Ein Nachruf auf das Nikon 1 System


Stefan L.

NF-F Premium Mitglied
Die Nikon 1 Kameras sind so klein, dass man sie auch in die Jacken- oder Hosentasche stecken kann.
Das kann ich mit meinen Sony Alphas nicht, weil die Objektive dazu zu lang sind - z. B. das Zeiss Sonnar E 24mm/1.8, Zeiss Sonnar FE 55mm/1.8 oder gar das Zeiss Sonnar Batis 85mm/1.8.
Das zuletzt genannte ist schon ein ziemliches "Trumm".
Hans

Das mag auf diese Objektive zutreffen. Eine NEX5 / Alpha 5100 mit dem 16-50 ist in Transportstellung kleiner als eine J mit 10-30.

Auch eine J mit 10-100 gibt sich nicht viel zu einer NEX mit 18-200.


Nachtrag: Hier noch bildlich bei camersize.com
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


dampfbetrieben

New member
Auf der deutschen Nikon Seite werden zumindest noch drei Kameras und die komplette Objektivlinie aufgeführt. Anscheinend hat Nikon in D noch einiges mehr auf Halde als die Japaner. Aber zumindest hier in Deutschland wurde das System auch seit Einführung komplett zerrissen.

Die J5 wird ja, als jüngste Kamera dieser Serie, auch noch als Continued auf der von [MENTION=74053]AnjaC[/MENTION] verlinkten Seite gelistet (bzw. eben nicht als discontinued aufgeführt).

Seit der Einführung der D500 bin ich sehr vorsichtig geworden mit dem Abgesang Nikons auf bestimmte Produktlinien. Diese Kamera kam auch vollkommen überraschend nach einem Zeitraum als selbst die lautesten Fans der D300 verstummten einen Nachfolger zu fordern.
Genauso überraschend kam für mich der Stopp der DL Serie. Dieser wurde aber angekündigt, während das N1 System noch nicht offiziell von Nikon beerdigt wurde.

Ich habe ein wenig den Eindruck, dass Nikon mit aller Macht versucht, seine Qualitätssicherung in den Griff zu bekommen. Weiter hat sich der Markt dramatisch auf Grund des Siegeszuges der Smartphones verändert: Der Kuchen wird für alle Herstellen dedizierter Kameras kleiner. Nikon, so sieht es für mich aus, scheint gerade dabei zu sein, sein Portfolio neu auszurichten und seine Nische zu finden.
Wo das N1 System letztlich stehen wird, werden wir sehen, auch wenn die lange Pause von Neuheiten in diesem System schon sehr deutlich ist.

Unterm Strich liefert das N1 System ein inzwischen (seit sich Samsung zurückgezogen hat) einzigartiges Angebot:

Ein Wechselobjektivsystem auf Basis eines 1" Sensors. Die Vor- und Nachteile sind zur genüge durchgekaut worden. Was aber diesem System am meisten geschadet hat, ist die unerträgliche Verkrüppelung der Firmware bzw. der Funktionen, z.B.
die nicht vorhandene Anbindung an das hauseigene Blitzsystem (zumindest über Adapter oder als IR Master) zumindest bei einem Flagschiffmodell.
Ein etwas größeres Gehäuse könnte bei nur wenig Gewichtszuwachs einige Direktzugriffe mehr ermöglichen, jede Generation von Kameras brachte eine z.t. deutliche Verbesserung der Bildqualität mit. Die Firmware könnte man etwas ausführlicher gestalten. Einige Hauptkritikpunkte könnte Nikon also relativ einfach abstellen.

Die Angebotenen Objektive dürften inzwischen, im Rahmen der Nutzbarkeit dieses Systems, kaum wüsche offen lassen. Vom Superweitwinkel über lichtstarke leichte Tele bis hin zur Supertele wird nahezu alles angeboten. Nahezu, da das bereits bei Systemeinführung als Display gezeigte Makro noch fehlt.
Vielleicht wäre noch ein Equivalent zum 24-70/2,8 interessant (so gut es halt im Rahmen dieses Systems darstellbar wäre).

Egal was mit dem System passiert, ich habe so viel darin investiert und bin so angetan davon, dass ich, egal wie Nikon sich entscheiden wird, dabei bleiben werde. Zur Not wird mich der Gebrauchtmarkt auf lange Sicht mit Ersatz versorgen.

Das System eignet sich auch gut, um einfach die Kamera auf Automatik zu setzen und fotografisch unbedarften Personen in die Hand zu drücken. Selbst fünfjährige Kinder können damit spielen ohne sich einen Bruch zu heben.

