Composition Indira


Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Habe es mir zur Aufgabe gemacht, bei einem Bild mit einer Person den
kompletten Vorder- und Hintergrund auszutauschen (hier Wand & Boden).

Möchte euch hier an dieser Stelle fragen, ob die Composition stimmig
und korrekt auf euch wirkt.

Bitte richtet eure Antworten/eure Kritik an meiner Frage aus, so Sätze
wie "Das ist kein Foto mehr" tun hier nichts zur Sache ;)

# Ausgangsbild:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



# Mal ein Screen der kompletten Ebenenpalette:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!



# Das Ergebnis:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 

Leracou

Unterstützendes Mitglied
Sehr schöne Fleissarbeit. ;)
Mir wären die Hauttöne für dies Umfeld allerdings noch nicht blau genug.
Und weil du das Wort im Titel verwendest: Ein wirklich komponiertes Bild ist daraus noch nicht geworden. Für die recht dramatische Form fehlt mir außerdem ein dramatischer Inhalt.
Aber das hast du wahrscheinlich auch selbst schon herausgefunden.:)
 
Kommentar
B

bob-emsland

Guest
Hallo Stephanie,

Original - und 'Fälschung' ;) - interessante Umsetzung ...

die dir bis auf wenige Details sehr gelungen ist :up: ...

was ich 'störend' finde ist die Gesichtsfarbe oberhalb ihrer 'Pus-Bäckchen' :D ...

Kinn und Bäckchen sind noch einigermaßen 'natural' ... dann bekommt das Ganze leider einen leichten Grün-Stich ...

das setzt sich in ihren hübschen 'erdbeer-blonden' Haaren fort ... im Original sind die Haare noch rot ... in deiner Umsetzung sehe ich einen Grünstich ...

und ein letztes ... ist nur marginal, aber ich empfinde ihre Händchen ein wenig zu blass ... kontrastiert sehr gegen die Farbe der Jeans, die schon sehr ins 'draganizing' geht ...

Hintergrund und Boden sind Geschmackssache ... soll ja auch in erster Linie dir gefallen ... hier finde ich ... 's passt :up: ...
 
Kommentar

ManfredG.

Sehr aktives Mitglied
Moin Stephanie,

was mich stört, ist die leicht grünliche Gesichtsfarbe von Indira, da könntest Du noch ein wenig "schrauben", ansonsten von der Aufgabenstellung her gelungen :up:
 
Kommentar

JoBo

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Deine Fähigkeiten im Umgang mir Photoshop sind wirklich beeindruckend, Stephanie!

Was mir gleich auffiel, ist die ungesunde Gesichtsfarbe von Indira. Ich denke, deine Bearbeitung würde nichts einbüßen, wenn du da noch ein bisschen an den Reglern drehst.

Ob man ein nettes kleines Mädchen in so eine Umgebung stellen muss, ist eine andere Frage und Geschmacksache (David USA müsste mit solchen Bildern seinen Laden wohl bald zumachen ;) ), aber das wolltest du ja nicht diskutieren.
 
Kommentar

sylvie

NF-F Premium Mitglied
Möchte euch hier an dieser Stelle fragen, ob die Composition stimmig
und korrekt auf euch wirkt.
die bearbeitung ansich ist sicherlich stimmig und gelungen.
allerdings wäre mir ein anderer beschnitt lieber, bzw. stört mich am massivsten
der zufriedene gesichtsausdruck, der so gar nicht harmoniert mit der umgebung.
ist einfach eine merkwürdige bildsprache, die auf mich verwirrend wirkt.

kannst du vielleicht den hintergrund etwas unschärfer machen?
dann würde es evtl. etwas dreidimensionaler und nicht mehr so "hart" wirken...:rolleyes:
das einzige, was auf diesem bild das kind von der bearbeitung
abheben lässt, sind die linien der gehwegplatten (glaub ich :dizzy:).

viele grüsse und danke für den screenshot :)
sylvie
 
Kommentar

Nirwana

Unterstützendes Mitglied
Ein sehr aufwändiger Workflow, kann die Arbeit die du hattest nachvollziehen. Aber es zeigt sich auch, dass eine sehr große Herausforderung immer wieder das detailgetreue Freistellen der Haare ist. Da mußtest du einige Abstriche machen. Die wirken jetzt ein wenig "gebügelt".
Die auch nicht einfache Darstellung von Personenschatten hast du elegant mit dem "dreckig-schmutzigen" Boden gelöst.
Auf jeden Fall "Hut ab" vor der Arbeit.
 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Vielen lieben Dank für eure Antworten/Tipps :up:

Die habe ich mir mal zu Herze genommen und folgendes geändert:

- Gelb-/Grünstich im Gesicht/Haare entfernt (Selektive Farbkorrektur->Gelb: +35 Magenta)
- Haare via Tonwertkorrektur etwas dunkler gemacht
- die Wand via Gradationskurven dunkler gemacht

Hier das Ergebnis:

Sie müssen kostenlos registriert oder eingeloggt sein, um Bilder sehen zu können. Eine Registrierung ist unverbindlich und in einigen Minuten abgeschlossen. Ausserdem unterstützen Sie mit einer Registrierung dieses wundervolle Projekt. Vielen Dank!
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Das Ergebnis erinnert mich an die Kollagen von Monty Phyton's...

Und am Kopf sehe ich die Bastelei tatsächlich ziemlich stark.
 
Kommentar

Walter2

Unterstützendes Mitglied
Das liegt daran, weil ich es nicht hinbekommen habe, die feinen Haare
freizustellen
Ich habe wenig Ahnung von EBV , aber könnte es bei der Freistellung helfen,
das gewünschte Objekt vor einfarbigem Hintergrund zu fotografieren?

Gruß
Walter
 
Kommentar

nikooner

Auszeit
stempel doch paar Haare dran ;)

 
Kommentar

Stephanie78

Unterstützendes Mitglied
Dann hättest du mit dem vorhandenen Objektiv mehr auf den Hintergrund achten müssen.

So wie hier, beim Freistellen einfach die abstehenden Haare alle wegradieren, das sieht jedenfalls sehr gepfuscht aus.

Lieber Volker,

ich kann es jetzt leider nicht mehr ändern - meine Frage war ja übrigens
auch nicht, "Was hätte ich beim Fotografieren besser machen können?",
sondern "Ob das Composing stimmig und korrekt wirkt" :)
 
Kommentar
V

volkerm

Guest
Lieber Volker,

ich kann es jetzt leider nicht mehr ändern - meine Frage war ja übrigens
auch nicht, "Was hätte ich beim Fotografieren besser machen können?",
sondern "Ob das Composing stimmig und korrekt wirkt" :)
Liebe Stephanie,

meine Antwort darauf war: leider misslungen. Und das hatte ich begründet.

Ich versteh auch nicht, warum du eine Frage stellst, wenn du auf die Antworten nur mit Ausreden reagierst, daß es halt nicht anders ging. Natürlich geht es anders. Und wenn man das nicht hören möchte, dann sollte man besser nicht fragen.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software