Analog stirbt weiter ..............


Anonymous

Unterstützendes Mitglied
Nach den heftigen Turbulenzen bei Ilford nun:
 

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
nun gut.

Trotzdem: analog stirbt nicht...


WIR lassen analog sterben

Nur mal so am Rande :-(




Michael
 
Kommentar
D

Denis

Guest
keine angst analog wird nicht sterben!

wenn ihr euer "experiment d-slr" beendet habt, werden 1/3 bei einer d-slr bleiben müssen weil sie zu teuer war und der verlust beim wiederverkauf zu hoch ist, 1/3 wird gefrustet das hobby wechseln und bierdeckel o. ä. sammel und das restliche 1/3 wird froh sein im schrank noch eine f3/f4/f5 zu finden - da wird analog wieder richtig aufblühen! ;-)
 
Kommentar
M

martin-f5

Guest
und das sagt einer der es wissen muss, konsequenterweise verschließt er sich der digi-knipserei und macht die besten erfahrungen mit der F3, einem 50er und dem Tri-X.

Der Link Tipp:
:arrow: :idea:
Klasse Denis, 2005 tut dir und Kodak gut

/martin
 
Kommentar

Nobody

Auszeit
nicht das medium, noch der apparat bedeutet photographie, sondern auschliesslich der Gedanke, der die technik besiegt - oder wer sich der technik unterwirft, hat bereits verloren
 
Kommentar
W

Wolle

Guest
Moin,

nun, totgesagte leben länger...

Bezeichend für unsere Gesamtsituation ist es, dass es (mal wieder) die Banken sind, die ein Unternehmen sterben lassen.
Ich finde es erstaunlich, dass diese Konjunkturbremsen so ungeschoren davonkommen. Aber bleiben wir bei Nikon, Politik ist einfach zu unerfreulich.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
also ich fuehre keinen krieg gegen meine kameras. ich liebe sie und sie helfen mir, meine photographischen ideen umzusetzen. dass der druck auf den ausloeser ein sieg ueber meine kamera und ihre technik darstellen koennte, habe ich mir dabei noch nie gedacht. hat aber was: christian, der unterdruecker - oder lieber runterdruecker?
 
Kommentar

Anonymous

Unterstützendes Mitglied
oder wer sich der technik unterwirft, hat bereits verloren
_________________

Na dann mach mal Photografie ohne "Technik". aber konsequent bitte. Nicht ein "bisschen"Technik, oder Andersartige, sondern: Gar Keine, abslout keine Mechanik, Chemie oder Computerei, kein industriell hergestelltes Papier, keine gebohrten Lochis in obscuren Cameras, keine Linsenkleinkinder....rein gar nichts.
Nur du und das Licht.( Hinweis: Thailand soll für seine Schattenspieler berühmt sein.....)

Show Pics!
 
Kommentar

Gabriele

Unterstützendes Mitglied
WilfriedF,

Na dann mach mal Photografie ohne "Technik". aber konsequent bitte. Nicht ein "bisschen"Technik, oder Andersartige, sondern: Gar Keine, abslout keine Mechanik, Chemie oder Computerei, kein industriell hergestelltes Papier, keine gebohrten Lochis in obscuren Cameras, keine Linsenkleinkinder....rein gar nichts.
Nur du und das Licht.( Hinweis: Thailand soll für seine Schattenspieler berühmt sein.....)
wie soll das funktionieren?

Fotografie lebt einerseits von der Technik, andererseits von der Chemie/Physik.
 
Kommentar

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
pssst, gutlicht, das war Ironieeeee....
(schau Dir doch nur mal an, wie der Wilfried aussieht - zum Schießen!)
 
Kommentar
K

klaus harms

Guest
@Wilfried, schon erstaunlich, welchen Respekt Du hier verbreitest!:)
 
Kommentar

Michael K.

NF-F Premium Mitglied
Re: RE: Analog stirbt weiter ..............

Nobody";p="14670 schrieb:
nicht das medium, noch der apparat bedeutet photographie, sondern auschliesslich der Gedanke, der die technik besiegt - oder wer sich der technik unterwirft, hat bereits verloren
Das ist ja nicht das Thema.

Es geht um die Umsetzung unserer Ideen, und dazu dient die Technik.

Ginge es rein um die Ideen, gäbe es vermutlich dieses Forum nicht :-(

Die Frage ob analog oder digital ist IMO eine Frage der Präsentation.
Brauche ich Dias, analoge ich eben, ansonsten chippe ich.

Morgen in aller Frühe geht es nach La Palma :-D
Im Rucksack sind beide Techniken, schon mal gut für die Kondition :p

Gruss

Michael
 
Kommentar

Sig

Sehr aktives Mitglied
"Ein Pianist ohne Steinway ist für mich dasselbe wie ein Sänger ohne Stimme." hat der berühmte Pianist Rudolf Buchbinder gesagt (behauptet jedenfalls Steinway).

Also Leute, hört hin und nehmt das mal nicht so locker. Was wären wir ohne unsere Nikons, von wegen das Werkzeug ist nicht wichtig. Und im Praktikaforum sind die Fotos bestimmt nur halb so gut. :)

Mit Film, das hat doch irgendwie 'was klassisches, ganz anders als mit diesem unpersönlichen Digitalzeugs; obwohl das wiederum macht einfach Spaß. Auch ohne künstlerischen Anspruch.

Gruß

Sig
 
Kommentar

Asgard

Unterstützendes Mitglied
Es wurden im Jahre 2004 immerhin noch 133 Millionen Filmrollen in der BRD verkauft.

Das einzige was ich sehe ist, dass das Filmsegment künftig kleiner, teurer und elitärer wird. Aber dies ist nicht das schlechteste.
 
Kommentar
Oben Unten
LiveZilla Live Chat Software