D40 <> d50


-=Miko=-

Unterstützendes Mitglied
Hi,

die D50 war ja der indirekte Vorgänger der D40*. Sie hatte einige Features mehr als die D40* ist aber technisch nicht so fortgeschritten wie die D40*. Außerdem kostete sie fast das doppelte!
Allerdings hatte sie ja Vorteile wie 5 statt 3 AF Sensoren.
Gibt es hier Fotografen die beide Kameras besitzen oder zumindest benutzt haben?

Mich würden die subjektiven Vorteile beider Kameras interessieren (auch look&feel).
Auch interessiert mich sehr wie groß der Vorteil eines Status-Displays ist. Wird es in Zeiten von LCDs am Kamerarücken überhaupt noch benötigt?

Ich hoffe auf zahlreiche Erfahrungsberichte.

Schöne Grüße
Miko

* nur die D40 nicht die D40x die meiner Meinung nach nicht interessant ist
 

Chlorgas

Unterstützendes Mitglied
Hier kannst dir mal die technischen Werte der D50 angucken:
und mit denen der D40 vergleichen:
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Du hast den eingebauten AF-Motor vergessen. Du kannst also Objektive benutzen, die keinen eigenen Motor besitzen. Dazu zählen meines Wissens nach bis jetzt u.a. alle Festbrennweiten.

Sie hatte einige Features mehr als die D40* ist aber technisch nicht so fortgeschritten wie die D40*
:confused:

Da ich meine gerade verkaufe, tue ich mich schwer, hier neutral etwas zu sagen, ohne den Eindruck eines Verkaufsgesprächs zu erzeugen. :winkgrin:

Gruß
Knut
 
Kommentar

-=Miko=-

Unterstützendes Mitglied
Ich würde mich noch über ein paar subjektive Meinungen freuen. Deswegen hilft mir das Datenblatt leider wenig weiter. Auch würde mich ein eventueller Verarbeitungsunterschied interessieren.
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Dazu zählen meines Wissens nach bis jetzt u.a. alle Festbrennweiten.

Und was ist mit AF-S 60/2.8, AF-S 300/4, 300/2.8 und sämtlichen Telefestbrennweiten jenseits der 300mm?
Dazu kommen noch einige neuere Sigma-Festbrennweiten. Langsam aber sicher wird das Objektivangebot auch für die D40-/D60-Nutzer wirklich interessant.

Gruß

Christoph
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives Mitglied
Hi,

ich habe die D50 und meine Frau die D40.

Die D50 ist besser ausgestattet. Sie hat einige AF-Felder mehr, die aber in der Praxis fuer mich keine grosse Rolle spielen, da ich i.d.R. immer mit dem mittleren Feld arbeite.

An der D50 kann ich den ISO Knopf gedrueckt halten und am Rad drehen, das fehlt der D40. Solange man aber immer nur den ISO Wert im Menu verstellt und sonst nichts kann man das Menu auf dem ISO Eintrag stehen lassen und ist so fast genau so schnell.

Die D50 ist merklich groesser und schwerer. Die D50 liegt besser in der Hand. Fuer unterwegs finde ich die kleine D40 mit dem Kit-Zoom praktischer.

Der Hauptvorteil der D50 ist fuer mich der eingebaute AF-Motor. An der D40 funktionieren meine alten Objektive mit AF nicht mehr. Wenn Du noch keine AF-Objektive hast, sollte das fuer Dich egal sein. Es ist absehbar, dass der alte Antrieb frueher oder spaeter austirbt.

Das fehlende Status Display an der D40 stoert mich nicht. Den ISO Wert kontrolliere ich immer, bevor ich anfange und der Rest steht im Sucher.

Die Bildqualitaet ist gleich, da beide den gleichen Sensor haben.

Die Akkulaufzeit ist bei beiden Kameras mehr als ausreichend.

Im Vergleich zu meiner F65 ist der Sucher bei beiden Kameras bemitleidenswert.

Gruss

Martin
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
An der D50 kann ich den ISO Knopf gedrueckt halten und am Rad drehen, das fehlt der D40.
Man kann bei der D40 den Fn-Knopf auf die ISO-Einstellung stellen und hat dann den gleichen Effekt oder geht über 2x Info-Button, das ist so schnell wie übers Menu.

Interessant wäre, wer so oft die ISO-Einstellung ändert - wenn das Licht ständig wechselt, wäre dann eigentlich die ISO-Automatik eh die praktischere Lösung.
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives Mitglied
Man kann bei der D40 den Fn-Knopf auf die ISO-Einstellung stellen und hat dann den gleichen Effekt oder geht über 2x Info-Button, das ist so schnell wie übers Menu.

Interessant wäre, wer so oft die ISO-Einstellung ändert - wenn das Licht ständig wechselt, wäre dann eigentlich die ISO-Automatik eh die praktischere Lösung.

Faszinierende Funktion. Muss ich mal ausprobieren.

Weisst Du zufaellig auch, wie man der D40 beibringen kann nicht immer nach dem Wechsel der Speicherkarte wieder den Bildzaehler zurueckzusetzen? Bei der D50 gab es dafuer irgendwo einen Menupunkt, den ich aber bei der D40 nicht mehr gefunden habe.

Das Licht aendert sich i.d.R. nur selten/langsam. Meistens macht man eine Einstellung und kann sie dann beibehalten.

Gruss

Martin
 
Kommentar

-=Miko=-

Unterstützendes Mitglied
Hi,

ich habe die D50 und meine Frau die D40.

Die D50 ist besser ausgestattet. Sie hat einige AF-Felder mehr, die aber in der Praxis fuer mich keine grosse Rolle spielen, da ich i.d.R. immer mit dem mittleren Feld arbeite.

An der D50 kann ich den ISO Knopf gedrueckt halten und am Rad drehen, das fehlt der D40. Solange man aber immer nur den ISO Wert im Menu verstellt und sonst nichts kann man das Menu auf dem ISO Eintrag stehen lassen und ist so fast genau so schnell.

Die D50 ist merklich groesser und schwerer. Die D50 liegt besser in der Hand. Fuer unterwegs finde ich die kleine D40 mit dem Kit-Zoom praktischer.

Der Hauptvorteil der D50 ist fuer mich der eingebaute AF-Motor. An der D40 funktionieren meine alten Objektive mit AF nicht mehr. Wenn Du noch keine AF-Objektive hast, sollte das fuer Dich egal sein. Es ist absehbar, dass der alte Antrieb frueher oder spaeter austirbt.

Das fehlende Status Display an der D40 stoert mich nicht. Den ISO Wert kontrolliere ich immer, bevor ich anfange und der Rest steht im Sucher.

Die Bildqualitaet ist gleich, da beide den gleichen Sensor haben.

Die Akkulaufzeit ist bei beiden Kameras mehr als ausreichend.

Im Vergleich zu meiner F65 ist der Sucher bei beiden Kameras bemitleidenswert.

Gruss

Martin
Hi, danke für den informativen Beitrag. Was ist am Sucher der F65 so viel besser? Die Abdeckung des Bildes?
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Hi, danke für den informativen Beitrag. Was ist am Sucher der F65 so viel besser? Die Abdeckung des Bildes?

Zerbrich dir darüber nicht den Kopf. Die analogen 100-Prozent-Sucher kannst du mit denen der digitalen Einsteigermodelle nicht vergleichen. Einer der wenigen Nachteile der digitalen SLRs. Dafür müsstest du digital schon einige Hunderter mehr auf den Tisch legen.

Gruß

Christoph
 
Kommentar

Chlorgas

Unterstützendes Mitglied
Weisst Du zufaellig auch, wie man der D40 beibringen kann nicht immer nach dem Wechsel der Speicherkarte wieder den Bildzaehler zurueckzusetzen? Bei der D50 gab es dafuer irgendwo einen Menupunkt, den ich aber bei der D40 nicht mehr gefunden habe.
Der Zähler setzt sich zurück? Das wär mir noch nicht aufgefallen!

Edit: Eben ausprobiert und nichts wird zurückgesetzt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Weisst Du zufaellig auch, wie man der D40 beibringen kann nicht immer nach dem Wechsel der Speicherkarte wieder den Bildzaehler zurueckzusetzen? Bei der D50 gab es dafuer irgendwo einen Menupunkt, den ich aber bei der D40 nicht mehr gefunden habe.
Im Menu unter System->Nummernspeicher->on
 
Kommentar

-=Miko=-

Unterstützendes Mitglied
Hi,

ich habe die D50 und meine Frau die D40.

Die D50 ist besser ausgestattet. Sie hat einige AF-Felder mehr, die aber in der Praxis fuer mich keine grosse Rolle spielen, da ich i.d.R. immer mit dem mittleren Feld arbeite.

An der D50 kann ich den ISO Knopf gedrueckt halten und am Rad drehen, das fehlt der D40. Solange man aber immer nur den ISO Wert im Menu verstellt und sonst nichts kann man das Menu auf dem ISO Eintrag stehen lassen und ist so fast genau so schnell.

Die D50 ist merklich groesser und schwerer. Die D50 liegt besser in der Hand. Fuer unterwegs finde ich die kleine D40 mit dem Kit-Zoom praktischer.

Der Hauptvorteil der D50 ist fuer mich der eingebaute AF-Motor. An der D40 funktionieren meine alten Objektive mit AF nicht mehr. Wenn Du noch keine AF-Objektive hast, sollte das fuer Dich egal sein. Es ist absehbar, dass der alte Antrieb frueher oder spaeter austirbt.

Das fehlende Status Display an der D40 stoert mich nicht. Den ISO Wert kontrolliere ich immer, bevor ich anfange und der Rest steht im Sucher.

Die Bildqualitaet ist gleich, da beide den gleichen Sensor haben.

Die Akkulaufzeit ist bei beiden Kameras mehr als ausreichend.

Im Vergleich zu meiner F65 ist der Sucher bei beiden Kameras bemitleidenswert.

Gruss

Martin
Der Zähler setzt sich zurück? Das wär mir noch nicht aufgefallen!

Edit: Eben ausprobiert und nichts wird zurückgesetzt!
Die Option heißt "Nummernspeicher" im "System" Menü. Wenn der auf "ON" ist werden sie durchlaufend nummeriert. Allerdings ist die Option nur sichtbar wenn man "Detailliert" als Menüanzeige gewählt hat.
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives Mitglied
Der Sucher der F65 hat 89% und 0.68x Vergroesserung. Das ist beides schlechter, als bei der D40/D50. Er ist aber dank 24x36 trotzdem merklich groesser.

Ich fotografiere im RAW Format und entwickle bei beiden Kameras mit PSE 4. Ich kann keinen Unterschied in der Bildqualitaet erkennen.

Gruss

Martin
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Ich fotografiere im RAW Format und entwickle bei beiden Kameras mit PSE 4. Ich kann keinen Unterschied in der Bildqualitaet erkennen.

Gruss

Martin
Ich beziehe Bildrauschen in den Begriff Bildqualität mit ein und da ist die D40 der D50 überlegen, wobei sich das Ganze beim Raw-Format wieder relativiert.

Gruß

Christoph
 
Kommentar

mangalam

Sehr aktives Mitglied
Ich beziehe Bildrauschen in den Begriff Bildqualität mit ein und da ist die D40 der D50 überlegen, wobei sich das Ganze beim Raw-Format wieder relativiert.

Gruß

Christoph
Ich sehe im NEF auch beim Rauschen keinen Unterschied. Warum auch, wenn beide Kameras den gleichen Sensor haben?

Gruss

Martin
 
Kommentar

habedehre

Sehr aktives Mitglied
Ich sehe im NEF auch beim Rauschen keinen Unterschied. Warum auch, wenn beide Kameras den gleichen Sensor haben?

Gruss

Martin

Eben, beim NEF relativiert sich das ganze ja auch. Es geht um jpgs und das kamerainterne Entrauschen. Und das macht die D40 eben um eine Ecke besser als die D50.

Gruß

Christoph
 
Kommentar

leobo

Unterstützendes Mitglied
Hi
Ich habe D50 kamera und bin sehr zufrieden. D40 gefehlt mir nich die verarbeitung. In D50 kannst du verschiedene obiektive reinstecken und in D40 nicht. In D50 kannst manche funktion direckt über eine knopf und drei rad wechsel wo bei D40 fehlt.
Qualitet ist bei beide Cam identisch.
Grüsse
Leo
 
Kommentar

ppwill

Unterstützendes Mitglied
Hallo,

die D40 und die D50 lassen sich nicht gut miteinander vergleichen weil beiden ein verschiedenes Konzept zugrunde liegt.

Die D50 war seiner Zeit eine "abgespeckte" D70s bei der man manches wie 2 Einstellrad, beleuchtetes Display, Abblendtaste usw. einfach weggelassen hatte, im Gegenzug hatte sie sogar ein paar Kleinigkeiten wie eine USB 2.0 Schnittstelle usw. die der D70s fehlte (hatte nur USB 1.1).
Anscheinend hatte man auf die Schnelle ein Antwort auf die preisgünstigen Modelle von anderen Herstellern benötigt.

Die D40 begründete eine neue Klasse von sehr kompakten Kameras und bei der gelegenheit wurde das gesamte Konzept erneuert und auf eine einfache Bedienung ausgerichtet.

Ich selbst habe meine D50 schon über 3 Jahre und bin bis heute recht zufrieden sowohl was die Bedienung, als auch was die Bildqualität anbelangt.
Den AF-Motor möchte ich auf keinen Fall vermissen da man einfach eine riesige Auswahl an Objektiven hat, vor allem wenn man nicht alles neu kaufen kann/will.

Die Zeit ist weiter gegangen und meine D300 ist unterwegs, die D50 wird an einen Freund weiter gegeben auch für Ihn ist der Motor wichtig da das Geld z.Z. bei Ihm etwas knapp ist.

Gruss

Patrick
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software