Empfehlung für Tele

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

martin sz

NF Mitglied
Registriert
Hallo zusammen.
Vor ein paar Wochen haben wir, meine Frau und ich, uns für die Nikon D3200 entschieden. Mit dabei waren in dem Paket die Objektive AF-S Nikor 18-55 und das AF-S Nikor 55-200. Nachdem wir einen Fotokurs gemacht hatten haben wir mal losgelegt und dabei festgestellt, dass wir bei kleineren Objekten, wo wir nicht nahe genug herankahmen, an die Grenzen gestoßen sind.
Wir dachten da an ein Telezoom bis etwa 300 oder 400 mm Brennweite.
Es muss ja nicht ladenneu sein, muss aber zur Kammera passen.
Was würdet Ihr und da so empfehlen, nach dem wir ausschau halten sollten.

Gruß von Martin
 
Anzeigen

gelenkpfanne

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

[...]festgestellt, dass wir bei kleineren Objekten, wo wir nicht nahe genug herankahmen, an die Grenzen gestoßen sind.

Klingt für mich eher nach einem Fall für ein Makroobjektiv.

Ansonsten ist das AF-S 70-300 VR das einzig "bezahlbare" für Deine D3200.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Hallo Martin,

willkommen hier im Forum.

zuerst einmal folgende Fragen:

1. was möchtest Du damit fotografieren und
2. wieviel darf es kosten
 
Kommentar

assiliisoq

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Hallo Martin!

Sind die Objekte klein, weil sie weit weg sind (Adler auf Baum -> Tele) oder sind sie nah und klein (Pilz, Käfer -> Makro)?

Viele Grüße,
Sylvia
 
Kommentar

Einhorn

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
AW: Empehlung für Tele

also ich habe ein 500mm Objektiv und DX Kamera. Will ich ein Spatz formatfüllend damit aufnehmen, sollte der Anstand unter 5-7 meter liegen. Da die Spatzen (nicht angefüttert) bei 7 meter schon längst fort sind, muß ich mich was anders Überlegen, wie ich trotzdem so Nahe heran komme. Da gibt es die Anfütterung (auch andere Vögel) Möglichst ein Versteck errichten woran die Vögel angewöhnt sind. Tarnung heißt hier das Zauberwort und das Verhalten der Vögel kennen. Zum Schlüß würde ich das Nikon AF-S 4/300mm Alt als Objektiv empfehlen. Wird jetzt billiger, nachdem das Neue da ist.

Gruß Warner
 
Kommentar

Frank S

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Klingt für mich eher nach einem Fall für ein Makroobjektiv.

....

Hallo Martin!

Sind die Objekte klein, weil sie weit weg sind (Adler auf Baum -> Tele) oder sind sie nah und klein (Pilz, Käfer -> Makro)?

Viele Grüße,
Sylvia

Tamron 70-300mm oder Tamron 90mm, je nach Anwendungszweck


Klingt für mich erst einmal eindeutig:


.......

Nachdem wir einen Fotokurs gemacht hatten haben wir mal losgelegt und dabei festgestellt, dass wir bei kleineren Objekten, wo wir nicht nahe genug herankahmen, an die Grenzen gestoßen sind.

Wir dachten da an ein Telezoom bis etwa 300 oder 400 mm Brennweite.
.....

Gruß von Martin




....

Ansonsten ist das AF-S 70-300 VR das einzig "bezahlbare" für Deine D3200.

Mit dem "bezahlbar" gebe ich Dir recht, aber ob die 10mm mehr an Brennweite reichen?
Ich denke mal, wenn die Frage nach dem Budget geklärt ist, wird es über kurz oder lang zu
den üblichen Verdächtigen von Tamron oder Sigma im Bereich 150-600mm kommen.
 
Kommentar

martin sz

NF Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Sorry Leute, natürlich hätte ich schreiben müssen, für was wir, oder besser mein Schatz, das Objektiv brauchen.
Im Grunde soll es eine Eier legende Wollmilchsau sein. Sprich, wir wollwn kleine Objekte, die noch dazu etwas weiter entfernt sind nahe aufnehmen. Sprich, eine Blume oder einen Käfer, an die wir nicht nahe genug mit den 200`ter ran kommen.
Nun sind ja unsere Objektive auch nicht gerade Makro geeignet. Da behelfen wir uns aber mittlerweile mit Vorsatzlinsen. Das hilft auch schon. Aber, wenn du an ein Objekt in der Größe von einem Krokus nicht näher als 2 Meter ran kommst hast du auch mit einer Vorsatzlinde schlechte Karten.

Der Preis, ja, natürlich sind wir keine Millionäre und wir brauchen keinen Schicki und auch keinen Micki, nur eine solide Gebrauchsqualität soll`s denn doch schon sein. Deshalb muss es ja auch nicht brandneu sein, nur funktionieren muss es unbedingt.
Hier sind schon ein paar Namen gefallen, Tamron und/oder Sigma. Da werden wir uns mal auf dem Grbrauchtmarkt umsehen.

Gruß Martin
 
Kommentar

Fotomensch

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Das Tamron 70-300 USD VC ist absolut Spitze! Und relativ günstig dazu.
1,5m Mindestabstand bei 300mm und dem genialen Bildstabilisator lassen schon gute Nahaufnahmen zu.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Sorry Leute, natürlich hätte ich schreiben müssen, für was wir, oder besser mein Schatz, das Objektiv brauchen.
Im Grunde soll es eine Eier legende Wollmilchsau sein. Sprich, wir wollwn kleine Objekte, die noch dazu etwas weiter entfernt sind nahe aufnehmen. Sprich, eine Blume oder einen Käfer, an die wir nicht nahe genug mit den 200`ter ran kommen.
Nun sind ja unsere Objektive auch nicht gerade Makro geeignet. Da behelfen wir uns aber mittlerweile mit Vorsatzlinsen. Das hilft auch schon. Aber, wenn du an ein Objekt in der Größe von einem Krokus nicht näher als 2 Meter ran kommst hast du auch mit einer Vorsatzlinde schlechte Karten.

Der Preis, ja, natürlich sind wir keine Millionäre und wir brauchen keinen Schicki und auch keinen Micki, nur eine solide Gebrauchsqualität soll`s denn doch schon sein. Deshalb muss es ja auch nicht brandneu sein, nur funktionieren muss es unbedingt.
Hier sind schon ein paar Namen gefallen, Tamron und/oder Sigma. Da werden wir uns mal auf dem Grbrauchtmarkt umsehen.

Gruß Martin

na ja, das klingt eber nach einem Macro als nach einem Tele Objektiv. Allerdings wird mit den richtigen Vorsatzlinsen auch schon ein beachtlicher Abbildungsmaßstab erreicht. Wie viele Dioptrin für Deine Objektive optimal sind kann Dir hier sicherlich jemand sagen.
Ansonsten wäre ein echtes Macro Objektiv sicherlich die bessere Lösung. Mit 450 - 750 Euro für ein neues Objektiv, je nach Marke und Brennweite, bist Du dabei. Ich persönlich hatte an meinen DXen das 85mm Nikkor. Jetzt habe ich das 105er. Beide kann ich ohne Einschränkung empfehlen.

Bei Teleobjektiven hast Du bei "kleinen Dingen" in aller Regel Probleme mit der Nahgrenze. Daran ändert auch eine längere Brennweite nicht wirklich was.
 
Kommentar

dembi64

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Die berühmete eierlegende Wollmilchsau gibt es leider nicht. Alles ist ein Kompromiss.

Mit einem Tele wirst Du in aller Regel keinen größeren Abbildungsmaßstab wie ca. 1:4 erreichen. Nur wenige Objektive bieten da nennenswert mehr. Tele-Objektive eignen sich eher für größere Motive aus großer Entfernung. Auch wenn es natürlich nicht unbedingt gleich ein Elefant sein muß.

Mit einem Macro kommst Du auf 1:1. Der Unterschied zwischen einem 40er Macro und einem 180er Macro ist nicht der Abbildungsmaßstab sondern lediglich die Nahgrenze. Das 40er Macro ist für Tiere eher nicht geeignet wegen der Fluchtdistanz der Tierchen. Hierzu ist eher ein 180er geeignet. Dafür ist die Schärfentiefe beim 40er die bessere.
 
Kommentar

Odie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Als Tele das 70-300er Tamron und/oder das 70-300er Nikon.

ODER das Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2 ABER ACHTUNG! Das is schon ne ziemliche Grotte. Solltest immer gutes Licht und ein Stativ haben (sowiso beim Makro)...Das is jetzt kein perfektes Bild, aber sowas bekommst damit schon hin:
14410762041_bf78d1de66_b.jpg


Kein Supidupi Teil, aber für Makros kann man es für den Preis schon brauchen. Man darf nur keine Wunder erwarten.
 
Kommentar

Betti Na

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
AW: Empehlung für Tele

ODER das Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Macro 1:2 ABER ACHTUNG! Das is schon ne ziemliche Grotte.
Das dürfte an der D3200 keinen AF haben. An einem 24 MP APS-C Sensor würde ich das auch nicht nutzen wollen.
 
Kommentar

Odie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Sicher hat das einen AF an einer 3200er. ;) Motor ist eingebaut. Das Bild ist mir einer D3100 gemacht worden.
 
Kommentar

martin sz

NF Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Wow Odie, das sieht schon mal stark aus. Genau auf so was ist mein Schatz aus.
Für Piepmätze (sprich Vögel und andere kleine schnell bewegliche Objekte), hatte ich auch schon mal an ein Schulterstativ für sie gedacht. Früher hätte ich Fotogewehr dazu gesagt, aber allein bei dem Ausdruck Gewehr erregt man heute ja schon die Gemüter.
Naja, unser Hochzeitstag ist ja noch etwas hin. Wenn man nicht aufpasst ist er plötzlich und völlig überraschend da, so wie Weihnachten, Ostern, Geburtstage,....... usw.
Dank Euren Hinweisen weiß ich jetzt wenigstens, nach was ich ausschau halten muss.

Gruß Martin
 
Kommentar

Nasi

Aktives NF Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Hi,

das längste brauchbare was ich kenne ist das Nikkor 200/4, aber halt wieder nur 200mm aber 1:1 Makros,. Das 200er kenne ich aber aktuell nur vom Hörensagen uns soll mein Nikkor 105/2,8 mittelfristig ergänzen, an Fx

Ist halt eine Überlegung, ob nicht lieber ein gebrauchtes 180er oder 200er Makro, und für eine längere Brennweite das Nikkor 70-300 der bessere Weg wäre. Allerdings die Makros min 1:1.

Frank


Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk
 
Kommentar

Odie

Sehr aktives Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Wow Odie, das sieht schon mal stark aus. Genau auf so was ist mein Schatz aus.
Für Piepmätze (sprich Vögel und andere kleine schnell bewegliche Objekte), hatte ich auch schon mal an ein Schulterstativ für sie gedacht.
Für schnelle (also alles was schneller als eine Schnecke ist) kannst du das oben genannte Tamron NICHT gebrauchen! Um es nochmals ganz deutlich zu sagen: Das Teil ist im Prinzip Kernschrott. Ich habe es nur noch im Bestand weil es bei Makros von ziemlich unbeweglichen Teilen zu gebrauchen ist. Gut ist was ganz anderes. Ebenso ist es kein Vergleich zu echten Makros wie einem 60/2,8er oder 105/2,8er. Das sind Welten. Halt auch im Preis.

Mein Fazit: Als Einsteiger in die Makro Welt kann man die 109€ verschmerzen und es gebrauch auch schon für 50-75€ in der Bucht schiessen. Aber wiegesagt: Nur bei bestem Licht und relativ unbeweglichen Sachen MIT Stativ zu gebrauchen.

Ach ja bis das eine Bild was geworden ist gabs ca 15 Ausschuss.
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Ein Makroobjektiv würde ich mir erst anschaffen wenn klar ist, dass man das auch regelmäßig benutzt. Denn die hier gewünschte Brennweite >200mm ist damit auch nicht abgedeckt, was dann noch ein zweites Obkektiv nötig machen würde.

Mein Tipp: Telezoom wie das Nikon 70-300 + Vorsatzachromaten Canon 500D.
Mit so einer Kombi kann man schon sehr tolle Sachen in erstklassiger Qualität machen.
Beispiel: AF-S 80-400 plus 500D

picture.php


Gruß
Heiko
 
Kommentar

martin sz

NF Mitglied
Registriert
AW: Empehlung für Tele

Sorry Leute, ich kann zwar einigermaßen kombinieren, aber das "richtige" Fachchinesisch, da komme ich dann noch nicht so richtig mit.
Also 200/4 heist sicherlich 200 Brennweite und ab Blende 4. Ebenso die anderen änlichen Angaben.
Was ist jetzt aber Vorsatzchromaten Cannon 500D?
Sind das Angaben zu Vorsatzlinsen, Filtern o.Ä.?

Gruß Martin
 
Kommentar
-Anzeige-
Oben Unten