D300 oder D200 ?


spam

Auszeit
tja... nun stehe ich vor der wahl... D300 oder D200.
warum sollte ich zur D200 greifen (abgesehen vom preis) ?
gibt es argumente, die für D200 und gegen D300 sprechen ?
oder ist die D200 nur noch aus marketinggründen auf dem markt ?
 
S

SuperA

Guest
Bei dem geringem Preisunterschied unbedingt die D300. :up:
 
Kommentar
D

D200User

Guest
tja... nun stehe ich vor der wahl... D300 oder D200.
warum sollte ich zur D200 greifen (abgesehen vom preis) ?
gibt es argumente, die für D200 und gegen D300 sprechen ?
oder ist die D200 nur noch aus marketinggründen auf dem markt ?

Also mir wären die 500 EUR mehr für eine D300 den Kauf nicht wert, da kaufe ich mir lieber noch ein 2,8/35-70 Nikkor für max. 300 EUR dazu und die restlichen 200 EUR wären dann die Anzahlung für das 2,8/80-200mm...

Sofern die eigene fotografische Tätigkeit nicht im Nightlive-Bereich ist und damit nicht über 1250 ISO hinaus genutzt werden muss, ist die D200 derzeit eines der Schnäppchen am Markt. Dazu kommt der deutlich geringere Wertverlust in den kommenden 12 Monaten - während eine D300 etwa 600 EUR im Wert fallen dürfte, ist bei der D200 dieser vermutlich bei max. 400 EUR anzusiedeln.

Erläuterung:
D200 derzeit 900 EUR - nach 25.000 Auslösungen derzeit noch 600 EUR als 1-jähriges Modell plus 100 EUR Nachlass wegen weiteren Nachfolgern

D300 derzeit 1400 EUR - Preisnachlass ab kommenden Frühjahr auf etwa 1100 EUR absehbar - mit 25000 Auslösungen in einem Jahr dann nur noch etwa 800 EUR maximal wert.

Was mir persönlich nicht gefällt an der D300 und D700 ist der fehlende BKT-Knopf links vom Sucher. Das ist für mich eine echte Verschlechterung, weshalb es auch mir leichter gefallen ist der D300 ein Nein entgegen zu bringen... Dazu nutze ich diese Funktion viel zu oft - um mich über die Funktionstaste immer wieder im Klammeraffenhandling üben zu müssen braucht es dann erheblich mehr Argumente, als sie derzeit bei der D300 existieren.

Ansonsten bleibt bei der Entscheidungsfindung einfach nur das persönliche Bauchgefühl und die eigenen Prioritäten. Einfach mal aus der bisherigen Praxis die Wünsche an die Kamera formulieren und dann prüfen, ob die Kamera das bietet.

Helmut
 
Kommentar

bk.968

Unterstützendes Mitglied
Preislich hat die D200 vermutlich das Schlimmste hinter sich, bei der 300er ist dies im Moment (auch wegen der Einführung der D700) schwierig abzuschätzen. De facto tauchen derzeit etliche gebrauchte D300 in Börsen auf. Vermutlich ganz Eilige, die dem vermuteten Preisverfall mit flächendeckender Einführung der kleinen D3 entgehen wollen. Die D300 ist besser und moderner, keine Frage, gute Fotos kann man mit beiden machen.
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Zu Frage 1: Sperrungen von Mitgliedern haben in der Regel einen Grund, werden allerdings in Foren nicht diskutiert.

Zu Frage 2: Links auf nicht gewerbliche und private Webseiten sind erlaubt; Links auf konkurrierende Webseiten allerdings nicht.

Ich selbst bin User in diversen Foto-Communities, verweise allerdings weder in meiner Signatur dort noch in Beiträgen auf das NF-F oder andere Seiten, die ich betreibe. Es gibt unzählig andere Möglichkeiten, User auf Webseiten zu bekommen; von daher ist es einfach unhöflich, in konkurrierenden Boards und Foren Werbung für entsprechend eigene Seiten zu machen.
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Bei dem geringem Preisunterschied unbedingt die D300. :up:
Eine Nicht-graue D200 mit gelber Garantiekarte ist schon fuer 799 EUR zu kommen - eine D300 habe ich unter den Konditionen noch nicht fuer unter 1400 EUR gefunden.
Immer 600 EUR Unterschied ...
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Zu Frage 1: Sperrungen von Mitgliedern haben in der Regel einen Grund, werden allerdings in Foren nicht diskutiert.
Warum?
Ich wuerde mich durch solche Diskussionen nicht gestoert fuehlen.


Zu Frage 2: Links auf nicht gewerbliche und private Webseiten sind erlaubt; Links auf konkurrierende Webseiten allerdings nicht.
Verstehe ich, finde ich aber unnoetig und auch unfreundlich - warum immer so viel Kontrolle?
Solche Links verringern IMHO nicht die Zahl der Nutzer dieses Forums - eher koennte ich mir das bei Verboten wie obigem vorstellen.

Nur um zum Nachdenken anzuregen :)
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Aber ich fühle mich gestört; für Menschen, Tiere und Sensationen ist die Bildzeitung zuständig, nicht das NF-F.

Back to topic bitte!

Warum?
Ich wuerde mich durch solche Diskussionen nicht gestoert fuehlen.
 
Kommentar

Knut

Sehr aktives Mitglied
Moin,
für mich gäbe es da keine langen Überlegungen. D200!

LiveView und Rüttelschüttler brauch ich nicht, der Preisvorteil ist eklatant und von der Bildqualität nehmen sich die beiden nicht viel.

Gruß
Knut
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo,

es ist jetzt natürlich schade, dass derjenige, der den thread initiert hat, auf 'Anregungen', Fragen und Kommentare nicht mehr antworten kann...

vielleicht hätte ein 'dezenter' Hinweis auf Entfernen von Fremdverlinkungen auch sein Ziel erreicht...

ich weiss ... it's off topic ... but just my 2 cents ...
 
Kommentar

Klaus Harms

Administrator
Teammitglied
Das dürfte für ihn, wenn er möchte, auf Grund zahlreicher weiterer Accounts im NF-F kein Problem sein, Bruno.

Hallo,

es ist jetzt natürlich schade, dass derjenige, der den thread initiert hat, auf 'Anregungen', Fragen und Kommentare nicht mehr antworten kann...
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
LiveView und Rüttelschüttler brauch ich nicht, der Preisvorteil ist eklatant und von der Bildqualität nehmen sich die beiden nicht viel.
Ist das so mit der Bildqualitaet?
Ich dachte, die D200 wuerde deutlich schneller rauschen und haette einige Probleme mit dem AF - was ja auch der Bildqualitaet abtraeglich sein kann.
 
Kommentar

Heiko Men.

NF-F "proofed"
Vorsicht wird lang... aber da das Thema immer wieder aufkommt, schreibe ich mal was dazu:
Die D200 ist nachwievor eine klasse Kamera, die klasse Bilder macht. Das hat sich auch mit Erscheinen der D300 nicht geändert. Die D300 bietet gewisse Vorteile/Verbesserungen und jeder muss selber entscheiden, ob ihm das der Mehrpreis wert ist. Für mich war es das und daher bin ich von der D200 zur D300 umgestiegen.
Das Thema Rauschen ist ein Thema für sich und ich reite nicht gerne darauf herum. Aber ich mache Tierfotografie und die Tiere lassen sich leider in den seltensten Fällen bei hellem Mittagslicht blicken.
Bei der D200 waren für mich ISO 800 plus feine Fellzeichnung plus etwas Ausschnitt zu 90% ein Fall für die Tonne. Da konnte man schon neidisch werden, wenn der Fotokumpel neben einem mit dem "Konkurrenzprodukt" noch fröhlich knipste wenn die Sonne verschwand und ich schon mal meine Sachen einpackte.

