All That Jazz


Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
...*pust*...*staubwedel*...

Ich erwecke diesen Thread mal wieder zum Leben mit "MØDE", einer Modern Jazz-Combo rund um den Flötisten Mark ALban Lotz, die ich mehr zufällig im Juni 2018 in Lissabon im bekannten "Hot Club de Portugal" hörte.



Musikalisch eher gewöhnungsbedürftig für mich, blieb ich doch beide Sessions lang sitzen und hatte die Möglichkeit, ganz nah am Geschehen zu fotografieren. Das knallrot-violette Funzel-LED-Licht (ein Paradoxon, an sich) brachte die Kamera dann doch an Grenzen.

#1
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
Bei intensiverem Rot, das die Gesichter in der Abbildung flächig "zukleistert", wäre das in der Tat meist der letzte Ausweg. Hier ging es noch, und es war eben die Lichtstimmung dort...

Tja, Christoph, ständiges Light, pardon: Leid.

Aber etwas EBV wirkt oft Wunder, ohne die
Lichtstimmung grob zu verfälschen:





Links Original, rechts EBV – gleiches Bild.



Danke an Dich und Heiner, daß ihr den Thread
am Leben haltet!


.
 

Christoph Blümer

NF-F Premium Mitglied
Aber etwas EBV wirkt oft Wunder, ohne die
Lichtstimmung grob zu verfälschen: Links Original, rechts EBV – gleiches Bild.
Grundsätzlich stimme ich zu, man kann viel machen. In diesem Fall wollte ich es einfach nicht, weil diese Lichtstimmung im Club so schon passte. Ich habe in anderen Fällen durchaus schon mal gruselige Farbstiche rausgenommen.


Nicht zustimmen mag ich Dir bei Deinem Beispiel, weil das für mich zwei ganz verschiedene Lichtsituationen bzw. -stimmungen sind, also schon eine "grobe Verfälschung". Was ist nun besser? Klar das "entfarbstichte", weil der Stich links wirklich mies ist. Mit welchen Schritten hast Du das in der Bearbeitung so gut hinbekommen?
 

jazzmasterphoto

Erfahrenes Mitglied
… Nicht zustimmen mag ich Dir bei Deinem Beispiel, weil das für mich zwei ganz verschiedene Lichtsituationen bzw. -stimmungen sind, also schon eine "grobe Verfälschung". Was ist nun besser? Klar das "entfarbstichte", weil der Stich links wirklich mies ist. Mit welchen Schritten hast Du das in der Bearbeitung so gut hinbekommen?

Tja, ich brauche halt druckfähige Bilder,
da geht links im Leben nicht … :cool:


Was die Bearbeitung anbelangt. so habe
ich beim GraphicConverter ein Wunder
namens "Automatische Bildverbesserung"
für mich entdeckt – funktioniert sagenhaft.

Fine-Tuning ist dann Gradationskurve und
ggf. etwas händische Farbkorrektur … fertig.



.
 
Oben