DxO PhotoLab 2: umfassend und kompromisslos

image_pdfimage_print

DxO Photolab 2, die neue Bildbearbeitung mit U-Point Technologie

DxO, eines der innovativsten Unternehmen im Bereich der
Bildbearbeitung für jedermann, kündigt die sofortige Verfügbarkeit von DxO PhotoLab 2 an.

Es ist das Update der Software zur RAW-Bildbearbeitung auf PC und Mac, das 2018 mit dem TIPA-Award
als beste Bildbearbeitungssoftware ausgezeichnet wurde. DxO PhotoLab 2 stellt DxO ClearView Plus
vor, eine neue Version der innovativen Funktion zur Entfernung von atmosphärischem Dunst und
zur Verbesserung des lokalen Kontrasts, sowie die DxO Fotothek, eine völlig neue Bild- und
Bilddatenverwaltung, die Suche, Auswahl, Sortierung und Anzeige von Bildern ermöglicht. DxO
PhotoLab 2 arbeitet nun auch mit DCP-Farbprofilen und stellt somit konsistente Farbwiedergabe in
verschiedenen Softwareprogrammen sicher.

U-Point: Die leistungsstärkste Technologie für lokale Korrekturen

DxO PhotoLab ist eine umfassende Lösung zur Bearbeitung von RAW- und JPEG-Dateien, die auf
leistungsstarken optischen Korrekturmodulen, entwickelt anhand von mathematischen Modellen im
Labor, sowie auf exklusiven, automatischen Funktionen wie der Technologie zur Rauschminderung
DxO PRIME oder der intelligenten Belichtungskorrektur DxO Smart Lighting basiert.

Damit Fotografen lokale Korrekturen in ihren Bildern vornehmen können, hat DxO die U-Point-
Technologie von Nik Software erworben und in DxO PhotoLab integriert. Diese Technologie, die von

Millionen Fotografen geschätzt wird, ermöglicht mit nur wenigen Klicks komplexe Auswahlen und
die Anwendung lokaler Korrekturen mithilfe von Kontrollpunkten, einem einzigartigen
Schiebereglersystem und zahlreichen Korrekturwerkzeugen. DxO PhotoLab ist die einzige Software,
die die U-Point-Technologie vollständig in einen nicht-destruktiven RAW-Workflow integriert hat.
Mit Version 2 verfolgt DxO PhotoLab seine Entwicklung zu einer noch umfassenderen
Bildbearbeitungslösung weiter.

DxO ClearView Plus: für noch aussagekräftigere Bilder

Die exklusive Funktion DxO ClearView von DxO PhotoLab ist ein hilfreiches Werkzeug, dass das
Phänomen des atmosphärischen Dunstes unterdrückt und den lokalen Kontrast von Bildern
verstärkt. Die verbesserte Funktionalität von DxO ClearView Plus in DxO PhotoLab 2 ermöglicht den
gezielteren Einsatz der Schieberegler, ohne dass Halo-Effekte in besonders kontrastreichen
Bildbereichen auftreten.
Mit nur einem Klick verschwindet der atmosphärische Dunst, die Objekte und ihre Konturen sowie
Details und Übergänge werden natürlicher. In Kombination mit der exklusiven Technologie zur
Rauschminderung PRIME wird der Dynamikumfang eines Bildes bestmöglich ausgereizt und
gleichzeitig bleibt das Bildrauschen unter Kontrolle. Zudem lässt sich DxO ClearView Plus auf das
gesamte Bild oder wahlweise durch den Einsatz lokaler Korrekturwerkzeuge auch nur auf
bestimmte Bildbereiche anwenden und bietet so mehr Flexibilität.

Die DxO Fotothek, ein umfassender Workflow zur Bilderstellung

Die DxO Fotothek wartet mit neuen Funktionen für Suche, Auswahl, Sortierung und Anzeige von
Bildern auf. Ein dynamisches Werkzeug für die Texteingabe ermöglicht dem Anwender eine
einfache Suche. DxO PhotoLab 2 zeigt von Anfang an bei der Texteingabe relevante Wörter an und
schlägt passende Suchergebnisse auf der Basis vorhandener Dateinamen vor.
Die Dateisuche kann anhand zahlreicher Kriterien erfolgen: Aufnahmeparameter (Blende,
Belichtungszeit, ISO), Dateiname und Suffix, Aufnahmedatum und Anzahl im Rahmen der
Bildbewertung vergebener Sterne. Die Suchergebnisse werden in einem neuen Raster von
beweglichen und anpassbaren Miniaturansichten angezeigt.
„Über all seine Automatismen und Korrekturwerkzeuge hinweg haben wir DxO PhotoLab 2 so

entwickelt, den Fotografen einen künstlerischen Freiraum zu erschaffen, ohne dabei einen
Kompromiss bei der Bildqualität eingehen zu müssen“, erklärt Jean-Marc Alexia, VP Marketing und
Produktstrategie bei DxO Labs. „Durch die Integration der DxO Fotothek wird DxO PhotoLab 2
weiter perfektioniert und ermöglicht ab sofort das Management eines umfassenden
Bildproduktionsworkflows, von der Verwaltung bis hin zum Export. Das neue Werkzeug wird bis
zum Jahresende mit weiteren Suchfunktionen ausgestattet, darunter Stichwortsuche und weiteren
Suchkriterien.“

