Frage: Befestigung des Sun Sniper Pro-II

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

solo

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage zum Sun Sniper Pro-II, den ich mir nun endlich mal geleistet habe: Laut Anleitung muss der Connector so fest in das Stativgewinde der Kamera geschraubt werden, dass die Gummischeibe des Connectors "fest an den Kameraboden gepresst und sichtbar gequetscht wird". Nur so wird ein sicherer Halt gewährleistet.
Wenn ich den Connector in meine D810 schraube, verhindert aber ein Federring am Gewinde des Connectors, dass dieser so fest wie oben beschrieben eingeschraubt werden kann. Das Gewinde der Kamera ist eindeutig tief genug. Wenn ich den Federring entferne, kann ich den Connector fest anschrauben.
Das kommt mir ein wenig komisch vor...
Bin ich nun der einzige, der sich fragt, ob das Entfernen dieses Federrings im Sinne des Erfinders ist?
 
Anzeigen

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Da sollte kein Federring sein (vielleicht habe ich aber ein anderes Modell). Hast Du mal ein Detailbild, wovon Du sprichst? Auf der Website des Gurts sieht es wie meins aus, kein Federring zu sehen.

Hier im Pro-II Video sieht es aus wie bei mir und so sollte es wohl auch sein:

http://youtu.be/scdq4OSGXUY

Ohne den Gummi zu quetschen würde ich meine Kamera dem Gurt nicht anvertrauen.

Gariz hat einen ähnlichen Gurt und eine ganz clevere Idee: Da ist der Drehring (am Bügel) zusätzlich mit einer kurzen Nylonschnur an der normalen Kamerahalteöse gesichert. Löst sich die Schraube, fällt die Kamera nur wenige cm :) Das kann man am Sun-Sniper selber leicht nachrüsten.

Übrigens verliert man die Gummischeibe leicht. Ich sichere daher meinen Gurt immer mit einer kleinen Stativschraubenmutter (eine liegt bei, verliert man aber noch schneller ...).

Vielleicht ist dieser Federring als Sicherung vor Verlust der Gummischeibe gedacht. Wie gesagt, meinem lag kein Federring, sondern eine Mutter bei. Die Scheibe muss aber definitiv so sitzen, wie sie es ohne Federring täte.

Ein letzter Hinweis: Es wird i.d.R. empfohlen, bei Befestigung am Boden eine Wechselplatte zu verwenden, um eine Biegebelastung der Bodenplatte der Kamera zu vermeiden, vor allem D800.
 
Kommentar

FPTMF

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Bin ich nun der einzige, der sich fragt, ob das Entfernen dieses Federrings im Sinne des Erfinders ist?

Bist du nicht...;)

Vor über einem Jahr hatte ich mir auch mal den Pro II zugelegt und hab mich ebenfalls über den Federring gewundert! Vorallem weil er im Netz in keinem Foto/Video zu sehen war...

Höchstwahrscheinlich soll er verhindern das die Gummiringe vom Gewinde rutschen. Wenn man die Schraube fest genug dreht, presst sich der Federring in den Gummi und dieser liegt dann trotzdem gut auf.

Rein aus Interesse habe ich mir damals noch andere originalverpackte Pro II Gurte angesehen, mit dem Ergebnis, das dieser Federring bei dem Einen vorhanden war und beim Nächsten wiederum nicht...:nixweiss:
 
Kommentar

falconeye

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Rein aus Interesse habe ich mir damals noch andere originalverpackte Pro II Gurte angesehen, mit dem Ergebnis, das dieser Federring bei dem Einen vorhanden war und beim Nächsten wiederum nicht...:nixweiss:
Ok, dann ist es das.

Die offensichtliche Lösung, eine mit einer kleinen Schlaufe an der Schraube befestigte Mutter für das Stativgewinde (als Schutz bei Nichtgebrauch) war dem Hersteller wohl zu kompliziert ... Ein schwaches Bild für die Version II eines deutschen Herstellers ...

Ich würde den Federring entfernen und den Gummi anderweitig sichern.
 
Kommentar

solo

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hallo zusammen,
besten Dank für die Hinweise. Ich habe nun auch den Federring entfernt und den Connector nicht in die Kamera, sondern in die Markins-Schnellwechselplatte geschraubt. Das hält, glaube ich.
Ich habe auch noch eine Arca-Swiss-kompatible Mengs-Schnellwechselbasis (China-Produkt, billig bei Amazon zu haben), die von der Verarbeitung her wirklich in Ordnung ist. Man könnte ja nun den Connector auch an diese Schnellwechselbasis schrauben und sich so das Gefummel ersparen, wenn die Kamera aufs Stativ muss.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten