[GELÖST/SOLVED] Achtung! Lightroom-Abo-Bombe


Hat dein Lightroom 6.14 plötzlich eine Adobe-ID verlangt?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    17
NF Adventskalender 2019

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Liebe Leute,
ich habe mir, wie viele hier, für Lightroom das Update für die Version 6.14 heruntergeladen und installiert, weil dieses die
letzte Version der Kaufversion ist (oder sein soll), bevor Adobe nur noch das sogenannte "Lightroom CC" angeboten hat,
welches einen erklecklichen monatlichen Betrag kostet.
Der Ordner, in dem die Update-Datei liegt, trägt das Datum 15.07.2018. Also nehme ich an, daß ich mir das Update an
diesem Tag heruntergeladen habe.

Anlaß dafür, daß ich die Version 6.14 haben wollte, war, daß diese die Dateien der D500 kennt.

Ich habe seit letztem Jahr der immer wieder mal mit der Version 6.14 gearbeitet, wobei keine Auffälligkeiten aufgetreten sind.

Nun hatte ich Lightroom eine ganze Weile nicht mehr benutzt; mein letztes Backup der Katalogdatei ist vom 19.06.19. Erst
gestern abend wollte ich wieder einmal einige meiner Fotos ansehen - und kam nicht mehr dazu.

Beim Laden des Programms erscheint ein Fenster und fordert mich auf, mich "mit meiner Adobe-ID" anzumelden.
Ich habe keine Adobe-ID, weil ich mich nie bei Adobe registriert habe. Aktiviert habe ich die Software natürlich, also die
Seriennummer eingegeben, aber warum soll ich Adobe meine sämtlichen Daten mitteilen, wenn ich nichts weiter von ihnen
will, als ihre Software zu kaufen und zu benutzen.

Der Terror geht soweit, daß man diese Anmeldung zwar abbrechen kann, dann wird aber auch das Programm geschlossen.
Nachdem ich mir das ganze zweimal ungläubig angesehen habe, bin ich - irgendwie - auch einmal ins Programm gekommen.
Beim nächsten Start der Software wieder dasselbe: "Anmeldung mit Adobe-ID". - Hab' ich keine.

Schließlich hatte ich die Idee, den Programmstart zu versuchen, wenn ich nicht mit dem Internet verbunden bin. - Und siehe,
die Zwangsanmeldung läßt sich nun auch abbrechen - mit einem wichtigen Unterschied: Lightroom wird regulär gestartet und
nicht wieder geschlossen.
Zusätzlich habe ich dieses Mal wie verlangt meine Seriennummer neu eingegeben. Beim ursprünglichen Update auf die Version
6.14 war das, soweit ich mich noch erinnere, nicht nötig. - Aber egal, eingegeben (von LR 5) und gut is'.

Aber irgendetwas muß im Hintergrund passiert sein, denn im Programmfenster oben links steht jetzt nicht mehr groß,
"Lightroom", sondern ganz klein "Lightroom CC 2015" und in mittelgroßer Schrift "Erste Schritte mit Lightroom Mobile".
Natürlich habe ich mir keinen Screenshot davon gemacht, ich kann es deshalb nicht beweisen. - Ich schwöre trotzdem jeden
Eid, daß dieses Erscheinungsbild neu ist. Man kann sich im Internet ja so manchen Müll einfangen. Offenbar auch
Lightroom-Updates, die man nie wollte.

Ich komme zum Workaround, der anscheinend funktioniert. - Jedenfalls vorerst.

- Internetverbindung kappen.
- LR aufrufen
- Seriennummer eingeben (Das entsprechende Fenster ist nicht gleich zu sehen, irgendwo muß man zuerst draufklicken)
- LR starten lassen
- LR schließen
- Internetverbindung wieder herstellen
- LR erneut aufrufen
Wenn jetzt wieder ein Fenster kommt mit der Aufforderung, sich mit seiner nicht vorhandenen Adobe-ID anzumelden,
dieses ignorieren oder das entsprechende Fenster mit dem Kreuz oben rechts schließen. - LR startet trotzdem weiter.
Das Fenster muß offen bleiben, man kann es aber anscheinend einfach so lassen, es wird dann im Hintergrund gehalten.

Also Leute, wenn ihr derartig belästigt und drangsaliert werdet - von wem auch immer: Kreativ sein, Haltung bewahren
und nicht sofort einknicken und Zwangsdauerkunde werden!
Ich überlege mir gerade, ob das, was diese Firma da treibt, nicht ein Fall für die Zentrale gegen unlauteren Wettbewerb
und die Verbraucherzentralen ist. - Und das ist es ganz bestimmt .

Grüße, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
Sie können die Werbung durch ein Premium-Abonnement und ein Update Benutzergruppe ausschalten. Zudem unterstützt jedes Abonnement die Community. Jetzt Abonnement buchen.


AnjaC

Administrator
Teammitglied
Christian, welches Betriebssystem?
Bei macOS (Catalina) ist das bekannt. Möglicherweise machen 64-Bit-Systeme aber auch unter Windows Probleme. Die Kaufversion wird ja nicht mehr weiterentwickelt und basiert daher noch auf 32bit.

Ältere Versionen von Photoshop und Lightroom werden "in keiner Weise" von Adobe bei einem Einsatz unter macOS 10.15 unterstützt. Nutzer sollten deshalb kein Upgrade auf Catalina durchführen, schreibt der Software-Hersteller. Manche älteren Versionen funktionieren zwar möglicherweise in macOS 10.15, wenn sie bereits auf dem Mac installiert sind – lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt aber nicht mehr neu installieren und aktivieren, so Adobe, da "Installer und Lizensierungskomponenten" nur in 32-Bit vorliegen.

Nutzer, die beispielsweise Lightroom 6 noch zum Einmalpreis erworben haben, müssen also auf macOS 10.14 (oder älter) verbleiben – oder aber auf Adobes Abo-Modell für Lightroom Classic/Desktop wechseln, wenn sie Lightroom unter Catalina langfristig einsetzen wollen.
Quelle:
 

AnjaC

Administrator
Teammitglied
Noch was: die Kaufversion LR 6.14 ist identisch mit der Abo-Version CC 2015.14 . Durch dein Hin-und Herprobieren mit Eingeben der Seriennummer mit und ohne Internet kann es sein, dass der alte Bug mit der Fehlanzeige zum tragen kommt. Deswegen die CC-Anzeige (CC2015 ist ja nun auch nicht wirklich aktuell.....). Da die Versionen identisch sind, hatte man 2015 bis zur Eingabe der Kaufseriennummer immer automatisch den kostenlosen Abo-Probemonat, was sich dann mit der Eingabe der Seriennummer natürlich erledigt. Die Anzeige CC 2015 blieb dann aber trotzdem.
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Christian, welches Betriebssystem?
Windows 7 SP1, 64 Bit.
In größerem Umfang bekannt scheint das (noch) nicht zu sein, eine Recherche danach brachte kein
Ergebnis.
Nur hier im Forum hat mal jemand etwas entsprechendes berichtet:
- was ich natürlich nicht glauben wollte.

Grüße, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

K73

NF Mitglied
Das gibt es nicht nur bei ADOBE. Ich habe eine Office Version von 2007, komplett gekauft mit allem was dazu gehört. Vor etwa zwei Monaten wollte ich diese auf einem neuen Rechner installieren. Das Ergebnis war eine Meldung: "Ihre Version wird auf Grund des Alters nicht mehr unterstützt". Office wurde gesperrt und ließ sich nicht mehr aktivieren. Vom Service am Telefon gab es die selbe Auskunft.
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
...Abo-Probemonat, was sich dann mit der Eingabe der Seriennummer natürlich erledigt. Die Anzeige CC 2015 blieb dann aber trotzdem.
Ja, nun aber die ständige Belästigung mit der Aufforderung, meine Adobe-ID einzugeben, die ich nicht besitze.

Ich halte das ganze übrigens nicht für einen Bug, sondern ein Marketing-Feature...

Grüße, Christian
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Das gibt es nicht nur bei ADOBE. Ich habe eine Office Version von 2007, komplett gekauft mit allem was dazu gehört. Vor etwa zwei Monaten wollte ich diese auf einem neuen Rechner installieren. Das Ergebnis war eine Meldung: "Ihre Version wird auf Grund des Alters nicht mehr unterstützt". Office wurde gesperrt und ließ sich nicht mehr aktivieren. Vom Service am Telefon gab es die selbe Auskunft.
Da kann man nur raten:
www.verbraucherzentrale-bayern.de/beratungsstellen/muenchen

und:
www.wettbewerbszentrale.de/de/home/

Grüße, Christian
 
  • Like
Reaktionen: K73

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Ja, ich habe vor einigen Tagen darüber berichtet und dass ich auch die Konsequenz gezogen habe, von der Kaufversion 6.14 auf die Abo-Version umzusteigen.

Dies auch aus der Überlegung heraus, dass die Version 6.14 nicht mehr weiterentwickelt wird und ich dort keine Objektivkorrektur für neue Objektive mehr bekomme.

Gruß
Hans
 

mfey

Sehr aktives Mitglied
Ja, nun aber die ständige Belästigung mit der Aufforderung, meine Adobe-ID einzugeben, die ich nicht besitze.

Ich halte das ganze übrigens nicht für einen Bug, sondern ein Marketing-Feature...

Grüße, Christian
Ich würde das eher als räuberische Erpressung bezeichnen.
Als Linuxanwender bin ich da fein raus: alles open source (kostenlos). Meine Z6 und natürlich auch die D500 werden sowohl von Darktable als auch Rawtherapee unterstützt, mit shotwell kann ich katalogisieren, mit Gimp statt Photoshop nachbearbeiten.
Mittlerweile gibt es die Programme auch für Windows.
Man muss sich halt einmalig einarbeiten, wobei man durch unzählige Tutorials per Internet unterstützt wird.
Unter Windoofs und Adobe muss man sich ja auch einarbeiten.........

Martin
 

dembi64

NF-F Premium Mitglied
letztes Wochenende habe ich meinen Rechner komplett neu aufgesetzt. Natürlich war auch LR 6.14 dabei welches ich mir bei Adobe vorher runtergeladen habe um die ganze Updaterei von einer ersten 6er Version nicht zu haben. Ich bin bei der Installation auch über die Adobe-ID gestolpert. Da ich jedoch eine solche habe, habe ich mir nichts weiter dabei gedacht (außer dass ich das Kennwort wie üblich nicht mehr wusste) und mich angemeldet. Die Registrierung einer Software über einen Account bei dem Hersteller ist inzwischen nicht unüblich. Ob dies bei einer früheren Installation mal anders war kann ich nicht sagen, daran erinnere ich mich nicht mehr. Ist schon länger her.

Wie auch immer, die Installation verlief völlig problemlos und auch die Version wird mit 6.14 und unbegrenzter Lizenz angezeigt. Ein Abo musste ich nicht abschließen und es wird auch keine CC-Version angezeigt. Solange meine Kameras unterstützt werden und das Betriebssystem unterstützt wird werde ich auch nicht umsteigen. Die D500 und D750 werden unterstützt und Quantensprünge in der Abo-Software sind bis jetzt ebenfalls ausgeblieben.
 

hjklemenz

NF-F Premium Mitglied
Ich würde das eher als räuberische Erpressung bezeichnen.
Grosse Worte. Es steht doch jedem frei, das Programm zu nutzen oder aber auf ein anderes zu wechseln.

Ich persönlich habe schon 2015 auf das Abo gewechselt und bereue es nicht. Es kostet mich eine halbe Flasche Wein pro Monat.
Schönes Wochenende, Hans Jörg

P.S. Diese Woche ist gerade Lightroom CC Classic Version 9 mit signifikanten Neuerungen erschienen. Eingeschlossen die Z50;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gianni33

NF-F Premium Mitglied
Was mich an meiner neuen Abo-Version von Lightroom besonders freut:
Hier wurde jetzt auch das Objektivprofil mit CA-Korrektur für das Ai-s Nikkor 28mm f/1:2.8 CRC aufgenommen.

Ergänzung: Ich hatte das vor einigen Wochen bei Adobe als Wunsch geäußert, und sie haben gleich darauf reagiert.
Danke, Adobe!

Gruß
Hans
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Wer sich in diesem Forum anmeldet, um dessen Leistungen nutzen zu können, muss sich registrieren und immer wieder anmelden, um hier etwas schreiben zu können.

Um eine ADOBE-ID zu erhalten, muss man sich in ähnlichem Umfang auf der Website von Adobe registrieren. Man hat dann die Möglichkeit, sich dort anzumelden und seine Software-Lizenzen zu verwalten. Z.B. kann man darüber ganz unkompliziert Lizenzen auf einen neuen Computer übertragen. Die Daten, die Adobe zur Registrierung verlangt, sind sachgerecht. Und natürlich unterliegt Adobe bei deren Verarbeitung der - hier ja sehr geschmähten - DSGVO.

Ich habe 3 Kaufversionen von LR 6.14, eine Kaufversion von CS 7.1 und eine Mietversion von LR/CS CC und kann alle auf der Website sehen und verwalten. Funktioniert perfekt und unproblematisch.

Ich kann wirklich nicht erkennen, was dagegen spricht, sich dort zu registrieren. Wer irgendetwas in dem Zusammenhang befürchtet, sollte konsequenterweise überhaupt keine Internetdienste nutzen. Also keine Foren, keine sozialen Medien, keine Internetshops, kein ebay, kein Netflix etc.

Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen.
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Es gibt Idi..ten, die lassen ein ganzes Mietshaus bei Google Streetview verpixeln, weil
sie den Wahngedanken pflegen, man könne sonst im Internet ihr Klingelschild ablesen
oder abends nachsehen, ob bei ihnen gerade Licht brennt.

Und es gibt eben Leute, die geben nicht gerne inflationär jedem ihre gesamten Daten,
zur dauerhaften Speicherung, damit diese nicht einfach weiterverkauft werden können
oder Mengen unerwünschter Mails produzieren, oder was auch immer.

- So, inzwischen habe ich doch versucht, mich bei Adobe anzumelden, Passwort zurückgetzt
(hatte ich je eines?) und ein neues gesetzt.
Ich habe die Version 6.0 im Sommer 2016 offenbar direkt bei Adobe gekauft (hatte ich vergessen
oder verdrängt).
Ich glaube, mich sehr dunkel daran erinnern zu können, daß ich nach dem Kauf eine Mail mit
einem Passwort zugeschickt bekommen habe. Weil ich aber daran kein Interesse hatte, habe ich
diese Mail nicht aufgehoben und das Passwort nie verwendet.

Gemäß dem, was ich dort unter "Meine Abos" angezeigt bekomme, beglückt mich Adobe mit etwas,
was sich "Kostenloses Creative Cloud-Abo" nennt.

Darauf hat man mich nie hingewiesen, ich habe es nicht verlangt, und ich will es nicht haben.
- Noch nicht einmal geschenkt.

Zur Erinnerung: Ich habe seit Sommer 2016 die Version 6.0, die ich im letzten Jahr auf die Version
6.14 aufgebohrt habe. Alles hat völlig normal funktioniert, ich mußte mich nie irgendwo anmelden
oder ähnlich.
Jetzt: Abo-Bombe.

Und im Moment startet LR auch mit dem oben beschriebenen Procedere nicht mehr. - Garnicht.

Grüße, Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Bla bla bla - Quatsch.

Wenn Du die Software, wie Du selbst zugibst, direkt bei ADOBE zum Download erworben hast, dann hast Du dort schon alle Daten eingegeben, die Du für die ADOBE-ID brauchst. Mehr wird nicht verlangt. Du hast Deine ADOBE-ID sogar schon. Sie besteht aus der Email-Adresse und dem Passwort. Mehr ist es nicht.

Mit „Abo-Bombe“ hat das nichts zu tun. ADOBE möchte nur sicher gehen, dass Du Deine Software legal erworben hast und sie auch nur lizenzgerecht einsetzt. Du darfst sie auf zwei Computern installieren, aber nur auf einem Computer gleichzeitig nutzen. Das Hin- und Herschalten zwischen zwei installierten Programmen erfolgt mit Hilfe der Adobe-ID (anmelden der gerade aktiven Installation nach deaktivierten der vorher aktiven Installation).

Wenn Du diese Lizenzbedingungen nicht akzeptieren willst, ist es kein Wunder, dass Deine Software nicht mehr funktioniert. Bist Du aber selber Schuld. Reine Dickköpfigkeit.
 

mfey

Sehr aktives Mitglied
OK, man kann also ohne Abo seine alte Version weiter nutzen, das hatte ich dann falsch verstanden,weshalb mir der Begriff Erpressung naheliegend schien.
Dann muß ich das relativieren.
Alles andere sind natürlich unnötige Glaubenskriege. Darf selbstverständlich jeder frei entscheiden, ob er mit open source bestens zurecht kommt oder ein kostenpflichtiges Abo braucht.
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
Mit „Abo-Bombe“ hat das nichts zu tun.
Kannst Du lesen?

Ich schrieb:

Ich habe seit letztem Jahr der immer wieder mal mit der Version 6.14 gearbeitet, wobei keine Auffälligkeiten aufgetreten sind.

Nun hatte ich Lightroom eine ganze Weile nicht mehr benutzt; mein letztes Backup der Katalogdatei ist vom 19.06.19. Erst
gestern abend wollte ich wieder einmal einige meiner Fotos ansehen - und kam nicht mehr dazu.

Beim Laden des Programms erscheint ein Fenster und fordert mich auf, mich "mit meiner Adobe-ID" anzumelden.

Aber irgendetwas muß im Hintergrund passiert sein, denn im Programmfenster oben links steht jetzt nicht mehr groß,
"Lightroom", sondern ganz klein "Lightroom CC 2015" und in mittelgroßer Schrift "Erste Schritte mit Lightroom Mobile".

Gemäß dem, was ich dort unter "Meine Abos" angezeigt bekomme, beglückt mich Adobe mit etwas,
was sich "Kostenloses Creative Cloud-Abo" nennt.

Darauf hat man mich nie hingewiesen, ich habe es nicht verlangt, und ich will es nicht haben.
- Noch nicht einmal geschenkt.

Zur Erinnerung: Ich habe seit Sommer 2016 die Version 6.0, die ich im letzten Jahr auf die Version
6.14 aufgebohrt habe. Alles hat völlig normal funktioniert, ich mußte mich nie irgendwo anmelden
oder ähnlich.
Jetzt: Abo-Bombe.
Grüße, Christian
 

cjbffm

Sehr aktives Mitglied
OK, man kann also ohne Abo seine alte Version weiter nutzen,...
Nein, kann man anscheinend nicht. Man bekommt ein sogenanntes kostenloses Abo aufgedrückt,
welches man nie haben wollte.

Grüße, Christian
 

Christian B.

NF-F Premium Mitglied
Vielleicht versuchst Du mal, dreimal tief Luft zu holen und aus dem Theaterdonnermodus in eine nüchterne Betrachtungsweise zu gelangen. Wenn Du dann, statt Beleidigungen auszusprechen, nochmal meinen letzten Beitrag liest, und zwar nicht mit dem Ziel, Dich aufzuregen, sondern die dort gegebene Hilfestellung zu verstehen, dann kannst Du Dein Problem unproblematisch lösen. Auch die Mitsrbeiter von Adobe leisten immer nette und kompetente Hilfestellung. Jedenfalls wenn man nett fragt.

Wenn Du lieber weiter rumosern möchtest, kannst Du das natürlich auch tun, und dann geht Dein Lightroom eben nicht mehr.
 
Oben