Eine Zeit lang habe ich den Unterschied bezgl. Rauschverhalten zwischen D200 und D300 etwas unterschätzt. Aber in der letzten Zeit habe ich gemerkt, dass da doch eine erhebliche Verbesserung stattgefunden hat (alles was folgt, auf RAW bezogen).

Theoretische Testaufbauten sind nicht so mein Ding, daher ein Beispiel aus der Praxis:
Das Reh wurde im letzten Jahr mit D200, 600mm Brennweite und ISO 800 aufgenommen und es handelt sich um einen 30% Ausschnitt. Ich habe an dem Abend ca. 30 Fotos gemacht und alle waren so verrauscht, dass ich sie nicht gebrauchen konnte. Dieses eine habe ich nach langer Bastelei mit gründlich erstelltem Rauschprofil und partiellem Entrauschen mit NeatImage so hinbekommen wie es zu sehen ist. Schade nur, dass dabei die feine Fellzeichnung drunter gelitten hat (nein nicht das am Hals...das ist der Fellwechsel ;))...mehr war nicht drinnen:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Dieses Jahr genau die gleich Location, genau die gleiche Stelle (aber ein anderes Reh, mit dem selben konnte ich nicht dienen...). D300, 500mm brennweite, ISO 800, 40% Ausschnitt. Keinerlei Entrauschen in der EBV:
Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!


Kein 100% reproduzierbarer theoretischer Test (auch weil zwei unterschiedliche Objektive benutzt wurden), diese Tests gibts bereits reichlich im Netz und die sagen zeigen genau die gleichen Ergebnisse. Aber für mich zeigt er mit den anderen Erfahrungen, die ich in den letzten Wochen bei mäßigem Licht gesammelt habe deutlich: ISO 800 kann ich jetzt ohne Einschränkung nutzen.

Weitere Vorteile, die mir positiv im Gegensatz zur D200 auffallen: Besserer Hochformatgriff, besserer Monitor, wesentlich geringerer Stromverbrauch
LiveView und Staubrüttler brauche ich dagegen nicht und mit dem AF der D200 bin ich nach entsprechender Konfiguration, genauso gut zurechtgekommen.

Gruß
Heiko
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Danke fuer Bilder und Bericht!

Hier noch etwas, das ich zu diesem Thema gefunden habe:

 
  • Like
Reaktionen: pws
Kommentar
D

Denis

Guest
Ich verwende mit der D200 fast immer nur 2 ISO Werte.
Wenn draussen und genug Licht, dann habe ich ISO 100
eingestellt und für fast alle anderen Situationen ist immer
gleich ISO 800 uneingeschänkt nutzbar und dann auch
meistens schnell genug in Verbindung mit einem f2.8
Objektiv. Bei den Preisen die man inzwischen für eine
D200 bezahlen kann, ist das immer noch eine top Cam! :up:

imho: Lieber Rest-Budget in gute f2.8 Linsen investieren.
 
Kommentar

kabelkasper

Unterstützendes Mitglied
wenn die Preise fallen sollten, dann werde ich mir auch eine D300 zulegen.

Ich gehöre also zu der Gruppe Menschen, die hoffen das die D300 preislich absinkt um davon zu provitieren :hehe::D

Ist ja nicht nur der Body. sind ja auch neue Speicherkarten, Batteriehandgriff, Akkus, Fernbedienung - da kommt ne menge zusammen.
 
Kommentar

naan

Aktives NF Mitglied
Wenn der Preis mit entscheidet, würde ich sofort zur Fuji S5 pro greifen.
Wenn nicht, dann die D300.

Selbst von der reinen Bildqualität für normale Ausdrucke oder Monitorbetrachtungen würde ich die S5 nehmen. (bin Hobbyfotograf mit Zeit am Motiv, kein Profisportfotograf)
Die jpg's aus der S5 sind super. Nicht besser, als die der D300, aber mir würde es genügen.

Vorteile der D300:
HDMI
schneller
3" Monitor
Sensorreinigung
AF
steht nikon drauf


Also ich würde mich eher zw. D300 und S5 entscheiden.
S5 gegen D200 gewinnt für mich S5.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software