Bildbearbeitung ? Picasa ?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

ThorstenBC

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Leutz,

sorry wenn ich nerve.
Aber ich bin so neu das ich gar keine Ahnung habe.
Welche Bildbearbeitungssoftware ist einfach ung gut ?
Also ich kenne Picasa und finde es recht einfach und "Idiotensicher!"
Was würdet ihr empfehlen ?
Ich habe keine hohen Ansprüche und will keine Effekte oder so einfügen.
Lediglich die Bilder Bearbeiten,mehr nicht !

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.
 
Anzeigen

stephanw

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo Thorsten,
wenn du wirklich ein absoluter Neuling bist,dann arbeite doch erstmal mit Picasa. Wenn deine Ansprüche steigen,kannst du dir immer noch ein besseres Programm besorgen. Ich denke Picasa ist gar nicht so übel für einen Frischling.

Gruß,Stephan
 
Kommentar

KorKen

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Hallo Leutz,

sorry wenn ich nerve.

Hier nevt niemand...
Aber ich bin so neu das ich gar keine Ahnung habe.
Welche Bildbearbeitungssoftware ist einfach ung gut ?

Dann würde ich dir klat zu Photo-Shop Elemts 6.0 raten.

Also ich kenne Picasa und finde es recht einfach und "Idiotensicher!"
Was würdet ihr empfehlen ?

Nein, auf keinen Fall.

Lediglich die Bilder Bearbeiten,mehr nicht !

Aber doch sicherlich mit entsprechender Qualität, oder ?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Kein Problem

mfG Cornelius
 
Kommentar

boxleitner

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Hallo,
installier doch Picasa und probiers aus. Ich nutze es gerne für die "schnelle" Bildbearbeitung.
vg, Hermann
 
Kommentar

kabrueggen

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Adobe Photoshop Elements 7.

Schnell, verständlich und für Einsteiger geeignet. Günstig obendrein.
 
Kommentar

zanshin-mike

Sehr aktives Mitglied
Registriert
moin moin,

Photoshop elements 5 oder 6 kaufen und ein einfaches Buch dazu z. B. von Markt und Technik. Die sind super einfach geschrieben und man verplempert nicht so viel Zeit mit learning by doing.

Aufstieg ist dann immer möglich...

Gruß
Michael
 
Kommentar

D40*26160

Auszeit
Registriert
Moin Thorsten!

Wenn Du für deine ersten Versuche für die Software kein Geld ausgeben möchtest, dann schau mal in das deutschsprachige Freeware Forum "Essential Freebies", Bereich "Bildbearbeitung".

Link: http://www.essential-freebies.de/board/index.php?sid=7bda1d5fc6914b1acde1277f9d84f2e0

Oder auch hier: http://www.foto-freeware.de/

Dort wirst Du fündig, die weiter oben empfohlene Software von Adobe kannst Du dir sparen, Freeware ist völlig ausreichend für Anfänger, und kostenlos, warum also mit dem teuren Plunder von Adobe das Geld zum Fenster raus werfen...

Die Adobe-User arbeiten doch eh zu 95% mit Raubkopien, nicht ohne Grund ist der Adobe-Plunder so sauteuer. :hehe:

Gruß

Michel
 
Kommentar

GregorDamian27

Aktives NF Mitglied
Registriert
Für ein kostenloses Programm bietet Picasa wirklich eine menge, es ist vor allem für jeden beherrschbar ...

Allerdings kommt man schnell an grenzen wenn es spezieller wird, Ebenen etc., aber da gibt es ja GIMP, in der aktullen Version 2.6 gibt es zwar einiges neues, aber leider ist das Aussehen des Programms auch nach der Überarbeitung alles andere als Optimal, von den Funtionen her ist es trotzdem mehr als zu gebrauchen ...

MfG, Gregor
 
Kommentar

D40*26160

Auszeit
Registriert
Sehr gewagte Aussage...
Genauso könntest du sagen, ein Mercedes ist so teuer, weil er oft geklaut wird...

Hier im Forum sind es natürlich die restlichen 5 % der Adobe User, die nicht mit Raubkopien arbeiten, das ist doch klar... :winkgrin:


@Thorsten, Du solltest bitte auch einmal in das Online Software-Verzeichnis bei Heise schauen, der Bereich "Foto & Grafik" ist sicher interessant. Die Auswahl bei Heise ist recht aktuell, und gut sortiert.

