Ernst Leitz Wetzlar GmbH tritt L-Mount-Allianz bei

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator

In Zukunft mehr Objektive mit L-Mount-Standard​

L-Mount: Gruppenfoto der bisherigen Kameras und Objektive mit L-Mount
L-Mount-Gruppenfoto

Die Ernst Leitz Wetzlar GmbH entwickelt und produziert Premium-Objektive für die Kinematografie. Seit Gründung der L-Mount-Allianz auf der photokina 2018 ist die Firma das erste Unternehmen, das sich der Allianz anschließt. Zu den Gründungsmitgliedern gehören unser Partner SIGMA sowie die Leica Camera AG und Panasonic. Ziel der Allianz ist es, den L-Mount-Standard für Kameras und Objektive in der Produktentwicklung zu nutzen. Nun wird also auch die Ernst Wetzlar GmbH Produkte mit L-Mount entwickeln können.

Hier die offizielle Pressemitteilung:

„Wir freuen uns, mit der Ernst Leitz Wetzlar GmbH einen neuen und renommierten Partner aus der Kinematografie in der L-Mount-Allianz begrüßen zu dürfen. Ernst Leitz Wetzlar stellt eine Bereicherung für die Allianz dar und bietet zukünftig Vorteile sowohl für professionelle und passionierte Filmemacher als auch für Fotografen“, stellt dazu Matthias Harsch, CEO der Leica Camera AG, fest. Stephan Schulz, Leiter des Produktmanagements Professionelle Kamerasysteme, fügt hinzu: „Wir sind überzeugt, dass der Markt der Zukunft eine zeitgemäße Objektivschnittstelle benötigt, die Foto- und Videoanwendungen bestmöglich vereint und durch ein kurzes Auflagemaß innovative optische Designs ermöglicht. Mit der Ernst Leitz Wetzlar GmbH wird die führende Premiummarke für Kinematografie-Objektive Mitglied der L-Mount- Allianz. Das unterstreicht das hohe Qualitätsniveau und den Anspruch der Allianz.“

Logo der L-Mount-Allianz

Über die L-Mount-Allianz​

Die L-Mount-Allianz nutzt gemeinsam den von der Leica Camera AG entwickelten L-Mount Standard für spiegellose Kamerasysteme. Sie besteht aktuell aus der Leica Camera AG, SIGMA, Panasonic und Ernst Leitz Wetzlar. Die Partner der Allianz nutzen den L-Mount Standard für Kameras und Objektive, die jeweils unter eigenen Marken angeboten werden. Die technische Weiterentwicklung des L-Mounts erfolgt gemeinschaftlich.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://l-mount.com/de/home

Über den L-Mount Standard​

Der L-Mount wurde von der Leica Camera AG unter der Maßgabe entwickelt, Kunden ein zukunftssicheres, flexibles, robustes und präzises Bajonett zur Verfügung zu stellen, das allen noch so anspruchsvollen fotografischen Anforderungen gerecht wird. Nach seiner ursprünglichen Einführung im Jahr 2014, wurde der L-Mount kontinuierlich von der Leica Camera AG und ihren Partnern weiterentwickelt, was zu einer verbesserten und quasi neuen L- Mount-Technologie geführt hat.

Für eine möglichst umfangreiche Produktvielfalt wurde der Durchmesser des L-Mounts mit 51,6 Millimetern so dimensioniert, dass er sich sowohl für Kameras mit Vollformat, als auch für Kameras mit APS-C-Sensor eignet und damit großen Durchmesser und maximale Kompaktheit bestmöglich miteinander kombiniert. Das geringe Auflagemaß von lediglich 20 Millimetern ermöglicht eine geringe Distanz zwischen Optik und Sensor, wodurch Objektive deutlich kompakter konstruiert werden können – das ist besonders für Entwicklungen im Weitwinkelbereich hilfreich. Das Kamerabajonett aus verschleißfestem Edelstahl mit vier Flanschsegmenten widersteht selbst stärksten Belastungen. Der L-Mount verhindert Verkantungen und sorgt für den besonders festen, planen Sitz des Objektivs, sodass ein optimales Schärfeergebnis auf dem Sensor garantiert ist.

Darüber hinaus ist das Bajonett mit Dichtungen ausgestattet, die das Eindringen von Staub oder Spritzwasser auch unter rauen Umweltbedingungen wirksam verhindern. Die standardisierte L-Mount Kontaktleiste sorgt für reibungslose Kommunikation zwischen den elektronischen Komponenten in Objektiv und Kamera – inklusive der Möglichkeit von Firmware- Updates für Objektive, um auf technische Entwicklungen reagieren und so die volle Leistungsfähigkeit auch in Zukunft sicherstellen zu können.

Ursprünglich von der Leica Camera AG im Jahr 2014 eingeführt, sind bei den Allianzpartnern derzeit zehn Kameras und über 50 Objektive mit L-Mount verfügbar. Alle Optiken der verschiedenen Systeme lassen sich ohne Einschränkungen und ohne Adapter an allen Kameras betreiben – hier zeigt sich schon jetzt einer der vielen Vorteile, den Kunden durch das einheitliche Bajonett haben.

Bildnachweis: © Leica Camera AG
 
Anzeigen

VisualPursuit

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die "führende" Premiummarke...... dürfte mit einigem Abstand nicht Ernst Leitz Wetzlar sein.
Zeiss/Arri, Cooke..... da gäbe es noch einige vorher.
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten