Einem Kunden RAW-Daten geben?


Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


nikcook

Nikon-Clubmitglied
Ich würde behaupten aus Platzgründen habe ich die NEF's gelöscht. Ob und wann ich die RAW's lösche ist alleine meine Angelegenheit. Habe früher bei Aufträgen die NEF's zwei Jahre aufgehoben. War nur unnötige Platzverschwendung. Mache ich nicht mehr.
 

Mika

Well-known member
Ich würde behaupten aus Platzgründen habe ich die NEF's gelöscht. Ob und wann ich die RAW's lösche ist alleine meine Angelegenheit. Habe früher bei Aufträgen die NEF's zwei Jahre aufgehoben. War nur unnötige Platzverschwendung. Mache ich nicht mehr.
Klappt in seinem Fall wohl nicht, da sie ja schon diskutieren. Geht eben nur als erste Antwort.

Generell aber eine gute Möglichkeit, habe ich auch einmal gemacht, der fotografierte Anlass war da aber schon ein Jahr her.
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
.

Egal, was man hier nun rät …

Die 100-Dollar-Frage ist letztlich doch die, ob ein totaler Krach
mit dem Bekannten eines Bekannten die Beziehung zu eben
jenem Bekannten (dauerhaft) gefährdet – und ob dies einem
den Krach wert ist.

Alles andere ist im Zweifel eine Frage des Rechtsweges – und
dafür hat man entweder eine eigene Rechtsschutzversicherung
oder aber ein Backing einschlägiger Berufesvereinigungen …

.
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
.Die 100-Dollar-Frage ist letztlich doch die, ob ein totaler Krach
mit dem Bekannten eines Bekannten die Beziehung zu eben
jenem Bekannten (dauerhaft) gefährdet – und ob dies einem
den Krach wert ist. ...
Man kann auch im recht sein und trotzdem nachgeben. Das kann man sogar einfach so - auch ohne an Krach zu denken.

Alles andere ist im Zweifel eine Frage des Rechtsweges – und
dafür hat man entweder eine eigene Rechtsschutzversicherung
oder aber ein Backing einschlägiger Berufesvereinigungen …
Auch wenn zwei Leutchen unterschiedlicher Meinung sind, muß nicht alles vor Gericht landen.

Überlegungen, die auch möglich sind :

Was schert es mich, wenn dieser Mensch von mir RAW-Daten erhält - muß ich deswegen auswandern ?

Gebe ich die Daten weiter und vereinbare beim nächsten shooting,
dass die RAW-Daten und die Kamera beim Fotografen verbleiben,
habe ich immer eine lustige Geschichte, warum ich diese Verträge möchte.

Gebe ich die Daten weiter, obwohl ich nicht verpflichtet bin, verschenke ich etwas - na und - schenken macht Freude.

Man kann über jede Ungerechtigkeit, oder den Wunsch danach, jahrelang grollen.

Wir Menschen sind unterschiedlich, haben unterschiedliche Ansichten. Wäre doch viel blöder, wenn alle gleich wären.

Man kann auch die ganze Geschichte zu Unrat erklären und vorbeischwimmen lassen ...
 

ernst.w

Administrator
Teammitglied

Kurt Raabe

NF Team
Gebe ich die Daten weiter, obwohl ich nicht verpflichtet bin, verschenke ich etwas - na und - schenken macht Freude.
Moin Kay
es kommt aber immer auf die Umstände an
in diesem Fall fordert X von Y etwas ein (RAW-Dateien) auf das er keinen Anspruch hat,
und so wie ich es verfolgt habe, auch noch relativ aggressiv,
frei nach dem Motto "Frechheit siegt".
Da würde ich "dicht machen" und mir die Freude machen zu denken
was juckt mich ein Bekannter eines Bekannten :)
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
...
Da würde ich "dicht machen" und mir die Freude machen zu denken
was juckt mich ein Bekannter eines Bekannten :)
Das ist immer eine Entscheidung, die jeder in seinem Leben relativ häufig hat.

Man kann stolz sein, wenn man dann berichten kann : Dem habe ich das mal richtig gezeigt. Der spinnt. Das prallt von mir ab.

Man kann auch alters-weise werden und nicht dicht machen, sondern Freude daran haben, sich dem anderen zu öffnen.
Man hätte auch die RAW-Dateien gemeinsam ansehen und besprechen können.
Und der Freund eines Freundes hätte sich vielleicht darüber gefreut und alle könnten in froher Runde gemeinsam ihre Bilder schauen.

Manche Menschen brauchen dazu noch nicht einmal alters-weise zu werden, sondern sie fangen schon früher an.

Welchen Weg man gehen will, muß jeder für sich selbst entscheiden.
 

Kurt Raabe

NF Team
Manche Menschen brauchen dazu noch nicht einmal alters-weise zu werden, sondern sie fangen schon früher an.

Welchen Weg man gehen will, muß jeder für sich selbst entscheiden.
Moin Kay
wie schon geschrieben kommt es auf die Umstände/Situation an
wenn nett gefragt wird ja vielleicht warum nicht
wenn dumm dreist ohne Anspruch auf die Sache eingefordert wird dann eher Betonwand.
Das Problem ist doch, je toleranter man dieser Art Mensch ist, umso dreister werden sie....
und da ist es schon sinnvoll diesen Menschen zu zeigen wo die "Grenze" ist.:)
aber wir werden jetzt zu sehr OT.
 

cjbffm

Well-known member
Berufesvereinigungen
Eine gediegene Ausdrucksweise... :ROFLMAO:
Man hätte auch die RAW-Dateien gemeinsam ansehen und besprechen können.
Und dieser Mensch würde vielleicht staunen darüber, wie roh die RAW-Dateien aussehen und eventuell so etwas sagen wie:
"Das hätte ich mit dem besten Programm nicht so gut hinbekommen wie Du. - Ich habe noch nicht einmal ein Programm
dafür."
Und die Sache wäre erledigt.