Link: http://www.heise.de/software/

Gruß

Michel
 
Kommentar

kabrueggen

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Deinen Zynismus in allen Ehren, aber der hilft hier niemandem...
 
Kommentar

Arathorn76

Aktives NF Mitglied
Registriert
[...] "Idiotensicher!"
Was würdet ihr empfehlen ? [...]
Hallo Thorsten,

Keine direkte Softwareempfehlung, aber verlass Dich bitte nicht auf das Attribut "Idiotensicher". Aus eigener, leidvoller Erfahrung weiß ich, wie kreativ man sein kann, wenn man sich idiotisch anstellt. Daher: Originaldateien sichern!.
Ist zwar eigentlich selbstverständlich, aber hier hatte es noch keiner gesagt und ich habs auch schon bereut, es nicht getan zu haben.

Gruß
Christian

Disklaimer: ich will natürlich niemandem unterstellen, sich idiotisch anzustellen. Außer mir, und da ist es keine Unterstellung...
 
Kommentar

kabrueggen

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Tja, wenns idiotensicher sien sollte, dann bleibt eigentlich nur Aperture 2 übrig. Die Originaldateien werden nie überschrieben, ausser es wird eigeninitiativ gewählt. Gibts aber nicht für PC.
 
Kommentar

dinomatino

Unterstützendes Mitglied
Registriert
für den Anfang ist Picasa nicht schlecht und wenn es etwas mehr sein soll kann ich Photoshop Elements und dazu ein Buch von Scott Kelby empfehlen.

Man kann sich in Elements von Assistenten führen lassen, wenn man möchte aber auch das meiste machen was das große Photoshop kann.

btw... Ebenenmasken und Gradationskurven lassen sich nachrüsten... siehe

http://www.mediartist.de/wertvolleswissen/index.htm

Gruß

dinomatino
 
Kommentar

PeMax

Nikon-Clubmitglied - NF-F "proofed"
Registriert
Meine Empfehlung ist nach wie vor Corel Paint Shop Pro, Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich sehr gut und die Bedienung ist ziemlich intuitiv, andererseits kann es eine Menge, die Plugins für Photoshop gehen da auch zu verwenden.
 
Kommentar

nepoka

NF Mitglied
Registriert
Tja, wenns idiotensicher sien sollte, dann bleibt eigentlich nur Aperture 2 übrig. Die Originaldateien werden nie überschrieben, ausser es wird eigeninitiativ gewählt. Gibts aber nicht für PC.

Genauso funktioniert das übrigens auch mit Lightroom für MAC & Windows. LR finde ich sehr inituiv zu bedienen, was (einfache) Bildbearbeitung, Export, Sicherung & vor allem Sortierung /Katalogisierung angeht. Leider ist es sehr teuer. Kann aber auch extrem viel (EXIF, super pfiffiger RAW-Konverter...)

Mich hat Photoshop Elements 5.0 beim ersten Benutzen vor 1 Woche doch recht erschlagen. Die integrierte Hilfe fand ich nicht hilfreich. Da braucht man halt etwas mehr Zeit, um sich einzufuchsen (bin absoluter Bildbearbeitungs-Neuling, komme aber allgemein prima mit Software zurecht). Nach ner ganzen Weile sah das Bild schließlich doch so aus, wie ich es haben wollte :)
 
Kommentar

scw2wi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich würde nicht unbedingt mit einem kostenlosen Programm beginnen, nur weil es kostenlos ist.
Die Zeit, die man dafür aufwendet, ist ja auch etwas wert.

Picasa und ACDSee sehen auf den ersten Blick recht nett aus, die Grenzen sind jedoch rasch erreicht.

Wer daher gleich mit einem etwas besseren Programm (z.B. PS-Elements um < 100 €) beginnt,
wird meist auf Jahre hinaus zufrieden sein, und kann trotzdem jederzeit auf PS umsteigen (um 300 € Studentenversion oder 500 € Upgrade-Angebot),
ohne eine wesentlich andere Bedienung lernen zu müssen.
Der Vorteil hier ist zusätzlich, dass es Unmengen an Literatur dazu gibt.

Wer jedoch mit einer 100 € Kamera und einem 50 € Objektiv fotografiert, der wird in SW nicht mehr als vielleicht 20 bis 30 € investieren wollen.
Hier ist ev. FixFoto recht interessant. Es ist preiswert und trotzdem gut.

Wie gesagt, ich würde meiner Zeit zuliebe nicht gerade an der SW zu stark sparen.

Walter
 
Kommentar
Oben Unten