Ausstellung bis 07.10.2018 in Berlin: Margiana. Mit Fotografien von Herlinde Koelbl

Thread Status
Hello, There was no answer in this thread for more than 30 days.
It can take a long time to get an up-to-date response or contact with relevant users.

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Administrator
Symbiose aus unbekannten archäologischen Relikten und Fotokunst

Margiana – die historische Landschaft im Osten Turkmenistans war vor rund 4.000 Jahren die Wiege einer faszinierenden Hochkultur der Bronzezeit. In einer großen Sonderausstellung im Neuen Museum Berlin sind noch bis zum 7. Oktober 2018 die archäologischen Zeugnisse dieser geheimnisvollen Kultur zu sehen.

Für die Aufnahmen der archäologischen Stätten, Landschaften, Menschen und Exponate konnte die Fotografin Herlinde Koelbl gewonnen werden. Das Ergebnis ist eine faszinierende Symbiose aus unbekannten archäologischen Relikten und Fotokunst aus einem weitgehend unbekannten Land.

Margiana. Mit Fotografien von Herlinde Koelbl
 
Anzeigen
-Anzeige-
Oben Unten