Ein weiterer Versuch


iAlex

Unterstützendes Mitglied
Hallo,
ich versuche es noch mal. Ich weiss das der Vogel nicht scharf ist.
Ich weiss das gerade diese Spezies ENORM scheu ist. Die Lichtverhältnisse waren nicht die besten, leider guckte die Sonne noch nicht über den Berg.
Ich hatte kein Stativ dabei um mein ruckeln ein wenig abzufangen.

Aber was kann ich in dieser Situation besser machen?

Hier mal aus den EXIF Daten:
f5,6
1/250
ISO800 (kam von der D60)
BW: 200mm



Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

JuergenKurt

Nikon-Clubmitglied
Moin, aber Du hast ihn festgehalten. Als der Fischreiher heute kurz vor 8.00 Uhr an unserem Teich landete, da habe ich nur das Licht ausgeschaltet, um die Kamera zu holen. Und schon flog er weg. Fein, Du hattest mehr Glück.
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Fotografierst Du in RAW? Da kannst Du bei solchen Bildern noch einiges aus den Schattenbereichen rausholen.
Ansonsten: freu Dich über den Treffer!
 
Kommentar

iAlex

Unterstützendes Mitglied
Hi,

ja das ist in RAW fotografiert.
 
Kommentar

gabathora

Sehr aktives Mitglied
Bei Vögeln ist es empfehlenswert, den Autofokus auf Spotmessung umzustellen. Den Autofokuspunkt kann man dann im Display auf den Vogel verschieben, womit der Vogel scharf und der Hintergrund unschärfer wird. Ich kann es zwar nicht erkennen, vermute aber, daß Du auf Matrixmessung gestellt hattest.
 
Kommentar

gogetter66

Unterstützendes Mitglied
Die Bildstimmung finde ich klasse. Glückwunsch zum Schuss. Ich würde das Bild beschneiden, damit unten die Lichtreflexe weg sind. Evtl. kannst du bei der BEA den Vogel noch etwas schärfer hinbekommen. Das mit der Schattenbearbeitung und der Spotmessung wurde schon erwähnt.
Gruß
Wolfgang
 
Kommentar

kiara

Unterstützendes Mitglied
Ein gelungener Schuß, wobei die Unschärfe den Gesamteindruck maßgeblich beeinflußt.
Ich würde den Vogel maskieren + den Hintergrund absoften,
evt. mit dem Gausschen Weichzeichner. So sieht der Geier gegenüber seinem Umfeld schärfer aus + das macht das Bild.
 
Kommentar

iAlex

Unterstützendes Mitglied
Bei Vögeln ist es empfehlenswert, den Autofokus auf Spotmessung umzustellen. Den Autofokuspunkt kann man dann im Display auf den Vogel verschieben, womit der Vogel scharf und der Hintergrund unschärfer wird. Ich kann es zwar nicht erkennen, vermute aber, daß Du auf Matrixmessung gestellt hattest.
Ja war Matrixmessung, ich werde das mit der Spotmessung mal ausprobieren.
In meinem Buch war ja davon schon die Rede und wie das ganze geht habe ich an einem Straßenschild probiert. Die beiden Ergebnisse waren schon deutlich.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software