Cosplay Fotografie - Erste Bilder

Jetzt Mitglied werden

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Bisher habe ich nur sehr sehr selten mal Menschen vor der Linse gehabt, totes lag mir bisher immer mehr.
Gestern bin ich dann mit meiner Frau zu einem Cosplay Shooting Treffen in den Gruga Park in Essen gegangen. Sie vor, Ich hinter der Kamera.







Model/Cosplay: Waupie-Arts ( fb.com/waupie/ )
Charakter: Thorin aus "Der Hobbit"







Model/Cosplay: Ataki`s Cosplay Art ( fb.com/AtakisCosplayArt , hier als Ataki unterwegs)
Charakter: Lucy Heartfilia aus "Fairy Tail"

Gerne konstruktive Kritiken, sowohl von der Technischen Seite während der Aufnahme, als auch zur EBV. Genutzt wurde Capture NX-D und Gimp 2.8

lg
Cassie
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
In der Helligkeit sind einzelne Fotos zu dunkel, andere zu hell - meiner Meinung nach.

Aber das läßt sich leicht beheben - wenn Du es willst.

Ansonsten alles wirklich schöne, stimmige Fotos, über die sich die Beteiligten sicher sehr freuen werden!

Grüße, Christian
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Ja, bei der Belichtung muss ich noch etwas Üben, das Bild von Ataki auf der Bank ist leider sehr dunkel geworden (ist schon stark Aufgehellt). Viele von ihr sind etwas Dunkel, ich habe versucht, ein überstrahlen von dem Glitzernden Rock zu verhindern. Hat nicht ganz geklappt.

Die von Waupie sind so allerdings gewollt, das erste mit starker Vignette für die "da ist was im Busch" Stimmung, das 2. habe ich so gut es geht von Vignette befreit.
Das 3. ist mit Entfesseltem Blitz mit Orangener Farbfolie direkt von Vorn, um quasi Lagerfeuer zu immitieren.

Ich habe allerdings auch keinen Kalibrierten Monitor, lediglich ein 6 Jahre altes Notebook. Daher kann Ich nur vom Ergebnis auf meinem Monitor berichten. Wenn du magst kannst du gerne eines der Bilder von Ataki mal richtig Einstellen, was die Helligkeit angeht.

lg
Cassie
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Tach,
nachdem was Du nun berichtet hast, finde ich nur noch die Nummer 2 etwas zu hell. Geschätzt eine drittel bis eine halbe Blendenstufe.

Noch eine Kleinigkeit: Von einer starken Vignette sehe ich bei Nummer 1 aber nichts, man kann sie mehr erahnen als sehen.

Übrigens ist das letzte Foto besonders schön!

Grüße, Christian
 

snap7

Sehr aktives Mitglied
Hallo,
ich denke wie immer wird auch bei Dir die Übung vieles korrigieren, da auch die Aufregung nachlässt.

Achte vor allem auch auf den Hintergrund, beim ersten Foto wächst der Baum ungünstig aus dem Kopf.
Hier kann es Dir helfen, falls nicht schon getan, mit Stativ zu arbeiten.
Du kann kannst dann in Ruhe den Ausschnitt festlegen und noch korrigieren.
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Christian: Werde gleich mal das 2. Bild dunkler machen, Danke :)

snap7: Toll, jetzt sehe ich bei Ihr immer einen Baum aus dem Kopf wachsen... :D
Super Tipp, hab ich wirklich nicht drauf geachtet.
Stativ hab ich noch keins, stelle es mir auch, bei den Bildern, realtiv umständlich vor eines zu benutzen. Mal lag ich halb im Bach, mal im See, bei dem Lagerfeuer Bild auf einem 45° Abhang, und meine D200 hat keinen LV.

Aufregung war zumindest bei den beiden Modellen keine im Spiel, wir kannten uns schon (In Rosa ist meine Frau ;) ). Das ist reine Unerfahrenheit.
Um Pfingsten bin ich in Düsseldorf bei der Dokomi, da werden dann auch unbekannte Modelle bei sein. Da wird Aufregung eher ein Thema sein.

Danke für die Tipps bisher, wem noch was auffällt, gerne raus damit :)

Nächsten Monat ist wahrscheinlich neues (Alt-)Glas drin. Bisher hatte ich an einem 70-200 überlegt, dann wäre von 28-200 alles abgedeckt und als 50mm eine FB vorhanden. Mit dem Hintergrund der Cosplay Fotografie tendiere ich jetzt aber eher zu kleineren, Lichtstarken FB (35mm 1.8 z.b.). Macht das Sinn?

lg
Cassie
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
70-200 - 50mm vorhanden.
tendiere zu 35mm 1.8 z.b.
Mit einem Zoom kannst Du eben meistens nicht so gut den Hintergrund verschwimmen lassen, weil Zooms in aller Regel höchstens
eine Öffnung von 2,8 haben. Und dann sind sie schon schön teuer. Da kann eine Festbrennweite natürlich nützlich sein.
Wenn Du aber, wie bei diesen Fotos, in der Botanik herumturnen mußt - da ist ein Graben, dort ein Bach, und dann ist schon wieder
etwas im Weg, so daß Du dich entscheiden mußt, ob Du dich davor oder dahinter positionierst - wünschst Du dir ein Zoom herbei.

Es gibt doch diese etwas älteren Zooms, die noch keinen eingebauten Autofokusmotor haben, von denen sollen einige Modelle sehr
gut sein. Und sie sind günstiger als eines der neuesten Modelle. Die Autofokusgeschwindigkeit kann bei solchen Motiven ja gerne
etwas geringer sein, die laufen dir ja nicht weg... :)

Grüße, Christian
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Ja, prinzipiell gebe ich dir Recht, ein Zoom könnte da sehr praktisch sein.
Allerdings, was mir derzeit wichtiger ist, als etwas Bewegung (da würde halt ein Stativ Stören), ist die hohe Lichtstärke.
Die D200 ist ja keine Kamera, wo man die ISO hoch stellen kann wie man mag, bei ISO640 wirds schon Krusselig, ISO800 frisst dann alles an Details.
Daher geht die Überlegung dahin, zum 50mm/1.8 ein 35mm/1.8 (ob mit oder ohne AF-Motor ist mir egal, das 50er nutzt auch den Kamera-Motor) zu holen, und dabei eine 2. D200 (Ich hab da aktuell eine Quelle...). Dadurch hätte ich dann, explizit für Shootings, 35 und 50mm auf den Kameras, und ein 28-80mm in der Tasche (zzgl. ggf. einem Sigma 28-200 3.8-5.6 UC von meiner Frau, welche, na, wer errät es? Eine D200 ihr eigen nennt!).
Das dürfte mich deutlich Günstiger kommen, als ein Lichtstarkes Zoom in dem Brennweiten Bereich.
Dann habe ich aber eine solide Grundausstattung und kann auf ein Lichtstarkes Zoom (ggf. mit Bildstabi) Sparen, oder anderweitig Aufrüsten.

Btw, gerne wieder Kritiken und Anregungen zu diesem Werk vom 1.5.:



Model: Ataki's Cosplay Art
Charakter: Mumei aus Kabaneri of the Iron Fortress
Ort: Landschaftspark Duisburg

Bei dem Cosplay habs ich die Farben etwas kräftiger gemacht, das passt zur Vorlage.

lg
Cassie
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Hallo Cassie,

die Farben bei dem neuesten Foto sind in Ordnung, man merkt nicht, daß sie kräftiger gemacht sind (so soll es meiner Meinung nach sein).
Das Gesicht ist leider etwas dunkel. Ich weiß nicht, ob Du in RAW fotografierst und mit welchem Programm Du die Bildbearbeitung machts.
Auf jeden Fall läßt sich da wahrscheinlich noch etwas dran drehen.
Und es sollte sogar möglich sein, die Haare auch noch ganz leicht aufzuhellen, so daß sie sich besser vom Hintergrund, also hier den Seilen,
abheben. Das kann aber in Arbeit ausarten, denn die Seile sollten ja so bleiben wie sie sind...

