Greifvögel - Ein Workshop

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

JoJoSchla

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Durch Seamaster bin ich im letzten Jahr auf einen Workshop mit Jürgen Borris zum Thema Greifvögelfotografie aufmerksam geworden. Jetzt war es letztes Wochenende soweit. Die Kasselburg in Gerolstein hat gerufen. Es war ein sehr schönes Erlebnis die Vögel witgehend ohne Geschüh und auch in ihrer "natürlichen" Umgebung zu beobachten. und besonders interessant war, das "innige" Verhältnis zwischen Falkner (Kluthausen und Mitarbeiter) zu beobachten. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Darüber hinaus gab es die Gelegenheit, Timber- und Polarwölfe ohne Zaun zu beobachten.

Schön war auch, neue Bekanntschaften mit Forenmitgliedern zu schließen und alte Bekanntschaften wieder aufzufrischen. Auch diese Bilder können gerne hier eingestellt werden.

Hier der Ort des Geschehens
picture.php


und ein kleiner Vorgeschmack.
picture.php


Der Thread von Seamaster findet Ihr hier: http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/naturfotografie-fortgeschrittene/251844-greifvoegel-bilder-eines-workshops.html
 
Anzeigen

JoJoSchla

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Starten möchte ich die kleine Tour mit einer jungen Schleiereule, die uns nach einer Phase der Scheu ganz interessiert/skeptisch beobachtete.

#1 junge Schleiereule
picture.php


#2 dto
picture.php


#3 dto
picture.php


Die meisten Photos sind übrigens mit dem 300/4.0 PF entstanden.
 
Kommentar

assiliisoq

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Das fängt ja schon klasse an, Johannes, und ich warte sehr gespannt, was noch kommt!

Viele Grüße,
Sylvia
 
Kommentar

sam25

Nikon-Community VIP Member
Registriert
Das zweite Bild finde ich ja schon wunderschön. Als ob mir die Eule direkt aus dem Bildschirm fliegen würde ... :):up::up::up:
 
Kommentar

bewi2

Premium Mitglied - NF-F "proofed"
Premium
Registriert
Hallo Johannes,

danke, dass Du den Faden eröffnet hast.


Es war ein schönes Wochenende das Jürgen Borris für uns organisiert hat.

Mein besonderer Dank gilt dem Falkner Ludger Kluthausen und seinen Mitarbeitern die es uns ermöglicht haben, dass wir diese herrlichen Tiere fotografieren durften.

#8


NIK_2031
by Erhard Bewernick, auf Flickr​
 
Kommentar
K

kai.hennel

Guest
Mal abgesehen von den Fotos... Was soll denn das für ein Workshop sein? Wer nimmt denn dafür Geld, dass ihr die Vögel fotografiert? Das kannste bei uns fast für umme machen. Kostet 6€ Eintriit oder so.
 
Kommentar

M.E.C.Hammer

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Sehr feine Fotos und ich freue mich schon auf weitere! :up:

Und Gruß von Jemanden, der für so ein Shooting auch Geld springen lassen würde. Mehr sage ich zu dem Kommentar über mir dann nämlich besser nicht.
 
Kommentar

birchior

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Mal abgesehen von den Fotos... Was soll denn das für ein Workshop sein? Wer nimmt denn dafür Geld, dass ihr die Vögel fotografiert? Das kannste bei uns fast für umme machen. Kostet 6€ Eintriit oder so.
Jeder darf ja seine Meinung äußern, aber teilen muss ich sie nicht!
Und meine Meinung ist, dass Du leider diesbezüglich ganz wenig Ahnung hast, sonst hättest Du so einen Kommentar nicht geschrieben.
Wer schon einmal ernsthaft versucht hat, Greifvögel mehr als nur ansehnlich zu fotografieren, der weiß, was ich meine...
Und die Betonung liegt auf "mehr als nur ansehnlich".
Gruß Axel
 
Kommentar
K

kai.hennel

Guest
Sehr feine Fotos und ich freue mich schon auf weitere! :up:

Und Gruß von Jemanden, der für so ein Shooting auch Geld springen lassen würde. Mehr sage ich zu dem Kommentar über mir dann nämlich besser nicht.
Kannste aber ruhig. Bei einem Workshop lernt man ja idealerweise wie man etwas macht. Deshalb frage ich, was das für ein Workshop sein soll? Was will mir der Workshopleiter denn da beibringen? Das würde mich mal interessieren. Aber sag jetzt nicht, man lernt da, wie lang die Belichtungszeit bei einem Vogel im Flug sein soll.

Das hat jetzt nichts mit den Fotos zu tun, die sind toll, aber das konnte der JoJoSchla bestimmt auch allein.
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Deshalb frage ich, was das für ein Workshop sein soll? Was will mir der Workshopleiter denn da beibringen? Das würde mich mal interessieren. Aber sag jetzt nicht, man lernt da, wie lang die Belichtungszeit bei einem Vogel im Flug sein soll.

Ich war letztes Jahr bei Jürgen Borris. Wenn Du Dir die Mühe machst und im allerersten Beitrag von Johannes unter dem zweiten Bild den Link anklickst, dort habe ich beschrieben, wie es bei dem "Workshop" abläuft.
 
Kommentar

seamaster

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Johannes, schöner Anfang!!!

Freue mich auf die Fortsetzung :)
 
Kommentar
K

kai.hennel

Guest
Ich war letztes Jahr bei Jürgen Borris. Wenn Du Dir die Mühe machst und im allerersten Beitrag von Johannes unter dem zweiten Bild den Link anklickst, dort habe ich beschrieben, wie es bei dem "Workshop" abläuft.

Dank dir. Also im Prinzip bezahlst du dafür, dass die Tiere nach deinen Wünschen fliegen...? Das ist ja schon mal was. :)

Auch deine Bilder wirklich sehr schön, aber wie gesagt... :)

Ich mach mir mal die Mühe und fahre am Sonntag zu unserem Greifenmeister. Mal sehen was ich so zu Stande bekomme so ohne Workshopleiter.
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Administrator
Grosses Kino, Johannes/Erhard.

155e0c2774b456.jpg
 
Kommentar

JoJoSchla

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Ich bitte darum, die Diskussion über den Sinn oder Unsinn von Workshops in einem eigenen Thread zu führen. Ich möchte hier nur ergänzen, dass der Workshop sich an erfahrene Fotografen wendet(e) und der Lerneffekt in den vielfältigen Übungssituationen/Interaktionen und insbesondere in der Nachbearbeitung sehr deutlich gegeben ist. Abschließend zu diesem Thema nur: Der Workshop war gut organisiert und mit viel Engagement vorbereitet und hat mir (und meiner Frau als Beobachterin) sehr viel Freude gemacht. Es bleibt jedoch jedem unbenommen, für sich andere Lösungen zu entdecken.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten