Im Schwenninger Moos

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Von letztem Freitag bis Sonntag war ich beim internationalen Medienfestival in Villingen-Schwenningen.
Für die Dia-Audiovisionsfreunde werde ich dazu auch nochmal kurz berichten.
Um das lange Sitzen auszugleichen, habe ich mich am Sonntag Morgen ausgeklinkt und bin zum Schwenninger Moos gefahren.

Wie der Name schon sagt, ist es ein Moorgebiet und gilt als der Neckarursprung. Gleichzeitig verläuft durch das Moor die europäische Wasserscheide, mit dem Kuriosum,
dass der nördliche Teil des Schwenninger Mooses nach Norden zum Neckar und der südliche Teil über die Brigach zur Donau entwässert wird.

Aber - wie auch immer - das Moos ist ein Eldorado für Fotografen:



picture.php




Fortsetzung folgt (wie immer ;-))

Grüße
Erhard​
 
Anzeigen

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Danke!
Die historisch überlieferte Neckarquelle liegt eigentlich im Schwenninger Stadtpark, sein Wasser
bekommt der Neckar aber erstmal vom Moos. Das Hochmoor wurde bis in die 50iger Jahre zum Torfabbau genutzt.
Dementsprechend baute man Entwässerungsgräben, die Bewaldung mit Fichten etc. tat ein Übriges, um den Wasserspiegel zu senken.
Die jetzigen Renaturierungsmaßnahmen haben das Ziel, die im Moor ursprünglich ansässigen Pflanzen
zu fördern und den Wasserspiegel an frühere Verhältnisse anzunähern.


picture.php




picture.php




Am frühen Vormittag gab es noch Eisreste an den schattigeren Stellen.
Spiegelungen im Eis und im Wasser waren das Salz in der fotografischen Suppe.



picture.php




picture.php




Die Farben an diesem Märzmorgen waren herrlich. Die Brauntöne der abgestorbenen Pflanzen, Bäume und Blätter,
das Blau des Wassers und das satte, frische Grün der Moose und Farne lösten regelrechte Frühlingsgefühle aus...



picture.php




Fortsetzung folgt...

Grüße
Erhard​
 
Kommentar

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Schwenningen liegt am Rand des Schwarzwaldes, ca. 700 m über N.N. auf der Baar und hat ebenso viele Sonnenscheinstunden wie Meran (man glaubt es kaum...).
Gelegenheiten gibt es also viele, das fotogene Hochmoor abzulichten.

Machen wir weiter mit ein paar Bildern, die einerseits den (natürlichen) Verfall der Vegetation in einem mit hohem Wasserspiegel gesegneten Moor dokumentieren.
Begeistert war ich von der Farbigkeit dieser Szenerie, die das Marode wieder in den Hintergrund drängt:



picture.php




picture.php




picture.php




picture.php




picture.php




Fortsetzung folgt...

Grüße
Erhard​
 
Kommentar

bernd0501

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Tolle Bilder zeigst Du uns.:up::up::up:

So ein Moor hat schon einen besonderen Reiz.

Ist das schwenninger Moos jederzeit frei zugänglich? Gibt es einen Rundweg oder kann man sich frei bewegen.
 
Kommentar

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Danke! Ja, trifft beides zu. Du kannst in Schwenningen am Sportplatz in den Rundweg einsteigen oder auch von der Ortschaft Zollhaus, es gibt aber auch noch andere Einstiegsstellen. Auch von Bad Dürrheim kann man rüberwandern. Das Moos ist immer zugänglich.

Grüße
Erhard
 
Kommentar

ebarwick

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Zum Abschluss zeige ich euch noch ein paar Moorimpressionen,
bevor es durch den angrenzenden Wald wieder zurück geht.



picture.php




Der Graureiher hatte eine stoische Ruhe, wartete geduldig meine Ablichtungsversuche ab
und flüchtete anschließend vor ein paar Handyknipsern (hätte ich auch nicht anders gemacht...;-)).



picture.php




picture.php




Rings um Schwenningen und Bad Dürrheim ist ein ausgedehntes Waldgebiet.
Der Rand des Hochschwarzwaldes ist in unmittelbarer Nähe, Orte wie Hornberg (da kommt der berühmte Spruch vom Hornberger Schießen her...)
Titisee, der Feldberg etc. sind nicht weit. Vielleicht habe ich euch ein bisschen Appetit auf die Gegend gemacht,
ein Wochenende dort lohnt sich allemal.



picture.php




picture.php




Die Aufnahmen entstanden mit einer Fujifilm X-T2 mit einem 1,4/16mm Fuji- und einem 2,8/60 mm Leica-Objektiv.
Die letzten beiden Fotos wurden mit der Offenblende von 1,4 gemacht.

Viel Spaß mit den Bildern!

Grüße
Erhard​
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo Erhard,

sehr schöne Bilder :up: Ich muss wohl auch mal wieder hinfahren ;)
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten