Gesucht: Monitor 19-22 Zoll, geeignet für Bildbearbeitung, möglichst leicht (2-2,5 kg


Mika

Sehr aktives Mitglied
Ich will mal einen neuen Ansatz zur Bildbearbeitung vor Ort ausprobieren:

Bisher: 13,3 Subnotebook (Sony Vaio 13,3 Pro) + 17 Zoll Laptop (HP Elitebook), beide mit guten Bildschirmen und SSDs

Neu: Dell Venue 11 Pro, 11 Zoll-Windows 10 Tablet mit Core M 5Y71, 8GB, 256 SSD und 4G,

Draussen nutze ich nur das Tablet angebunden an die D5 mit dem WT-6, in Pressezentren erweitert um Tastatur, Maus sowie einen USB-17-Zoll Bildschirm

Für größere Projekte vor Ort würde ich es noch gerne mit einem guten, möglichst leichten 19 - 22 Zoll-Bildschirm fürs Hotelzimmer erweitern, da sowohl der 11-Zoll Tablet-Bildschirm als auch der USB-17-Zöller keine besonders gute Farbraumabdeckung haben.

Habe schon ausgiebig gesucht, bin aber noch nicht fündig geworden. Entweder das Ding ist gut für Bildbearbeitung, oder leicht, beides zusammen scheint schwierig zu sein. Der Bildschirm sollte maximal 2,5 kg, idealerweise unter 2 kg haben um das Gepäckgewicht bei Flugreisen nicht zu stark zu erhöhen, möglichst IPS-Technik und nahe an 100%-sRGB kommen. Hat jemand eine Idee?
 

pbhq

Unterstützendes Mitglied
Für größere Projekte vor Ort würde ich es noch gerne mit einem guten, möglichst leichten 19 - 22 Zoll-Bildschirm fürs Hotelzimmer erweitern, da sowohl der 11-Zoll Tablet-Bildschirm als auch der USB-17-Zöller keine besonders gute Farbraumabdeckung haben.
Also unter 24'' gibt es m.E. keine schmalen Rahmen, IPS und brauchbares Gewicht, denn diese Features kamen erst mit den nächsten Monitor-Generationen Der Eizo 2450/2455 dürfte dann z.B. schon zu groß sein, ist aber ohne Standfuß ein Leichtgewicht, wie fast alle neueren Monitore, die nicht gerade für Druck/etc. benötigt werden.

Viel Spaß bei Suchen, ;)
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Also unter 24'' gibt es m.E. keine schmalen Rahmen, IPS und brauchbares Gewicht, denn diese Features kamen erst mit den nächsten Monitor-Generationen Der Eizo 2450/2455 dürfte dann z.B. schon zu groß sein, ist aber ohne Standfuß ein Leichtgewicht, wie fast alle neueren Monitore, die nicht gerade für Druck/etc. benötigt werden.

Viel Spaß bei Suchen, ;)
Standfuß weglassen ist natürlich eine Idee, aber wenns auch mit geht wäre es natürlich besser. Habe jetzt mal auf amazon.com gesucht, da schreiben sie das Gewicht bei den Quer-Vergleichen mit anderen Monitoren dazu, im Moment ist der weit vorne (2,45 kg):



Ich habe einen Test der 27-Zoll-Version gefunden, die hat 99% sRGB.
 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied


Mmh, bei prad.de kannst Du nach Deinen
gewünschten Parametern suchen.

Der einzig brauchbare Monitor demzufolge
ist

Ohne IPS käme wohl nur infrage.


Wenn Du das Ding nur im Hotel brauchst,
könnte man den dortigen Fernseher mal
in Betracht ziehen – allerdings brauchst
Du dann wohl jede Menge Adapterkabel.



 
Kommentar

soulbrother

Sehr aktives Mitglied
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied


Mmh, bei prad.de kannst Du nach Deinen
gewünschten Parametern suchen.

Der einzig brauchbare Monitor demzufolge
ist

Ohne IPS käme wohl nur infrage.


Wenn Du das Ding nur im Hotel brauchst,
könnte man den dortigen Fernseher mal
in Betracht ziehen – allerdings brauchst
Du dann wohl jede Menge Adapterkabel.



Hotel-Fernseher? Und wie ist da die Bildqualität? Farbraumabdeckung? Kalibrierung? ;)

Bei Prad habe ich - wie immer wenn es um Monitore geht - mit der Suche begonnen. Allerdings muss man bei deinen Funden berücksichtigen, dass die beiden Monitore nicht getestet wurden. Die sind nur in der Datenbank, ohne Aussage zur Bildqualität.

Ich habe auch noch einige mehr gefunden damit, allerdings alle eben nicht getestet:

 
Kommentar

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Hotel-Fernseher? Und wie ist da die Bildqualität? Farbraumabdeckung? Kalibrierung? …

Mmh, ich nix wissen, ich Film-in-Suppe …

Für Zweit-Monitor (!) wird's immer reichen,
weil Du ja wohl einen kalibierten Monitor
zum Vergleich am Rechner hast.

Besorg Dir für kleines Geld ein – und gut ist.

EDIT: HighSierra läuft auf dem Ding.



.
 
Kommentar

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
Für solche Fälle verwende ich den Lenovo P51 mit dem 4K-Display (98% Adobe RGB)
mit einer SSD und einer HDD Festplatte. Siehe auch Pixelcomputer München

Gruss
Wolfgang
 
Kommentar

Mika

Sehr aktives Mitglied
Apple 17 Zoll? ThinkPad 15,6 Zoll? Themaverfehlung...

Bitte das Eingangsposting durchlesen. Genau das, mit anderen Geräten, war ja auch mein bisheriger Ansatz. Von dem will ich aber weg. Jetzt wirds modular - Basis ist ein leistungsfähiges Tablet, Ausbau sind externe Monitore.

Vorteil ist, dass ich als Minimalgröße mit einem 11-Zoll-Tablet arbeiten kann, das geht auch z.B. beim Skispringen direkt am Schanzenhang auf der Treppe. Da ist ein Laptop schon zu umständlich. Je nach Bedarf wird dann modular ausgebaut.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software !-- Matomo -->