Bildarchivierung, aber wie?

Thread Status: Hallo In diesem Thread gab es keine Antwort mehr seit 30 Tagen.
Es kann lange dauern, bis Sie eine aktuelle Antwort erhalten oder Kontakt mit den relevanten Benutzern aufnehmen werden.

PhysEd

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Hallo zusammen,

was ich bisher mache:
ich lege meine Bilder in Dateiordnern ab und zwar nach folgendem Schema:
z.B.
Reisen
Irland
YYYYMMDD_Titel.nef
Stuttgart
YYYYMMDD_Titel.nef
Familie
Weihnachten 07
YYYYMMDD_Titel.nef
etc.

nun habe ich aber auch Themen, wie: Tiere, Pflanzen, Landschaften, Architektur, Menschen etc.

Problem: ich habe z.B. Architektur Bilder aus Irland oder Makros aus XY etc. Bisher lasse ich sie im jeweiligen Ordner (z.B. Irland) und hoffe mich daran zu erinnern.

Was ich möchte:
Meine Bilder grundsätzlich im jeweiligen ordner (z.B. Irland) lassen, ihnen aber ein Thema (z.B. Makro, Tiere) zuordnen und dann z.B. alle Bilder eines Themas als Liste od. Thumb auflisten lassen können.

Frage: gibt es die Möglichkeit dies mit einem Mac Programm zu machen? Oder gibt es andere Programme, die das können?

Danke für eure Hilfe.

Michi
 
Anzeigen

scw2wi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Hallo Michi,

hast du dir schon einmal Apple Aperture angesehen?

Ich habe mein Ablageschema nach Themen völlig aufgegeben,
und lege jetzt nur mehr chronologisch ab.
Zu oft gab es die Frage, wo die neuen Aufnahmen hinkommen sollen.

Die Suche erledigt jetzt die Bildverwaltung wesentlich effizienter.

Walter
 
Kommentar

iMacMoritz

Sehr aktives Mitglied
Registriert
...reicht für diesen Zweck nicht auch iPhoto? iPhoto nimmt Dir die Bilderverwaltung komplett ab und ordnet die Bilder nach Jahren und Ereignissen. Das Exportieren der Bilder zur Bearbeitung mit z. B. CNX ist kein Problem. Ebenso kannst Du Alben erstellen und Deine Bilder mit Schlagwörtern versehen. Time Machine erledigt dann für Dich das Backup automatisch im Hintergrund - für mich eines der besten Features von OS 10.5...
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Ich persönlich kann auch Aperture empfehlen. Da hast Du auch bzgl. der RAW Bearbeitung ein gutes Tool. Wenn es spezieller wird kannst Du Richtung PS oder CNX exportieren. Wenn Du z.B. auch mit Flickr arbeitest gibt´s auch ein schönes Export Plugin. Als Datensicherung kannst Du zweigleisig fahren. Einmal über Timemachine und auch die Sicherung aus Aperture direkt.

Schön ist auch, wenn Du unterwegs z.B. ein Projekt auf Deinem MacBook (Pro) angelegt hast und dann wieder nach Hause auf Deinen Hauptrechner haben willst (sofern vorhanden), kannst Du das Projekt, mit den Bearbeitungsschritten exportieren und wieder importieren. Ich empfehle auch, dass Aperture die Verwaltung übernimmt (man kann sich auch aussuchen, dass die Bilderdaten aus seiner eigenen Struktur genommen werden)

Alternativ gibt´s auch Lightroom. Hier kann ich nicht viel zu sagen, da ich es nur mal Anfang zum Testen hatte.

Beide Programme kosten was, sind aber als Testversionen vorhanden.

Der große Vorteil ist, dass Du Deine Bilder entsprechend schon beim Import Verschlagworten und dementsprechend selektieren kannst. Bei Import kannst Du auch die Dateien umbenennen lassen. Auch die Möglichkeit innerhalb der Projekte Unterordner anzulegen gibt´s auch (zum. bei Aperture). Das Schöne dabei ist, dass das Bild im Projekt bleibt und nur im Prinzip ein Alias im Unterordner ist.

Mit iPhoto habe ich auch mal gearbeitet, hat aber den Nachteil, dass es für RAW m.E. nur bedingt geeignet und auch nicht so flexibel wie Aperture ist. Aber beim Rechner dabei. Wie sich iPhoto bei großen Datenmengen verhält kann ich nicht sagen, sol aber zum. in früheren Versionen ein Problem gewesen sein...
 
Kommentar

PhysEd

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Danke euch dreien für die Tipps und Anregungen. Werde mir demnächst die Testversionen mal anschauen und mich dann entscheiden. Und vielleicht lohnt es sich doch noch iphoto etwas genauer anzuschauen.

Nochmals danke!

Grüsse
Michi
 
Kommentar

Master_JoM

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Kommentar

solo

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Ich benutze Lightroom auf dem Mac. Die Ablage auf der Platte erfolgt nach folgendem Schema:

2008
-- DVD-2008-001
----20080512_Waldspaziergang
----20080520_Zoobesuch
----20080522_Geburtstag-Kalle
-- DVD-2008-002
----20080523_Ahrmündung

Die Unterordner DVD-xxx stammen noch aus der Zeit, als ich DVD-weise gesichert habe. Inzwischen sichere ich auf Festplatte, das Schema habe ich aber trotzdem beibehalten. Die Ordner verwalte (anlegen, ggf. verschieben) ich auch in Lightroom.
Um die Bilder wiederzufinden, habe ich mir eine Stichworthierarchie aufgebaut, die ich laufend weiterentwickle (ist streckenweise ganz schön mühsam), ebenfalls in Lightroom.
Die Bilder wandle ich beim Import in die o.a. Struktur in dng-Dateien um und sichere die nef-Dateien parallel in ein anderes Verzeichnis.

M.E. ist bei einer größeren Bilderzahl eine Bilderverwaltung wie z.B. Lightroom (natürlich auch alle möglichen anderen Programme) unabdinglich, um auf komfortable Art den Überblick über die Sammlung zu behalten.
 
Kommentar

ThomasNRW

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Jow ...
Aber ICH weiss nichtmal, ob es eine Mac-Version von dem Programm gibt - haette ich aber erwartet.
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Bei der Bridge muss man sich aber auch Gedanken über die Dateistruktur machen. Da kann man im Prinzip auch beim Finder bleiben.

Bei Aperture weiß ich dass man ein Bild unter verschiedenen Ordner in einem Projekt verteilen kann, es ist aber nur einmal vorhanden... Es sei den man legt Arbeitskopien an, das ist aber ein anderes Thema...
 
Kommentar

adventure

Sehr aktives Mitglied
Registriert
würd ich so nicht sagen. man könnte alles in einen ordner schmeissen...wichtig sind stichwörter/verschlagwortung. die filterfunktion ermöglicht es einem auf verschiedenste weise zu suchen.
 
Kommentar

PhysEd

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Herzlichen Dank für die weiteren Kommentare.

Ich werde mich mal mit dem Bridge versuchen, schein sehr einfach zu sein. Ich hoffe das taugt zu etwas... so und jetzt ausmisten.

Gruss
Michi
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
würd ich so nicht sagen. man könnte alles in einen ordner schmeissen...wichtig sind stichwörter/verschlagwortung. die filterfunktion ermöglicht es einem auf verschiedenste weise zu suchen.

Stimmt, daran hatte ich so nicht gedacht, allerdings geht das dann auch mit dem kostenlosen View NX oder auch über den Finder in Verbindung mit Spotlight...
 
Kommentar

mkmuc

Unterstützendes Mitglied
Registriert
würd ich so nicht sagen. man könnte alles in einen ordner schmeissen...wichtig sind stichwörter/verschlagwortung. die filterfunktion ermöglicht es einem auf verschiedenste weise zu suchen.

Stimmt, daran hatte ich so nicht gedacht, allerdings geht das dann auch mit dem kostenlosen View NX oder auch über den Finder in Verbindung mit Spotlight...

Wo kann man in View NX Stichwörter vergeben und nach ihnen suchen? Wenn ich mir View NX anschaue, finde ich weder eine Stichwortsuch- noch eine Filterfunktion für Stichwörter.
 
Kommentar
P

Photoauge

Guest
Wo kann man in View NX Stichwörter vergeben und nach ihnen suchen? Wenn ich mir View NX anschaue, finde ich weder eine Stichwortsuch- noch eine Filterfunktion für Stichwörter.

Stichwörter kannst Du über die Metadaten vergeben. Und bei der Suche muss ich etwas zurückrudern, da ist die Bridge besser, das geht dann nur über Spotlight. Hier aber eben die Einschränkung der Selektionsmöglichkeit. Von daher ist View NX doch nicht so optimal. Bridge ist ja bei der CS 3 und bei den PS Elements (ich glaube ab Version 5?) ja eh dabei...
 
Kommentar

klaush

Aktives NF Mitglied
Registriert
Seit meinem Umstieg auf Mac nutze ich zum Vergeben von Stichworten ebenfalls Bridge. Allerdings kann man es nicht mit einer Bilddatenbank vergleichen, die Suche dauert u.U. auch recht lange.

Abseits von Lightroom, ExpressionMedia etc. habe ich nach einer Lösung gesucht und bin beim Stöbern auf CDFinder gestoßen. Dieser lässt sich, anders als der Name vielleicht vermuten lässt, sehr wohl für Fotos verwenden, da er sowohl EXIF als auch IPTC Daten verwertet. Man kann nach jeglichen Angaben aus IPTC und EXIF, auch in Kombination suchen. Als Suchergebnis werden kleine Vorschaubilder in einem extra Fenster angezeigt.
Mir reicht diese Kombination derzeit vollkommen aus.
 
Kommentar
Oben Unten