Energieversorgung Digitalkamera

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

BernhardJ

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo, wieder eine Frage an die Digitalisten:

Vorhandene Digitalknipse (von der Bauform sind entweder zwei AA-Mignonzellen oder eine 3V-Lithium-Batterie CR-V3 möglich) schaltet schon bei ca. 1,25-1,23 V Batterie/Akku-Spannung (also schon ziemlich früh für Akkus) ab, so dass mit NiMH-Akkus die vollgeladene Kapazität nicht annähernd erschöpft wird.

Da gibt es ja jetzt wiederaufladbare 3V Li-Ion Akkus mit der Bezeichnung RCR-V3.
Ich verspreche mir davon wesentlich besser die Akkukapazität damit ausschöpfen zu können, da die nutzbare Spannung ja systembedingt entsprechend höher liegt (3,7-2,7 V) als bei zwei NiMH-Akkus (2,8-2,4 V).

Da aber die Kapazität entsprechend kleiner ist (z.B. 1300 mAh statt 2400 mAh), muß der Einsatz von RCR-V3 nicht unbedingt Vorteile bringen, außer bei Schnellladung.

Was haltet ihr davon bzw. welche Erfahrungen habt ihr in die Richtung gemacht?

Grüße - Bernhard
 
Anzeigen
Oben Unten