@Kay: Möchtest Du nicht noch Mediator werden?

Grüße, Christian
 

Sans Ear

Nikon-Clubmitglied
Eins steht mal fest, das ist die Art von Ärger, die kein Mensch braucht. Der Alltag geht weiter, und irgendwie schwingt das so im Hintergrundrauschen mit.

Ich habe da jetzt erstmal die Spannung rausgenommen, mit Nettigkeit, und das sind auch keine schlechten Leute, aber eben auch keine Fotografen und Medienphilosophen. Was wir hier nebenbei diskutieren, sind für andere Menschen böhmische Dörfer.

Ich schwanke sehr, gerade denke ich: scheiß der Hund drauf, ich gebe die source-Daten weiter und genieß den Sommer. Aber ich bin mir nicht sicher, was ich um viertelvorsechs denken werde.

Wie ich die Nummer aktuell löse, ich aber auch gar nicht mehr so wichtig. Die Geschichte mit den Verträgen ist der Aspekt, mit dem ich mich beschäftigen muss, es darf gar nicht erst so weit kommen. Aber da ich noch drei andere Berufe habe, sind das die Dinge, die immer hinten anstehen. Das ist das Thema... auch 'ne Erkenntnis.
 

Mika

Well-known member
Eins steht mal fest, das ist die Art von Ärger, die kein Mensch braucht. Der Alltag geht weiter, und irgendwie schwingt das so im Hintergrundrauschen mit.

Ich habe da jetzt erstmal die Spannung rausgenommen, mit Nettigkeit, und das sind auch keine schlechten Leute, aber eben auch keine Fotografen und Medienphilosophen. Was wir hier nebenbei diskutieren, sind für andere Menschen böhmische Dörfer.

Ich schwanke sehr, gerade denke ich: scheiß der Hund drauf, ich gebe die source-Daten weiter und genieß den Sommer. Aber ich bin mir nicht sicher, was ich um viertelvorsechs denken werde.
In dem Fall würde ich mich nicht weiter belasten damit und unbezahlt Zeit vergeuden sondern einen angemessenen Preis für den Aufwand anbieten.
 

Detlev Rose

Moderator
Schwere Entscheidung. Möchte nicht mit Sans Ear tauschen. Würde mich am meisten über mich selbst ärgern, dass ich so etwas Dreistes nicht im Vorfeld bedacht habe. Ich würde es als Lehrgeld betrachten und beim nächsten Mal über einen Vertrag im Vorfeld regeln. Ob ich die dateien rausgeben würde, würde von der Art abhängen, wie diese eingefordert wurden. Wäre es auf einer Art und Weise geschehen, die mir komplett gegen den Strich ginge, würde ich zu machen und aussitzen. Ansonsten sind solche Genossen es nicht wert, dass man seine Lebenszeit und Lebensqualität mit solchen Gezumpel belastet. Würde aber in keinem Fall weitere Bearbeitungswünsche entegennhemen noch jemals einen Auftrag von so einem Vogel annehmen. Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass solche Vögel, wenn sie etwas wollen, wieder auf der Matte stehen, da sie überhaupt keine Scham oder schlechtes Gewissen empfinden.
 

silk65

Well-known member
bei bezahlten Auftragsarbeiten gehe ich genau anders herum vor ... ich händige prinzipiell alle Daten aus.
Alle Verweise auf mich als Urheber werden entfernt und der Kunde bekommt die Daten. Warum soll ich mich noch weiter mit dem Datenmüll abplagen oder Speicherplatz dafür verschwenden? Wenn er die Daten schrottet ... Pech, sein Problem. Ich bin nach Erledigung der Aufnahmen raus aus der Nummer und so ist das auch schriftlich fixiert.
Hatte auch schon Kunden die extra EBV-Profis am Start hatten für die Bearbeitung. Für mich optimal ... anreisen, fotografieren, kassieren, abreisen ... keine öden Stunden am Computer!
 

Dupk

Well-known member
Wie würde dies denn zu analogen Zeiten gehandhabt?
Da gab es keine Negative heraus, es sei denn nach einer gewissen Zeitspanne oder vorher gesonderter Vereinbarung.
Bei meinem Hochzeitsfotograf war dies nach 10 Jahren und auch nur gegen Gebühr möglich.
Der war schliesslich (zu Recht) auch daran interessiert, etwas zu verdienen.

Wenn vorher keine Herausgabe vereinbart war, dann würde ich dies nur gegen eine "Schutzgebühr" tun.
Wenn der Kunde RAW-Dateien schon als Begriff kennt, dann weiß er sicherlich auch, was das bedeutet und was diese für einen Fotografen wert sind.

Meine Meinung als Hobbytologe!
VG Dirk
 

shovelhead

Well-known member
Nicht Alles. was hinkt, ist ein Vergleich, aber die RAW Dateien sind deine handschriftlichen Notizen und Entwurf, das JPG ist der fertig getippte und formatierte Text. Es steht komplett ausser Frage, die NEF abzuliefern. Punkt.

Wegen derartiger Streitereien hiess es früher immer "mit Freunden macht man keine Geschäfte"
 

hjba

Well-known member
Es steht komplett ausser Frage, die NEF abzuliefern. Punkt.
Deinen erklärenden Text verstehe ich so, dass die NEFs nicht herausgegeben werden müssen. Das Zitat bedeutet aber genau das Gegenteil. Was meinst Du nun wirklich? Es steht komplett außer Frage, dass ich Deinen Gedankengang verstehen möchte.

Heinz
 
Oben