Angebot auf Amazon seriös?? X100V

Anzeigen

huckabuck

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Goldene Regel im Internet: Wenn's zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es fake. Auf Amazon gibts tausende Betrüger und jeden Tag kommen neue dazu. Dazu hat der Account drei Bewertungen von 2017, ist also vermutlich gekapert worden. Wäre er ein Händler, der günstig an Sachen ran kommt, hätte er sicher mehrere tausend (nichtmal das ist übrigens ein zuverlässiges Indiz). Also wie in einem solchen Fall vorgehen? Impressum lesen. Die angegebene Firmenadresse ist eine Autoaufbereitungsfirma mit anderem Namen.
 
Kommentar

nestamarley

Unterstützendes Mitglied
Registriert
Martin F.
Martin F. kommentierte
Die Bande hat aktuell ca. 1240 Produkte bei Amazon stehen, wenn nur ein paar % Doofe darauf rein fallen hat sich der Aufwand rentiert.
 
Martin F.
Martin F. kommentierte
Ich mache mir gerade den Spaß, in einem Chat mit Amazon die Lage zu erklären ... man meint, man hat es dort nur mit Volltrotteln zu tun, die kapieren gar nichts. Sitzen bestimmt irgendwo in Indien und haben von nix eine Ahnung!
Da schreib ich, dass dieser Anbieter über 1000 Produkte zu utopischen Billigpreisen listet, die Firma gar nicht mehr existiert und bekomme als Antwort, dass alle Produkte echt sind und es keinen Betrug bei Amazon geben kann ... da geht einem doch der Hut hoch :sick:
 
Martin F.
Martin F. kommentierte
Eben wurde ich an den dritten Mitarbeiter weitergeleitet ... mal sehen, wie viele Stationen nötig sind, bis die es kapiert haben...
 
ernst.w
ernst.w kommentierte
Ein paar Zeilen weiter steht, wann das Unternehmen liquidiert wurde. Reicht das als eindeutige Antwort?
 
Martin F.
Martin F. kommentierte
Richtig Ernst, soweit war ich schon bei meiner ersten Antwort. Der "Rest" war quasi ein Live Stream von meiner Chat Konversation mit dem Amazon Serice, vermutlich in Indien oder Pakistan, wenn man die Namen der Leute sieht, die mir geantwortet haben.
 

departure69

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich mache mir gerade den Spaß, in einem Chat mit Amazon die Lage zu erklären ... man meint, man hat es dort nur mit Volltrotteln zu tun, die kapieren gar nichts. Sitzen bestimmt irgendwo in Indien und haben von nix eine Ahnung!
Da schreib ich, dass dieser Anbieter über 1000 Produkte zu utopischen Billigpreisen listet, die Firma gar nicht mehr existiert und bekomme als Antwort, dass alle Produkte echt sind und es keinen Betrug bei Amazon geben kann ... da geht einem doch der Hut hoch :sick:


Warum bestellst Du dann nicht? :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
 
2 Kommentare
Martin F.
Martin F. kommentierte
Ich kaufe alle 1240 Produkte (x18 an Lager), biete sie danach für 20% Aufschlag an (immer noch ein Top-Preis!) und lasse es mir gut gehen. Problem wird nur meine Garage und mein Keller sein :hammer:
 
dembi64
dembi64 kommentierte
mach 22% Aufschlag und es reicht noch für eine zweite Garage zur Miete ;)
 

Martin F.

NF Team
Registriert
Es geht weiter, Mitarbeiter #4 ist dran - der leitet aber auch gleich weiter, nachdem ich ihm auf Englisch die Lage verklickert habe :platsch:
 
2 Kommentare
Martin F.
Martin F. kommentierte
#5 leitet mich - Englisch - zu einem "Spezialisten" ... wow !
 
Martin F.
Martin F. kommentierte
HA! Teilerfolg! Der Spezialist gibt mir recht, es sei tatsächtlich something strange with that :LOL:
Er leitet es weiter ... #7 wer hätte das gedacht :rolleyes: ... zum Investigation Department.
Jetzt mal auf der Lauer bleiben, wie lange die Angebote noch stehen ...
 

Frank2111

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Wenn man es mit GmbHen oder AGen zu tun hat, hilft schon mal der Blick auf Bundesanzeiger.de.

Firmenname eingeben und Finanzberichte anklicken.

GmbHs müssen ihre Zahlen veröffentlichen, entweder online oder durch Hinterlegung des Jahresabschlusses beim Registergericht. Wer nichts zu verbergen hat, veröffentlicht innerhalb eines Jahres nach Jahresabschluss.

Diese Firma hat auch in der Vergangenheit nichts veröffentlicht, da wäre ich dann immer vorsichtig..
 
Kommentar

ernst.w

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Was haltet ihr davon?
Wenn ich sehe, dass ein Unternehmen (angeblich) verkauft, das bereits in der ersten Jahreshälfte 2018 liquidiert wurde?
(Erster Google-Treffer, siehe "Historie")

Die Antwort liegt, denke ich, auf der Hand. ;)
 
Kommentar

Martin F.

NF Team
Registriert
Erfolgsmeldung!
Nach 4 Stunden hat man bei Amazon die Drecksbande rausgeschmissen, gar nicht mal so schlecht für so einen großen Apparat, wie ich meine.
Was ich auch noch bemerken möchte: alle Antworten aller Servicemitarbeiter waren sehr fix und höflich ausgeführt.
Merke: ordentlich recherchieren, hartnäckig bleiben und wenn möglich englisch erläutern, was Sache ist.
 