Alles einfach ein paar lose Gedanken, aber einen Abgesang auf das System werde ich nicht starten. Ich werde es einfach nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Ein Objektiv zu meinen Einser-Nikons fehlt mir noch: Das Supertele 70-300/4.5-5.6 VR.

Falls jemand aus dem Forum dieses Objektiv besitzt, würde ich mich über Beispielfotos sehr freuen.

Ich habe zwar im Objektiv-Thread ein paar Fotos dazu gefunden, die allerdings nur von zwei (!) Forumsteilnehmern stammen, aber das können doch nicht die einzigen sein, die dieses Objektiv ihr Eigen nennen, denke ich.

Gruß
Hans
 

Bworld

Nikon-Clubmitglied
Ich hatte beim Erscheinen der 1er Serie gerade eine neue Kompakte mit Sucher gesucht und habe mich dann wegen der Kompatibilität zu meinen Linsen und als "Telekonverter" für ein V1-Set mit Adapter entschieden. Mit der Bedienung bin ich nie richtig warm geworden, mit der Bildqualität auch nie so richtig. Ich wollte mir dann immer eine Neue mit besserem Sensor dazukaufen, aber dann entschied sich Nikon für einen Weg, der gar nicht meinen Vorstellungen entsprach: Aufstecksucher für die V3, dann nur noch neue Kameras ohne Sucher und bei der J5 fehlende Kompatibilität zu FX/DX Linsen. Damit bietet mir die 1er Serie keine Vorteile mehr gegenüber irgend einem anderen System.
Wenn ein Kamerasystem so vernachlässigt wird wie die 1er in den letzten Jahren, ist der Untergang eigentlich vorprogrammiert. Stetigkeit im Produktprogramm war eigentlich mal einer der Gründe warum ich vor zig Jahren von Canon zu Nikon gewechselt bin.

Grüsse
Bernd
 

1bildermacher1

Nikon-Clubmitglied
..... und bei der J5 fehlende Kompatibilität zu FX/DX Linsen. Damit bietet mir die 1er Serie keine Vorteile mehr gegenüber irgend einem anderen System.
Wenn ein Kamerasystem so vernachlässigt wird wie die 1er in den letzten Jahren, ist der Untergang eigentlich vorprogrammiert. Stetigkeit im Produktprogramm war eigentlich mal einer der Gründe warum ich vor zig Jahren von Canon zu Nikon gewechselt bin.
Die fehlende Kompatibilität zu den FX/DX Linsen bei der J5 haben mich nie gestört, da ich nach etlichen Versuchen lieber ein FX-Body verwende. Die 1er ist für mich ein eigenes System, und da bleiben die FX-Linsen zuhause.

Wolfgang
 

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Die Nikon 1 Kameras wurden und werden unterschätzt.

Wenn man sich etwas Mühe gibt und weiß, wie man es machen muss, dann kann man damit auch sehr scharfe und farbstarke Landschaftsaufnahmen hinbekommen.

Vor allem gilt es dabei auch zu bedenken, dass die Pixeldichte des 1-Zoll-Sensors einer J5 derjenigen eines ca. 150MP-Sensors einer Vollformatkamera entsprechen würde.

Deshalb muss meiner Meinung nach vor allem darauf geachtet werden, Mikroverwacklungen zu vermeiden, welche die Bildqualität verschlechtern können.

Gruß
Hans
 

Berta

Well-known member
Ein Objektiv zu meinen Einser-Nikons fehlt mir noch: Das Supertele 70-300/4.5-5.6 VR.

Falls jemand aus dem Forum dieses Objektiv besitzt, würde ich mich über Beispielfotos sehr freuen.

Ich habe zwar im Objektiv-Thread ein paar Fotos dazu gefunden, die allerdings nur von zwei (!) Forumsteilnehmern stammen, aber das können doch nicht die einzigen sein, die dieses Objektiv ihr Eigen nennen, denke ich.

Gruß
Hans
Hans, ein paar Beispiele mit der V1 und dem 70-300














 

dampfbetrieben

New member
[MENTION=63398]Berta[/MENTION] und [MENTION=103895]motto70[/MENTION]
Hättet Ihr Lust, Eure Bilder im Beispielbilderthread zu posten bzw. zu verlinken?
In einem Monat findet die hier niemand mehr und ich finde es schön, dass nun doch ein paar mehr User etwas zu dem Thema beisteuern?!
 
Oben