Grüße, Christian

P.S.: Ich finde es übrigens ziemlich faszinierend, wie ihr Cosplayer euch ausstaffiert, um den jeweiligen Figuren möglichst nahe zu kommen.
Denn wenn man bedenkt, wieviel Arbeit und Mühe dahinter steckt, wieviel Leidenschaft und sicher auch der eine oder andere Euro. Und schön
ist es, wieviel Freude ihr daran habt und den Leuten, die euch sehen, damit macht. :up:
Ich war zwar auf noch keiner entsprechenden Veranstaltung, aber zur Buchmesse sind hier ja regelmäßig viele Cosplayer und es gibt hier auch,
glaube ich, in jedem Jahr ein Treffen, und dann kann man sie überall treffen.
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Ja, ich Fotografiere in RAW, EBV über Capture NX-D, dort Konvertiere ich dann in .jpg und Arbeite in Gimp 2.8 weiter (meist nur Störende Details wegstempeln und Logo einfügen). Wäre es für die Weiterverarbeitung sinnvoller, in .tiff zu Konvertieren, statt .jpg?
Gesicht und Haare Aufhellen werde ich mal Probieren Bei dem ersten Bild von Ataki im ersten Post (Auf der Bank sitzend) habe ich Gesicht und Hände aufgehellt, über Gimp mit dem Abwedel tool. Gibt es sowas in Capture auch (um bei RAW zu bleiben)?
Der Arbeitsaufwand schreckt mich nicht ab, ich möchte ja was Lernen und den Modellen schöne Bilder machen.

Ich persönlich Cosplaye übrigens nicht, ich habe allerdings 11 Jahre Reenactment gemacht (auf Mittelaltermärkten, als Gaukler und Feuerspieler).
Was beim Cosplay für Kostüme entstehen, ist wirklich genial. Waupi, also Thorin im ersten Beitrag, ist übrigens auch eine Frau. Da geht viel, viel Schweiss, Zeit und Herzblut rein, und natürlich auch Geld. Das Material, die Werkzeuge, die Maschinen, das alles kostet. Aber welches Hobby kostet nix?

Danke schonmal für das Feedback!

lg
Cassie
 
  • Like
Reaktionen: Kay

Kay

NF-F Platin Mitglied
...

Danke schonmal für das Feedback!

lg
Cassie
Geschätzter aller Cassies,

Euer Fotokollege Hugo entbietet Euch seine Empfehlungen
und beehrt sich unter Bezugnahme auf Eure vorstehende Verbalnote
auch diesen Anlass zu nutzen, Euch seiner ausgezeichneten Hochachtung zu versichern !
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Wohl an, so werde Ich denn nun, so hoffe ich, die Augen des geschätzten Herrn Hugo erzücken, ob der Schönheit dieser Edeldame.


(ein Tick weniger hätte es glaube ich auch getan, fällt mir aber erst jetzt nach dem Upload auf)


Hier ist mir das glaube ich besser gelungen. Diesmal auch ohne Seile durch den Kopf


Das meiner Meinung nach Schönste der Serie.


Ein Versuch, mittels Blitz ein wenig die Schattenseiten aufzuhellen.

(Heute nicht mehr viel Schreiben, bin Kaputt...)

Lg
Cassie

P.S.: Die 2. D200 ist unterwegs zu mir :D
 

cjbffm

Registrierte Benutzer_B
Tach Cassie,
doch noch eine Antwort (ich war gestern fertig und alle...).

Wäre es für die Weiterverarbeitung sinnvoller, in .tiff zu Konvertieren, statt .jpg?
Ich weiß es nicht genau. Wenn Tiff ähnlich viele Reserven hätte wie RAW, wäre es sinnvoll. Aber ob das so ist, weiß ich nicht genau. Ich meine, es gibt TIFF in 8 Bit und in 16 Bit. 16 Bit hätte dann höherer Reserven, aber viele Programme können nur 8-Bit-Tiffs verdauen.