Kommentar

of51

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Hätte das Amazon nicht selber feststellen müssen das da was faul ist.
Werden da keine Verträge mit Marketplace Verkäufer abgeschlossen und die Verkäufer vorher überprüft?
Oder kann da jeder einfach so seine Waren anbieten?

 
1 Kommentar
ernst.w
ernst.w kommentierte
Amazon wird, wenn überhaupt 2017 geprüft haben. Danach und auch nach der Liquidierung blieb der Shop einfach offen. Ideal um gekapert zu werden; keiner wird dchreien, dass er/sie Besitzer sei.
 

Frank2111

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Das ist eine Katastrophe, dort kauft man nicht. Einmal, nie wieder. Rechnung benötigt, die kam nicht. A. rückte die Adresse des Lieferanten nicht raus und laberte von Datenschutz. Perfekte Plattform, um im Schutz der Anonymität - zumindest eine vorübergehende Zeit - Leute zu besche....
 
Kommentar

SJ Münchfeld

Nikon-Clubmitglied
NF Club
Registriert
Das ist eine Katastrophe, dort kauft man nicht. Einmal, nie wieder. Rechnung benötigt, die kam nicht. A. rückte die Adresse des Lieferanten nicht raus und laberte von Datenschutz. Perfekte Plattform, um im Schutz der Anonymität - zumindest eine vorübergehende Zeit - Leute zu besche....

Es gibt aber auch genug seriöse Anbieter, die Amazon nutzen. Deshalb sollte man das nicht pauschal verdammen.
 
  • Like
Reaktionen: Kay
Kommentar

Jarulf

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Die FUJIFILM X-S10 von "veventus" ist tatsächlich "nicht mehr auf Lager. Ich habe aber in meinem Browser noch das Angebot von veventus aufgeschlagen. Da schreibt Amazon, dass ein Kauf durch den Amazon Käuferschutz abgedeckt ist. Der trifft ein, wenn keine Lieferung erfolgt, dass Gerät nicht wie beschrieben funktioniert usw. Natürlich erst, wenn der Händler nicht oder falsch reagiert. Ein Wunder, dass unter solchen Bedingungen Amazon nicht genauer hinschaut ...
 
1 Kommentar
falconeye
falconeye kommentierte
Ein Wunder, dass unter solchen Bedingungen Amazon nicht genauer hinschaut ...
Das hängt davon ab, wie schnell der Händler von Amazon sein Geld bekommt. Im Fall hier dürfte der Händler nur Geld von Kunden gesehen haben, die nicht per Amazon bezahlt haben. Und dann zahlt auch Amazon nicht an den Kunden zurück. Ich glaube nicht, dass der Shop heute innnerhalb der wenigen Stunden auch nur einen Euro gemacht hat.

Das ist das Entscheidende - dass es sich nicht lohnt - so werden die meisten Angreifer abgeschreckt. Den finanziellen Verlust von 0,1% Betrügern an sich könnte Amazon vermutlich locker wegstecken.
 

Kay

NF-F Platin Mitglied
Platin
Registriert
Bei Amazon habe ich schon oft gekauft und werde mit einer Schnelligkeit beliefert, die mich immer wieder begeistert.
Bei A. war bisher alles wie bestellt.
Die Zubringer sind perfekt geschult und bringen die Ware an die Tür im III. Stock. Andere Bringdienste lassen die Kartons
schon mal einfach im Parterre im Flur stehen, auch, wenn wir zu hause sind.

Wenn ich Zweifel an dem Angebot habe, sehe ich mir als erstes die Homepage vom Verkäufer an.
Adressen wie China, Building 214, Room 517a müssen nicht schlecht sein, aber dann schaue ich genauer.
Bei Werten von € 10.- bis 20.- bin ich nicht immer genau. Bei höheren Werten gockel ich schon mal die Adresse und schau mir
das in View an. - Alles kann man sicher nicht prüfen, aber es gibt meist genug Hinweise, wenn etwas nicht stimmt.
 
Kommentar

Gianty

Sehr aktives Mitglied
Registriert
Ich kenne die Straße/Ecke sehr gut, in der die Firma hätte sein sollen.
Da gibt es einen Indoor Spielplatz, eine Werkstatt für Fahrzeugaufbereitung, einen Fliesenhandel und einen Werkzeugbau. Sonst nichts.

Kann sein dass in der Kfz Werkstatt mal einer nebenher Geschäfte machen wollte.
 
2 Kommentare
Kay
Kay kommentierte
So haben sie im Silicon-Valley auch angefangen.
 
Gianty
Gianty kommentierte
Kay

Bezweifle dass die dortige Ecke zu einem 2. Silicon-Valley wird.
 
  • Like
Reaktionen: Kay

Frank2111

NF-F Premium Mitglied
Premium
Registriert
Es gibt aber auch genug seriöse Anbieter, die Amazon nutzen. Deshalb sollte man das nicht pauschal verdammen.
Es macht einen gravierenden Unterschied, ob man bei A kauft und an A. bezahlt. Das funktioniert schnell und einwandfrei.

Auf dem A Marktplatz ist das etwas ganz anderes.
Ich verurteile auch nicht alle Händler, aber ich verurteile die Methode einer Handelsplattform, Verkäufer, die ihre Identität nicht preisgeben wollen, zu schützen. In meiner Welt geht das gar nicht.

Ebay dagegen gibt im Anschluss an einen Kauf die Verkäuferdaten bekannt. So geht das!
 
Kommentar

häuschen

NF-F "proofed"
Platin
Registriert
Der Link führt zu einer Kamera, die 1.400€ kostet und vom Fuji-Digital-Store angeboten wird.
 
Kommentar
Oben Unten