zu 100% auf Film (Dia + SW), benutze die D610 nur bei hoher ISO.

Ich vertrete sogar die Ansicht, daß sehr viele Forenmitglieder, neben der Digitalfotografie, noch ihre vorhandene Analogausrüstung benutzen. Nur werden die auf Film gemachten Fotos selterner hier im Forum gezeigt. Als Grund hierfür kann der erhöhte Aufwand für den s.g. Workflow sein.

Ich appeliere an ALLE, die noch eine Analogausrüstung zu Hause haben, kauft Filme und legt wieder los. Es macht Spaß.
 

Glasbläser

Sehr aktives Mitglied
Gestern sind wieder 10 Stück Fomapan Classic 100 Schwarzweißfilme bei mir angekommen und einen Plustek OpticFilm 135 Scanner den ich mir geleistet habe auch.

Ich überlege noch ob ich mit der S&W Entwicklung nicht doch mal anfangen soll, hab ja bis auf die Chemie alles dafür zu Hause rumliegen :kopfkratz:
 
Oben