Verarbeitung von DCP-Farbprofilen: zusätzliche Möglichkeiten für das Farbmanagement
von RAW-Bildern

Damit eine kompatible und möglichst treue Farbwiedergabe mit Bildbearbeitungsprogrammen von
Drittanbietern wie Adobe Lightroom, Adobe Camera RAW sowie Farbkalibrierungslösungen für
Kameras, wie z.B. X-Rite ColorChecker Passport Photo oder DNG Profile Editor, möglich ist,
verarbeitet DxO PhotoLab 2 ab sofort DCP-Farbprofile.


Link zum Video

Preis und Verfügbarkeit

Die Editionen ESSENTIAL und ELITE von DxO PhotoLab 2 (PC und Mac) sind bis zum 18. November
2018 als Download auf der DxO-Webseite (shop.dxo.com) zum Einführungspreis verfügbar:
DxO PhotoLab 2 ESSENTIAL Edition: 99,99 € statt 129 € (UVP, inkl. MwSt.)
DxO PhotoLab 2 ELITE Edition: 149,99 € statt 199 € (UVP, inkl. MwSt.)
Eine Lizenz für DxO PhotoLab 2 erfordert kein Abonnement und erlaubt die Installation der
Software auf zwei Rechnern (DxO PhotoLab 2 ESSENTIAL Edition) oder drei Rechnern (DxO
PhotoLab 2 ELITE Edition). Fotografen, die eine Version von DxO OpticsPro oder DxO PhotoLab 1
besitzen, können ein Upgrade auf DxO PhotoLab 2 über ihr Kundenkonto
unter www.dxo.com erwerben. Eine vollständige, 30-tägige Testversion von DxO PhotoLab 2 steht
auf der DxO-Webseite unter http://www.dxo.com/de/dxo-photolab/download/zur Verfügung.

Systemanforderungen

Microsoft Windows
• Intel Core® 2 Duo, AMD AthlonTM 64 X2 or higher (Intel Core® i5 or higher recommended)
• 4 GB of RAM (8 GB recommended)
• 2 GB of available hard-drive space
• Microsoft® Windows® 7 (64-bit) with Service Pack 1, Microsoft® Windows® 8.1 (64-bit),
or Microsoft® Windows® 10 version 1607 or higher (64-bit, and still supported by
Microsoft®), DirectX 9.0c-capable system OpenCl 1.2-capable graphic card with 1GB of
video memory to handle OpenCL acceleration
Apple Mac OS X
• Intel CoreTM i5 or higher
• 4 GB of RAM (6 GB recommended)
• 2 GB of available hard-drive space
• OS X 10.12 (Sierra), 10.13 (High Sierra), 10.14 (Mojave)
• Graphics card with 512 MB of video memory to handle GPU acceleration

Über DxO
DxO Labs entwickelt seit über 15 Jahren einige der weltweit fortschrittlichsten
Bildverarbeitungstechnologien, die es bereits über 400 Millionen Geräten ermöglicht haben, Bilder mit
höchstmöglicher Qualität aufzunehmen. DxO Labs entwickelt Bildverarbeitungsprogramme für Mac

und PC, die regelmäßig ausgezeichnet werden: DxO PhotoLab, eine Software zur RAW-
Konvertierung mit integrierter U-Point-Technologie, DxO FilmPack, eine Software zur originalgetreuen

Nachahmung der bekanntesten Analogfilme, und DxO ViewPoint, die Software zur Korrektur von
Perspektive und optischen Fehlern, die Maßstäbe setzt. 2017 hat DxO sein Portfolio um die Nik
Collection erweitert, eine Suite von sieben kreativen Plug-ins für Adobe Photoshop, Photoshop
Elements und Lightroom Classic.

DxO, U-Point und Nik sind Markennamen von DxO Labs. Andere Warenzeichen und Handelsnamen können in diesem
Dokument verwendet werden, um entweder auf die Eigentümer der Marken und Namen oder auf deren Produkte Bezug zu
nehmen. DxO Labs verzichtet darauf, jeglichen Anspruch auf Marken und/oder Bezeichnungen Dritter geltend zu machen.