Anonymes Bild 398*


Wuxi

NF-F Premium Mitglied
Was mir persönlich wichtiger war und ist, ob ich den Moment erwische, den ich bei diesen Sportlern als das Ziel ihres Tuns bezeichne > ich habe alles gegeben !
Hallo Rudolf.
Genau das hat mich beim ersten Ansehen etwas gestört, ich finde: nein, der Moment ist knapp verpasst. (Und schon klar, dass wir da über Sekundenbruchteile sprechen.)

Die Springerin ist schon tief im Sand, die Rechte stützt sich schon statisch ab.

Bin fast sicher: hätte man eine Bildsequenz, man würde frühere Frames aussuchen.
 
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Rudolf

Active member
Hi, Frank,

.. vielleicht ist es so, wie du schreibst. Es gab aber auch Sportler wie Stenmark, dessen stoischer Gesichtsausdruck kaum auf aktuelle Gemütslagen schließen ließ.

Die heutige Cams haben natürlich mit ihren sehr hohen Bildraten eine Szene-Trefferquote, welche keinen Augenblick mehr unbelichtet lassen. Und die Top-Objektive harmonieren mit der Gehäuse-Leistung.

In meiner F4s Zeit war Cam und Objektiv betr. Bildfolge und Schärfenachführung noch sehr bescheiden.

Gruß vom Rudolf
 

Rudolf

Active member
Zitat fx33: Zum Zeigen von Bildern, die einem etwas bedeuten, gibt es doch andere Threads bzw. Ecken im Forum.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das hieße im Umkehrschluss, dass sehr viele NF-User die hier Bilder zeigen, keinen erwähnenswerten persönlichen Bezug zu ihren Fotos haben.

Das kann es ja wohl nicht sein. Und diesen Eindruck bekomme ich auch nicht, wenn ich mich so querbeet durch die Beiträge lese.

MfG~Rudolf
 

bernhard64

Well-known member
Zum Zeigen von Bildern, die einem etwas bedeuten, gibt es doch andere Threads bzw. Ecken im Forum.
QUOTE]
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das hieße im Umkehrschluss, dass sehr viele NF-User die hier Bilder zeigen, keinen erwähnenswerten persönlichen Bezug zu ihren Fotos haben.

Das kann es ja wohl nicht sein. Und diesen Eindruck bekomme ich auch nicht, wenn ich mich so querbeet durch die Beiträge lese.

MfG~Rudolf

Naja, man stellt HIER Bilder ein (ich zumindest) um ein ungefärbtes Feedback zu bekommen (auch wenns weh tut). Wenn mans vorher färben will, stellt mans ins Bilderforum mit entsprechendem Begleittext.

So einfach.
 

häuschen

NF-F "proofed"
Zitat fx33: Zum Zeigen von Bildern, die einem etwas bedeuten, gibt es doch andere Threads bzw. Ecken im Forum.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das hieße im Umkehrschluss, dass sehr viele NF-User die hier Bilder zeigen, keinen erwähnenswerten persönlichen Bezug zu ihren Fotos haben.

Das kann es ja wohl nicht sein. Und diesen Eindruck bekomme ich auch nicht, wenn ich mich so querbeet durch die Beiträge lese.

MfG~Rudolf
Der Umkehrschluss erscheint mir nicht logisch.

Zur Diskussion würde ich ein fertiges Bild im Endzustand stellen, das ich komplett ausgearbeitet habe, das mir selbst gut gefällt, bei dem ich mir aber aus unterschiedlichen Gründen nicht sicher bin, ob es denn anderen so wirklich gefällt, ankommt und tatsächlich fertig ist und ob Leute noch Details finden, die ich vebessern könnte.

Wenn ich es hemdärmelig gescannt und bearbeitet habe, dann kann ich mir vorher schon sicher sein, dass es zerrissen wird. Dann weiß ich aber auch vorher schon, dass es nicht fertig und im zeigenswerten Endzustand ist.

Da wir hier noch immer nicht das Original zu sehen bekommen haben, weigere ich mich schlicht etwas dazu zu schreiben ;), weil ich nicht in der Lage bin zu erkennen, welches Mißgeschick hier der Bearbeitung und welches dem eigentlichen Foto zuzuschreiben ist.

Ich habe Probleme mit den Farben und der Schärfe im Bereich des Kopfes, vermute einen leichten Frontfokus, dessen Auswirkung ich gern beurteilen würde. Dass da die eine Hand fehlt ist mir erstmal Schnuppe.
 

Rudolf

Active member
Meinen Thread Nr. 398 schließe ich jetzt ab.

Da ich schon längere Zeit wenig fotografiere und meine Interessen sich seit Jahren verlagert haben, ist mir die Wissenskluft bei Theorie und Praxis in der digitalen Fotografie zu breit und zu tief geworden, um in Foren seriös mittun zu können.

Für meine ganz private "hie & da" Lust auf Fotografie wird mir meine D700 noch sehr lange gute Dienste leisten.

Danke für eure Teilnahme ~ MfG Rudolf
 

of51

Nikon-Clubmitglied
Jetzt haben wir uns mal über ein Foto unterhalten, sogar ein bisschen diskutiert. So was kommt ja hier im Forum kaum noch vor, wir reden fast nur noch über Technik und mit Begeisterung über Kameras die es noch gar nicht gibt, vielleicht auch nie geben wird.

Rumms, die Tür war zu. Ja Häuschen, hättste man lieber mit deinem Hund eine Runde gedreht, also der hätte sich bestimmt gefreut.:)
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Rumms ...

... und schon wieder hat man seine Gedanken und Anregungen völlig überflüssiger Weise niedergeschrieben.
"Rumms" ist zwar nicht so "nett", wenn sich jemand (Hugo fragt gerade, wie eigentlich die Mehrzahl von jemand ist ? :D) erkennbar mit einem Thema befasst,
aber überflüssig ist ein Kommentar nicht.

Internetforen sind doch häufig was für kranke und gelangweilte Gemüter.
Jeder, der hier Bilder postet, wünscht sich Reaktionen.
Fallen die dann nicht so aus wie erhofft, muss man lernen, damit umzugehen.
Das ist nicht einfach und erfordert manchmal etwas Zeit.
 

fx33

NF-F Premium Mitglied
* Gelöscht, weil ich zu spät gelesen hatte, dass der Bildeinsteller den Raum bereits verlssen hatte *
 

goodyhundini

Nikon-Community VIP Member
Ich werde nie verstehen, warum manche Leute mit sachlich guter Kritik nicht umgehen können und die Worte persönlich nehmen ;)

Es ging doch nur um ein Bild, nicht um den Ersteller, wie will man wachsen, wenn man die Tür vor der Nase zuschlägt? :confused:
 

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Vielleicht muss man einmal eine Real Life Kritik erlebt haben um damit richtig umgehen zu können.
Wenn zwanzig Leute deine Bilder begutachten und dann kritisieren wirds einem komisch in der Magengrube. Dabei muss man ganz schön einstecken können.
Ich bin auch schon vom hohen Ross gefallen und habe meine eigene Sichtweise überdenken müssen.
Da sind Däumchen und thanks hier Kinkerlitzchen dagegen.


Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
 

Kurt Raabe

NF Team
Vielleicht muss man einmal eine Real Life Kritik erlebt haben um damit richtig umgehen zu können.
Moin
ist Kritik nicht für beide Seiten immer eine "kleine Gratwanderung"
Selbstverständlich ist es wichtig das man mit Kritik umgehen kann, und das ist
im real Life u.U. einfacher weil man eine Person eben Life vor sich hat.
Manch gesprochener Satz kann in einem Forum leicht negativ interpretiert werden,
weil ein Forum weder Tonfall noch Gesichtsausdruck übermitteln kann.

Wenn zwanzig Leute deine Bilder begutachten und dann kritisieren wirds einem komisch in der Magengrube. Dabei muss man ganz schön einstecken können.
Kritik muss nicht zwangsläufig negativ sein.... warum stellt man ein Bild zur Kritik ?
Doch in erster Linie um sachdienliche Hinweise bzgl. der "Bearbeitung" zu erhalten und nicht ob das Bild vom Motiv gefällt,
dafür wäre das Bilder-Zeig-Forum der bessere Platz. Wenn zwanzig Personen schreiben das man der Person die Füße abgeschnitten hat,
dass das Bild schief ist, der Weißabgleich nicht stimmt.... ist es doch für den Bildeinsteller positiv weil er beim nächsten mal darauf achtet.

Ich bin auch schon vom hohen Ross gefallen und habe meine eigene Sichtweise überdenken müssen.
Naja es kommt schon ein bisschen darauf an, auf welch hohem Ross der Kritiker sitzt
und was er/sie meint zu kritisieren und wie er/sie es rüberbringt.
 

Lichtschachtsucher

Nikon-Clubmitglied
Moin
ist Kritik nicht für beide Seiten immer eine "kleine Gratwanderung"
Selbstverständlich ist es wichtig das man mit Kritik umgehen kann, und das ist
im real Life u.U. einfacher weil man eine Person eben Life vor sich hat.
Manch gesprochener Satz kann in einem Forum leicht negativ interpretiert werden,
weil ein Forum weder Tonfall noch Gesichtsausdruck übermitteln kann.



Kritik muss nicht zwangsläufig negativ sein.... warum stellt man ein Bild zur Kritik ?
Doch in erster Linie um sachdienliche Hinweise bzgl. der "Bearbeitung" zu erhalten und nicht ob das Bild vom Motiv gefällt,
dafür wäre das Bilder-Zeig-Forum der bessere Platz. Wenn zwanzig Personen schreiben das man der Person die Füße abgeschnitten hat,
dass das Bild schief ist, der Weißabgleich nicht stimmt.... ist es doch für den Bildeinsteller positiv weil er beim nächsten mal darauf achtet.



Naja es kommt schon ein bisschen darauf an, auf welch hohem Ross der Kritiker sitzt
und was er/sie meint zu kritisieren und wie er/sie es rüberbringt.
Eigentlich meinte ich die Erfahrung als zum ersten mal zwanzig Leute meine ausgelegten, in meinen Augen guten Bilder, ehrlich kritisierten, sowohl negativ wie positiv, brachte mich schnell auf den Boden der Tatsachen.
Würde manchem nicht schaden das mal zu erleben.

Gesendet von meinem SM-G390F mit Tapatalk
 

häuschen

NF-F "proofed"
Ich hab das Statement des TE gar nicht so verstanden, dass er mit Kritik nicht umgehen kann. Allerdings hab ich es eigentlich überhaupt nicht verstanden. Die Kluft zwischen Digital und Analog?
 
Oben