Entscheidungshilfe bei Weitwinkel-Zooms erbeten...


Marv

Unterstützendes Mitglied
Und schon wieder der Geschubste mit seinen Problemen ;-)

Also, jetzt suche ich für Analog ein anständiges Weitwinkel-Zoom. Folgende Objektive sind in die engere Wahl geraten:

- Nikon 2,8 / 17-35
- Nikon 2,8 / 20-35
- Tokina 2,8 / 20-35

Das Objektiv soll rein analog eingesetzt werden, digital habe ich das 17-55. Angetrieben wird die Linse durch eine F5. Meine derzeitige Kenntnislage:

- das 17-35 hatte ich selber - ein geniales Objektiv, aber auch das teuerste von allen. Der AFS ist für mich kein Entscheidungsgrund, da an der F5 sogar ein 1,4/85 schnell fokussiert. Die Abbildungsleistung war sowohl Analog als auch Digital klasse. Aber wie gesagt: sauteuer, in anständigem Zustand nicht unter 850,- Euro zu kriegen.

- das 20-35 Nikkor habe ich leider nur digital genutzt und war nicht sonderlich zufrieden - analog soll es aber recht gut sein (ist dem so?). Preislich wesentlich interessanter - es sollte um die 450,- Euro zu kriegen sein.

- das 20-35 Tokina kenne ich an sich gar nicht, bin aber ein großer Tokina-Fan. Erst kürzlich hatte ich mein altes 2,6-2,8/28-70 AFPro in der Hand und vor dem Sensor: eine Stufe abgeblendet und perfekt ist. Ist das 20-35 auch so? Es sollte noch ein wenig günstiger als das Nikkor sein...

Oder gibt es Alternativen? Tamron 17-35? Das neue Sigma 17-35? Immerhin neu so teuer wie die anderen gebraucht...

Also, her mit Euren Erfahrungen!

Gruß Marv
 
R

Robert Hill

Guest
Marv,

es kommt halt immer drauf an. Das weisst Du ja selber. Das Nikkor kennst Du, da weisst Du was Du dran hast. Und Du kannst es auch gut an der Digi verwenden, musst keine zwei Objektive rumschleppen, wenn Du schon zwei Bodys dabei hast.

Wenn Du es verkaufst, hast Du kaum Wertverlust. Das ist ja bei Dir auch nicht ganz unwichtig :)...

Wenn Du die mechanische und optische Qualität des 2,8/17-35 nicht brauchst, nimm das billigste von den anderen auf Deiner Liste. Du wirst es, wie ich Dich kenne, eh bald wieder gegen das Nikkor eintauschen, da ist der Verlust dann nicht so hoch :)!

Schöne Woche, viele Grüße!

Robert
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
eine frage, die sich bevorzugt am photographischen, ein wenig an vorhandenem sowie zumutbarer gewichtsgrenze orientieren sollte. an kb ist das 17-35 sicherlich der zoomleader, macht aber wenig sinn, wenn zb ein 24-xx oder 28-xx vorhanden ist. in diesem fall wuerde ein anerkannt erstklassiges 20/2,8 afd voll und ganz genuegen. ein traumpaar zu analogen zeiten war stets die kombi 85/1,4 und 28/1,4 afd, letztendlich auch eine preisfrage, zumal letzteres eine digitale null abliefert. abgeblendet mag so mancher billigheimer was hergeben, aber wie schaut es mit echter und nicht nur augenscheinlicher kompatibilitaet aus?
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Hi Marv,

ich hatte das 2,8/20-35 vor dem 17-35.
Das Teil war nicht schlecht. Das 17-35 zeichnet jedoch am Rand schärfer.
Der Hauptvorteil des 17-35 liegt IMO in der unerreichten Streulichtunempfindlichkeit.
Ich habe auch Vergleichstests mit dem 2,8/20 und dem 2,8/24er gemacht.
Das 20er, obwohl vielgelobt, kam nicht an das Zoom heran.

Also, nimm das 17-35 :cool:

Auch Einsätze im Regen und im Wüstensand absolvierte es klaglos.

Michael
 
Kommentar

KlausWa

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

was spircht gegen das 18-35 Nikkor ? Optisch kann es mit Sicherheit mithalten - frag mal im Forum - und die Lichtstärke ist auch nicht so schlecht. Brauchst du wirlich 2,8 ? Das 20-35 ist analog nach meinem persönlichen Vergleich nicht besser - wollte auch mal so ein Dicken Ding !
Entscheidender Vorteil neben dem Preis : wesentlich kleiner und leichter als die oben genannten und deswegen wohl öfters dabei.


Ciao

Klaus
 
Kommentar
M

mw

Guest
Hallo Marv,

von den genannten Objektiven kenne ich nur das AFS 17-35 von Nikon. Ein Traumobjektiv an einer analogen Kamera.
Aber Du kennst es ja selbst.
Ich hatte mich lange mit den Thema beschäftigt, ehe ich mich für das Nikon entschieden habe.
Ich würde es jederzeit wieder nehmen.


Gruß
Michael
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin Marv,

auch ich bin mit dem 18 - 35er Nikkor sehr zufrieden, mein - leider pleite gegangener - Dealer (Oh, ist Geiz geil, grrrr) hätte mich aber fast dazu gebracht, es gegen das Tamron einzutauschen. Ich konnte mich aber nicht dazu durchringen, noch einemal Geld auszugeben.
Aber schon allein der Blick durch den Sucher mit dem Tamron war eindrucksvoll...
 
Kommentar
M

mw

Guest
Hallo nochmal,

das 18-35 von Nikon und das 17-35 von Tamron sollen optisch recht gut sein. Ich habe beide mal beim Händler an der Kamera ausprobiert.
Insbesondere das Tamron machte mir aber keinen sehr robusten Eindruck. Und daruaf lege ich schon Wert.
Außerdem lassen sich die beiden Objektive für meinen Geschmack etwas schlecht greifen. Man hat meist dann den Zoomring in der Hand, was ich nicht so mag.
Das AFS 17-35 von Nikon liegt z.B. an der F5 perfekt in der Hand. An einer kleineren Kamera hingegen ist das alte 20-35 von Nikon handlicher.
Aber das muß jeder für sich selbst ausprobieren.
Mich hat keines der anderen Objektive wiklich überzeugt.

Nachteile des AFS 17-35 sind natürlich Preis und Gewicht.

Gruß
Michael
 
Kommentar

Marv

Unterstützendes Mitglied
Nun denn, dann Dank an Euch alle - und falls jemand ein 17-35 von Nikon abzugeben hat, möge er sich doch damit bei mir melden.

Gruß Marv
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software