Leica SF 60 Blitzgerät und SF C1 Fernsteuerung

Kompakt, flexibel und entfesselt

image_pdfimage_print

Als Ergänzung für das Leica S, SL und M System stellt die Leica Camera AG das neue Blitzgerät SF 60 sowie die Fernsteuerung SF C1 vor. Eine Verwendung mit der Leica Q sowie der Leica CL ist ebenfalls möglich. Während das Blitzgerät eine umfassend ausgestattete Blitzoption in kompaktem Gewand darstellt, entfesselt die Fernsteuerung die Fotografie mit dem SF 60 und erweitert sie um zahllose kreative Möglichkeiten.

Der Blitz

Leica SF 60 Blitzgerät und SF C1 Fernsteuerung

Mit seinem geringen Gewicht von lediglich 300 g sowie niedriger Bauhöhe von 98 mm bietet der Leica SF 60 zahlreiche professionelle Funktionen. Neben TTL, HSS bis 1/8000s, einem schwenk- und kippbaren Blitzkopf, einem zoombaren Reflektor, einer integrierten Streuscheibe und Reflektorkarte sowie Master-/Slave-Funktion kann er mit einer beeindruckenden Leitzahl von 60 (bei ISO 100) aufwarten.

Der Leica SF 60 ist somit eine ebenso vielseitige wie leistungsstarke, dabei aber äußerst mobile Lösung für alle Fotografen, die auf eine qualitativ hochwertige Lichtsetzung in jeder Situation Wert legen.

Auch für spontane Videoaufnahmen bei geringem Umgebungslicht ist der SF 60 bestens gerüstet: Mit dem in neun Stufen regelbaren LED-Dauerlicht werden Motive gekonnt in Szene gesetzt. Alle Einstellungen lassen über zwei Einstellräder und das farbige LC-Display direkt am Blitzgerät vornehmen.

Die Stromversorgung des Leica SF 60 übernehmen vier AA-Zellen. Für längere Fotosessions kann ein Power Pack als externe Stromquelle angeschlossen werden. Neben einer höheren Kapazität ermöglicht dies auch eine kürzere Blitzabfolge und es können bis zu zwei SF 60 Blitzgeräte gleichzeitig mit Strom versorgt werden.

Wenn gewünscht, können auch andere Geräte mit USB-Schnittstelle, wie zum Beispiel Smartphones oder Tablets, zum Aufladen an das Power Pack angeschlossen werden.

Die Fernsteuerung

Leica SF 60 Blitzgerät und SF C1 Fernsteuerung

Mit der Fernsteuerung Leica SF C1 eröffnen sich eine Vielzahl kreativer Möglichkeiten. Sie wird auf dem Blitzschuh der Kamera verwendet und ermöglicht die Fernsteuerung von SF 60 Blitzgeräten über eine 2,4-GHz-Band Funkfrequenz.

Die Blitze können in bis zu sieben Kanälen mit jeweils drei Gruppen organisiert werden und dabei entweder gemeinsam oder getrennt, mit unterschiedlichen oder gleichen Einstellungen angesteuert werden. Alle Funktionen der Blitze stehen Fotografen dabei voll umfänglich zur Verfügung, genauso als wären sie direkt auf dem Blitzschuh montiert.

Wie auch bei dem Leica SF 60 Blitzgerät lassen sich alle Einstellungen einfach am klar strukturierten Farbdisplay der Leica SF C1 Fernsteuerung ablesen und bei Bedarf anpassen.

Mit rund 3.000 Auslösungen bei Verwendung von zwei AAA-Akkus ist die Leica SF C1 Fernsteuerung nicht nur ausdauernd. Wegen ihres Micro-SD-Karten-Slots ist sie auch zukunftssicher – mit ihm lässt sich die Firmware bei Bedarf aktualisieren.

Preis und Verfügbarkeit

Das Leica SF 60 Blitzgerät ist zu einem Preis von 520 Euro (UVP) und die Leica SF C1 Fernsteuerung für 290 Euro (UVP) ab sofort erhältlich.

Mehr Informationen zu Blitz und Fernsteuerung gibt es hier direkt bei Leica.

via: Pressemitteilung Leica Camera AG.

Bilder: © Leica Camera AG

Über Anja Hoenen 1342 Artikel
Anja betreut das Netzwerk Fotografie redaktionell und als Leiterin der Marketing- und Presseabteilung.