Abwedel tool. Gibt es sowas in Capture auch (um bei RAW zu bleiben)?
Abwedeln kann man damit leider nicht.

Aber es gibt vielleicht einen Ausweg aus diesem Dilemma, denn ich meine doch, Gimp könne auch RAW-Dateien lesen - oder irre ich mich?

Ich habe im Moment leider weder Zeit noch Nerven, nach Anworten auf diese beiden Fragen zu forschen. - Aber suche mal danach, das sollte sich ja leicht herausfinden lassen.

P.S.: Die 2. D200 ist unterwegs zu mir :D
Ja, wenn sie auch nicht mehr jung ist -die Farben sind doch irgendwie toll, nicht?

Grüße, Christian
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Also in Tiff ist schonmal genau so Datenhungrig wie NEF. Beim Einfügen in Gimp macht die 16-Bit Version noch irgendeine Importierung durch. Ich denke ich beibe bei 100% JPG`s, zumindest erstmal. NEF kennt mein Gimp nicht, da muss ich mal nach Plugins suchen.

Jetzt isses doch ein kleines Zoom geworden, ein Sigma UC Zoom 28-70mm 1:2.8-4. Mit 30€ tut`s nicht weh, wenn es doch nix ist. Wahrscheinlich ist es allemal besser als das Plaste Kit 28-80mm 1:3.3-5.6G das Ich jetzt habe. Zumindest sieht es besser aus als das Dreckig-Silberne Ding.
Ich bin Total in die D200 Verknallt. Die Bilder machen sich "von selbst", die 10MP überfordern mein altes ThinkPad nicht, die Haptik schmeichelt den Händen, und mit MB-D200 ist sie auch richtig schön Schwer (auch wenn die Haptik davon eher bescheiden ist...).
Und sie ist Selfie-Tauglich :D



2 Bilder habe ich noch, die ich hier zeigen mag:


Diesmal nicht ganz so Hell


Und einmal ein Detail

lg
Cassie
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
Wie in meinem Taschen Suchthread bereits angekündigt, gibts hier jetzt ein paar Bilder vom Letzten Wochenede, wo ich auf der DoKomi in Düsseldorf war. Neben meinen beiden bisherigen Modells habe ich auch einige andere vor der Linse gehabt, ich werde nach und nach ein paar zeigen.
Erstmal aber 2 von Waupie und Ataki.


Ataki´s Cosplay Art als Naruto, Schmollend :D


Waupie als Arielle im Hochzeitskleid

Bei beiden Bildern ist auch deutlich mehr EBV zum Einsatz gekommen, womit ich auch gerade erst angefangen habe. Ich nutze hier GIMP 2.10.

lg
Cassie
 

Cassie

Nikon-Clubmitglied

Cassie

Nikon-Clubmitglied
Moin
...und nochmal ein Bilder Päärchen:

Model:Cameo Cosplay (Instagram)
Der Verrückte Hutmacher aus Alice im Wunderland


Model: fangirlnojutsu (Instagram)
Im Hintergrund: autumn_california (Instagram)
Addison Carver und 10k aus Z-Nation

In der Objektivfrage bin ich mittlwerweile etwas Weiter (Ich habe lange Überlegt). Das Sigma 28-70mm 2.8-4 ist erstmal ganz brauchbar. Das 50mm 1.8D ist natürlich etwas :)rolleyes:) besser, aber für Instagram, Facebook und co. ist das Sigma dennoch OK.
Dafür spare ich jetzt auf ein Nikkor 105mm 2.0 DC :D
Dieses gibt es bei meiner Kamera-Quelle für einen sehr Schmalen Taler (Verglichen mit Ebay oder gar neu). Mir liegt Portait Fotografie bei Menschen deutlich besser, als die "Totale", ich denke da wird das 105er (auch wenns an DX etwas lang sein könnte) helfen.

lg
Cassie
 

Um antworten zu können musst du eingeloggt sein.

Hast du dein Passwort vergessen?
Du hast noch kein Benutzerprofil? Jetzt registrieren
Oben
LiveZilla Live Chat Software